Anzeige

Anzeige

Ungarn Balaton / Plattensee 2020. Ist das was? Empfehlungen?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Hallo Willipitschen,
      warst du auf dem Platz "Camping Mesteri" oder in "Thermen Resort in Celldömölk" ?

      Plane gerade meine Thermalbadtour für März in Ungarn. Wollte "Theramlcamping Savar" anfahren und ggfs. die o.g. Plätze.
      Gruß

      ArnoGo :prost:
    • Hallo ,
      wollte hier eigentlich nichts mehr schreiben, denn wenn man über den eigenen Platz berichtet, dann ist das verbotene Werbung.
      Sie gestatten event. , dass ich doch einiges richtig stelle. Wenn Sie es als Werbung betrachten, dann bitte wieder löschen.
      Lieber Willi , wir kennen uns sehr gut u. ich bin dir immer sehr gewogen.
      Falsch ist aber , dass das Heilwasser in allen Becken nur einmal im Jahr gewechselt wird . Das Heilbad in Papa verfügt über 2 sehr starke Quellen u. erneuert sich im Herbst-Winter- Halbjahr wenn nur die Becken in der Schwimmhalle , Thermalhalle u. Thermalgarten gefüllt sind, schon innerhalb weniger Stunden. ( Das kann dir ein anderes Bad in Ungarn nicht bieten.) Dadurch benötigt man nur den vorgeschriebenen wenigen Chloranteil. Das Heilwasser in Papa ist für Kinder u. Personen mit Kreislaufproblemen bestens geeignet, denn es fehlen die Stoffe im Heilwasser die Wachstum u. Herz -Kreislauf belasten. Die grünen Fugen, wie du sie beschreibst, gibt es nicht mehr, denn das Bad verfügt über Reinigungsroboter die in der Nacht in den Becken laufen. Die Außenanlage vom Bad 4 ha hat für alle Altersklassen Becken u. Rutschen. Die Bad-Anlage ist mindestens 5x so groß wie die anderen Bäder die du beschrieben hast. Seit 3 Jahren gibt es direkt in der Nähe vom Campingplatz einen künstlichen See der besonders von Gästen mit Hund sehr beliebt ist. Warum ist der Eintritt in das Bad inkludiert? Einfache Antwort: Der Campinggast bekam eine vergünstigte Tageskarte mit der er am Tage mehrmals das Bad betreten u. verlassen konnte. Was haben sehr viele Gäste vom Campingplatz gemacht? Einer von der Familie hat eine Karte gekauft u. die anderen Familienmitglieder haben abwechselnd die eine Karte genutzt. Erinnere dich bitte einmal an das Bild was du mir gesendet hast. Du hattest jedes deiner Bad-Eintrittsbänder an einem Seil zwischen Wohnwagen u. Baum aufgehängt. Viele haben das leider nicht so gemacht sondern weitergegeben. Wenn dann Gäste im Internet berichten, wie man einen Badeintritt in Papa für die Familie mimimieren kann , dann darf man sich nicht wundern, wenn der Bürgermeister ( Eigentümer vom Bad ist die Stadt ) mich vor die Wahl stellt : Tageskarte zum Preis von 100% des angegebenen Preises wenn der Gast in das Bad will. Wenn der Gast das Bad verlassen muss, dann ist die Karte verfallen . Will er nochmals rein, dann muss er eine neue Karte kaufen. Wir haben uns wie z.Z. noch mehrere Campingplätze dafür entschieden : Extra - Eingang für Campinggäste ohne Watrezeit . Für jeden Gast den wir auf dem Platz haben müssen, wir 45% des Eintrittes abführen. Willi ich darf dich einmal einladen , wenn du wieder in Mestri bist , hole ich dich gerne ab u. lade dich zu einer Besichtigung ein, dann bist du für deine Berichte über Papa wieder auf dem neusten Stand. Der Campingplatz ist Europa-Sieder geworden , einziger 5 Sterne-Platz in Ungarn. Das Bad hat bei Camping , Cars u. Caravan den AWARD 2020 in der Kategorie Wellness - Regeneration gewonnen. So schlecht wie der Platz u. das Bad hier beschrieben werden kann es nicht sein. Sehr geehrter Admin, wenn Sie meinen Beitrag als Werbung betrachten, dann bitte löschen. Mfg. G. Hofmann
