Anzeige

Anzeige

Kältebrücke Außenklappe - Was kann man tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Kältebrücke Außenklappe - Was kann man tun?

      Hallo Forengemeinschaft,

      wir haben in den Herbstferien in unserem neuen Dethleffs Camper 560 Fmk mit Snow Paket plus Urlaub gemacht. In diesem Urlaub konnten wir auch erstmalig unsere tolle Alde-Heizung testen und sind über das allgemeine Klima und die warmen Füße sehr begeistert.
      Nun haben wir aber eine Sache, die wir nicht so gut finden. Wenn es draußen nass-kühles Wetter herrscht (also die gesamten Herbstferien) bildet sich an der Außenklappe des unteren Stockbetts innen ordentlich Feuchtigkeit. Und zwar auf dem gesamten Gummi (weiß) um die Tür herum (siehe Bilder!). Wir haben das Fenster in sämtlichen Stellungen getestet, aber diese Feuchtigkeit blieb völlig unverändert zwei Wochen lang und ging auch nur durch wegwischen kurzzeitig weg. Jetzt, seitdem der Wohnwagen ungeheizt leer steht, besteht das Problem nicht und es ist trocken dort.
      Kennt jemand dieses Problem und weiß etwas dagegen zu tun?
      Freitag geht der Wohnwagen zum Händler, da würde ich gerne schonmal etwas vorbereitet sein. Außerdem machen wir dieses Jahr erstmalig Wintercamping und wüssten auch deshalb gerne, was an dieser Stelle das Problem ist.
      IMG_4261.JPGIMG_4262.JPGIMG_4263.JPG

      Vielen Dank schonmal!
      LG Caro
    • Hallo @Wendoline

      bei jedem neuen Caravan fertige ich mich aus 5 cm Styropor-Platten eine um ca. 2-3 cm größere Kopie des Wandausschnitts. Den unteren Rand verstärke ich mit einem Streifen
      auf 10 cm Standfläche, so dass die Platte selbsttändig von innen hinter der Stauraumklappe steht. Bei unseren Caravans habe ich stets das Glück gehabt, dass dann diese Styropor Innenwand auf dem Heizungsschlauch steht, so dass das Styropor sich bei Heizungsbetrieb auch leicht anwärmt.
      Für die Optik und zusätzliche Stabilität wird das Ganze mit Gaffa-Tape umwickelt.

      Funktioniert seit mehr als 30 Jahren bei allen Stauraumklappen und auch beim WC-Schacht im Winter und auch bei windigen Urlauben an der See.

      Greetz
      nobbynator
    • Hallo @x-file

      Wohndose steht aktuell auf dem Ganzjahresplatz - sind Ende des Monats nochmals dort - versuche dann an ein Foto zu denken.

      Allerdings gibt es da nicht viel zu sehen - wenn ich den Stauraum öffne, dann steht da eine graue Wand, die mit vielen Aufklebern "verschönt" ist.
      Styroporplatte 50mm stark, am Boden auf 100mm aufgedickt, mit Gaffa-Tape komplett umwickelt - feddisch.

      Herausnehmen geht durch leichtes anwinkeln, weil die Platte etwas größer als der Ausschnitt ist.

      Hatte auch schon mal mit Vorhang und Druckknöpfen experimentiert - war aber nicht so prickelnd - eher störend.

      Jetzige Lösung funktioniert, wiegt nix und kostet auch fast nix.

      Greetz
      nobbynator
    • Hallo @w211

      bei unserem LMC verläuft direkt an der Klappe der Heizungsschlauch, von einem Lochblech geschütz auf dem Boden
      und da passt die Styroporwand wandnah drauf.

      Hatte vor ein paar Wochen in den Niederlanden sogar die Eingebung auf die Stauraumtür und die mobileStyropor-Platte einen
      Magnetschnäpper einzukleben - quasi noch als anschmiegsamere Verbindung - und als Back-up für die Stauraumtür, die
      wohl gerne schon mal während der Fahrt aufspringt.

      Werde ich aber erst im Januar, wenn's wieder auf Tour geht basteln und anpassen können.

      Greetz
      nobbynator
    • Die Oberflächentemperatur ist dort wo sich das Tauwasser bildet am geringsten.

      Habt ihr evtl. die Möglichkeit (kenne mich mit Alde überhaupt nicht aus)
      dort für eine gezielte Warmluftzufuhr zu sorgen?

