Anzeige

Anzeige

Dethleffs Tandemacher, Auflastung 2,5 oder 2,8 to?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Dethleffs Tandemacher, Auflastung 2,5 oder 2,8 to?

      Die großen Tandemachser (Nomad und Exclusiv) lassen sich ab Werk auf 2500 kg und 2800 kg auflasten. Weiß jemand, welche Bauteile betroffen sind? Der Aufpreis beträgt in beiden Fällen 1.019,- €, nur das Mehrgewicht unterscheidet sich um 12 kg.
    • Auch unser Camper ist auf 2,8 t aufgelastet. Da ist ein anderes Fahrgestell/Rahmen drunter, Schwerlastreifen, und ich glaube auch die Bremsen sind anders. Der Wohni ist etwas höher als das
      vergleichbare Modell ohne Auflastung. Bereut haben wir das nicht, wir haben KEINE Gadgets eingebaut und kommen trotzdem voll beladen (komplett mit Wasser,Gas,privatem Gepäck) auf 2,5 t.
      Am Limit fahren wollten wir nicht mehr.
    • Ich habe "nur" den Generation Scandinavia als Tandemachser mit 2,5t. Angebot von ALKO zur Auflastung auf 2,8t macht aber keinen Spaß...



      ALKO schrieb:

      Um das zulässige Gesamtgewicht des Wohnwagens von 2500 kg auf 2600 kg oder 2700 kg zu erhöhen, müssen

      die Achsen ausgetauscht werden. Der Kostenfaktor liegt hier bei EUR 2.790,00 inkl. Montage, inkl. 19 % USt.
      Um das zulässige Gesamtgewicht des Wohnwagens von 2500 kg auf 2800 kg zu erhöhen, müssen die
      Auflaufeinrichtung, die Achsen, die vordere Traverse, das Bremsgestänge und der Gestängehalter ausgetauscht
      und eine zusätzliche Verstärkungsplatten im Bereich Rahmen / Achse eingebaut werden. Die Rahmenteile
      müssen nachgebohrt werden. Der Kostenfaktor liegt hier bei EUR 3.533,00 inkl. Montage, inkl. 19 % USt.
      Sollte der Caravan mit einem AL-KO ATC Trailer-Control ausgestattet sein, so muss geprüft werden,
      ob dieses für das neue Gesamtgewicht zulässig ist. Im Falle, dass im Zuge der Auflastung ein Austausch
      erforderlich ist, bieten wir Ihnen das ATC zum einmaligen Sonderpreis von EUR 654,00 inkl. Montage, inkl.
      19 % USt. an. Wenn Ihr Wohnwagen noch nicht mit einem ATC ausgestattet ist, kann das ATC zum Preis von
      980,00 inkl. Montage, inkl. 19% USt nachgerüstet werden.
      Sollte ihr Wohnwagen mit einem GFK-Boden ausgestattet sein, ist der Rahmen mit dem Boden verklebt. In
      diesem Fall müssen die Machbarkeit und die daraus resultierenden Mehrkosten (ca. EUR 450,00 inkl. 19 % USt.)
      der Auflastung separat geprüft werden. Die Bodenbeschaffenheit muss uns vor Auftragserteilung mitgeteilt
      werden.
      Auf die Teile haben wir eine Lieferzeit von ca. 7 Wochen. Die Durchführung der Gewichtserhöhung
      ist nur im AL-KO Kundencenter Süd, West oder Nord möglich.

      Für alle Gewichtserhöhungen benötigen Sie vom Aufbauhersteller, d. h. von der Firma Dethleffs eine
      Unbedenklichkeitsbescheinigung sowie ein neues Typenschild für den Wohnwagen. Achtung: Die Möglichkeit
      einer Gewichtserhöhung muss vor der Bestellung jeglicher Teile mit dem Aufbauhersteller geklärt werden!
      Zu diesem Zweck reichen Sie bitte eine Kopie dieses Schreibens an den Aufbauhersteller mit ein.
      Der Aufbauhersteller wird dann zuerst prüfen, ob er der Auflastung zustimmt. Erst nach durchgeführter
      Gewichtserhöhung werden Sie dann vom Aufbauhersteller die Unbedenklichkeitsbescheinigung sowie
      das neue Typenschild erhalten.
      Da wir Reifen und Felgen nicht in unserem Lieferumfang haben, bitten wir Sie, die Tragfähigkeit und Einpresstiefe
      vom Aufbauhersteller prüfen zu lassen. Achten Sie hierbei bitte darauf, dass Sie bei neuen Rädern noch genügend
      Platz im Radkasten haben. Bitte geben Sie hierzu auch die Kennzeichnung der aktuell verbauten Felgen (Hersteller
      und Felgennummer) an den Aufbauhersteller bekannt.
      Eine evtl. vorhandene Freigabe für Tempo 100 km/h verliert auf Grund der Änderung des Masseverhältnisses
      ihre Gültigkeit und muss neu beantragt werden.
      Sollte das Fahrzeug mit einem Rangiersystem ausgestattet sein, so können bei der Modifikation des Fahrgestells
      Mehrkosten anfallen (Rangiersystem ab- und anbauen).
    • Echt jetzt? Warum bieten die das nicht an! Hast du direkt danach gefragt?
      Unser großer Kühlschrank taucht auch in keiner Liste oder Option auf, ich hatte den auf einem Bild der Messe Düsseldorf gesehen und dann einfach so lange nachgefragt, bis es doch möglich war.
      Die von Dethelffs zieren sich manchmal gehörig.
    • Ja, 2,5to ist schon arg eng. Hätte nicht erwarte das die Gewichte nach tatsächlichem wiegen so abweichen. Unser hat laut COC 1976kg. Mit leerem Wassertank, ohne Gasflaschen incl. der zusätzlichen Anbauten (Klima, Markise, Mover) liegen wir jetzt komplett leer schon bei 2180kg...
    • sehedo schrieb:

      Ja, 2,5to ist schon arg eng. Hätte nicht erwarte das die Gewichte nach tatsächlichem wiegen so abweichen. Unser hat laut COC 1976kg. Mit leerem Wassertank, ohne Gasflaschen incl. der zusätzlichen Anbauten (Klima, Markise, Mover) liegen wir jetzt komplett leer schon bei 2180kg...
      stehen die 1976kg in der COC unter 13.2? Mover sind mit Batterie doch auch ca 80kg. Klima 30kg und Markise 40kg, da kommt schon einiges zusammen
    • sehedo schrieb:

      Hätte nicht erwarte das die Gewichte nach tatsächlichem wiegen so abweichen. Unser hat laut COC 1976kg.
      Das ist eigentlich der Hauptgrund, warum wir unseren neuen Caravan nicht von Dethleffs genommen habe. Der letzte (2017) hatte die rechtliche Toleranz von 5% aufgeschlagen sowie weiteres Übergewicht von 70kg, was dann die Möglichkeiten von Nachrüstungen (Klima, Mover, Batterie usw.) stark einschränkte.


      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Klaus.S. schrieb:

      sehedo schrieb:

      Ja, 2,5to ist schon arg eng. Hätte nicht erwarte das die Gewichte nach tatsächlichem wiegen so abweichen. Unser hat laut COC 1976kg. Mit leerem Wassertank, ohne Gasflaschen incl. der zusätzlichen Anbauten (Klima, Markise, Mover) liegen wir jetzt komplett leer schon bei 2180kg...
      stehen die 1976kg in der COC unter 13.2? Mover sind mit Batterie doch auch ca 80kg. Klima 30kg und Markise 40kg, da kommt schon einiges zusammen
      Ja, stehen unter 13.2. Batterie war schon serienmäßig verbaut. Markise (Omnistor 9200 5,5x3 in elektrisch) haben wir auch "oben" ins Regal gegriffen, die wird wohl mehr als 40kg haben. Ich war auch überrascht, denn die 1976kg (bzw. 1950kg lt. Katalog) sollten ja passen und incl. Gasflasche und halbem Tank oder so sein. Bei weitem nicht...