Anzeige

Anzeige

Bürstner Averso Plus 520 TL BJ. 2017 gebraucht mit fragwürdigem Heckschaden

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Bürstner Averso Plus 520 TL BJ. 2017 gebraucht mit fragwürdigem Heckschaden

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und meine Familie und ich würden gerne ins Wohnwagengeschäft einsteigen. :)
      Wir haben uns in das oben genannte Model verguckt, weil es am besten zu unseren Anforderungen passt.
      Auf dem Gebrauchtwagenmarkt findet man dieses Modell nur sehr selten, weil es erst seit 2017 gebaut wird.

      Aktuell gibt es bei einem Händler ein preislich sehr attraktives Angebot.
      Wir haben uns den WoWa angeschaut und eigentlich hat auch alles gepasst.

      Dann ist mir aber hinten links ein Schaden links vom Rücklicht aufgefallen.
      Es sieht so aus als wäre der Vorbesitzer mal irgendwo angestoßen.
      Der Verkäufer wusste aber nichts von dem Schaden.

      Ich kann den Schaden überhaupt nicht einschätzen. Die Leiste ist leicht verbogen und verkratzt. Zudem hat es die Dichtmasse rausgedrückt.
      Anbei habe ich Fotos.

      Ich habe zu wenig Erfahrung um den Schaden einzuschätzen.
      Könnte mir aber vorstellen, dass es die Dichtigkeit des Wowas beeinflussen könnte.
      Was meint ihr? Wie kann man sowas prüfen?
      Ist der Schaden evtl. der Grund des Verkauf des Vorbesitzers?

      Danke für die Hilfe

      Gruß EmanuelIMG_7154.JPGIMG_7153.jpg
    • Schwierige Kiste...

      Die Leiste sieht schon etwas lädiert aus. Sie kann natürlich abgezogen worden sein, weil der Vorbesitzer mit dem Hänger irgendwo hängen geblieben ist. Oder es gibt tatsächlich einen größeren Heckschaden, der sich hinter der Heckschürze verbirgt.
      Die Menge der Dichtmasse ist für mich OK, besser mehr als zu wenig. Interessant wäre zu wissen, wie es unter der Heckschütze aussieht. Wenn das noch die originale ist, dann dürfte darunter eher kein Schaden zu finden sein und es wurde nur die Kederleiste gelöst. Dann würde ich das ganze als "Schönheitsfehler" zur Seite stellen.

      Aber nur von zwei Fotos - ohne Totalperspektive...


      aemik schrieb:

      Der Verkäufer wusste aber nichts von dem Schaden.
      Das ist allerdings verdächtig. Beim Einkauf - vor allem eines so jungen Fahrzeugs - wird darauf geachtet. Wenn der Verkäufer von einem Schaden nicht gewusst haben will, so ist das wenig glaubwürdig. Da würde ich auch von einem "fragwürdigen Schaden" sprechen.


      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Es schaut so aus, der Vorbesitzer mit dieser Seite irgendwo vorgefahren ist und die Abdeckung auf die Seite gedrückt wurde - so meine Vermutung... Wie schaut es von Ihnen auf dieser Seite aus? In den Schränken und Stau/Bettkasten? Ist dort das Holz ausgebeult oder sogar gerissen?.

      Komisch, dass dem Händler es nicht aufgefallen ist. Für mich wäre es ein heißes Eisen... Warte noch, es kommt bestimmt noch etwas besseres....

      Meine persönliche Meinung.
      Camper Benno
      ...von Niederrhein
    • Moin

      mein Rat: Kiste stehen lassen.

      Einem Händler, der diesen Schaden "übersehen" hat, würde ich nicht vertrauen.

      Aus der Leiste quillt nicht so viel raus, da ist meiner Meinung nach leihenhaft nachgedichtet worden.

      Ich würde die Kiste keinesfalls kaufen.

      Gruß

      Michael
    • Sag doch einfach, Du willst den Fahrzeugbrief mit Vorbesitzer sehen und ruf ihn selbst an. Der soll Dir sagen, was war, vielleicht gabs auch Bilder.
      Zweitens ist eine Abfrage in der HIS Datenbank möglich um zu schauen, ob unter der FIN ein Schaden reguliert wurde.

      So oder so:
      Ein Händler, der beim Ankauf nicht wenigstens mal um den Wagen herum läuft und auf Auffälligkeiten prüft..... was übersieht der noch, wenn er mal eine Inspektion macht?
    • Die Kederleiste wirft ordentliche Falten. Normalerweise ist die Rundung wie aus einem Guss. Kann gut sein, dass die nach hinten abgebogen war und wieder auf Ausgangsposition zurückzogen wurde. Der etwas hellere Streifen auf der breiten Seite der Kederleiste ist das Dichtband. Schwer zu sagen, ob das noch so sitzt, wie es soll???
      Der Schaden fällt beim ersten Gang um den Wohnwagen auf. Kaum vorstellbar, dass ein Profi das nicht bemerkt haben will.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher