Anzeige

Anzeige

Luftzelt für Eriba Living 555 XL

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Luftzelt für Eriba Living 555 XL

      Hallo Leute,

      wir haben uns gerade einen Eriba Living 555 XL für das nächste Frühjahr bestellt und brauchen jetzt ein passendes Vorzelt.
      Wir würden uns gerne ein Luftzelt zulegen und wollten dazu einmal Eure Erfahrungen hören.
      Mir würde das Kampa Club Air 2020 und das Vango Varkala Connect ganz gut gefallen - wegen der optionalen Anbauten, sind aber auch für anderes, ggf. Vollzelt offen.
      Folgende "Randbedingungen" hätten wir:
      * Wir würden gerne aus dem Zelt heraus auf unsere große Garagenklappe vorne rechts zugreifen
      * Die ist leider nicht mehr vollends unter dem geraden Teil der Kederleiste - deshalb auch der Anbau. :)
      * Da der Wohnwagen ein Hubbett hat, ist er auch höher als die anderen Wohnwagen (2,74m) - ich finde übrigens nirgendwo wie hoch die Kederleiste ist.
      * Der Wohnwagen ist, soweit ich weiß, relativ baugleich mit dem LMC Style Lift 500 K, dem Dethleffs c'go 525 KR und dem Bürstner Premio und Averso Plus 510 TK

      Könnt Ihr uns diesbezüglich helfen?
      Viele Grüße!
    • Ohne das Du den Wohnwagen richtig Ausmessen kannst wird das raten nix schlaues.
      ich habe mit mit Klebeband und einer Schnur das genaue Mass wie lang das Teileingezogene sein darf damit es so passt wie ich es will und nix verdeckt.
      Ein Volleingezogenes ist da einfacher da der ganze Wohnwagen abgedeckt wird und daher nix verdeckt, gibts aber kaum für meine Länge.

      Kann Eurer Händler nicht mit den gewünschten Daten helfen?

      Kampa Wohnwagenvorzelte haben maximum Kederleiste von 2.50, Dorema Vorzelte 2.55
      Kampa WoMo Vorzelte sind zwar für höhere Kederschienen gemacht, der Kederdurchmesser ist aber 3-5mm und das ist zu dünn für die 7mm von Wohnwagen

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - irgendwie zurück nach L'Estartit)
    • Wenn der TE den Link liest, wird er alle notwendigen Infos haben. Mit den normalen Wohnwagenvorzelten bis 2,50 oder 2,55 wird das jedenfalls nix.

      Kampas Womo Zelte haben einen 4mm und einen 6mm Keder. Der 6mm Keder passt normalerweise bei den Wohnwagen aus Sassenberg , auch wenn diese für 7mm ausgelegt sind. Das haben hier auch schon einige so in Gebrauch.

      VG
    • @'WaldSee: Danke für den Link, habe viele weitere Erkenntnisse gewonnen. Und dass Kampa auch eine zusätzliche größere Keder bei den Wohnmobilzelten verbaut, habe ich auch schon gehört.
      @'WorldCruiser1964': Die einzige Möglichkeit einen Zugang zur Garage im Zelt zu haben, wird wohl ein Vollzelt sein - Doréma. Und ja, ich habe unseren Händler schon nach den genauen Maßen gefragt. :)

      Aber es wird wohl entweder ein Kampa Rally Air Pro 330 XL ( da 390 vermutlich die Garage verdeckt) oder ein Outwell Ripple Motor SA 380 L werden.
      Das Outwell ist oben 3,10 breit und unten 380 - könnte also vielleicht vorbei passen an der Garage.

      Hat jemand Erfahrung mit dem Outwell an einem Wohnwagen mit diesen Maßen? Wisst Ihr ob man Ripple Anbau auch an das WoMo Ripple anbauen kann?

      Viele Grüße
    • hschwarz schrieb:

      Die einzige Möglichkeit einen Zugang zur Garage im Zelt zu haben, wird wohl ein Vollzelt sein
      Nicht unbedingt,je nach der Kunfiguration DEINES Eriba,
      ich hab die Stauklappe unter der Sitzgruppe, nicht am Heck wo das Bett ist.
      Da Deiner ebenfalls die Stauklappe am Bug hat wird es auch bei Deinem funktionieren
      a) Tür und Stauklappe im Zelt - wenn ich das Teilzelt ganz vorne montiere
      b) Tür im Zelt, Stauklappe ausserhalb, wenn das eine Ende des Zeltes zwischen Tür und Stauklappe ist
      b) Tür und Stauklappe ausserhalb, wenn ich das Zelt ganz am Heck installiert ist

      Ich hab zuerst mittels der Schnurmethode verschiedene Vorzeltgrössen abgemessen um zu sehen welches so passen würde das es weder Fenster noch Stauklappe blockiert.

      Wenn der 6mm Keder bei Eriba Wohnwagen unter Zug nicht aus der Kederschiene flutscht dann wird das funktionieren, bei meinem Fendt mit 7 mm Schiene würde das nicht wirklich halten.

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - irgendwie zurück nach L'Estartit)
    • Hallo Chris,

      meines Erachtens geht bei mir nur b). Ich habe mal ein schematisches Bild angehängt. Das habe ich auch meinem Händler geschickt zum Ausmessen. Dieses Bild hattest du ja auch nicht. :)
      a) geht nicht da die gerade Kederschiene mitten auf Höhe der Garage aufhört.
      c) geht nicht, da die Tür eher Richtung Heck ist, es sei denn ich nehme ein sehr Schmales was ja nicht nötig ist.
      Das mit der Schnurmethode ist aber ein echt gute Idee, nur dass ich das wohl mehr oder weniger virtuell machen muss, oder beim Händler vor Ort, da ich den Wohnwagen ja erst im Frühjahr bekomme. :)

      Viele Grüße,
      Henning
      Dateien
    • hschwarz schrieb:

      meines Erachtens geht bei mir nur b)
      Ja, da wirst Du wohl recht haben, oder ein volleingezogenes.
      Ich habe an meinem ebenfalls die Lösung B, je nach Ort, Wind und Wetterlage ist das Vorzelt ganz hinten, in der Mitte oder ganz am Bug.
      Wegen der Länge meines Dicken sind nur wenige volleingezogene auf dem Markt, das alleine einzuziehen ist mir zu mühsam und ich bin eh nur im Süden unterwegs.
      Wenn Dir die Länge vom Heck bis zur Stauklappe reicht und Du ein geignet langes teileingezogenes findest dann ist alles gut,
      ansonsten ein volleingezogenes, dann hast Du richtig Platz drin und Hilfe beim Einziehen scheinst Du ja zu haben.
      Welches Du brauchst kann ich nicht beurteilen, da Du aber Kinderbetten hast brauchst Du wohl mehr Platz als ein Pärchen und je nach Aufenthaltsorten auch was Wind und Regendichtes.
      Aussenküche, Kinderfahrräder und Spielzeug, etc, etc braucht halt eben viel Platz und in meinem 4.40 breiten würde es dann schon eng werden.
      Was ich Dir empfehlen kann ist eines zu kaufen was 3 Meter tief ist, das limitiert etwas auf engen Stellplätzen, dafür ist der halbe Meter drinnen doch sehr angenehm.
      Gemäss Aussagen von Dorema wurde mir die teurere 4 Jahrezeiten Serie empfohlen da bei meinem Aufenthaltsoren im Süden plus den monatelangen Gebrauch haltbarer ist als ein Vorzelt
      aus einfachem, leichteren Stoff. Vielcamper bemäklen darum auch das die Kampa Vorzelte ausbleichen, was ein Ueichen für schlechte UVschutz des Materials ist.

      Für Deinen sollte die Wahl gross sein, das einzogene Limit setzt Dir wieder die offenbar extrem hohe Kederschiene.
      Wie geschrieben, WoMO Kederschienen haben einen kleineren Durchmesser und daher die WoMO Vorzelte einen kleineren Keder.
      Die Kampa kaben auch 6mm Keder angenäht, das könnte je nach dem passen oder eben nicht, wenns nicht passt resp. der Keder unter Zug rausrutscht dann
      musst Du halt von einem Sattler einen 7mm Keder annähen lassen, das wird nicht viel kosten.
      Kleinere Produzenten wie Dorema könnten Dir eventuell ein WoMo Vorzelt mit 7mm Keder machen, Zeit bis der neue ankommt hast Du ja.

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - irgendwie zurück nach L'Estartit)
    • Hallo Zusammen,

      @Chris: Danke für Deine ausführlichen Antworten.
      Ja, ich werde mir noch ein bisschen Zeit nehmen. Da ich in der Nähe von Stuttgart wohne, kann ich mir auch noch auf der CMT im Januar ein paar Zelte ansehen und mit den Herstellern sprechen.

      Für die Fragen bzgl. des Outwell Zeltes mache ich wohl mal einen neuen Thread auf bzw. suche noch einmal im Forum.

      Viele Grüße,
      Henning
    • Neu

      Ich habe auch mit dem Outwell Motor Ripple geliebäugelt. Allerdings habe ich sehr viele negative Berichte über undichte Nähte und verdrehte Poles gelesen, so dass ich davon abgekommen bin. Die Facebookgruppe Luftzelt-Camper hat mir da ziemlich weitergeholfen.
      Obelink hat die outwell Luftzelte nicht mehr im Programm, lediglich das Zubehör. Das wird wohl nicht ohne Grund so sein...
      In deiner Fahrzeughöhe gibt es nicht all zu viele passende Luftzelte. Mit Volleinzug hat Dorema ein paar Modelle (TenCate Gewebe) im Sortiment.
      Als Teilzelte gibts von Kampa die Motor Rally... Versionen, von outwell die Motor Ripple Modelle, von Inaca das Atmosphere und die Firmen DWT, Walker und Outdoor Revolution bieten auch noch Luftzelte in der für Hubbettcaravans passenden Höhe an.