Anzeige

Anzeige

Electrolux läuft nicht auf Gas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Electrolux läuft nicht auf Gas

      Hallo, haben einen Electrolux Kühlschrank in unserem Hobby: Gasprüfung gerade gemacht, abgeholt , wollte Kühlschrank starten und nichts geht. Alles gereinigt, aber springt nicht an auf Gas , auf 12V und 220 alles funktioniert. Hat noch jemand eine Idee? :?: :?: :?: :?: :?:
    • Hallo @Roger_KC,

      schildere mal was du alles vor dem Drücken des Piezozünders unternommen hast, z.B.:
      - Gas vorhanden
      - Gasflasche aufgedreht
      - Gashahn am Verteiler aufgedreht
      - Herd und Heizung geprüft und laufen?
      - Regler auf mittlere Stufe gedreht
      - Regler ca. 5-10 gedrückt halten
      - Piezozünder bei gedrücktem Regler 1x drücken

      Falls kein Erfolg, dann im 10Sekundenabstand max. 5x wiederholen.
      Danach durch eine 2. Person durch die untere Zuluftöffnung den Brenner anstelle mit dem Piezozünder mit einem Stabfeuerzeug direkt zünden.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Hallo @Roger_KC,

      ich meinte "Sekunden" gedrückt halten vor dem Zünden.
      Auch mit externem Anzünden versucht?
      Falls auch das nicht klappt, dann die Düse ausbauen und reinigen.
      Hier der Link dazu klick mich.
      Wenn auch das nicht funktioniert, dann musst du den kompletten Brenner ausbauen bzw. ersetzen.
      Aber eins nach dem anderen!
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Wie war das denn vor der Gasprüfung, lief er da problemlos?

      Nicht daß durch das Gefummel jetzt der Gasfilter dicht ist,
      was vorher nicht auffiel, weil der KS sonst immer auf Strom lief
      und janz zufällig zur Gasprüfung mal funzte ...

      Schau lieber noch mal nach, ob die Zufuhr auch wirklich offen ist.
      Du bist bestimmt nicht d..f, aber in der Hektik, manchmal und so ...
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...
    • Bei meinem alten Hobby 520 hab ich das Problem,dass er zwar sofort zündet, eine blaue Flamme durch das Sichtfenster im Kühli zu sehen ist, diese aber so klein ist das gar nichts passiert.
      Am Regler drehen ändert nichts, Flamme bleibt klien aber sauber schön blau.

      Das dumme ist, ich komm nicht an den Brenner.
      Hab nur ein oberes Lüftungsgitter die Ansaugluft zieht er durch ein kleines Gitter unterm Wohnwagen.
      Also einfach Mal Brenner ausbauen und reinigen ist nicht.
      Kühlschrank Rausziehen geht auch nicht so einfach, den ich musste die Gasleitung ja lösen und die ist ja von hinten dran.
      Im Moment bin ich nun etwas hilflos.
      Naja wenigstens über 230 Volt läuft er super

      Kann ja aber auch der Regler sein,darauf reagiert er ja auch nicht.
      mbH doch, ganz zu bzw aus kann ich damit schon drehen
    • Hi!

      hatte kürzlich das gleiche Problem an meinem kleinen Küli im Dethleffs.
      Bei mir war auch die Flamme schön blau aber so niedrig, dass keine Kühlung da war.
      Nach langem hin und her kam ich dahinter, es war der Kamin.
      Man kommt von hinten dran, zieht einfach das obere Stück Rohr ab und kann dann eine
      Wendel rausziehen, darin und im Rohr selber haben Spinnen eine Verengung gesponnen.
      Nachdem Alles sauber zurück gebaut wurde, geht der Küli wieder wie ne Eins.
      Die Flamme muß in etwa 6-7cm hoch sein, man hört und riecht es auch gleich am Kamin, wenn
      die Flamme wieder auf 7cm gewachsen ist. Nach etwa 3 Stunden ist das Eisfach schon gut aktiv und es bleiben die
      Finger dran kleben..... :D
      Viel Erfolg...

      Gruß
      Gerhard
    • Hallo @Gururom,

      was du siehst ist die kleine Zündflamme (wie bei älteren Gasheizungen).
      Das Problem wird wahrscheinlich am Regler liegen.
      Dieser gibt bei Überschreitunng der Kühltemperatur im KS das Gas für die Hauptflamme frei.
      Das geschieht bei dir offensichtlich nicht.
      Ein Ausbau des KS zur genauen Diagnose wird daher unausweichlich sein.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Weiß ich im Moment nicht, muß erst wieder hin zum WW
      Ja, ich denke auch es ist der Regler, habe eigentlich soweit ich ran komme alles durchgepustet, also von oben durchs Lüftungsgitter, den "Auspuff", den Brenner (auch von innen durchs Schaufenster.

      Nur um den Regler zu wechseln/prüfen muß ich den Kühli wohl ausbauen, ob ich das will, weiß ich nicht genau, hab immer Landstrom, also die Notwendigkeit besteht nicht.
      Der Betrieb wäre nur günstiger, da ich Propangas sehr günstig beziehe.
    • So nun möchte ich Erfolg melden!

      Habe mir, aus Ermanglung an Zugang, einen solchen geschaffen.
      Am Hobby hinten die Stoßstange/Lampenträgerverkleidung demontiert und darunter (war in etwa die Höhe)
      ein Loch in das Wohnwagenblech geschnitten.
      Styropor raus, mit Multitool die Innenwand geöffnet und schwupps....
      War ich (in etwa) am Brenner.
      Diesen abmontiert, die Gasleitung gelöst , Düse raus und per Mund durchgepustet!
      Den Brenner mit Druckluft durchgeblasen und alles lose an Rost etc beseitigt. Die Verbindung zur Zündkerze ist auch nicht mehr die Beste, naja...
      Gasleitung montiert und den Brenner provisorisch in die Heizung gesteckt.
      Gezündet.... und super, eine fast 100%tige blaue Flamme von ca 5-6 cm höhe.
      Brenner wieder richtig eingebaut, das neue Loch im Wohnwagenblech mit Gitternetz verschlossen und die Stoßstange wieder drüber montiert. Nichts mehr von zu sehen.
      Nach zirka einer Stunde schon spürbar kalt!
      Heute früh nach so etwa 16 Stunden im Kühlschrank ca 4 Grad und im Gefrierfach -18 bei großer Gasflamme.
      Habe diese dann auf klein gedrosselt und werde heut abend nochmal schauen.
    • Na super - haste gut gemacht.
      Glückwunsch zum Mut und zum Erfolg!

      Das "Versiegeln" gegen Wasserschäden kriegste auch noch hin.
      Der WoWa steht hoffentlich bis dahin im Trockenen?
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...
    • Na dann.
      Solange da unter dem Schutzdach nix reinregnet,
      was dann an der Wand entlang rinnt ...

      Im Fahrbetrieb bei wind und Wetter wäre das was andreas.
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...