Anzeige

Anzeige

Mitsubishi Eclipse Cross 2.2 Diesel 109 kW (148 PS) Automatik 4WD gekauft.

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Der Benziner hat eine CVT Automatik oder Schalter und kann nur 1600 kg ziehen.
      Der Diesel kann 2000 kg ziehen.

      Zum fahren ist der echt gut, mit Anhänger habe ich noch nicht getestet.

      Harry
    • So heute die erste fahrt mit dem Wohnwagen.
      Wohnwagen: Hobby 495 UL Prestige 2017 gewicht etwa 1600 kg mehr sicher nicht.
      1. Fahrstrecke: Von Stuttgart nach Tuttlingen (140 km). Verbrauch 9,5 Liter mit Stau in Stuttgart. Auf der Autobahn mit etwa 95 Km/h
      2. Fahrstrecke: Tuttlingen nach Stuttgart (140 km). Verbrauch 8,5 Liter ohne Stau. Auf der Autobahn mit etwa 95 Km/h

      Beide Strecken soviel wie Möglich mit Tempomat gefahren.

      Auf lange Strecken ist das Fahrzeug nicht schlecht. Überholen von LKWs war kein Problem.

      Zwei Punkte muss ich noch mal schauen.
      Erstens hat der MITSUBISHI Eclipse Cross bei Tempomat das Bedürfnis sich immer mit einem leisen Piep zu melden wenn das Fahrzeug vor im aus dem Radar fährt.
      Das Heist aber bei freier Autobahn, ich fahre mit 100 km/h werden von einem PKW überholt, der fährt auf meine Spur,
      der Radar erkennt das Fahrzeug und sobald der PKW aus dem Radar raus fährt piep der MITSUBISHI Eclipse Cross.

      Der zweite Punkt: das Fahrzeug hat in der Stadt etwa den gleichen Verbrauch (9,5 Liter) wie auf der Autobahn mit Anhänger.

      Bis jetzt ist die Entscheidung diese Fahrzeug zu kaufen richtig.

      Harry
    • So habe jetzt noch Infos zum EC.

      Verbrauch mit Wohnwagen und 2 Personen im Schwarzwald 30 % Autobahn 200 KM etwa 8,5 bis 9 Liter.
      Verbrauch ohne Wohnwagen und 4 Personen im Schwarzwald 20 % Autobahn 190 KM etwa 7,5 bis 8 Liter.

      Zu keiner Zeit hatte ich an Bergen Probleme mit der Leistung.
      Der Allrad mit Automatik Wandler ist bis jetzt sehr gut.

      Auch mit meinen Allwetterreifen bin ich bis jetzt sehr zu frieden.

      In der Stadt braucht er aber auch 8.5 bis 9,5 Liter.

      Ich würde in bis jetzt wieder kaufen vor allem für den Preis.

      Schauen wir mal in 1 oder 2 Jahren.
    • Ein Kumpel hat den Benziner mit 163 PS.
      Jetzt nach nicht mal 1 Jahr und knapp 20.000 km auf der Uhr gegen einen Skoda Kodiaq eingetauscht weil die Kiste nicht unter 10 L zu bekommen war.
      Davor den Outlander als Hybrid genau das gleiche Problem.
      Und keine Anhängerbetreieb höchstens mal ein Hundeanhänger.
      Die Benziner scheinen da wohl nicht die sparsamsten zu sein.
    • mopeto schrieb:

      Ein Kumpel hat den Benziner mit 163 PS.
      Jetzt nach nicht mal 1 Jahr und knapp 20.000 km auf der Uhr gegen einen Skoda Kodiaq eingetauscht weil die Kiste nicht unter 10 L zu bekommen war.
      Davor den Outlander als Hybrid genau das gleiche Problem.
      Und keine Anhängerbetreieb höchstens mal ein Hundeanhänger.
      Die Benziner scheinen da wohl nicht die sparsamsten zu sein.
      :D Ja das ist ein Problem bei Mitsubishi.

      Vor einem Jahr hatten die noch den 1,8er Urgestein verkauft z.B. im ASX oder Lancer.

      Der Diesel ist einfach gut nur jetzt mit dem Skandal wieder ein Rückschritt.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Das hört man überall , die bauen tolle Autos , aber die Benziner schlucken ohne Ende . wie bei den Japanern mit dem Boxermotor und Allrad . Da kauft man am Besten eine

      Tankstelle , obwohl super Autos zum Wohnwagen ziehen .
      LG Axel :0-0:
    • Ich verstehe die ganze Aufregung und Unruhe immer nicht.
      Wer sich sein Auto nach Herstellerangaben nur kauft sollte doch wissen das diese geschönt sind.
      Und einen Benziner oder Hybriden im Anhängerbetrieb nutzen -- auch da weiß man(n) das der Verbrauch nicht unter 10 Liter geht.
      Was erwarten einige hier denn???
      Ehrlich gesagt -- mir ist es egal was mein Gespann im Anhängerbetrieb verbraucht - ich weiß das es einiges ist und so rechne und taxiere ich das auch. Urlaub ist Urlaub.
      LG andreas
    • mopeto schrieb:

      l200auto schrieb:

      Und einen Benziner oder Hybriden im Anhängerbetrieb nutzen -- auch da weiß man(n) das der Verbrauch nicht unter 10 Liter geht.
      Die Kiste frisst solo 10 L !
      Mag sein aber ich kauf mir doch ein Auto nicht nur wegen des Benzinverbrauches. Ich zu mindestens nicht. Die Verbräuche sind doch eh alle fingiert von der Industrie. Siehe VW etc. - also was soll das dann. So naiv und leichtgläubig kann man(n) doch nicht sein.
      Alles glauben was einem im Prospekt versprochen wird 8)
      Meiner nimmt auch im Durchschnitt 9,1 L/100 km. Na und -- egal. :thumbsup:
    • Ja , es ist traurig heute , um einen 1600 kg oder schwereren Wohnwagen zu ziehen muss man sich heute eine so dicke Karre kaufen , weil alles Andere nichts mehr taugt .

      Diese neue Dreizylinder Aera oder voll aufgepustete Maschinchen sind alle furchtbar , die Laufleistung damit ist wie bei einem NSU Prinz früher !
      LG Axel :0-0:
    • MCKUGEL schrieb:

      Ja , es ist traurig heute , um einen 1600 kg oder schwereren Wohnwagen zu ziehen muss man sich heute eine so dicke Karre kaufen , weil alles Andere nichts mehr taugt .

      Diese neue Dreizylinder Aera oder voll aufgepustete Maschinchen sind alle furchtbar , die Laufleistung damit ist wie bei einem NSU Prinz früher !
      :cursing: Wenn die dann wenigsten Sprit sparen würden.

      Die Dreizylinder und das schon der zweite in unserem Besitz saufen bei gleicher Leistung mehr :thumbdown:

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Ich selber habe in über 30 Jahren Auto noch nie einen Diesel besessen ( ausnahme unser MB 609D). Aktuell fahre ich den Outlander PlugIn mit 2000Kg Anhängelast, mit Wohnwagen nimmt er sich auch gerne mal 13 Liter bei ca. 95 km/h laut Navi. Die 13 L sind mir aber auch egal, es ist ja nur für die Urlaubsfahreten. Ansonsten liegt der Wagen bei mir um die 3,5 Liter Plus Strom, den Stromverbrauch rechne ich nicht mit da er für mich eh fast umsonst ist.
      Von der Kraft ist der Outlander ein tolles Zugfahrzeug. Was Nervt ist der relativ kleine Tank auf der Reise, bei den Verbrauch keine 300 km.
      Leider kann ich auf keine PN - Nachrichten antworten, die Administratoren haben versäumt mir dies zu ermöglichen. ;(
    • Ich habe den 2019er ja richtig 1500kg, kann man aber auf 2000 auflasten lassen.
      Die Auflastung hat 472 Euro gekostet Plus Gebühren beim Tüv und Straßenverkehrsamt.
      Leider kann ich auf keine PN - Nachrichten antworten, die Administratoren haben versäumt mir dies zu ermöglichen. ;(