Anzeige

Anzeige

Stechmücken freie Plätze im Sommer am Meer

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • worschtsopp schrieb:

      MargitundUwe schrieb:

      Hallo,
      es ist für mich erschreckend, wie wenig Insekten es noch gibt. Die älteren Camper unter euch erinnern sich vielleicht noch an die Auto-Frontscheiben nach kurzer Nachtfahrt im Sommer. Und jetzt, man kann nächtelang fahren.. keine toten Insekten mehr. Blitzeblank.
      Wobei dieser vielzitierte Vergleich Blödsinn ist, weil er eben komplett ignoriert, dass sich auch unsere Autos und deren Aerodynamik geändert haben.Bei den flachen Scheiben und den kleinen angedeuteten Spoilern vor der Scheibe, hinter dem sich die Scheibenwischer verstecken, prallen Insekten gar nicht mehr in gleichem Maße auf die Frontscheibe.

      Fährt man mit älteren Autos aus den 80ern durch die Gegend, sieht das ganze schon etwas anders aus.

      Ich will damit nicht das Insektensterben wegreden, nur aufzeigen, dass der Vergleich hinkt.
      Mann kann sich das aber auch schön zurecht legen.
      Ich fahre seit 40 Jahren unverkleidet Motorrad. Früher musste ich nach einer gewissen Zeit den Helm reinigen, da ich nichts mehr sah,
      heute kann ich riesen Stracken ohne Reinigung fahren.
      Wir haben leider ein Insektensterben!!!
      Da lese ich Argumente wie: Sind ja nur einige m².
      Ja so denkt jeder, auch der Landwirt.
      Jetzt kommt das Argument: Ich reagiere heftigst auf Mücken. Ja, ich auch, jeder Stich wird zum Thema, für meine Frau bin ich der Garant keine Stiche zu kriegen.
      Ich bin kein Umweltapostel, aber wenn ich lese, dass auf CP gegen Mücken gespritzt wird finde ich das einen Skandal.
      Dieser Platz müsste sofort geschlossen werden. Ich würde Ihn vor dem spitzen sofort verlassen.
      Ich war die letzten Jahre ich Schweden, Canada und Schottland unterwegs, da gibt es Mücken en Maß.
      Aber es liegt an mir die Reisezeit zu wählen oder mich entsprechend einzuschmieren.
      Aber Gift, nein.
      Wer damit nicht klarkommt, muss halt woanders Urlaub machen.
      Gruß,

      Der Christian

      :0-0:

      PS, alle meine Tipps, Erfahrungen usw. sind meine Erfahrung und ohne Gewähr.
    • @Der Christian
      Was ist dein Umweltbeitrag, abgesehen vom hier Schreiben?
      Bzgl. dem Spritzen auf CP: Halb Italien macht das so, da sind Einzelmaßnahmen im Vergleich gar nicht messbar.
      Das Insektensterben finde ich schlimm und besorgniseregend. Nur wie schaut die sinnvolle Lösung aus?
      Hier muss ich passen.
      Hast du eine?
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Nein, eine Lösung habe ich nicht.
      Aber wir müssen alles daran setzen das Insektensterben zu verhindern.
      Ich spritze im Garten auch keine Pestizide.
      Auf einem CP geht das meiner Meinung nach gar nicht und abends esse ich dann Bio.
      Nebenbei, die Gäste atmen das Zeug ein, haben es auf Ihren Handtüchern Tischen etc.
      Die Kinder spielen im Sand wo …..
      Ich habe das auch bisher auch aus noch keinem anderen Land außer Italien gehört.
      Gruß,

      Der Christian

      :0-0:

      PS, alle meine Tipps, Erfahrungen usw. sind meine Erfahrung und ohne Gewähr.
    • Hallo,
      schon vor über 40 Jahren wurde auf Mallorca in. Nähe von Alcudia ein Militärhubschrauber eingesetzt und gegen die riesigen Insekten gesprüht. Dort waren Rieselfelder in denen Abwässer der Hotels entsorgt wurden.

      Heute sind dort viele Hotels und die Entsorgung ist anders gelöst.

      Immer wieder belästigen Insekten die Menschen. So sind es auf einigen CP Ameisen die in ungewöhnlich grosser Zahl auftreten. ( Eturia in der Toskana z.B).

      Es nervt schon und die Alternative ist dort nicht hinzufahren.

      Es geht eben nicht im Wald zu sein und im Herbst keine Blätter auf den Kopf zu bekommen.

      Gruß Axel R
    • schrubber schrieb:

      Das wird auch in Deutschland so gehandhabt, bspw. bei uns am Altrhein.
      Hallo,
      gerade darüber habe ich etwas gesehen/gelesen.
      Die Insekten sind dort zu einer Zeit soviele, in der die Vögel ihre Jungen schon gross haben und die Insekten garnicht mehr in dieser Menge benötigen.
      Da gibt es also keinen natürlichen Ausgleich.

      Dieses Bremsen haben mich im Sauerland schon durch eine dicke Arbeitshose (Schnittschutz beim Baum fällen) gestochen. Ich bin dann einfach wieder weggefahren. Es war unerträglich.

      Gruss Axel R

      PS. Baum fällen: wer mal so im Grunen war, versteht warum hin und wieder die Kettensäge ran muss.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher