Anzeige

Anzeige

VW Touran 1.6 TDI AHK nachrüsten?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • VW Touran 1.6 TDI AHK nachrüsten?

      Hallo!

      Wir sind eine junge 4-köpfige Familie und überlegen, ob es sinnvoll ist sich einen Wohnwagen (bis 1.500 kG) anzuschaffen. Dafür sollte man natürlich eine Anhängerkupplung am Auto haben. Unser VW Touran 1,6 TDI Baujahr 2014 (ca. 115.000 km auf der Uhr) hat leider keine, also war mein erster Gedanke die Nachrüstung (Kosten: ab ca. 700 €).

      Das tagelange Lesen hier im Forum hat mich aber skeptisch gemacht. Ist der Touran mit der 1,6 TDI BMT Motorisierung mit 105 PS überhaupt das richige Auto? Laut vielen Stimmen hier lautet die zusammengefasste Antwort: "Der Touran (1,6TDI) ist okay als Zugfahrzeug. Er erfüllte seinen Zweck, reißt aber keine Bäume aus und macht nicht besonders viel Spaß. Für die "Kasseler Berge" oder Gebirge wie Alpen ist z.Bsp. die 2,0 TDI-Maschine sinnvoller....usw..." Nun, die Ziele werden sich in den ersten Jahren warscheinlich auf die Küsten (NL, D, DK) reduzieren. Evtl. mal Allgäu oder ähnlich. Auf jeden Fall noch nicht Italien oder Spanien, dafür ist die Strecke zu weit bzw. die Kinder zu klein (Wir wohnen in der Nähe von Osnabrück).

      Die eigentliche Frage, die sich mir stellt: Lohnt es sich eine AHK nachzurüsten oder sollten wir umsteigen auf ein anderes, ggf. jüngeres Auto (Touran, Grand C-Max, Zafira o.ä.) mit einer AHK und einer kräftigeren Motorisierung, da komm ich natürlich mit 700 € nicht hin.

      Habt Ihr Meinungen, Ideen?
    • Die Frage musst du dir selber beantworten.
      Wenn du den Touran noch eine weile fährst kannst du das machen (ich würde es tun).
      Ich würde mir allerdings auch nochmal ein paar Preise von freien Werkstätten holen.

      UND ganz wichtig, Dauer und Zündungsplus mit einbauen lassen, das kostet da eh alles offen ist kaum mehr, nachher ärgert man sich aber um so doller wenn man es nicht hat.
    • Moin,
      haben den 1,6 TDI im Caddy Maxi mit DSG gehabt. Mit 1400kg Wohnwagen hinten dran alles gut.
      Wir sind alle Berge hoch und auch wieder runter gekommen. Sicherlich geht es besser wenn man mehr Leistung hat, nur wie oft fährt man mit WW im Jahr und wie viel ohne?
      Wenn man nicht 2 linke Hände hat, sollte der Einbau in 2h erledigt sein. Die aufnahmen für die AHK sind am Auto schon vorhanden. Bei Selbstbau AHK nicht beim E-Satz sparen.
    • Hallo, habe unseren Touran mit 150 Diesel-PS im Sauerland bewegt, A45 + 4 + Serpentienen in der Pampa. Auch mit 150PS muss man im Getriebe rühren wenn man(n) die Steigungen mit 100 Km/h hoch will. :D Der WoWa lag bei 1600 kg (real 1500 kg). Der Touran war voll.

      Du kannst jetzt viel Geld ausgeben um nach Bewnelux oder Dänemark zu kommen oder wenig. Deine Entscheidung. Meine wäre klar. Bevor ich den Touran bei über 100.000 km mit entsprechendem Wertverlust verkaufe und neues frisches Geld drauflege, würde ich die 700 € ausgeben und die Berge auf der Strecke nach Renesse mit 80 km/h hochfahren.

      Was fahrt Ihr den sonst? Einsatz als Pampersbomber? Kindergartentaxi? Stehen Reparaturen an die für eine Neuanschaffung sprechen? Wenn letzteres nein, nachrüsten. Außerdem kann man als junge Familie auch eine Gepäckbox auf einer Anhängerkupplung transportieren oder die Fahrräder der leiben Kleinen. Wohnwagen dranhängen und testen.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Hallo!

      Erstmal danke für die vielen Antworten. Der Touran ist tatsächlich sonst eher weniger unterwegs. Meist nur Fahrten innerhalb der City, also Einkäufe usw. Ab Januar fährt meine Frau dann wieder täglich zur Arbeit (18km Landstraße)... "Pampersbomber" trifft's wohl... . Und eigentlich soll der auch noch ein paar Jahre fahren. Ich tendiere ja zur Nachrüstung, aber wenn man so tagelang in einem Forum ließt, ist man irgendwie verunsichert. Zumindest ist es in meinem Fall bezüglich der kleinen Maschine so. Zudem lösen die Ergebnisse bei zugwageninfo.de auch keine Jubelstürme aus.

      Nochmal: Danke für die Antworten!!!
    • Jack Malloy schrieb:

      aber wenn man so tagelang in einem Forum ließt, ist man irgendwie verunsichert.
      Nein, man braucht keinen SUV, Pickup oder Bus mit Allrad und 300PS um eine Alpenüberquerung zu schaffen. (die holst wieder ein wenn sie in der Tankstelle stecken bleiben :D )
      Denn seit Hannibal mit den Elefanten über die Alpen ging haben sich die Strassenverhältnisse ein klein wenig verbessert und die Steigungen der AB sind locker zu schaffen

      Mein voriger Zugwagen hatte auch nur 107PS, und man kam damit überall hin. Braucht man mal den 3. Gang und dauert 2 Minuten länger, na und?
    • genau das ist der Punkt, klar komme ich mit 800PS auch mit 45% Steigung mit 150kmh und Wohnwagen hoch, aber ist es denn schlimm wenn auch 100kmh am Ende vom Berg dann 80 Kmh geworden sind?

      Nö!


      Aber wie du schon richtig festgestellt hast, wird man nach einer Weile so verunsichert das man am liebsten einen V8 mit 8,5 Liter kaufen möchte nur damit man bloss mit 100kmh sicher durch Holland reisen kann, es könnte ja mal eine Brücke kommen oder ein Kiesel auf der Straße liegen ;)
      Der Touran ist ein tolles Auto, praktisch, geht viel rein und fährt sich gut, behalte Ihn und nimm das Geld in die Hand und rüste nach.
    • Hej,
      natürlich zieht der einen 1500er Wowa problemlos. Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

      Achte nur auf folgendes:

      Viele Wohnwagen haben eine Antischlingerkupplung Alko AKS 3004 o.ä.

      Wir haben gerade den Schlamassel mit der abnehmbaren Westfalia AHK gehabt, baugleich mit VAG. Gerade 63mm Abstand zwischen Kugelkopfmitte und Stoßstange. Weil Toleranzen möglich +/- 8. Vorgeschrieben sind mindst 65mm Westfalia mäßig. Aber für den Hersteller alles im Rahmen.

      Aber!!!!!!

      Für die AKS sind aber mindst 75mm vorgeschrieben.

      Wir haben die Kröte verspeisen müssen. 350 € für den Austausch von abnehmbar in fest. Die vorhandene unbenutzt wurde verschrottet.

      Nun haben wir die originale feste Kupplung bei VW verbauen lassen,auch von Westfalia, aber die hat einen gesunden Abstand von fast 85mm.

      Bitte darauf achten oder garantieren lassen!

      Zudem benötigt ihr für eine Dauerplus Leitung - in der AHK Steckdose Punkt 9 gegen 13 und eine Zündplus Leitung für den Kühlschrank etc Punkt 10 gegen 11.

      Masseleitungen 13 und 11 dürfen dabei nicht gebrückt werden

      9 (+) ist dabei Dauerplus
      10 (+) ist die Zündungs- oder Ladeplus. Wenn Zündung aus, dann Unterbrechung.

      Auch verbriefen lassen.

      Die elektrotechnische Anlage ist fast wichtiger als das Zuggewicht, aber bei vielen Autowerkstätten unglaublich undurchschaubar.

      Bitte achtet darauf.

      Und bitte direkt bei VAG , da kann man sich vorher ein Angebot von Auto+ etc einholen und besteht bei VAG darauf, für den Preis, da original Nachrüstung , auch die Anhängerstabilisierung frei zu schalten.

      Noch ein wichtiger Hinweis. Es gibt Schaumstoffpolster bei VAG für einen kleinen Preis, diese sorgen dafür, dass bei der Entfernung der original vorhandenen Aufpralleinheit, die wird ausgebaut und weg geworfen, aber dann eigentlich wieder zwischen dem neuen Anhängerbock zur Stoßstange nach oben hin wieder alles stabil ist und deshalb verbaut werden muss. Ansonsten wabbelt die Stoßstange.

      Es sind meine direkten Erfahrungen. Macht daraus das Beste!

      Gruß
      Michael
    • Ui Michael, besten Dank für die Tipps und für deinen Erfahrungsbericht. Ich hatte eigentlich gedacht, mit Westfalia kann ich nichts falsch machen. Betraf die Abstand-Problematik auch einen Touran?

