Anzeige

Anzeige

Restauration/Umbau Hobby 730

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Restauration/Umbau Hobby 730

      Hallo,

      wie ja schon im Kennenlernbereich angekündigt haben wir uns einen Hobby 730 Bj. 86 zugelegt um ihn Innen etwas aufzuhübschen.

      Beim Kauf ist mir der Bereich um die Rangiergriffe aufgefallen, diesen werde ich wohl erneuern müssen. Macht mir aber auch nix aus, ich will ja eh den ganzen Schlafbereich neu aufbauen.
      Die Möbel hab ich schon mal raus:
      Innenraum.jpg

      Ok, das Fenster werde ich ausbauen und durch Blech ersetzen, was mir eh lieber ist und das Holz der Frontpartie bei der Gelegenheit erneuern.

      Dummerweise ist mir bei diesen Arbeiten etwas aufgefallen was so nicht geplant war, aber so wird das nun mal sein mit diesen alten Dingern.

      Sobald ich die Bilder habe werde ich weiter berichten falls gewünscht.
      Wenn das hier der 1000ste Restaurationsbeitrag ist und viele schon genervt sind kann ich das auch verstehen und stell das ein.

      Und noch was: Ich habe Spaß an sowas und würde mir niemals einen neuen Wohnwagen kaufen weil ich daran nichts ändern könnte um es auf unsere Bedürfnisse anzupassen. (Natürlich könnte man etwas ändern, aber an einem Wohnwagen ab 10000€ fang ich nicht an rumzubasteln. Dann lieber was günstiges was nicht so weh tut falls ich es versemmel)

      In diesem Sinne erst mal ein schönes Wochenende

      Gruß Erik
    • So, ich hatte mal wieder Zeit etwas zu arbeiten... die Seitenteile, gerade im oberen Bereich, waren nicht mehr zu retten, dementsprechend sah es dann auch im unteren Bereich aus. Vom oberen hab ich leider kein Bild, hier nur die untere Ecke: IMG_20190809_201713.jpg

      Die alten morschen Latten konnte ich noch als Muster verwenden, wenn nicht wurde halt improvisiert. Die Latten hab ich überlappend verbaut weil ich das hier bei jemandem gesehen hatte und durchaus Sinnig fand. Soweit möglich hab ich alles überlappen lassen und zusätzlich mit Holzdübeln versehen: IMG_20190903_141542.jpgIMG_20190906_093253.jpg

      Somit wären die beiden Außenwände auch schon wieder fertig. Den hinteren Teil vom Boden hab ich auch neu aufgebaut: IMG_20190906_102904.jpg
      Auf dem Bild liegen noch Steinplatten zur Verklebung drauf.
      Insgesamt hab ich 490mm Unterboden erneuert und 400mm Styropor und Lauffläche sowie eine Mittelstrebe und die Endstrebe.

      Soweit fürs erste, jetzt muss erst mal mein Auto über den TÜV, Stoßdämpfer hinten defekt, und dann geht es weiter mit der Vorderwand.

      Gruß Erik
    • Das sieht doch super aus bisher, ich vermute das mir das nächstes Frühjahr auch blüht. Du bleibst also unter Beobachtung.


