Anzeige

Anzeige

Strasko 2020

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Brücke oder Fähre ist so eine Philosophie für sich.
      Der Eine so, der Andere anders.
      Wir nutzen beide Varianten in Abhängigkeit unserer Route. Die Küstenstrasse hat ihren Reiz, kostet aber Zeit und nicht jeder mag die kurvige Strecke.
      Die Fähre hat in Stosszeiten nun einmal Wartezeiten obwohl Sie halbstündig fährt. Von Norden kommend fährt man quasi die komplette Insellänge auf der anderen Seite des Gebirges bis kurz vor Zadar um dann über die Brücke wieder die Insel komplett Richtung Norden zu befahren. Wer die Geschwindigkeit in den unzähligen Ortschaften auf dem Weg ignoriert kommt gut voran und nur dann ist der Weg genauso schnell wie unter Nutzung der Fähre und der Küstenstraße.
      Bora ist auch so eine Sache. Es gibt auch hier Menschen die verwechseln ein häftigeres Gewitter mit dem trockenen Fallwinden aus dem Gebirge. Will damit sagen, dass ca. 50% der Touristen noch nie eine richtige Bora erlebt haben. Generell hilft ob Bora oder nur heftiges Gewitter ein ordentliches Abspannen von Zelt, Vorzelt oder Markise.
      Grüße
      mhv
    • Wir sind dieses Jahr von Orebic kommend bei Posedarje über die Brücke zu Strasko gefahren, beim Heimweg mit der Fähre und dann Richtung Rijeka. Beide Strecken lassen sich gut fahren ,von Deutschland aus würde ich auf jeden Fall die Fähre nehmen weil es deutlich kürzer ist. Wir waren schon mindestens 20 mal in Kroatien aber eine richtige Bura haben wir noch nie erlebt.

      Gruß Jürgen
      Habe heute einen "Coffee To Go" im Sitzen getrunken... Fuck the System...!
    • Kommt darauf an über welche Strecke man fährt.
      Wenn man über Graz-Zagreb-Karlobag fährt ist die Brücke besser.
      Wir kommen immer über Villach-Undie-Triest-Rijeka, da fahren wir immer mit der Fähre. Ich habe schon fast alle varianten ausprobiert und bin bei der geblieben.

      Na ja richtige Bura haben wir nur ein einziges mal erlebt, das war aber schon in den 80er Jahren, da hat die ganze Familie das Vorzelt längere Zeit festgehalten.
      Auf dem Strasko kam vor 4 Jahren mal der Jugo vom Meer her, da waren viele Markisen und Vorzelte in den ersten Reihen zu Bruch gegangen.
      Grüße aus Baden


      Die Kroatien - Fans
      unsere kleine Reiseseite Hier

      Dany + Harry :) ;)
    • Neu

      Hallo,

      nächstes ja sind wir das erste Mal auf dem Strasko ( insgesamt drei Familien)

      gruss Olaf
      es grüßen: :ok
      Olaf
      Lydia
      Fynn
      Fabian
      Fionda


      2019 Camping Laguna (Spanien)
      2018 Camping Laguna (Spanien)
      2017 Zaton (Kroatien)
      2016 Zaton (Kroatien)

      2015 Camping am Bernsteinsee
      2015 Lou Village (Frankreich)
      2014 Camping Lanterna (Kroatien)
      2013 Camping Lanterna (Kroatien)
      2012 Camping Schwanenplatz
      2011 Camping Kagelbusch
      2010 Camping Kagelbusch
      2009 Marina di Venezia (Italien)
      2008 Marina di Venezia ( Italien)
      2007 Mare e Pineta (Italien)
      2006 Wulfener Hals
      2005 Bensersiel