Anzeige

Anzeige

Eriba Sporting 505 mit Hagelschaden.

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Eriba Sporting 505 mit Hagelschaden.

      Hallo miteinander!

      Wir haben uns heute Vormittag einen Eriba Sporting 505 aus Baujahr 2009 angesehen. Der Wohnwagen hat uns sehr gut gefallen. Er hat ordentlich Zubehör und ist wirklich gut in Schuss. Preislich ist er bei 11.000 euro, also ca. 2000 Euro günstiger als vergleichbare Eriba.

      ABER: Leider hat der Wagen die Beulenpest. Es ist nur auf dem Dach. Sonst ist optisch alles top. Laut Händler ist und bleibt der Wagen trotzdem dicht. Die Eriba hätten eine gute Bauweise bzw ein gutes Dach. Der Hagelschaden hat auf die Technik und die Dichtigkeit keinen Einfluss.

      Wenn dem so ist kann ich damit gut leben. Ich kann es nur leider nicht wirklich beurteilen. Für uns ist es der erste Wohnwagen. Hat jemand Erfahrung mit dem Kauf eines Hagelschaden-Wohnwagens? Sollte man lieber die Finger davon lassen oder ist es in Anbetracht dessen, dass er günstig Ist, Okay?
    • Hallo,

      wir haben unseren vom benachbarten Caravanhändler nach dem Pfingstunwetter mit Hagelschaden gekauft. Natürlich mit mehr Nachlass, weil neu. Mein Auto und unsere Dachfenster haben das selbe Design, passt also :D .

      Wir haben kein Problem gesehen, aber vielleicht kommen noch andere Argumente.

      LG
    • Jack Malloy schrieb:

      Markise und vorzelt. fahrradträger am Heck und auf der Deichsel.

      Mover und Klima leider nicht.

      Meinst du mit "Hagelschaden ist nicht dramatisch" den Schaden auf meinem Foto oder generell Hagelschäden?
      Das was du als Foto eingestellt hast.
      Versuch mal ob da noch was vom Preis zu machen ist.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Jack Malloy schrieb:

      Markise und vorzelt. fahrradträger am Heck und auf der Deichsel.

      Mover und Klima leider nicht.

      Meinst du mit "Hagelschaden ist nicht dramatisch" den Schaden auf meinem Foto oder generell Hagelschäden?
      Zubehör ist nur Standard, sieht man mal vom Fahrradträger am Heck ab, den ich kritisch sehe was die Fahrstabilität unter Last anbelangt.
      Auf der Deichsel die Stützlast vom Zugfahrzeug beachten, falls Fahrräder transportiert werden.
      Ansonsten, wenn Dich die Beulen auf dem Dach nicht stören, kann man den Wagen kaufen.
      Dem nächsten Hagelschaden kannst Du dann, da nicht mehr abrechenbar, gelassen entgegen sehen :D
    • Mir ist 2000Euro günstiger zu wenig. Ein Hagelschaden liegt irgendwo bei 6000-8000 Euro bei der Reparatur. Da der Schaden nicht repariert wurde, sondern wahrscheinlich nur die Versicherung kassiert wurde, liegt für mich die Wertminderung bei der Schadenshöhe. Der sollte vom Preis her ca 6000 Euro billiger sein als Vergleichbare. Bei 2000 Euro Unterschied würde ich ohne Hagelschaden kaufen. Bei den Wetterverhältnissen hast du gute Chancen dir einen Hagelschaden zu fangen und über die Versicherung ab zu rechnen. Dann bekommst deine 6-8000 Euro ausgezahlt ;)
    • Nicht immer, erst ab einer gewissen Anzahl Dellen. Spachteln ist ja laut einigen Gutachter möglich, was ich persönlich nicht akzeptieren würde. Da streiten sich oft die Gelehrten, die Versicherung will möglichst wenig zahlen, der der den Schaden hat will es oft es vergoldet wissen. Ganz normal.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Meiner hat auch seit kauf einen Hagelschaden, allerdings auch nur von oben zu sehen. Von daher ist es mir Wurst. Klar, wäre er mein gewesen bei Schadenseintritt hätte ich auch das Maximum probiert. Allerdings hab ich beim Kauf umgerechnet 5000Euro weniger gezahlt als für andere ohne Schaden aufgerufen wird. Ich denke wirklich die 2000.Euro sind was wenig. Aber, wenn der Wagen gefällt und man will ihn unbedingt, dann schaut man schon mal über etwas hin weg und nimmt ihn wie er da steht. Ist wie mit die Weibers :D
    • Ich bin mit meinem Handy im Forum und kann damit das Bild richtig gross machen. Besser als am Laptop. Das sind sehr viele kleine Dellen. Und mich würde wundern wenn es nicht das ganze Dach betrifft. Aber selbst der Bildausschnitt ist nicht lohnenswert auszubessern. Schau es mal mit dem Handy an. ;)
    • Hallo miteinander!

      Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich versuche mal ein Fazit zu ziehen:

      Das Zubehör sollte man nicht überbewerten.

      Zum Hagelschaden: dummerweise habe ich nur dieses Foto gemacht. Aber es ist richtig, das dass ganze Dach so aussieht. Der Schaden macht (anhand des Fotos) nicht den Eindruck, dass er auf die Dichtigkeit einen Einfluss hat. Warscheinlich auch künftig nicht. Wäre soetwas also ein "leichter Hagelschaden "?
      Bedeutet nicht abrechenbar, dass ich beim nächsten Hagelschaden keine Ansprüche hätte? Auch nicht, wenn das Dach völlig zerstört und undicht werden würde?

      Zum Preis: einen ähnlichen Eriba bekomme ich bei Ebay Kleinanzeigen ohne Zubehör für 13.900. Einen anderen beim Händler um die Ecke für 14.900 (der wäre sogar 3Jahre jünger) Das liegt eigentlich über meiner Schmerzgrenze.
      Ich fürchte grossartig runter werde ich die 11.300 nicht handeln können. Da spielt der Händler leider nicht mit. Ich will es natürlich versuchen aber der Gebrauchtwagenmarkt für Etagenbett-Wohnwagen ist leider etwas irre.

      Vielen Dank nochmal!
    • Meine persönliche Meinung, nimm einen ohne Schaden. Wenn du den Wagen mit Hagelschaden wieder verkaufen willst, ziehen die dir ganz sicher 6000 Euro vom Wert ab. Du sollst jetzt fast den normalen Preis zahlen. Also bezahlst du den Hagelschaden beim verkauf ;)
    • Sauerlump schrieb:

      Meine persönliche Meinung, nimm einen ohne Schaden. Wenn du den Wagen mit Hagelschaden wieder verkaufen willst, ziehen die dir ganz sicher 6000 Euro vom Wert ab. Du sollst jetzt fast den normalen Preis zahlen. Also bezahlst du den Hagelschaden beim verkauf ;)
      Also das bezweifle ich... der Wagen ist schon 10 Jahre alt. Ab einer Haltedauer von 5 Jahren, dann wäre der Wagen 15 Jahre alt, ist der Hagelschaden vollkommen wumpe... Da zählt dann nur noch die Dichtigkeit....

      Was bleibt wäre im erneuten Schadenfall der Abzug der schon erstatteten kosten....
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Noch LMC Vivo 490E...

      bald Fendt Bianco aktiv 515 SD :0-0:
    • Ich kann den Schaden nicht genau erkennen, aber Einfluss auf die Dichtigkeit haben die wenigsten davon. Die Frage ist, ob der Schaden von der Versicherung abgerechnet wurde. Wenn ja, bekommst du eine Verschlimmerung des Daches bei einem erneuten Hagel nicht vergütet. Nur Teile, die nicht abgerechnet oder ersetzt wurden, wären über eine TK dann abrechenbar. Die Schadenshöhe auf dem Papier ist sicher höher als der der gewährte Preisnachlass, aber so ist der Markt aktuell nunmal. Wenn es dich nicht stört, kannst du ihn sicher auch bedenkenlos kaufen. Ein späterer Verkauf wird dann etwas schwieriger, einen Käufer wird man sicher auch wieder finden. Die Zusatzausstattung finde ich ok, aber nicht überragend, die Preise von Eriba und den Modellen sind mir allerdings nicht geläufig.