      Grüße
      Gruß Andreas

      2017: Freizeitcenter Oberrhein
      2018: Piani di Clodia (IT Gardasee),2Tage Tripsdrill, Freizeitcenter Oberrhein,Garden Paradiso (ITJesolo)
      2019: Piani di Clodia (IT Gardasee), Ca Pasquali (IT Jesolo)
      :0-0:
    • Nachdem das Auto jetzt über den TÜV ist konnte ich mal wieder etwas weiter Arbeiten.
      Im Moment komme ich nicht zu viel, will aber eigentlich jetzt bald mal alles neu eingedichtet haben, inkl. der Kederleisten. Dazu muss ich allerdings erst noch die jeweils hinteren hälften der Leisten entfernen. Das sind immerhin jeweils noch fast 6m. Ich hoffe also auf besseres Wetter um die Plane für diese Arbeiten runternehmen zu können, weil wenn dann will ich alles in einem Schritt machen falls möglich: Alte Leiste runter, altes Dichtungsmaterial entfernen, dann wollte ich eine dünne Schicht Skiaflex über den kleinen Spalt ziehen (ich hab die Hoffnung das das auch noch etwas dichtet wenn das Butyldichtband darüber doch mal nicht mehr so ganz dicht ist), danach die Kante lackieren (damit der Lack auch unter der Leiste neu ist) und am Ende die Kederleiste mit neuem Dichtungsband montieren.
      Die letzten Tage hab ich den neu lackierten Gaskasten und die neu lackierten Bleche seitlich über ihm eingesetzt und verklebt. Auf dem Bild hab ich dann die neue Platte die das Frontfenster ersetzt verklebt: IMG_20190921_113203klein.jpg
      Die Zierstreifen darüber und der Hobby Aufkleber sind mittlerweile auch Geschichte. Habe einen Aufkleberradierer für auf die Bohrmaschine benutzt, die Dinger sind einfach genial wenn man Aufkleber Rückstandfrei und schnell los werden will: Unbenannt.JPG

      Die Innere Konstruktion aus Holz, an die die Bleche geklebt wurden hab ich noch garnicht vorgestellt fällt mir gerade auf: IMG_20190914_153602.jpg

      Da wir an der Stelle ja nun kein Fenster mehr habe hätte meine Frau gerne ein kleines Bullauge. Deswegen auch der kleine Rahmen in der Mitte. Mal schauen ob sie das noch bekommt, oder ich mich durchsetze. :)


      Die nächsten Tage widme ich dem Gaskasten und dessen Boden. Weil die noch braune Schürze unter dem Deckel auch unter der Kederleiste verschraubt wird muss ich das noch machen bevor ich die Kederleiste machen kann. Ich werde also einen neuen Boden bauen, die Platte vom Vorbesitzer war 3cm dick!, um die Schürze daran befestigen zu können. Natürlich lackier ich die bei der Gelegenheit auch noch neu.

      Dazu hätte ich eine Frage:

      Müssen Löcher in den Boden? Es waren nämlich keine in der alten Platte und die Gasprüfung und TÜV wurde bestanden.

      In diesem Sinne, ein schönes Wochenende

      Erik
    • Sieht gut aus die neue Konstruktion.

      So ein Bullauge im Bug würd ich mir gut überlegen. Würde den Bug lieber geschlossen lassen und dafür an Stelle der alten eine schöne neue Dachhaube verbauen.
      Ich habe beim Bett (bei mir hinten) auch nur die seitlichen Fenster und eine Dachhaube, reicht vollkommen im Schlafbereich
      Gruß aus Ostwestfalen

      CaRsTeN
    • mir reicht das auch, zumal es ja ein Schlafbereich ist und ich es da lieber dunkel habe.

      Aber meine Frau...

      -sieht hübsch aus
      -der Raum und somit der gesamte Wohnwagen wirkt dadurch heller

      Da komm ich nur schwer an, aber ich bleib dran.

      Dachhaube hatte ich mir auch schon überlegt, original ist ja eine Zwangslüftung überm Bett, aber da kommt doch auch wieder Licht rein, oder?
    • Sieht hübsch aus ..... gut das Geschmäcker verschieden sind..... :D

      Ich finde ein Bullauge hat nichts mit Wohnwagen zu tun da hättet ihr lieber ein Boot gekauft :_whistling: ;)

      Zur Dachhaube, die haben genau wie die Fenster ein Verdunkelungsrollo. Da kommt nicht mehr oder weniger Licht durch wie an den Fenstern. Die sind ja auch nicht komplett Lichtdicht.

      Wichtig wäre nur einen Holzrahmen um die Dachhaube zu verbauen.
      Gruß aus Ostwestfalen

      CaRsTeN
    • Neu

      Wegen der Löcher im Gaskastenboden: Es gibt tatsächlich Vorschriften bzgl der Größe. G**gle mal danach. Waren glaube ich 15 cm2 oder so. Habe ich bei meinem neuen Boden so gelöst, dass ich zwei rechteckige Löcher reingesägt und Lochblech drüber geschraubt habe. Dadurch ist die Siebdruckplatte auch leichter geworden.