      Ist wie mit einem Spiegel im Badezimmer. Nach dem duschen ist der beschlagen,
      und einfaches wegwischen hilft nicht. Erst mit einem Fön wird dieser wieder frei.

      Die Feuchtigkeit ist natürlich trotzdem noch da, allerdings an anderer Stelle,
      was sich dann aber mit entsprechender Lüftung sicher besser regulieren lässt.

      Alternativ würde eine "Zwangsentlüftung" in diesem Bereich auch helfen.
      Gruß, Olaf

      Heute morgen dachte ich plötzlich: "Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette,
      sondern bin einfach nur unfreundlich...!"

      Die einen kennen mich, die anderen können mich.
    • Vielen Dank für eure Beiträge. Erstmal beruhigt es mich, dass es dieses Problem bei anderen auch gibt und nicht nur an unserem Wohnwagen liegt. Die Stauraumklappe unter dem Elternbett hat keinerlei Kondenswasser. Im Allgemeinen befindet sich in diesem Wohnwagen deutlich weniger Schwitzwasser, als in unserem alten Wohnwagen ohne ALDE.
      Unter dieser Klappe verläuft auch direkt ein Heizungsrohr, welches auch schön warm wird.
      Vielleicht sollte ich mein Kind lieber mit den Füßen zum Fenster schlafen lassen, denn durch Atmen und Schwitzen kommt da sicher noch Feuchtigkeit hinzu...?
      Die Styroporkonstruktion hört sich interessant an, aber so richtig vorstellen kann ich mir auch nicht. Es wäre toll, wenn du vielleicht tatsächlich ein Foto nachreichen könntest.
    • Wendoline schrieb:

      Vielleicht sollte ich mein Kind lieber mit den Füßen zum Fenster schlafen lassen, denn durch Atmen und Schwitzen kommt da sicher noch Feuchtigkeit hinzu...?
      Liegt an der Luft im gesamten Innenraum, die relative Luftfeuchte ist bei gleicher Temperatur im Innenraum überall gleich hoch.
      Erst an kalten Stellen steigt die relative Luftfeuchte, da kalte Luft weniger Luftfeuchtigkeit aufnehmen kann.
      Flockt Wasser aus der Luft aus hast Du den Taupunkt erreicht, also 100% Luftfeuchte erreicht.
      Also in welcher Richtung Dein Kind schläft ist egal.
      Bei der Abdeckung des Problems mit Dämmmaterial bitte beachten das der Wasserdampf nicht zum Problempunkt gelangen darf (Dampfdicht).
      Dürfte fast nicht möglich sein das hinzubekommen.

      Ein Problem das ich sehe ist besser als eines was ich nicht sehe und wo dann der Schimmel wachsen könnte.

      olafbk s (11ter Beitrag) Vorschlag ist technisch gesehen der sinnvollste.
    • Ich weis nicht, ob das auf Dauer gut ist wenn eine Isolierung davorgestellt wird. Theoretisch hat man dann ja das Problem vergrößert, weil die Außenwand weniger erwärmt wird. Und zwischen der Isolierung und der Außenwand gibts dann noch mehr Kondensat. Eine Isomatte vollflächig verkleben würde das verhindern, dann hat man das Kondenswasser aber wahrscheinlich im Spalt der Klappe.

      Ich würde erstmal prüfen, obs bei der Klappe reinzieht. Vielleicht liegt da das Problem. Über Nacht die Klappe von aussen zutapen oder eine dünne Rundschnur aus Schaumstoff in den Spalt klemmen.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Auch wenn sich das jetzt eher kontraproduktiv anhört, aber nehmt mal probeweise die Dichtung (wenn möglich) an der Tür raus.

      Ist heute oftmals ein Problem bei neuen Fenstern. Wenn der Kunde sein Lüftungsverhalten nicht anpasst gibt es ähnliche Effekte.

      Dafür werden mittlerweile sogenannte Falzlüfter eingesetzt, bzw. werden direkt ab Werk die Dichtungen am Rahmen im oberen
      Bereich jeweils 2x für ca. 5 cm "ausgeklinkt".

      Hört sich bescheuert an, hilft aber ;) .
      Gruß, Olaf

      Heute morgen dachte ich plötzlich: "Vielleicht hab ich ja gar kein Tourette,
      sondern bin einfach nur unfreundlich...!"

      Die einen kennen mich, die anderen können mich.
    • Wendoline schrieb:

      Hallo Forengemeinschaft,

      ...
      Ist bei uns auch genau so. Hätte den Wagen gerne ohne die Tür gehabt weil ich so was schon erwartet habe. Gab es ja leider nicht.
      Machste wenig dran...
      2019: Alfsee Camping, Rieste; Campotel, Bad Rothenfelde; Sprookjes Camping de Vechtstreek, Rheeze/NL; Beerze Bulten, Beerze/NL; Dethleffs Family Treff, Isny; Camping Vidor, Dolomiten/Italien; Union Lido, Cavellio/Italien; Komfort Campingpark Burgstaller, Döbriach/Österreich; Mohrenhof Franken, Geslau; De Zandstuve, Rheeze/NL; Het Stoetenslagh, Rheezerveen/NL; Hyidbjerg Strand Camping, Blavand/DK; Campingplatz Münster, Münster; Ostseestrand Ferienpark Scharbeutz, Scharbeutz; Comfort Camping Aufenfeld, Aschau/AT

      2020: Hell’s Ferienresort, Fügen/AT; Mohrenhof Franken, Geslau; Vakantiepark Witterzomer, Assen/NL; Nordsee Camp Norddeich, Norddeich; Familien-Camping Kransburger See, Midlum; CampingPark Südheide, Winsen/Aller; De kleine Wolf, Stegeren/NL; Camping De Molenhof, Reutum/NL; Familien- und Strandcamping Bensersiel; Camping De Molenhof, Reutum/NL; Familien-Camping Kransburger See, Midlum; Rosenfelder Strand Ostsee Camping, Grube; Beerze Bulten, Beerze/NL
    • war bei unserem "Alten" auch so beim Wintercamping, da waren es aber keine Wassertropfen, da waren an allen 4 Türen massive Eisbildungen zu sehen.

      Jetzt im "Neuen" bei nur noch 2 Personen und 1 Hund, anstatt 4 Personen und 2 Hunden ist es deutlich besser, fast keine Tropfen bzw Eisbildung an nur noch einer Tür.

      Grundsätzlich aber immer in der Nacht, Fenster auf "Kipp" und Heizung mit Gebläse leicht an, so das die Temp bei +/- 18°C liegt. Fußbodenerwärmung auch an, das freut den Hund ;)

      Zu Hause schlafen wir auch im Winter bei offenen Fenstern mit max 18°C, allerdings im Wasserbett :thumbsup:

      LG
      Let the good times roll
    • montesa8 schrieb:

      war bei unserem "Alten" auch so beim Wintercamping, da waren es aber keine Wassertropfen, da waren an allen 4 Türen massive Eisbildungen zu sehen.
      Oh, O.K... Eisbildung gibt es an der Stelle zum Glück nicht. Genau darunter verläuft ein Heizungsrohr der Alde. Frieren wird es da eher nicht. Fenster auf finde ich da eher problematisch, die Tür liegt genau in der „Höhle“ des unteren Stockbett. Direkt daneben liegt also unsere Kleine (knapp 3) mit dem Kopf. Das zieht dann schon gewaltig, denke ich.

      Ich bin ganz froh das die Tür zumindest sehr winddicht ist, ich hatte befürchtet das es da auch ständig zieht. Dem ist nicht so.
      Mit dem Kondenswasser kann ich daher leben.
      2019: Alfsee Camping, Rieste; Campotel, Bad Rothenfelde; Sprookjes Camping de Vechtstreek, Rheeze/NL; Beerze Bulten, Beerze/NL; Dethleffs Family Treff, Isny; Camping Vidor, Dolomiten/Italien; Union Lido, Cavellio/Italien; Komfort Campingpark Burgstaller, Döbriach/Österreich; Mohrenhof Franken, Geslau; De Zandstuve, Rheeze/NL; Het Stoetenslagh, Rheezerveen/NL; Hyidbjerg Strand Camping, Blavand/DK; Campingplatz Münster, Münster; Ostseestrand Ferienpark Scharbeutz, Scharbeutz; Comfort Camping Aufenfeld, Aschau/AT

      2020: Hell’s Ferienresort, Fügen/AT; Mohrenhof Franken, Geslau; Vakantiepark Witterzomer, Assen/NL; Nordsee Camp Norddeich, Norddeich; Familien-Camping Kransburger See, Midlum; CampingPark Südheide, Winsen/Aller; De kleine Wolf, Stegeren/NL; Camping De Molenhof, Reutum/NL; Familien- und Strandcamping Bensersiel; Camping De Molenhof, Reutum/NL; Familien-Camping Kransburger See, Midlum; Rosenfelder Strand Ostsee Camping, Grube; Beerze Bulten, Beerze/NL