Anzeige

Anzeige

Lifepo 4 für Mover

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Schwupps. Und schon Antwort erhalten:

      "Ihr Akku hat eine nominale Spannung von 13,1V dies bedeutet ab dieser Spannung hat der Akku 100%.
      Um dies zu erreichen wird ihr Akku erst mit 14,4V und anschließend mit 13,8V Ladeerhaltungsspannung geladen.
      Trennt man den Akku bei 100% von seiner Ladequelle
      sollte er nach etwa einer Stunde Ruhephase bei 13,1V liegen.

      Dieses Verhalten ist also in bester Ordnung "

      Das mit den 13,1 V Ruhephase werde ich noch überprüfen. Das passt alles, da ich gerade auch schon mal 13,8V gesehen habe. Wahrscheinlich regelt das BMS auch so einiges...

      Bis dahin Danke an alle, die mir hier weitergeholfen haben!!! :w
    • Wer hat dir diese Antwort geschrieben? Der Hersteller oder der Verkäufer des Akkus? Und wie lautete konkret die Fragestellung?
      Ich kann mir nicht denken, dass da jemand über einen LiFePo geschrieben hat. Und wenn doch, dann hat der keine Ahnung oder es gibt ganz neue Methoden der Ladung dieser Akkus...

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Meine Anfrage:

      ""noch eine Nachfrage. Die Batterie ist jetzt laut App zu 100% geladen. Die App und das Panel vom Wohnwagen zeigen aber nach über 12 Stunden Ladezeit nur maximal 13,8 V an.

      Müssten das bei Vollladung nicht 14,4 V sein? Verbraucher sind keine an."

      Geantwortet hat der Service-Techniker. Liontron wird von Bosswerk vertrieben und soweit ich weis auch hergestellt. Bis auf die Zelle. Die kommen auch China. BMS, Gehäuse und alles andere wird von Bosswerk hergestellt.
    • Im Internet ist jedoch einiges zum Thema "Richtiges Laden einer LiFePo-Batterie" geschrieben. Ich meine jetzt nicht unbedingt reine Verkaufsofferten. Dort wird jeweils darauf hingewiesen, dass die empfohlene Ladeerhaltungsspannung bei 13,5 V / 13,6 liegt / liegen soll. Ja was denn nun? Oder habe ich da was noch nicht verstanden?
    • Wenn du einen Lithiumakku komplett voll machst, wird seine Zellenchemie dadurch schneller altern. Das ist alles kein Problem, wenn der Akku nach dem Laden auch genutzt, also wieder zum Teil entladen wird. LAGERN sollte man diese Akkus daher bei einer Lagerspannung die schlicht etwas niedriger liegt. Das Problem ist, dass hier und dort die Begrifflichkeiten immer munter durcheinander geworfen werden.
      So schwer ist es aber eigentlich nicht zu verstehen. Lithiumakkus reagieren allergisch auf zu tiefes Entladen und auf Überladen. Daher sollte die Entladung überwacht werden und zum Laden ein Gerät genutzt werden, welches beim Erreichen der Ladeschlussspannung auch zuverlässig abschaltet. Da die Akkus kaum Selbstentladung haben, ist es sinnvoll, diese bei längerer Lagerung etwas zu entladen, um die Zellen nicht vorschnell altern zu lassen. Mehr ist es eigentlich nicht.

      Gruß Mirko
      Das Zitieren ganzer Beiträge oder großer Teile davon ist oft völlig unnötig und macht einen Thread schnell sehr unübersichtlich. :w
    • Hallo Zusammen,

      ich habe die Liontron ja jetzt ca. 4 Wochen in Betrieb und ich kann sagen: ich bin begeistert. Abgesehen von der enormen Gewichtseinsparung läuft alles ohne Probleme. Die Werte am TFT Panel (Ladegerät Toptron) stimmen identisch mit den Werten der App überein. Einziger Nachteil ist, dass der Toptron nur bis max. 10 A liefert und das Laden im Bedarfsfall halt länger dauert.

      Bisher hatte ich auch keine Leistungsverluste. Die Spannung liegt bei 13,3 V.

      Auch längeres Movern ohne Probleme.

      Also unterm Strich bin ich super zufrieden mit der Entscheidung.
    • Welche Einstellung hast du gewählt? Agm... Gel... Blei?

      ich habe die 55 ah... bin an sich damit sehr zufrieden... schaltet nur beim Mooven unter Belastung ab.

      Soll sie nun nach Bosswerk schicken, damit das BMS im Bezug auf Abschaltstrom unter Belasltung anders eingestellt wird. ( laut Bosswerk völlig unproblematisch für die Batterie )
      Gruß Bernd
    • Neu

      So.... Bms wurde von Greenakku hochgesetzt...
      Heute ausprobiert, Moover schaltet nicht ab ( bei 0 Grad Aussentemp.)

      Top, ein Danke an Greenakku

      Nun läuft der Belastungstest bei 0 Grad mit der Kombi 6, wie lange der Akku hält.
      Gruß Bernd