Anzeige

Anzeige

Heizungs- / Gebläse Einstellungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Heizungs- / Gebläse Einstellungen

      Hallo,

      wir haben ein Dethleffs Fmk 565 BJ2015 mit einer Truma 5004, welche im vorderen Teil beim Doppelbett verbaut ist.
      In diesem Winter möchten wir (2 Erwachsene und 2 Kinder) das erste Mal mit dem Wohnwagen in den Skiurlaub fahren.
      Hierzu haben wir bereits die Truma DuoControl CS eingebaut und einen Teppichboden verlegt.
      An diesem Wochenende haben wir bei ca. 2°C Außentemperatur einen »Übernachtungstest« durchgeführt.

      Folgende Einstellungen der Heizung haben wir vorgenommen:
      Heizung Stufe 3
      Gebläse vorne Stufe 2
      Gebläse hinten Stufe 2
      Klappen der Heizrohre im Wohnraum geschlossen
      Fenster auf Lüftungsstufe

      Insgesamt war es zu warm, und es war im hinteren Teil des Wohnwagen bei den Stockbetten ca. 3°C Kühler, im Bad war es aber unerträglich und viel zu warm.
      Kann man das etwas besser regulieren -Temperatur runter und wie das Gebläse einstellen, oder gibt es sonstige Tipps und Hinweise z. B. zu den Fenster (Dachfenster öffnen)?

      Vielen Dank
      Bürstner 4901 Holiday - 1991
      Dethleffs C-Trend FMK 565 - 2015
      VW Golf 7 TDi DSG
    • Bei unserer 3004 von Truma bedeutet Stufe 3 ca. 20-22°C.
      Das Gebläse steht immer im Automatik-Modus auf Stufe 3.

      Deshalb bleibt in der Nacht die Heizung bei Außentemperaturen über 0°C aus, nur die Ultraheat bleibt an. Meist heizt die Ultraheat auf Stufe 5 erst in den Morgenstunden etwas nach um Innentemperaturen unter 15°C zu vermeiden.

      Mit dem LMC haben wir noch kein Wintercamping gemacht.
      Im Winter (einmal hatten wir -24°C ) mit unserem Bürstner war es uns auch oft zu warm und das mit der Heizung auf Stufe 1. Die Restwärme vom Abend (trotz Lüften) und die Heizleistung der Startflamme waren oft noch zu hoch.
      Erst bei deutlichen Minusgraden wurde es einfacher die Wohlfühltemperatur einzustellen.

      Deshalb habe ich die Ultraheat beim LMC einbauen lassen.
      Schöne Grüße aus Thüringen
      Gerd :camping:
    • mk scout schrieb:

      Klappen der Heizrohre im Wohnraum geschlossen
      Warum? Vielleicht lasst ihr auch hier mal alles auf. Dann verteilt sich die Wäre vielleicht besser.

      Wir kennen das. Allerdings war es im Winter eher so, dass es im Stockbettbereich hinten etwas zu kalt war. Wir haben hier mit einem Truma Multivent geholfen.

      Wir standen bei -20Grad im Erzgebirge und hatten nachts die Heizung, auch eine 5000er, auf Stufe 3 laufen und die TrumaVent lief auf Stufe 3, dann ging es.

      Manchmal hilft es, auch am Gebläse selbst die Einstellung zu probieren. Dort lassen sich ja auch einzelne Stränge regulieren.

      Vom Grundriss sind unsere Wagen ja ähnlich.
    • w211 schrieb:

      Warum? Vielleicht lasst ihr auch hier mal alles auf. Dann verteilt sich die Wäre vielleicht besser.
      Oder macht die Klappen im Bad zu, dann kommt da weniger warme Luft rein, dafür aber dort mehr warme Luft raus wo Ihr sie braucht.
      Dafür sind die Klappen ja gemacht!
      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Die Einstellung der Heizung ist vom Wohnwagen und dessen Grundriss abhängig. Nur Erfahrungen von baugleichen Wohnwagen helfen da wirklich weiter.
      Wir haben in der Nacht meist die Heizung ohne Gebläse auf Stufe 2-3 bei deutlichen Minusgraden. Manchesmal drehen wir das Gebläse Richtung Stockbetten auf.
      LG Alfred
    • Wir machen den Aulauß im Bad immer zu gru 80% zu sonst kannst du da dirn einen Aufguss machen.
      Ansonsten bleibt alles auf wegen der Luftverteilung.

      Mein Tipp: zunächst Gebläse auf volle Pulle und mit der Temperatur an den Sollwert rantasten.
      Erst wenn der erreicht ist, das Gebläse langsam zurückfahren bis zu dem Moment wo die Temperaturunterschiede deutlich werden.
    • OK Danke für die Tipps,
      klar ausprobieren werde ich sicherlich noch genug, aber dennoch sind einige Hinweise ganz hilfreich. So z. B. dass man im Bad die Klappe zumachen kann, da habe ich nämlich noch nichts gefunden, habe nur den abgeknickten Luftausströmer nach unten. Und die Automatik Funktion beim Gebläse gibt es nur bei Ultraheat oder Vario, bei mir ist alles manuell?
      Bürstner 4901 Holiday - 1991
      Dethleffs C-Trend FMK 565 - 2015
      VW Golf 7 TDi DSG
    • Schmitzer schrieb:

      Die Einstellung der Heizung ist vom Wohnwagen und dessen Grundriss abhängig. Nur Erfahrungen von baugleichen Wohnwagen helfen da wirklich weiter.
      Wir haben in der Nacht meist die Heizung ohne Gebläse auf Stufe 2-3 bei deutlichen Minusgraden. Manchesmal drehen wir das Gebläse Richtung Stockbetten auf.
      LG Alfred
      Gebe da Alfred recht. Hatten vorher einen Hobby 495 UL, bei welchem das Bad direkt, sozusagen als erster Abnehmer an der Reihe war. Da musste der vorhandene Lüftungsauslass komplett geschlossen werden, da ansonsten Verbrühungsgefahr an den Beinen bestand.
      Bei unserem neuen Tabbert ist das Bad das letzte Glied in der Kette und, obwohl der Lüftungsauslass komplett geöffnet ist, ist es doch recht frisch (vorallem) des Nachts.
      8) Möchte nicht schlauer wirken als ich bin, deshalb habe ich keine Signatur. 8)