    • Mein lieber Gerhard ich bin Platzmäßig sehr gerne bei dir gewesen, das weißt du aber auch. Im Sommer wo ich dort war, war ein Tag das Bad geschlossen, es wurde gereinigt und das Wasser gewechselt.
      Und ob durch überlaufen wie du sagst, auch die Keime entfernt werden wage ich zu bezweifeln.
      Natürlich bin ich nicht das ganze Jahr dort, das das Wasser nur einmal im Jahr gewechselt wird, weiß ich von Hörensagen, von einen Mitarbeiter.
      Wenn ich einen Monat da war, stand immer ein Tag ein großen Tankwagen dort, der die Pellets abladet.
      Und das war um das Wasser auf die richtige Temperatur zu bringen. Hat mir der gleiche Mitarbeiter erzählt.
      Gut, wenn du das Heilwasser lobst, ich habe da keine Linderung verspürt, habe aber auch von Papa aus andere Thermen besucht wie Savar und auch Mesteri, wo ich wirklich eine Linderung gefunden habe.
      Das du immer den hohen Rabat lobst, da will ich auch etwas zu sagen.
      Wie du ja weißt ging ich nicht jeden Tag ins Bad, sondern besuchte eben auch meine Freunde, oder in jeden Jahr war ich mindesten einmal in Budapest. Doch auch die Tage hätte ich das Bad zahlen müssen, obwohl ich es nicht benutzte.
      Hinzu kommt, wenn ich ins Bad ging, dann meistens nur 2 Stunden für 800 Ft, und nach der Inkludierung soll ich jeden Tag 1250 Forint zahlen. Auch wenn ich das Bad durch Abwesenheit nicht nutzen konnte.
      Nur soviel zum Rabat.
      Wenn ich Linderung erfahren hätte, wäre mir das auch noch egal gewesen, doch leider war es eben nicht so.
      Wenn du jetzt sagst, das Wasser läuft über, dann glaube ich dir das, aber jeden Tag neues Wasser ist mir lieber.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Hallo Willi ,
      das Wasser wird jeden Tag nach einigen Stunden durch die 2 starken Quellen total ausgetauscht. Das Bad u.der Campingplatz verwenden das sogenannte Grauwasser für den Betrieb der Toilettenspühlungen , u. zur Reinigung u. zur Bewässerung . Es soll in diesem Jahr noch eine Leitung gebaut werden die den künstlichen See beschickt der bei Campinggästen als Badesee für die Hunde sehr beliebt ist ,bevor das Grauwasser in das Kanalsystem eingeführt wird. Das Thermalbad u. die Schwimmhalle werden 3x im Jahr für 1-2 Tage geschlossen um z.B. Reperaturen in den Becken durchzuführen, dafür muss das Wasser total abgelassen werden. Das Wasser ist jeden Tag total erneuert . Natürlich wenn die Wirkung des Heilwassers für dich in anderen Bädern besser ist, dann solltest du schon diese Bäder auch besuchen, denn es ist deine Gesundheit.
      Trotzdem würde ich dich gerne begrüßen um dir die Veränderung in Papa zu zeigen. Ich hole dich ab u. du bist mein Gast. Da können wir auch das neue Kurhaus besichtigen mit Anwendungen aller Art, neu Zahnarzt, usw. u. es wäre sehr gut wenn wir uns ca im Mai treffen, denn dann kann ich dir auch die große Außenanlage mit den Becken , Rutschen u. z.B. dem 1000 qm großen Becken mit Sprungturm vorstellen . Natürlich wird so eine Anlage teurer sein wie z.B. Mesteri , denn in Papa wird wesentlich größer u. es wird wesentlich mehr geboten. Hoffe sehr auf deine Zusage . Gruß Gerhard.
    • Ich weiß noch nicht ob ich dieses Jahr nach Ungarn komme. Natürlich sind mein Kenntnisse 5 Jahre als, in der Zeit kann sich vieles geändert haben, zumal das Bad jetzt in österreichischer Hand ist.

