Anzeige

Anzeige

Adria Adora 572 UT Heizung und Dachklima

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Adria Adora 572 UT Heizung und Dachklima

      Hallo zusammen, wir überlegen den Kauf eines Adria Adora 572 UT.

      Dort ist lt. Adria Seite eine Truma S3004 als Heizung verbaut. Das klingt erstmal so schwachbrüstig für den ja doch nicht so kleinen WoWa. Ist die ausreichend, um den WoWa auch in der Nebensaison bei leichten Minusgraden ausreichend zu erwärmen?

      Hat jemand von Euch bei dem Wagen eine Dachklima? Wenn ja, welche und wie seid Ihr damit zufrieden?

      LG, Petra
    • Hallo, wir haben den 572UT mit der Alde Heizung und Fussbodenerwärmung. Ich sehe in der Kombination 2 Vorteile. Hat man 230V Strom zur Verfügung, schaltet die Alde bei leerer Gasflasche (z. B. nachts) auf Strombetrieb um, man braucht daher die Duo Control für 2 Gasflaschen nicht. Außerdem hat die Alde einen 10l Warmwasserboiler. Da wir die Dusche nutzen, wäre die normale Traumatherme mit 6l zu klein. Die von der Alde bereitgestellte Wärme ist sehr angenehm. Klima werden wir wohl noch nachrüsten.
      Gruss
      Fane30
    • Dass die Alde grundsätzlich gesehen immer die bessere Wahl ist, ist mir klar. Irgendwann ist aber leider Ende vom Geld erreicht. :S

      Mit der Duo Control liebäugeln wir grundsätzlich gesehen schon. Und das mit dem Boiler ist natürlich ein Argument.

      Ich nix wissen, dummer Neuling. :_whistling: Kann man denn auch wenn man keine Alde hat, eine größere Therme wählen?
    • Wir haben einen Bürstner 460 TS. Ist auch nicht kleiner als der Adria. Eingebaut ist eine Truma S3004. Reicht vollkommen den Wohnwagen schön mollig warm zu bekommen, auch bei leichten Minusgraden, gerade auch mit dem Umluftgebläse. Klima erst seit diesem Herbst, leider noch keine Erfahrung.
    • Aus Erfahrung kann ich nur zur Alde raten.
      Hätten wir im WoMo und jetzt auch im Wohnwagen. Ist eine völlig andere Wärme als mit einem Gebläse.
      Wir haben das Geld jetzt lieber in die Heizung investiert. Klima muss eh nachgerüstet werden. Umgekehrt geht halt nicht.

      Gruss
      Michael
    • Hallo,

      wir haben einen Adria 573 pt und auch die Truma S3004. Wir haben den Wagen seit sechs Wochen und schon einmal bei etwa 0 Grad Außentemperatur in Österreich geheizt. Ich finde das reicht. Zusammen mit der Fußboden Temperierung war es sehr angenehm. Zusätzlich haben wir eine Truma Ultraheat verbaut. Das hat den Vorteil, das der Wohnwagen schneller warm wird und nachts reicht es aus mit Strom zu heizen. Eine Klima haben wir auf dem Dach. Truma aventa Compact plus. Diese haben wir in Italien bereits ausprobiert und sie ist nachts halbwegs leise im Nachtmodus. Sie entfeuchtet außerdem super. Es war zwar nicht mehr so warm, aber zum Testen hat es gereicht. Ich finde sie nicht schlecht.
    • pauline31 schrieb:

      Dass die Alde grundsätzlich gesehen immer die bessere Wahl ist, ist mir klar. Irgendwann ist aber leider Ende vom Geld erreicht. :S

      Mit der Duo Control liebäugeln wir grundsätzlich gesehen schon. Und das mit dem Boiler ist natürlich ein Argument.

      Ich nix wissen, dummer Neuling. :_whistling: Kann man denn auch wenn man keine Alde hat, eine größere Therme wählen?
      Es gibt eine große Therme mit ich glaub 14 l. Mal in der Adria Ergänzungsliste blättern, da müsste die auch erwähnt sein. Kostet aber auch ein wenig.
    • Die Auflastung 300.- und die Alde 1900.- mehr braucht es nicht als Zubehör.

      alles andere kann man auch später kaufen, wenn die Kasse wieder voll ist.
    • Auflastung ist gesetzt. Klima allerdings auch. Ohne Klima verlieren wir in allerkürzester Zeit die Freude am WoWa. Nach einem langen Wandertag kriegen wir die Krise, wenn wir dann in einen überhitzten WoWa kommen geschweige denn in einem solchen schlafen müssen. Wir sind da etwas empfindlich. :sleeping:

      Ihr macht mich mürbe. Ist denn die Alde tatsächlich so ein gravierender Vorteil, dass das quasi ein Muss ist?
    • pauline31 schrieb:

      Ihr macht mich mürbe. Ist denn die Alde tatsächlich so ein gravierender Vorteil, dass das quasi ein Muss ist?
      Die Antwort ist N E I N

      Eine Alde Heizung ist ein schönes Komfortmerkmal. Es geht genau so gut ohne. Auch im Winter. Die Alde hat Vor und Nachteile.
      Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.
      Joachim Ringelnatz
    • pauline31 schrieb:

      Na ja, die Truma Combi 6 wäre vom Preis her ziemlich identisch zur Alde. Würde also irgendwie nicht wirklich Sinn machen. :)
      DAS glaube ich dir aber nicht. Bei unserem gerade bestellten Dethleffs kostet die Combi 749€ und die Alde 2289€. Das ist für mich schon ein großer Unterschied. Es kann sein das die Dinger bei Google einzeln nicht viel Unterschied machen, ab Werk ist der Aufwand für eine Alde aber groß.

      Es wird eben nur nicht von allen Angeboten und Adria ist da sehr zurückhaltend mit Infos. Das habe ich leider auch auf der Messe in Düsseldorf festgestellt, da war mir der Adria-Stand einfach viel zu klein, darum waren Sie direkt raus bei uns. Sehen wollte ich vorher schon was ich kaufe.
    • Mein Adria ist zwar etwas größer, ob die Truma gereicht hätte, weiß ich auch nicht.
      Ich hatte lange überlegt wegen der Alde Heizung, da ich eigentlich kein Wintercamping mache.
      Heute bin ich heilfroh sie genommen zu haben.
      Es gibt keine Staubaufwirbelung durch Gebläse, die Wärmeverteilung ist gleichmäßig und angenehm, die Temperarursteuerung exakt und mit Nachtabsenkung, lässt sich mit Strom und Gas betreiben, Warmwasser ist ausreichend zum Duschen und Spülen vorhanden.
      Ausserdem ist die Alde leiser als die Truma.
      Klingt blöd, aber nie mehr ohne.
      Gemessen am Wohnwagenpreis fallen die 1899,00 € nun wirklich nicht ins Gewicht.
      Ist aber nur meine persönliche Meinung.
      LG
    • Paragraphenreiter schrieb:

      DAS glaube ich dir aber nicht. Bei unserem gerade bestellten Dethleffs kostet die Combi 749€ und die Alde 2289€. Das ist für mich schon ein großer Unterschied. Es kann sein das die Dinger bei Google einzeln nicht viel Unterschied machen, ab Werk ist der Aufwand für eine Alde aber groß.

      Da hast Du ganz sicherlich Recht. Aber wenn ich dann einfach mal Deinen Preis von pi mal Daumen 800 EUR als Aufpreis für die Combi 6 rechne und 1900 EUR für die Alde, das ist dann eine Differenz, bei der ich tatsächlich stark ins Grübeln komme.

      Paragraphenreiter schrieb:

      und Adria ist da sehr zurückhaltend mit Infos.

      Das stimmt. Das finde ich auch ziemlich schlecht. Auch den Internetauftritt könnte man sich seitens Adria quasi ganz sparen, wenn ich sehe, WIE wenig Infos dort zu bekommen sind.

      Nur ist dieser WoWa tatsächlich derjenige (aus dem was wir so von außen her entscheiden können), der wie die Faust aufs Auge passt. Klar, Kleinkram ist immer. Detailfragen, die uns nicht so gefallen. Aber die für uns wichtigen Dinge passen genau. Wir haben jetzt ins so vielen WoWa rumgestanden und immer wieder sind wir zu dem Adria zurückgekehrt und fühlten uns dort wohl (der Händler seufzt bestimmt schon, wenn er uns von weitem nahen sieht :D ).

      Mir gefällt auch gar nicht, dass Ersatzteillieferungen in angemessenem Zeitraum offensichtlich ein Problem bei Adria sind. Aber nu ja, da stirbt die Hoffnung zuletzt und ich hoffe einfach, dass uns kein E-Teil fehlen wird, was die Nutzung massiv beeinträchtigen würde. Mein Mann ist bastlerisch sehr begabt und macht das gerne. Kleinkram kann er sicherlich selber regeln.