Anzeige

Anzeige

Weiche Dichtmasse, Wäsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Weiche Dichtmasse, Wäsche

      Nachdem wir unseren Fendt, Bj. 2010, in diesem Frühjahr und Sommer intensiv genutzt haben steht eine intensive die Wäsche an.

      Die herausquirrlende Dichtmasse, was ich grundsätzlich nicht für schlimm erachte, hat allerdings Dreck und Feuchtigkeit angezogen und ist total unansehnlich geworden. Ich habe versucht, mit Schwamm und Shampoo und vieeel Wasser diese "Nähte" zu säubern, allerdings ist die Dichtmasse so weich, dass ich sie verreibe. Ist das denn normal?? Ich dachte immer, dass das ganze Zeugs aushärtet.

      Wie bekommt ihr denn diese Stellen einigermaßen sauber? Ich möchte dort kein Moos haben.
    • Ruhris schrieb:

      Fendt, Bj. 2010

      Ruhris schrieb:

      Die herausquirrlende Dichtmasse

      Ruhris schrieb:

      hat allerdings Dreck und Feuchtigkeit angezogen und ist total unansehnlich geworden. Ich habe versucht, mit Schwamm und Shampoo und vieeel Wasser diese "Nähte" zu säubern, allerdings ist die Dichtmasse so weich, dass ich sie verreibe. Ist das denn normal??
      Das ist so [tm]

      Ruhris schrieb:

      Ich dachte immer, dass das ganze Zeugs aushärtet.
      Dann ist es keine Dichtmasse sondern Kleber.
      Dichtmasse MUSS dauerelastisch bleiben.
      Üblich ist u.A. Sika Lastomer 710, Dekalin Dekaseal 8936 oder Teroson Scheibendicht.

      Ruhris schrieb:

      Wie bekommt ihr denn diese Stellen einigermaßen sauber? Ich möchte dort kein Moos haben.
      Zeige Bilder.
      Ansonsten lässt sich Dichtmasse und wassernassen Fingern mit sich selbst abtupfen.
      Die Gefahr ist dann jedoch, das Dichtmasse auch aus dem Spalt herausgezogen wird.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • treckertom schrieb:

      Ansonsten lässt sich Dichtmasse und wassernassen Fingern mit sich selbst abtupfen.
      Die Gefahr ist dann jedoch, das Dichtmasse auch aus dem Spalt herausgezogen wird.
      Zur Not,
      ganz ganz ganz vorsichtig mit einer sehr dünnen Rasierklinge,
      entlang der Keder, vorsichtig durchtrennen.

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Ubertino schrieb:

      Die Dichtmasse soll ja nicht aushärten, sondern elastisch bleiben.
      Ich würde da auch nicht großartig dran rummachen.

      Riviera schrieb:

      In diesem Fall geht Nutzen vor Schönheit. :0-0:

      Gruss
      Genau so ist das!
      Sehe es nicht anders.
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...
    • Mir hat man den Tipp mit WD40 gegeben.
      Und einen Rakel verwenden.
      Nach der jährlichen Dichtigkeitsprüfung quoll an unserem Tabby in der sommerlichen Hitze auch wieder vermehrt die weiße Masse heraus.
      Der Händler riet: Dranlassen.
      Den Vorteil sehe ich allerdings nicht.
      Schließlich saugt sich die Dichstelle das überschüssige Material nicht wieder zurück, wenn es kälter wird...
      Ich werde es wohl auch entfernen.
    • Ich hab mich über jeden Zentimeter herausquellende Dichtmasse gefreut.
      Für mich ein Indiz, daß der Wohni fachgerecht zusammenklabüstert wurde.
      Das Gedöns blieb, wo es hingehört und der Wohni war sowas von dicht! :ok
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      Wer Sarkasmus findet, ist selber schuld!

    • Fendt empfiehlt überquellende Dichtmasse mit einem zugespitzten Holzstab, um dessen Spitze etwas Fensterdichtband gewickelt ist, abzuzupfen, wenn sie stört.
      Das hab ich mal an zwei, drei Stellen versucht - funktioniert gut, ist aber zeitraubend.
      Es empfiehlt sich, dabei Latexhandschuhe o.ä. zu tragen.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Napfeny/H, CP Putterersee/A, CP Staufeneck, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
      2020:
      CP Trittenheim/Mosel; CP Ladbergen; CP Büsum; CP Troyes; CP Saint Palais sur Mer; CP Bilbao; CP Salamanca; CP Porto, CP Lissabon; CP Faro;
    • Mein Thema ging aber in eine andere Richtung....bitte lesen!!!! Das Thema Dichtmasse an sich wurde bereits schon etliche Male diskutiert.

