Anzeige

Anzeige

Jemand Erfahrungen mit Gasstop Notschlussarmatur?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Jemand Erfahrungen mit Gasstop Notschlussarmatur?

      Hallo,

      kann man diese Armatur zusammen mit einer Truma MonoControl CS verwenden anstatt der normalen Schlauchbruchsicherung (im Zusammenhang mit Betrieb während der Fahrt)? Ich ffände die Druckanzeige ganz nützlich die den Füllstand der Flasche anzeigt (bzw. andeutet - zwar mehr ein Schätzeisen aber würde dann doch vielleicht reichen um zu sehen, ob das Gas die Nacht noch reicht).
      https://www.amazon.de/GasStop-GS_GSDE1-Notschlussarmatur-für-Propangasflaschen/dp/B07D1BD6C7/

      Grüße
    • Wenn da nur der Druck gemessen wird, kann die nicht auch nur annähernd genau sein. Der Flaschendruck ist deutlich stärker von der Flaschentemperatur als vom Füllstand abhängig.

      Die Temperatur ist allerdings in erster Linie von der Umgebungstemperatur und der Entnahmemenge abhängig. Je mehr durch große Verbraucher entnommen wird, desto stärker kühlt die Flasche ab und desto geringer ist der Druck in der Flasche.

      Von daher ist das nicht Mal als Schätzeisen zu gebrauchen.

      Zusätzlich gibt es einen Haufen Rezensionen über Defekte.
    • In der Beschreibung steht
      Füllstandanzeige: Der GasStop verfügt über eine praktische Anzeige, die genau anzeigt, wann die Gasflasche leer ist.
      Man muss sich diese Formulierung mal auf der Zunge zergehen lassen.
      Wenn beim Kochen plötzlich kein Gas mehr kommt erkennt man an der Anzeige des GasStop, dass kein Gas mehr kommen kann, weil die Flasche leer ist.
      Das Teil kann nur sagen, dass etwas in der Flasche drin ist oder eben nix drin ist.
      Der Füllstand kann damit nicht gemessen werden.
      Gruß
      woge
    • Woge schrieb:

      In der Beschreibung steht
      Füllstandanzeige: Der GasStop verfügt über eine praktische Anzeige, die genau anzeigt, wann die Gasflasche leer ist.
      Man muss sich diese Formulierung mal auf der Zunge zergehen lassen.Wenn beim Kochen plötzlich kein Gas mehr kommt erkennt man an der Anzeige des GasStop, dass kein Gas mehr kommen kann, weil die Flasche leer ist.
      Das Teil kann nur sagen, dass etwas in der Flasche drin ist oder eben nix drin ist.
      Der Füllstand kann damit nicht gemessen werden.
      Gruß
      woge
      Ja,
      die beiden einzigen Anzeigewerte, die stimmen,
      ist Leer oder voll :rolleyes: :D

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      Ja,die beiden einzigen Anzeigewerte, die stimmen,
      ist Leer oder voll :rolleyes: :D

      Gruß Thomas
      Wieso? Der dritte stimmt doch auch: "zwischen leer und voll" ;)
      Mehr geht halt mit einem Manometer bei den Flaschen nicht...
      Bisher 41 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 6803km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2019: Camping Village Marina di Venezia, Punta Sabbioni (I)
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017:
      Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • butterkeks schrieb:

      Ich ffände die Druckanzeige ganz nützlich die den Füllstand der Flasche anzeigt (bzw. andeutet
      ... funktioniert dann in etwa so zuverlässig wie Kaffeesatz-lesen ...
      Schon erstaunlich, wie manche Leute auf sowas kommen. :lol:
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...
    • Woge schrieb:

      Der kann auch in einer Tankflasche keinen Stand messen.
      Moin,
      das könnten doch, da es ja einige Gasspezie's gibt, irgendwie dranmontieren, oder ?( :rolleyes: :D

      Gruß Thomas
      der mit Ultra-Schall den Gasstand anzeigen lässt :ok
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • kaindl schrieb:

      Camper-Toby schrieb:

      Ja,die beiden einzigen Anzeigewerte, die stimmen,
      ist Leer oder voll :rolleyes: :D

      Gruß Thomas
      Wieso? Der dritte stimmt doch auch: "zwischen leer und voll" ;) Mehr geht halt mit einem Manometer bei den Flaschen nicht...
      Na ja, voll erkennt das Teil auch nicht. Es erkennt nur zuverlässig, ob in der Flasche Druck herrscht.
      Ist Druck da, ist Gas da, ist kein Druck da, ist die Flasche leer oder bei Butan zu kalt.
    • Woge schrieb:

      Es handelt sich um ein Manometer mit dem man den Druck misst. Der kann auch in einer Tankflasche keinen Stand messen.
      Das Anzeigeinstrument an der Tankflasche ist kein Manometer sondern ein Levelmeter.

      Gruß
      woge
      Hi Woge,

      Das kann er wohl, es ist ein Schwimmer wie in Autogastank. Und da hab ich schon ein paar eingebaut seit 2006, ebenso das dazugehörige Multiventil mit Schwimmer und Anzeige.

      Wenn ich im übrigen die Flasche wackelt hört man die Schwimmermechanik in der Flasche, und der Zeiger wippt auf und ab bis sich das flüssige Gas wieder beruhigt hat.

      Wir sprechen hier von einer Tankflasche mit 80% Füllstop, keine normale Gasflasche.

      Gruß
      Malfe
    • Der Druck wird manuell durch mehrmaliges Drücken des Gasstops im System erhöht und gehalten, zwecks Leckagenmessung. Danach sieht man grob den Füllstand. Das hilft schon, um sich z.B. in Bälde eine neue Gasflasche zu besorgen. Insofern finde ich es gut.
      Alle, die es anzweifeln ohne das Gerät zu kennen, sollten es besser selbst erst testen...
      Seit über 10 Jahren begeisterter Camper - auf der Suche nach dem perfekten Campingplatz.
    • Seit wann kann man via Druck einen Füllstand an einer Propangasflasche messen?
      Ganz egal, wie hoch der Level an flüssigem Gas innerhalb der Flasche ist,
      ist der Druck bei gleicher Außentemperatur gleich.

      wieviel Gas sich noch in der Flasche befindet,
      läßt sich nur durch wiegen oder Ultraschall bzw. Röntgen messen.
      Das liegt in der Natur der Sache, auch Physik genannt.
      Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
      ______________________________________________
      ... ehem. mit einem alten Esterel CC34 am Haken
      Jetzt Upgrade auf einen Knaus Südwind 395 T ...
    • Hendricks schrieb:

      Der Druck wird manuell durch mehrmaliges Drücken des Gasstops im System erhöht und gehalten, zwecks Leckagenmessung. Danach sieht man grob den Füllstand. Das hilft schon, um sich z.B. in Bälde eine neue Gasflasche zu besorgen. Insofern finde ich es gut.
      Alle, die es anzweifeln ohne das Gerät zu kennen, sollten es besser selbst erst testen...
      Durch das Drücken erhöhst du nicht den Systemdruck, sondern spannst den Mechanismus vor, der bei einem Leck die Gaszufuhr unterbricht. Ohne das Drücken ist der Mechanismus "ausgelöst", die Gaszufuhr also unterbrochen. Da das Manometer hinter der Unterbrechung sitzt (um damit kleine Lecks entdecken zu können), siehst du auf der Anzeige auch erst einen Druck, wenn du gepumpt hast, um die Gaszufuhr zu öffnen.
      Was ich etwas seltsam finde: Ich habe nirgends was zu einer Anzeige gefunden, die anzeigt, wenn das System angesprochen hat. Soweit ich das herausfinden kann, erkennt man keinen Unterschied zwischen "es kommt kein Gas, weil Flasche leer" und "es kommt kein Gas, weil der Gasstop angesprochen hat". Das Manometer ist in beiden Fällen auf "leer"...
      Bisher 41 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 6803km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2019: Camping Village Marina di Venezia, Punta Sabbioni (I)
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017:
      Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Hendricks schrieb:

      @kaindl Da hilft wohl nur selber testen, statt vermuten, oder? ;) Danach ist man schlauer.
      Wenn die Produktinfo und die Anleitung zum Gerät keinen anderen Indikator für die Abschaltung angeben, werd ich mir das Ding sicher nicht kaufen, um herauszufinden, ob es doch einen anderen gibt :D
      Nachdem du das Ding ja hast, könntest du uns natürlich auch mitteilen, wenn es da noch einen gibt ;)
      Bisher 41 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 6803km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2019: Camping Village Marina di Venezia, Punta Sabbioni (I)
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)
      2017:
      Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • kaindl schrieb:

      Hendricks schrieb:

      @kaindl Da hilft wohl nur selber testen, statt vermuten, oder? ;) Danach ist man schlauer.
      Wenn die Produktinfo und die Anleitung zum Gerät keinen anderen Indikator für die Abschaltung angeben, werd ich mir das Ding sicher nicht kaufen, um herauszufinden, ob es doch einen anderen gibt :D Nachdem du das Ding ja hast, könntest du uns natürlich auch mitteilen, wenn es da noch einen gibt ;)
      @kaindl: In 3 Wochen hole ich den WoWa zum Saisonabschluss-Camping aus dem Lager. Dann stell‘ ich hier ein Foto von der Betriebsanleitung ein, wenn es Dich beruhigen möge, okay? Also falls ich daran denke... ;)
      Seit über 10 Jahren begeisterter Camper - auf der Suche nach dem perfekten Campingplatz.