      Ich wollte schon gerne eine abnehmare AHK... Weiß vielleicht jemand, wie das mit dem Abstand bei anderen Marken wie Brink oder Oris ist? Habe leider nichts dazu gefunden.
    • mft hat mit seinen Tips recht.

      Wenn es nach vielen im Forum geht, benötigt man(n) einen 6-Zylinder mit Wandlerautomatik, Allrad und 250 PS um einen WoWa sinnvoll zu bewegen.

      Zugwageninfo ist suboptimal. Da passt so gut wie kein Gespann, auch wenn die Praxis jahrelang was anders gezeigt hat. Habe ich für unseren WoWa mit drei Zugfahrzeugen durch. Ist eine Frage der richtigen Beladung und angepasster Geschwindigkeit, dass kann einem kein Programm abnehmen

      Es ist manchmal sicher ein wenig entspannter und komfortabler, aber auch mit 80 km/h und manchmal im 3. oder 4. Gang kommt man an. Urlaub nicht Flucht. Und für die paar Urlaubsfahrten teuer aufrüsten? Ihr seit sicher mehr ohne, als mit WoWa unterwegs.
      Auch unser Touran muss wegen der Getriebeübersetzung in den oberen Gängen mehr geschaltet werden als unser Galaxy, 150 zu 140 PS. Na gut, dann schalt ich halt.

      Mit Kindern kann man das Geld sicher anders oder besser anlegen oder für Urlaube oder für einen WoWa...

      Wenn dann irgendwann doch mal eine Neuer ansteht, werden die Karten neu gemischt.

      PS, wir haben am Touran aktuell eine Oris nachgerüstet, keine Abstandprobleme mit der Antischlingerkupplung, besser in der Handhabung als unsere Thule (jetzt Bring) am Galaxy. Dauerstrom für ATC oder die Toilette unterwegs ist Gold wert.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Hallo aus Norderstedt,

      ich habe auch einen Touran allerdings mit 170PS und DSG.
      Ich habe bei mir eine abnehmbare AHK von Westfalia selber nachgerüstet.
      Mein Wohnwagen hat auch eine Antischlingerkupplung mit den Abstand habe ich überhaupt keine Probleme bei mir passt das alles.

      Gruß TIm
    • Jack Malloy schrieb:

      Ui Michael, besten Dank für die Tipps und für deinen Erfahrungsbericht. Ich hatte eigentlich gedacht, mit Westfalia kann ich nichts falsch machen. Betraf die Abstand-Problematik auch einen Touran?

      Ich wollte schon gerne eine abnehmare AHK... Weiß vielleicht jemand, wie das mit dem Abstand bei anderen Marken wie Brink oder Oris ist? Habe leider nichts dazu gefunden.
      Ne, das war bei meinem T6. Wie gesagt, es lag bei meinem an den zulässigen Toleranzen, da der T6 bis 2800kg ziehen darf bei 100 kg Stützlast, deshalb ist wohl bei der abnehmbaren von Westf. aus Stabilitätsgründen nicht so ein langer Haken dran. Da hatten auch schon andere Probleme damit, siehe Tx Forum. Aber das hatte ich erst gelesen, als es zu spät war. Bei vielen anderen Westfalia-Typen ist der Abstand wesentlich größer.


      Tim, was hast Du für eine Antischlingerkupplung? Bei der z.B. Winterhoff benötigt man keine 75mm Abstand, bei der Alko 2004 sind es auch nur 68mm, nur bei der Alko 3004 sind es 75.

      Ich würde da einfach nur dran denken, wenn man eine anbauen lässt.

      Gruß
      Michael
    • Ja, da ist mehr Toleranz.


      Allerdings möchte ich persönlich und immer wieder eine AHK haben, die egal für welchen Anhänger plus Antischlingerkupplung passt.

      Wie gesagt, 》75mm zwischen Mitte Kugelkopf und Stoßstange.

      Und einmal ganz abgesehen davon für einen AHK Fahrradträger betrachtet. Da zählt auch jeder mm , damit der Lenker nicht an der Heckklappe kratzt.

      Gruß
      Michael
    • Ich habe auch den touran 1t3 mit 1.6 tdi mit 105ps, gechipt auf 131ps. Der Abstand an der original von werk verbauten ahk ist bei uns völlig ausreichend für die aks 3004. Und bisher bin ich überall angekommen. Rennen gewinnt man zwar nicht aber die gewinnt man auch nicht ohne den wohni hinten dran. Ich bin super zufrieden mit dem touran.
      Touran 1T3 + C`Go495QSK