      Könnte auch sein, wenn ich 3 Wochen in Mesteri war, das ich dann eine Woche noch nach Papa komme.
      Ist eigentlich Rolf noch bei dir.? Seitdem seine Frau in Pension ist, hört man von dem nichts mehr. Auch die Ingrid hat kein Wohnmobil mehr, seit ihr Mann verstorben ist, macht sie kein Camping mehr.
      Ich kann jetzt noch nichts fest sagen.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Willipitschen schrieb:

      Ich weiß noch nicht ob ich dieses Jahr nach Ungarn komme. Natürlich sind mein Kenntnisse 5 Jahre als, in der Zeit kann sich vieles geändert haben, zumal das Bad jetzt in österreichischer Hand ist.

      Könnte auch sein, wenn ich 3 Wochen in Mesteri war, das ich dann eine Woche noch nach Papa komme.
      Ist eigentlich Rolf noch bei dir.? Seitdem seine Frau in Pension ist, hört man von dem nichts mehr. Auch die Ingrid hat kein Wohnmobil mehr, seit ihr Mann verstorben ist, macht sie kein Camping mehr.
      Ich kann jetzt noch nichts fest sagen.
      Hallo Willi,
      von Rolf habe ich seit seine Frau in Pension ist , auch nichts mehr gehört. Er hatte seinen Wohnwagen verkauft u. sich ein Mobil zugelegt. Das alles ist aber auch schon 5 Jahre her. Mit Ingrid habe ich manchmal Kontakt über Facebook. Camping macht sie ja nicht mehr. Schade, dass die alten Verbindungen weniger werden, wir werden ja auch älter. Die meisten Übernachtungen auf dem Campingplatz Papa sind aus Deutschland . Österreich liegt da an 2. Stelle. Das einzige Bad ( von den großen Bädern) wo bei der Gebühr vom Campingplatz der Sonderpreis vom Bad nicht inkludiert ist, ist nach meiner Kenntnis Heviz . Nur da muss der Campinggast bei Eintritt in das Bad die volle Gebühr zahlen. Mehrmaligen Eintritt am selben Tag , ohne dass die Zugangsberechtigung verfällt, gibt es da nicht. ACSI erhält bei uns 10% auf die Personengebühr u. das im ganzen Jahr. Willi , wenn du in Ungarn bist u. ich bin auch da, lasse es mich wissen, ich hole dich gerne ab. Gruß Gerhard
    • Zweifelsohne hat es für manche Camper Vorteile, dass der Eintritts ins Thermalbad nun im Personenpreis mit drin ist, für diejenigen, die das Bad täglich, vielleicht sogar mehrmalstäglich benutzen.
      Aber es hat eben auch Nachteile für alle, die nur ab und zu das Bad nutzen wollen.

      Wenn ich nochmal nach Ungarn fahren sollte, dann wird es eher nicht Papa, sondern ein Platz am Balaton, wahrscheinlich wieder Camping Napfenhy. Das ist der sauberste Platz, den ich je besucht habe.
    • Hallo ,

      wir würden auch nicht Geld für etwas bezahlen wollen was wir nicht nutzen . Somit wär Papa leider auch für uns raus . Wir waren mal auf dem Platz und er ist wirklich TOP , Erstklassige Sanis , sehr gepflegte Anlage .

      Das Bad allerdings haben wir in keiner guten Erinnerung , recht dreckig und wirkte in viel Bereichen alt und ungepflegt . Besonders der Saunabereich war echt :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
      Ob das jetzt immer noch so ist kann ich natürlich nicht sagen

      Damals gab es noch Acsi Rabatt und das Bad war nicht in den CP Gebühren enthalten ) Ich persönlich zahle lieber den Eintritt in ein Bad / Saunalandschaft wenn ich das ggf ein paarmal pro Aufenthalt nutzen möchte . Ein Urlaub besteht bei uns eben nicht daraus täglich Bäder / Saunen zu nutzen .

      Wir werden dieses Jahr zu Pfingsten wieder nach Ungarn fahren da ich dringend neue Zähne im Unterkiefer benötige , da geht es aber zum Balaton weil ich nebenher auch noch " echten " Urlaub machen möchte . Ob wir dann ggf mal eine Therme besuchen werden entscheiden wir dann - wenn dann nur eine mit schöner und großer Saunalandschaft .

      LG Seadancer
    • Fendtine schrieb:

      Zweifelsohne hat es für manche Camper Vorteile, dass der Eintritts ins Thermalbad nun im Personenpreis mit drin ist, für diejenigen, die das Bad täglich, vielleicht sogar mehrmalstäglich benutzen.
      Aber es hat eben auch Nachteile für alle, die nur ab und zu das Bad nutzen wollen.