      Meine Fragen waren:

      - weiche Dichtmasse, normal ??? Wurde zwischenzeitlich mit ja beantwortet
      - wie säubert ihr die herauskommende Dichtmasse; bei mir ist sie bereits schwarz und tlw mit Moos bewachsen.
    • Ruhris schrieb:

      wie säubert ihr die herauskommende Dichtmasse; bei mir ist sie bereits schwarz und tlw mit Moos bewachsen.

      Peugeotpik schrieb:

      Ich gehe an diesen Stellen mit einer weichen Roßhaar Bürste und Shampoo drüber. Was abgeht geht ab, der Rest bleibt. Damit geht auch das Moos weg.
      eigentlich auch geklärt - oder?
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...
    • Ruhris schrieb:

      - wie säubert ihr die herauskommende Dichtmasse; bei mir ist sie bereits schwarz und tlw mit Moos bewachsen.
      Gar nicht - ab damit :motz:
      Jede Säuberung zieht eine weitere Verunreinigung nach sich....

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Bei meinem quillt schwarze, sehr flüssige Dichtmasse von der Kederschiene raus und die verschmiert das Sonnendach beim Einziehen,
      darum muss ich die Sauerei irgendwie reinigen.
      Ich habe mal mit einer alten Kreditkarte das gröbste abbekommen,
      langsam der Fuge entlang fahren und oft die angesammelte Dichtmasse von der Plastikkarte klauben.
      Endreinigung des verschmierten Zeugs habe ich dann mit Brennspiritus gemacht.
      Mal ein keines Stück zum ausprobieren, das scheint aber so zu funktionieren.

      TomD schrieb:

      um dessen Spitze etwas Fensterdichtband gewickelt ist
      Das tönt interesant, bloss ich weiss nicht genau was/welches mit dem Fensterdichtband gemeint ist.
      Das Dichtmittel mit der klebrigen Seite auftupfen?

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - irgendwie zurück nach L'Estartit)
    • WorldCruiser1964 schrieb:

      Das tönt interesant, bloss ich weiss nicht genau was/welches mit dem Fensterdichtband gemeint ist.
      Möglicherweise Teesaamoll oder ähnliches?
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • WorldCruiser1964 schrieb:

      .... bloss ich weiss nicht genau was/welches mit dem Fensterdichtband gemeint ist.

      Das Dichtmittel mit der klebrigen Seite auftupfen?
      Butyldichtband - der Händler meines Vertrauens hat mir ein kurzes Stück davon kostenlos abgetreten. Damit lässt sich die überflüssige Masse im "Tupf-Zupfverfahren" abnehmen.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      ..
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Napfeny/H, CP Putterersee/A, CP Staufeneck, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
      2020:
      CP Trittenheim/Mosel; CP Ladbergen; CP Büsum; CP Troyes; CP Saint Palais sur Mer; CP Bilbao; CP Salamanca; CP Porto, CP Lissabon; CP Faro;
    • Aha, Ok, Danke!
      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - irgendwie zurück nach L'Estartit)
    • @Tom,,,hat recht mit seiner Vorgehensweise alles andere Spielerei.
      Was zu viel ist und ich meine damit größere würschte muß nicht sein.
      Habe natürlich auf der vorzeltseite größere dingens gehabt und mit innotec klebelöser !!!! Vorsichtig !!!!! Bearbeitet geht Mega gut weg,auch Flecken an meinem neuen Isabella Zelt vom einziehen entfernt.
      Greift keinerlei Oberflächen an.
    • Hallo zusammen

      Mit den Dichtungswülsten kann jeder machen was er will, ob er

      sie lässt oder beseitigt, aber das schwarze klebrige was dann so

      übrig bleibt geht am Besten mit gereinigtem Benzin weg. Habs pro-

      biert, 1a.
      Georg
    • geilekarre schrieb:

      bleibt geht am Besten mit gereinigtem Benzin weg.
      Handelsüblich als "Testbenzin" erhältlich.
      Aus Gründen des Umweltschutzes und der Gesundheit ist hier möglichst aromatenfreies (ohne Benzol, Xylole etc.) und damit „geruchloses“ Testbenzin erwünscht.

      Teurer als "Coleman® Fuel" zum Betrieb von Benzinkochern.
      Hat nix mit Tankstellenbenzin zu tun.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät