Anzeige

Anzeige

Smarter Caravan - CaravanPi - Raspberry steuert Wohnwagen und Wohnmobil

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Smarter Caravan - CaravanPi - Raspberry steuert Wohnwagen und Wohnmobil

      Hallo beieinander,

      nach vielen Wochen Planung und Arbeit ist er nun (fast) fertig und einsatzbereit - mein CaravanPi (Beschreibung, Sourcen, ... auf Github zur kostenfreien Nutzung für alle).

      Die Idee kam mir im letzten Urlaub. Ich wollte alle Anzeigen, die es im Wohnwagen so gibt in einem Display darstellen. Da sind die Füllstände von Frischwasser- und Fäkalientank. Da ist gibt es eine Temperaturanzeige und ein Barometer. Im Kühlschrank hängen ebenfalls eine Reihe von Thermometern auf unterschiedlichen Höhen. Und die Gasflasche wiege ich seit Jahren und immer noch per Hand, mit all den Annehmlichkeiten, die das mit sich bringt.

      Zuhause hatte ich mir vor einem Jahr einen smarten Badspiegel auf der Basis von MagicMirror gebaut. Diese beiden Ideen zu verschmelzen, war dann die zündende Idee. Und einen Raspberry im Wohnwagen wollte ich ohnehin schon immer Und dass ich das ganze auf github für alle zur Verfügung stelle, war auch von Anbeginn an klar.
      Gesagt, getan, ich machte mich an die Planung.

      Während der Planung kam dann schnell die Idee auf, auch das Nivellieren des Wohnwagens durch einen Lagesensor und LEDs an den Ecken und über der Achse zu unterstützen. Das war dann die Aufgabe, die mich am meisten Zeit und Gehirnschmalz gekostet hat. Aber auch das funktioniert nun zuverlässig.

      Das alles sollte der CaravanPi (zunächst) können:


      CaravanPi.jpg

      Und die Anzeige sieht im Moment so aus:

      CaravanPi-MagicMirror.jpg

      (Bitte nicht über die "Millimeter" wundern. Nivellierung läuft im Entwicklungsmodus und einem "Wohnwagen Modell" = Brett mit Schrauben zum einstellen. Genauigkeit passt sich an)

      Diese Anzeige kann aber wie bei Magic Mirror üblich an die eigenen Vorlieben angepasst werden.

      Das Projekt ist immer noch nicht vollständig fertig und ich habe noch eine Reihe von Ideen dazu.

      Dennoch, bin ich seit dem Wochenende zu 95% fertig. Lediglich einige Funktionen, die etwas weniger geübten "Raspberry-Nutzern" und "Nicht Python-Programmierern" in der Nutzung helfen sollen, müssen noch erstellt oder perfektioniert werden, wie z.B. die Konfigurations-Website für Caravanlänge, Tara der Gasflasche, ... . Bei mir jedenfalls läuft der CaravanPi nun schon auf dem Schreibtisch eine Weile.

      Gerade erstelle ich noch die Platine und überlege, wie das Ganze in eine Gehäuse gebaut wird. Die Beschreibung des Zusammenbaus und die Gesamtkonfiguration im Wohnwagen insbesondere mit dem HUAWEI E5377s-32 Mobile WiFi Access Point, der alles miteinander verbinden und die Konfiguration via SmartPhone ermöglichen wird, muss noch erstellt werden.

      Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, ab jetzt mitzuhelfen. Ich würde mich freuen.

      Erstmal bin ich aber auf euer Feedback gespannt.

      Viele Grüße

      Sepp
    • Hallo Sepp,

      sieht gut aus was du da machst.
      Ich habe selbst vor 2 Jahren mit sowas angefangen.
      Die Anzeige ist bei mir einfacher gestrickt. Ein alter Bilderrahmen mit einem LCD für die Werte und 8 LEDs die mir mit unterschiedlichen Farben Füllstand und Alarmwerte signalisieren.
      Ich kann Füllstand vom Wassertank, Kühlschrank und Tiefkühlertemperatur, Innen und Aussentemperatur, Boardspannung (12V) sowie den Gassensor überwachen. Ein Piezo macht Lärm wenn was nicht stimmt.
      Bei mir läuft das über 2 ESPs im Wlan die die Werte untereinander austauschen. Mein Raspberry dient nur zum loggen und dazu, dass ich am Handy/Tablet die Werte sehen kann.
      Lagesensor hatte ich auch noch geplant aber noch nicht umgesetzt.
      Die Funktion Waage der Gasflasche finde ich noch spannend. Wie setzt du das um?

      Bin Neugierig wie es bei dir weiter geht.

      Gruss
      Jens
    • Das Projekt ist gut, doch leider auch für mich zu schwierig. Habe zwar auch schon mit einem Pi probiert, aber nie über ein paar Tests hinaus gekommen. War jetzt schon 2 Jahre her.
      Eigentlich wollte ich eine Ausrichtung für den Wohnwagen programmieren. Lagesensor hatte ich auch.

      Aber schon beim harten Abschalten hat das System manchmal die Formatierung der SD-Karte abgeschossen.
      Da habe ich es wieder weggepackt. :)

      Das kommt nun mal vor das hart abgeschaltet wird.

      Harry
    • Tolles Projekt mach weiter und berichte. Ich stehe gerade vor dem Einbau meiner Arduino basierten Heizungsregelung.

      Danach folgt ein zweiter der Akku Wassertank und Gasflaschen überwachen soll aber auch Wetter und Sturmwarnung ausgibt.
      Als Ausgabe wünsche ich mir in erster Linie situationsbedinge Sprachmeldungen per Mp3.
      Wer seine Meinung schon gebildet hat, läßt sich nur ungern mit Argumenten und Tatsachen verwirren. :undweg:
    • Super, das ist ja echt spannend.

      Bisher hab ich meine Raspis nur als Multimediaplayer fürn TV zuhause und im Wohnwagen verwendet.
      Auf meinen betagten PCs rennt Ubuntu Linux, aber programmieren kann ich nix :anbet: , Python kenn ich nur als Schlange =O . Ich freu mich auf jeden Fall über die Fortschritte und guck gleich mal bei Github rein.

      Gruß Ralf
    • Im Gegensatz zu spitzelbergerj setzte ich auf FHEM ( Hausautomatisierungssoftware) auf. Dort sind verschiedene Wettervorhersage Dienst eingebunden, beispielsweise „darksky“ . Auch habe ich den Raspberry im Netzwerk und über Wifi oder GSM kontinuierlich Internetzugang. Über die GPS Maus weiß der Raspberry, wo er sich gerade befindet und holt dann über z.B. Die Wettervorhersage „darksky„ die Wettervorhersage für den aktuellen Standort des Wohnwagens. Über darksky bekommt man alle erdenklichen zukünftigen Wetterwerte ( Wind, Temp zu unterschiedlichsten Uhrzeiten, Feuchte, Sonnenintensität, Regenmenge... ) auf Basis von Lon,LAN.
    • Ich lese hier auch mal mit.

      Ja, bin auch am Basteln in dieser Richtung. Mit Raspi und FHEM als Server.

      Folgendes geht schon:
      Anzeige der Temperaturen der 4 Temperatursensoren (Außen, Innen, Kühlschrank, Eisfach oder Kühlbox).
      Anzeige der Wettervorhersage am Standort aufgrund GPS-Daten
      Anzeige und Schalter Lichterkette außen.
      Anzeige und Schalter zweite Funksteckdose z.B. Außensteckdose Küche.
      Klimaanlage schaltbar über Infrarot, entweder über Timer, manuell oder über Telegram-Befehl vom Handy.
      Anzeige und Schalter, wie Klimaanlage geschaltet wird.
      Tablet(iPad) über Bewegungsmelder einschalten
      Ein-/ausschalten Klimaanlage abhängig der gemessenen Innentemperatur
      Automatische Aufzeichnung von GPS-Daten (1x pro Minute), wenn Position nicht mehr der Heimatort ist.

      Internet, WLAN und GPS laufen über einen RUT955 mit passender Antenne.

      Meine nächsten Ziele sind: Stände Abwasser, Fäkaltank sowie die Nivellierung. Da wäre ich sehr an weiteren Details interessiert, @spitzlbergerj

      Hier noch ein Foto vom letzten Stand des Bedienteils.

      ...und tschüss ...