      Wenn ich nochmal nach Ungarn fahren sollte, dann wird es eher nicht Papa, sondern ein Platz am Balaton, wahrscheinlich wieder Camping Napfenhy. Das ist der sauberste Platz, den ich je besucht habe. Ich kenne den Camping Napfenhy, ist aber nicht vergleichbar mit Papa.
      Hallo Fendtine, ein französiches Sprichwort sagt, wer nur eine Glocke kennt der kennt auch nur einen Klang. Ich kenne den Camping Napfenhy.Ist aber mit Papa nicht vergleichbar.
      Ich habe in meinen Leben noch nie einen so sauberen und schönen Campingplatz gesehen.
      Wenn das Bad nicht inkludiert worden wäre, so wäre ich nie nach Mesteri gegangen, sondern hätte eben das Bad wenig genutzt und deshalb eben andere Bäder noch genutzt.
      Ist ja gut das jeder einen anderen Geschmack hat, aber Balaton, da war für mich immer das Südufer aktuell.
      Die schönste Stadt am Balaton ist für Siofok, und jedesmal, wenn ich in Ungarn bin fahre ist neben Budapest, Györ, Kaposvar auch immer Siofok an.
      Da hängen natürlich auch alte Erinnerungen dran, in der Marocpuszta In Köröshegy habe ich mit freunden immer den Geburtstag meiner Frau gefeiert.

      Mein Freund Arpát singt sehr schön und tanzt mit meiner Frau


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Willipitschen schrieb:

      Hallo Fendtine, ein französiches Sprichwort sagt, wer nur eine Glocke kennt der kennt auch nur einen Klang. Ich kenne den Camping Napfenhy.Ist aber mit Papa nicht vergleichbar.Ich habe in meinen Leben noch nie einen so sauberen und schönen Campingplatz gesehen.
      Wenn du genau liest, dann sollte dir auffallen, dass ich schrieb, Napfeny wäre der sauberste Platz, auf dem ich war. Ich schrieb nicht, dass er der sauberste Platz der Welt ist.

      Merkst du den Unterschied?
      Ich habe keine Wertung des Campingplatz Papa, schon gar keine Abwertung. In Bezug auf Sauberkeit habe ich beim Papa nur Gutes gehört.

      Plätze, die an einem See liegen, haben für nicht einen größeren Reiz.
      Ich bin an manchen Campingplätzen am Balaton vorbeigefahren, da sah man schon von weitem, den ungepflegten Zustand. Den Platz in Balatonfüred haben wir kurz angeschaut und waren leicht schockiert.
      Ich kann jedenfalls den Napfeny empfehlen, wenn man Wert auf einen gepflegten Platz am Balaton wert legt.
    • Ich wollte mit der Glocke nur sagen, meines Wissens warst du nur in Ungarn auf den einen Platz, also hast du für ungarische Verhältnis auch keinen Vergleich.
      Für mich war immer nur das Südufer Aktuell, allein schon wegen der Landschaft.
      Auch wenn du von der Platz in Füred schockiert warst, so war es doch nur eine Momentaufnahme. Ein Tag später kann es ganz anders aussehen.
      Beide Plätze gehören den gleichen Eigner, nämlich Balatontourist.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Ich weiß, dass beide Plätze zum damaligen Zeitpunkt zu Balatontourist gehörten. Den aktuellen Stand weiß ich nicht.
      Da war es ein Unterschied wie Tag und Nacht. In den Sanitäranlagen von Balatonfüred war einiges kaputt und es war dreckig. Da war einiges so im Argen, dass es mit Sicherheit am nächsten Tag nicht besser war.
      Das kann heute anders sein.

      Aber wie lange warst du nicht mehr auf Papa? Wenn es einige Jahre her ist, könnte es heute auch anders sein.
    • Hallo ,

      viele CP in Ungarn sind eben eher älter und einfacher was die Ausstattung angeht . Solange das sich aber auch im Preis wiederspiegelt können wir sehr gut damit leben .

      Das gilt auch für andere Länder ( nicht nur die im Osten Europas ) - solange es sauber ist und wir warmes Wasser zum Duschen haben und eine Toilette zum Sitzen ( Stehtoiletten sind ein absolutes " NO GO " ) stört uns das persönlich nicht .

      Lieber ein älterer , günstiger und trotzdem sauberer Platz als ein Luxusplatz mit Animation , Privatbad etc. der ein kleines Vermögen an CP Gebühren kostet .

      LG Seadancer
    • Fendtine schrieb:

      Ich weiß, dass beide Plätze zum damaligen Zeitpunkt zu Balatontourist gehörten. Den aktuellen Stand weiß ich nicht.
      Da war es ein Unterschied wie Tag und Nacht. In den Sanitäranlagen von Balatonfüred war einiges kaputt und es war dreckig. Da war einiges so im Argen, dass es mit Sicherheit am nächsten Tag nicht besser war.
      Das kann heute anders sein.

      Aber wie lange warst du nicht mehr auf Papa? Wenn es einige Jahre her ist, könnte es heute auch anders sein.
      Ich war 5 Jahre nicht mehr in Papa. Aber es kann natürlich zu Änderungen kommen, ich kenne Gerhard lange genug, um zu sagen, bestimmt nicht zum Negativen. Er hat ein tolles Team dort, und wenn irgendwas kaputt ist, dann wird es sofort wieder instand gesetzt. Der Campingplatz war nie mein Problem, der ist erste Sahne.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • ich glaube dir, dass der Thermslcamping Papa allererste Sahne ist. Ich habe noch nie Ndgatives gehört.
      Allerdings war es der Napfeny auch als ich da war und wahrscheinlich ist er es noch, wenn man die begeisterten Berichten z.B. hier im Forum liest. Er ist natürlich nichts für Leute, die ins Thermalbad wollen, aber ein geeigneter Platz, die Urlaub am See wünschen. Also beides gute Plätze mit unterschiedlicher Zielgruppe.
    • Ich war früher immer am Südufer auf Auto´s1. Wir waren ein großer Freundeskreis, die sich immer trafen. Dann kam einer mal mit der Idee, den Platz zu wechseln. Da sind wir nach Révfülöp gefahren und haben uns den Napfeny angeschaut. Der war nicht besser als unser Platz aber die Gegend gefiel uns nicht.
      Vom Südufer waren wir schnell wenn man schlechtes Wetter war, in den Thermalbäder Igal oder Tamasi, selbst bis Szalkaros sind wir gefahren.
      Das war allerdings noch in der kommunistischen Zeit.
      Der Auto´1 in Zamardi hat heute einen anderen Namen, ist ganz toll für Kleinkinder, da dort das Wasser nicht so tief ist.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Hallo,

      wir waren ja letztes Jahr in Ungarn, haben eine Zeitlang auf dem CP Mesteri verbracht, uns die umliegenden Plätze angesehen, haben zwei Tage im Thermalbad Papa verbracht und sind dann an den Balaton, wo wir einige CP von Heviz bis Balatonfüred abgeklappert sind, bevor wir dann auf dem Cp Napfeny in Revfülöp gelandet sind, wo wir zwei Wochen (unfreiwillig, geplant waren fünf Tage) verbrachten bis zum Saisonschluß des Platzes und von dort ein paar Touren via Fähre von Tihany auf´s andere Ufer bis nach Csisztapuszta, bzw. nach Budapest gemacht haben.
      Meine Eindrücke:

      Der Thermalcampingplatz Mesteri ist klein mit kleinen Stellplätzen, überschaubar und bietet in erster Linie Erholung für denjenigen, der Ruhe sucht und dem die Heilquellen helfen - beides traf bei uns zu, daher war er für uns ideal. Der Schwerpunkt des aktuellen Inhabers liegt m.E. auf dem Hotel- und Badbetrieb, der CP ist eher Nebensache.
      Der Thermalcamping Papa ist ein ganz anderes Kaliber, ist größer, moderner, bietet mehr und hat seinen Schwerpunkt eindeutig auf dem Campingplatz.

      Die von uns besuchten CP am Balathon sind oftmals winzige Plätze mit sehr begrenztem Angebot, mit ein paar Ausnahmen z.T. deutlich in die Jahre gekommen. Ausreichend, aber nicht überwältigend. Auch die Balatontouristplätze sind z.T. höchst unterschiedlich, sowohl was Modernisierungsgrad, als auch was die Ausstattung angeht.

      Der CP Napfeny zeigt das - der in Verlängerung der Zufahrt gelegene SaniKomplex ist alt, der im rechten Platzteil gelegene neueren Datums. Die Reinigungskräfte waren bis zum letzten Tag, nach dem der Platz seine Pforten für das Jahr schloß, mehrmals täglich unterwegs und haben den alles in sehr sauberem Zustand gehalten.
      Auch das Restaurant am Platz und der kleine Supermarkt hatten bis zum letzten Tag geöffnet, so daß man rundum versorgt war (wenn man den Platz nicht verlassen wollte).
      Animation fand zur Zeit unserer Anwesenheit - Ende September - naturgemäß nicht mehr statt.
      Napfeny und auch Mesteri würden wir wieder besuchen, wenn uns unsere Reisen in die Gegend führen.

      Dieses Jahr wollen wir auf dem Weg nach Griechenland bei Szeged drei oder vier Tage Station machen, mal sehen, wie es dort ist.
    • Es können in der Zukunft nur die ungarischen Thermalcampingplätze überleben, die zusammen mit dem Thermalbad eine Einheit bilden. Der Camper der vom Campingplatz in das Bad fahren muss, den gibt es fast nicht mehr. Auch will sich der Camper nicht täglich an der Kasse des Bades in der Warteschlange anstellen. Er verlangt Extra-Eingang ohne Wartezeit u. täglich unbegrenzten Zugang ohne dass er zur Bad-Kasse muss. Ergebnis einer teuren Marktanalyse. Dies bieten doch bereits die Plätze in Mesteri, Celldömölk, Sarvar , Bük, Hegykö , die vielen Plätze der Castrumgruppe u. Papa an. Natürlich mit unterschiedlichem Preis, denn es ist schon ein Unterschied ob ein Bad über 17 unterschiedliche Becken, Wasserrutschen , Sprungturm, usw oder über nur 3 Becken verfügt. Ungarn bietet doch in allen Bereichen für jeden Geschmack u. für jeden Geldbeutel das Passende. Immer beachten : In Deutschland oder Österreich kostet nur die Tageskarte für das Bad das man mit z.B. Sarvar, Bük usw. vergleichen kann pro Person 18.--bis 25.--Euro.
      Zu Balatontourist: ca 90% der Campingplätze am Plattensee werden von BT angeboten. Es gab die 3 staatlichen Firmen am Balaton, Siotour, Balatontourist, Zalatour. Vor ca 10 Jahren hat eine englische Holding diese 3 Firmen aufgekauft u. die Campingplätze unter dem Namen BT weiterhin angeboten. Diese Holding hat 3 Jahre später Konkurs angemeldet. Der Konkursverwalter hat mehrere Jahre versucht eine Käufer zu finden u. hat in diesen Jahren meistens nur für kurze Zeit einen Pachtvertrag abgeschlossen. Ergebnis: wegen einem zeitlichen kurzen Vertrag hat der Pächter nie etwas in den Platz investiert u. die Qualität ging steil nach unten. ( nur meine Meinung) Ausnahme Revfülöp Camp. Napfeny. Hier war schon immer die Gemeinde Revfülöp Eigentümer u. Bt war der Vermarkter, mit der Auflage,jährlich in den Platz einen bestimmten Betrag zu investieren. Vor ca 1 Jahr, nach dem der Konkursverwalter den Mindestpreis für die Campingplätze um 50% gesenkt hat , wurden alle Plätze an einen ungarischen Privatmann verkauft. Was der neue Eigentümer daraus macht ? Er hat den Namen Balatontourist beibehalten. Einige Plätze wurden bereits geschlossen . Die ersten Reaktionen auf dem Markt sind bereits zu spüren. Laut der Homepage von Gebetsreuther, einem namhaften u. großen österreichischen Anbieter in Europa, für Mietzelte, Mietwohnwagen u.Mobilheime , ist man ab 2020 auf dem Markt am Balaton nicht mehr vertreten. Ich pers. war einmal größter Partner von BT. Nach der Übernahme durch die ung. Holding habe ich mich am Balaton verabschiedet.
      Es ist richtig der Camper der an den See oder Meer oder Fluß fährt ist in der Regel kein Camper für ein Thermalbad. Auch am Balaton hatte ich Gäste die einen Nachlass haben wollten, weil sie nicht oder nicht immer in den See geangen sind . Begründung: Schlechtes Wetter, Wasserschlangen( die aber total ungefährlich sind) angeblich schmutziges Wasser ( der Balaton hat in der Mitte Trinkwasserqualität) Preise 2020 : z.B. Revfülöp HS 2 Pers. bei 90 qm -Parzelle 33,18 Euro ( Kurs 1:330) Papa einschl. Bad 31,20 Euro. Alles was ich geschrieben habe sind nur meine Erfahrungen von 35 Jahre Ungarn Camping.
      Gruß Gerhard
    • Benutzer online 1

      1 Besucher