Anzeige

Anzeige

Caravelair Antares Style 460

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Caravelair Antares Style 460

      Hallo liebe Gemeinde,
      ich bin neu hier und mein WW kommt erst im April 2020.
      Doch bin ich schon am machen , tun und planen.
      Es soll die Antennendose im WW getauscht werden durch
      einen ( Sat,Antennen und 24V ) Einsatz.
      Dafür brauch ich aber das Schalterprogramm.
      Auf Fotos kann man nicht so recht erkennen sind die Elemente schwarz oder braun.
      Sind die Rahmen silber oder Chrom ?(
      Für jegliche Info bin ich dankbar
    • Hallo ?,

      siehe mal hier

      campingplus.de/elektro-tv-sola…/einbausystem-20.000.html

      Bei meinem Modell ist das Einbausystem 10.000 in hellgrau verbaut.

      gruppe59 schrieb:

      Es soll die Antennendose im WW getauscht werden durch
      einen ( Sat,Antennen und 24V ) Einsatz.
      Habe ich auch ausgetauscht, jedoch mit 12 Volt Steckdose. Habe kein LKW mit 24 Volt-System als Zugfahrzeug.

      Grüße Matte :w
    • Hallo ...,

      unser Wagen ist, obwohl Modell 2015, das baugleiche Pendant von der Schwester, Sterckeman.

      Ich kann Dich zu Deiner Wahl nur beglückwünschen und gehe davon aus, dass Du die Vorzüge dieses besonderen Grundrisses genauso genießen wirst wie wir.

      Ganz verstanden habe ich Dein Vorhaben jetzt nicht. Willst Du denn autark stehen und fernsehen können?

      Mich würde noch interessieren, ob Du ein Bugfenster hast, weil das bei uns, den ohnehin schon hellen Innenraum geradezu lichtdurchflutet!

      Jedenfalls wünsche ich Dir viel Freude und begeisternde Reisen mit Deinem kompakten Raumwunder

      Gruß Enrico :w
      Früher mussten wir auch ins Hotel
    • Hallo Enrico,
      Ja ich will den WW autark gestalten um nicht nur auf campingplätze angewiesen zu sein, auch ist das schon die vorbereitung für einen mover.
      Ich will aber es,l ohne mover ausprobieren aber wenn man in die Jahre kommt hat so ein Hilfsmittel schon seinen reiz.
      Ein Bugfenster ist ab werk nicht möglich

      Gruß
      Ulrich
    • Servus Ulrich,

      ich habe direkt rechts neben der Eingangstür eine Multifunktiondose (230V, 12V Zigarettenanzünderdose und 2 x Sat/terrestrische Antenne) setzen lassen. Wenn ich unterwegs, bzw. autark Fernsehen wollte, würde ich den 12V - Stecker durch das Fenster dort einstecken. Meist reicht dann die DVBT - Zimmerantenne, die über den TV mit Strom versorgt wird.

      Gleich beim Kauf habe ich die Truma Ultraheat nachrüsten lassen. Da wir meist mit Rabattkarte campen, haben wir in der Regel Pauschalstrom, sodass wir kaum noch Gas zum Heizen brauchen, außer natürlich beim Wintercamping, wenn es wirklich mal bitter kalt wird. Unter anderem auch aus diesem Grund, habe ich kürzlich erst die 2019er Duocontrol CS von Truma verbaut.

      Für die heißen Tage habe ich, nach langem hin und her, die kleinste Dometic - Dachklimaanlage, die Freshjet 1100 nachgerüstet. Zumindest Sterckeman hat in unserem Wagen zwei vorbereitete Einbaupositionen. Einmal, sogar mit Kabelvorbereitung, auf Höhe der Dinette (allerdings war da bei uns schon die optionale Panoramadachhaube verbaut), und dann nochmal über dem Fußende des Queensbettes, wo sie dann auch verbaut wurde. Was soll ich sagen ..., besser geht es aus meiner Sicht nicht

      Da die Autarklösung schon vorbereitet war, habe ich auch direkt, in die Sitztruhe neben dem Bad, also wegen der Stützlast hinter der Achse, zwei Batterien verbaut und damit die auch was zu tun bekommen, neulich noch einen Enduro 203 - Mover, auch hinter die Achse.

      Der Wagen lässt sich auch ohne Mover gut bewegen und früher habe ich die "Mover - Männer" immer ein wenig belächelt. Wie Du aber schon so treffend bemerkt hast, kommt man halt in die Jahre und bei uns im Hof ist es natürlich jetzt auch sehr komfortabel mit dem Rangieren. Außerdem gab es in der Vergangenheit schon Situationen, wo es schöner gewesen wäre, mit der Deichsel voran in einen Stellplatz zu stehen und, wenn dann das Gelände noch etwas ansteigt, wie bspw. auf Krk in Kroatien erlebt, helfen manchmal die Hände der Campingnachbarn auch nicht mehr, schon gar nicht, wenn es noch auf einen Keil rauf muss.

      Übrigens ..., unser Wagen ist nicht aufgelastet, hat also "nur" 1200 kg zGG. Mit allen beschriebenen Nachrüstungen, Ersatzrad im Gaskasten, voll aufgerüstetes WC, 10L Frischwasser und dem Nötigsten, was man halt so dabei hat, hatte ich nahezu 1200 kg und um die 70 kg Stützlast

      Jetzt hoffe ich, Dich nicht gelangweilt zu haben, sondern vielleicht den einen oder anderen Impuls habe geben können. Ich freue mich, dass hier endlich noch jemand mit unserem Grundriss ist, wenn auch von der "Schwester" :)

      Gruß Enrico.
      Früher mussten wir auch ins Hotel
    • Hallo Enrico,
      es gibt aber einen kleinen Unterschied zwischen dem 480 CP und dem Antares 460.
      Küche und Bad sind bei mir im Heck, Sitzgruppe in der Mitte. Dafür ist er zwar sehr
      lang aber " mit 2,10m " sehr schmal. Ich will nicht mit 2,30 und mehr durch die
      Ecken düsen. Gut jetzt muss erstmal abgewartet werden bis er da ist ( April 2020).
      Ich werde dann gleich eine Markise anbauen lassen ( ich hoffe 4m gehen dran ) und da er ja Autark Vorbereitung hat
      soll der Händler gleich noch ne 85Kwh AGM Batterie einbauen. Der Mover kommt dann wohl 2021 wenn wieder Geld in der Tasche ist.
      Als Zugfahrzeug kommt erstmal mein Renault Megane Kombi zum Einsatz, muss aber erst noch ne Anhängerkupplung kriegen.
      Nachfolger soll dann auch ein Duster werden was bringt mir dabei die 4x4 Ausführung?

      Gruß Ulrich
    • Mensch Ulrich,

      Natürlich hast Du recht, wenn Du Deinen Wagen mit dem 480er Stercki im allgemeinen vergleichst. Aber jetzt kommts ... : Im Modelljahr 2015 war er identisch mit Deinem! Klick Dich mal zu meinen Beiträgen durch. Dort habe ich eine umfangreiche Beschreibung unseres 480ers mit zahlreichen Bildern eingestellt!

      Der Duster ist mehr als ausreichend für unsere Gewichtsklasse. Er darf 1,5 t ziehen und hat eine zulässige Stützlast von 75 Kg. Obwohl auch ich den Dieselmotor für die beste Zugwagenmotorisierung halte, bin ich vom neuen 150 PS Benziner im Duster leicht beeindruckt, zumal die Kraftentfaltung des Motors, besonders das Drehmoment, dem Dieselmotor ebenbürtig sein soll. Ich bin ihn aber bislang noch nicht gefahren.

      Zum Thema Allrad ... Für den Zugbetrieb ist, bedingt durch die Stützlast und die damit einhergehende Entlastung der Vorderachse, die Traktion beim Fronttriebler eher problematisch. Heckantrieb ist dann logischerweise die bessere Wahl, nur hat das, von BMW vielleicht mal abgesehen, kaum noch ein Fahrzeughersteller im Angebot. Daher ist dann Allrad die optimale Lösung

      Gruß Enrico
      Früher mussten wir auch ins Hotel
    • Ach ja ...,

      noch ein Tipp zum Thema Markise! Ich weis natürlich nicht, wie erfahren Du als Wohnwagencamper bist, aber wenn Du noch eine AHK nachrüsten musst, bist Du ja vielleicht ein Neuling?!
      Anyway ... Jedenfalls könntest Du ja, bevor Du für einen Haufen Geld, eine zunächst irreversible Lösung in Form einer Markise montieren lässt, ein günstiges Sonnensegel, das in die Kederschiene eingezogen wird, ausprobieren. Der Aufwand beim Aufstellen, das traue ich mich jetzt einfach mal so pauschal zu behaupten, ist nicht wesentlich größer und Du kannst ausprobieren, ob Dir eine "Markisenlösung" dann so taugt. Wenn es dann, was ich mir durchaus aus Erfahrung vorstellen könnte, doch noch in die Richtung vollwertiges Vorzelt geht, hast Du ein Sonnensegel für Kurztripps und musst nicht der Investition in eine Markise nachweinen. Diese ganzen Überlegungen haben wir alle schon exzessiv hinter uns. Zuletzt war eine Sackmarkise im Fokus, aber ich konnte zu unserem Sonnensegel keinen signifikanten Vorteil erkennen, sodass wir diesen Gedanken wieder verworfen haben.

      Zur AHK kann ich Dir die abnehmbare von MVG wärmstens ans Herz legen. Habe ich an unserem BenzinDuster überwiegend selbst verbaut und wurde beim neuen Duster sogar werkseitig verbaut. Gutes Preis/Leistungsverhältnis, tolles Design, sehr komfortabel (Einklappbare Steckdose, bei abgenommener Kupplung sieht man nichts) und meines Erachtens nach sehr gute Qualität, baugleich mit Westphalia.

      Übrigens habe ich normalerweise nicht die Zeit und Muße, mich so viel und oft im Forum zu tummeln, aber ich bin gerade mit einem lebensbedrohlichen "Männerschnupfen" zu Hause :/

      So long Enrico
      Früher mussten wir auch ins Hotel
    • Hallo Enrico,
      erstmal gute besserung und danke für die Tips.
      Ist dein Sterki dann auch 2,10 breit? Dann haben die wohl mal einfach getauscht kommt ja auch alles von einem Band.
      Ja die Aufteilung mit Heckküche und WC Bett und Sitzgruppe hat mir sofort gefallen.
      Ganz unerfahren bin ich dann doch nicht, mein erster WW war 1993 ein Knaus Südwind 470TK hat mit 3 Kindern voll ausgereicht.
      Gab ja noch das Vorzelt und der WW war nur zum Schlafen. Aber da hatte mich schon gestört das ganze Zelt und andere gedöns
      immer durch die Kederschiene naja. Und dann muss das Zeug ja auch noch unterbracht werden. Als die dann aus dem Haus waren hab ich ihn verkauft.
      Ich finde ne Markise hat doch alles was ich will, schnell ausgefahren und dann so gestalten wie man mag.
      Alle Teile auch Seitenteile und Front werden auch gleich besorgt. Das ganze mag ja nicht so dicht sein wie ein richtiges Vorzelt aber
      wir werden ja dann auf den ersten Fahrten sehen wie alles so läuft.

      Gruß Ulrich