Anzeige

Anzeige

Heki 2 Scharnier Reparatur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Heki 2 Scharnier Reparatur

      Hi,
      ich wollte euch an dieser Stelle mal meine Lösung für die gebrochenen Scharniere meines Heki 2 vorstellen.
      Ausgangspunkt war der Kauf des WW vor knapp 3 Jahren und der Hinweis des Verkäufers, dass da was mit dem Heki nicht stimmt. Habe dann mit 2 Komponentenkleber die Stelle verschlimmbessert. Das hat bis zu unserem Sommerurlaub dieses Jahr gehalten. Länger aber auch nicht. Die Heimfahrt haben wir dann mit Klebeband angetreten.

      Zu Hause habe ich dann den örtlichen WW-Händler mit dem Problem belästigt... Antwort: "Kenne ich ... sind mit Arbeit um die 500€..."
      Das ist mir etwas zu heftig, gerade auch weil ich weiß, dass der neue Einbaurahmen nach 10 Jahren wieder hin ist. Das geht auch besser.

      Gesagt getan: eine Alustrang der Abmessung 1000x80x15 mm dient als Grundlage. Gekürzt, gefräst, gebohrt (in der Mitte ziemlich knifflig), geschliffen, verklebt (Sike 252), grundiert (Universalhaftgrund), lackiert. Fertig.

      Aufwand: ca. 3 Stunden. Hält ... ewig.

      P.S.: Ja, das Dach ist noch schmutzig. Gelobe Besserung...

      Grüße Pete
      Dateien
    • :ok

      Schaut Top aus

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • heueueu, Ein Massivmetaller..
      Es funktioniert, und das ist die Hauptsache.
      Aaaber, Hätten es denn 3 Scharniere mit Verschraubung am Rahmen der Heki nicht auch getan?
      Ich meine, sollte da mal eine neue Heki reinkommen, geht das ja mit dem Alu-Flachmaterial nicht mehr.
      Gruß,
      lonee
    • Klar, hätte wäre, sollte...
      Ich bin aber im IST ;)
      Vorteil: Stabilität da es nur ein Teil ist. Es ist dadurch sehr verwindungssteif. Bei 3 Einzelteilen wäre das nicht so. Ich hatte aufgrund der mittleren Bohrung kurzzeitg darüber nachgedacht es zumindest 2 teilig zu machen. Dann hat mich aber die Herausfoderung gepackt diese Bohrung zu hinzubekommen. Außerdem ist die Montage wirklich einfach. Im Übrigen ist der Rahmen vom Heki aus meiner Sicht zu instabil um daran noch etwas zu befestigen.
      Ein neues Heki lässt sich auch einbauen, wenn man mit dem Cuttermesser die Aluleiste wieder entfernt und etwas frischen Lack an die blanke Stelle auf dem Dach macht.
      Für mich ist der einzige Nachteil von meiner Lösung das verhältnismäßig hohe Gewicht von ca. 2 kg.

      Grüße
    • Hi, nein. Habe es mit einem Cuttermesser direkt auf dem Alustrang angerissen. Ging sehr gut und ist absolut passgenau geworden. Auf der Fräse habe ich dann mit Augemaß gearbeitet. Dabei habe ich festgestellt, dass die Abstände jeweils 1 cm betragen. Ist also sehr einfach mit einem 1 cm Fräser. Wenn es dir hilft, kann ich dir auch eins anfertigen.