Anzeige

Anzeige

Stützlast beim DaVinci 460E sehr hoch

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • dalliesLuna schrieb:

      dieselbe Erfahrung habe ich auch gemacht.
      Ah, das freut mich das ich nicht der einzige bin ... :whistling:
      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Natürlich haben wir mit einer digitalen Stützlastwaage an der Kugelpfanne gemessen. Stützen waren alle hoch. Ein alternativ Waage brachte das selbe Ergebnis.

      Wir sind unser Inventar nochmals durchgegangen, haben alles mit einer digitalen Haushaltswaage gewogen und nochmals Gewicht abgespeckt.

      Danach haben wir alles noch einmal verstaut. Nun ist alles sehr ordentlich, platzsparend und optimal im Wohnwagen verstaut.

      Das Ergebnis: Die Waage zeigt 86 kg an =O . Reserverad aus dem Gaskasten ergibt 70,5 kg 8o 40 Liter Fischwasser in den hinten liegenden Tank zaubert 45,5 kg Stützlast :thumbsup: (Da hatten wir mit deutlich mehr gerechnet). 10 Liter Toilettenwasser hinter Achse ergeben minus 3,5 kg. Da passen noch zwei E Bikes (ohne Akku) mit zusammen 42 kg auf die Deichsel.

      Im Sommer kommt dann noch eine Alu Flasche aus dem Gaskasten (minus 16,5 kg).

      Passt! Alles ist gut!
      Ich schreibe nach den neuen und nach den alten Rechtschreibregeln. Im Zweifel nach meinen eigenen.
    • Weinsbergfreund schrieb:

      Hallo

      Mit dem Wasser gerade im Frischwassertank wäre ich vorsichtig.

      Das arbeitet ohne Ende während der Fahrt.

      Mir würde das garantiert den Tank aus dem Boden reißen.

      Daher würde ich den zumindest zusätzlich befestigen.

      Eventuell mit Bänder.

      Bernd
      Wahrscheinlich ist ganz voll besser als halb gefüllt, wegen der zusätzlichen Bewegungsenergie in alle Richtungen.
    • Neu

      schrubber schrieb:

      Das sollte eine recht ordentliche Wippe ergeben, berichte mal wie es sich dann so fährt.
      Wir reisen immer mit etwas Wasser im Tank. Beim letzten Wohnwagen (Hobby) war der 50 Liter Tank, hinten liegend mal halb mal ganz voll. In 10 Jahren und ca. 60.000 km war alles gut, der Tank bleib dort wo er war und gewippt hat der Wagen auch nicht.

      Unser neuer (Tabbert) ist fast 1,5 Meter kürzer und da wippt, so wir er aktuell beladen ist, nichts. Auch schon aufgrund der geringeren Länge / Hebelweg (Kraft x Weg) ist das Wippen stark begrenzt. Nicht mit, nicht ohne Wasser im 40 Liter Tank. Selbst bei 120 km/h liegt der Wagen sehr gut und sehr stabil hinter dem PKW. Sind am Wochenende ca 1000 km gefahren. Alles gut.

      Der Tank und die Halterung halten auch halb beladen eine Vollbremsung aus und bleiben dort wo sie ist. Das haben unsere Bremstest ergeben (wollte mal das ACT in Wallung bringen und habe es geschafft). Besser alles mal in relaxter Situation auf dem Übungsplatz ausprobieren, als in einer Notsituation einen Herzriss bekommen. Und auch die Ladung im Wagen ist so gut verstaut, dass heftige Bremsmanöver nichts durcheinander bringen. Alles gut.
      Ich schreibe nach den neuen und nach den alten Rechtschreibregeln. Im Zweifel nach meinen eigenen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher