Anzeige

Anzeige

Tedfort Spülung geht nicht, erst bei Überbrückung

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Soweit ich weiß, gibt es für den Relaisumbau speziell für die Toi-Pumpe keine Anleitung.
      Ist im Prinzip aber völlig simpel.
      Das Relais kommt quasi zwischen die vorhandenen Schalter und die Pumpe. Die Schalter betätigen die Spule des Relais und dieses soll dann die Ströme auf die Pumpe schalten.
      Heißt also:
      Die Pumpe braucht Minus, das Plus der Pumpe läuft über das Relais.
      Die Spule bekommt Plus über die Schalter und das andere Ende der Spule kommt ebenfalls an Minus.
      Oh, das Relais muss natürlich ein Schließer sein!.

      Im Prinzip ist es das gleiche, wie wenn man ein Pumpenrelais für die Trinkwasserpumpe nachrüstet.

      ansonsten bliebe nur sowas, sofern es dieser Schalter ist->campingshop-24.de/thetford-schalter-cassette-c2-c3-c4/
      Gruß,
      lonee
    • Mal ehrlich. Brauch man diesen Schalter wirklich. Der ist doch nur dazu da, um nicht spülen zu können, wenn die Kassette nicht drin ist. Kann das einem passieren? Wenn das bei mir kaputt gegangen wäre, ich würde den dauerhaft überbrücken, und gut ist.
      Es ist nur Camping!
    • Richtig, die Schalter (egal in welcher Form) braucht man. Wenigstens die Schaltfunktion für die Pumpe.
      Der andere Schalter wäre nur dann wichtig, wenn "Männe" gerade die Kassette leeren geht und jemand im WW verbleibendes auf´s Klo geht und nicht merkt das keine Kassette drin ist.
      Die "Erweiterung" durch das Relais würde schlussendlich für eine längere Lebensdauer der Schalter sorgen.
      Ich kann das aktuell nur mit meinem Trinkwasser-Pumpenrelais vergleichen, denn wir haben bei unserem "Möhrchen" im Bad die Armatur wechseln müssen.
      Aktuell nach 7 Jahren kein Defekt und in der Spüle ist noch die erste Armatur.
      Die beiden Toischalter sind auch noch die ersten, aber das Relais ist auch schon 6 Jahre drin.
      Gruß,
      lonee
    • Beim Kasten ist drin Schalter denke ich auch eher an Kinder als an mich

      aber stimmt schon, den kann man überbrücken. Dann bräuchte ich ja erstmal keinen, und den vorderen unterstütze ich mit dem Relais, aber schalten muss er ja dennoch, Bzw warum wird er haltbarer durch die Schaltung?
    • Weil das Relais dann die Anlaufströme der Pumpe bewältigt. Der Schalter "bedient" dann nur die Spule des Relais und bekommt von den Strömen der Pumpe nix mehr mit.
      Klar, könnte man auch über einen Schalttransistor machen, aber repariere mal ne Schaltung wenn man im Urlaub ist.
      Ein KFZ-Relais bekommt man im Urlaub fast überall und zur Not auch auf einem Schrottplatz.

      Die Schalter sind in Reihe geschaltet. D.h. erst wenn der Kassettenschalter den Stromkreis geschaltet hat, funktioniert der Pumpentaster.
      Wenn Du ein Relais für die Pumpe einbaust, kannst Du den Kasettenschalter immer und zu jeder Zeit nachrüsten. Einfach nur in Reihe zum Pumpentaster und so schalten, dass der Kassettenschalter nur bei eingeschobener Kassette den Stromkreis schließt.
      Wenn Du dann die Kassette entfernst, öffnet dieser Schalter und das Relais kann nicht mehr anziehen und somit auch nicht mehr die Pumpe anwerfen.

      Wenn man sich jetzt noch ein Schmankerl einbauen möchte, könnte man sogar den Schwimmerstand mit einbinden.
      Zumeist befindet sich innerhalb der Kassette ein Schwimmer mit einem Magneten dran. Dieser betätigt dann die Füllstandsanzeige.
      Wenn man dort einen Reedschalter einbaut, könnte dieser auch bei "Voll" den Stromkreis zur Pumpe unterbrechen.
      Und wenn man weiter "spielen" möchte, bestünde auch die Möglichkeit einer Anzeige der Schaltzustände mittels LED. Wenn Schalter Offen = LED an.
      Aber das sind alles Spielerreien und im Normalfall nicht nötig.
      Gruß,
      lonee
    • Frag mal Tante Google oder die Ente nach:
      kzf Relais 12V Schließer.
      Bei "A" findet man so Dinger für kleines Geld. OK, die Qualität unterscheidet sich da schon.
      Auch wenn da 30A drauf steht, heißt das nicht das es diese besagte Relais auch schafft.
      Bei der Toi-Pumpe kommt es auch nicht so wirklich auf die maximale Belastbarkeit an. Die liegt weit unter 30A.

      Die Beschaltung ist recht einfach. Minus an Pumpe und an ein Ende von der Relaisspule.
      Schalterplus an die andere Seite der Spule. Die Plusleitung geht dann auch zum Schaltkontakt vom Relais und von dort zur Pumpe.
      Im Prinzip ist das eigentlich nur eine Umverdrahtung der vorhandenen Leitungen.
      Gruß,
      lonee
    • Benutzer online 1

      1 Besucher