Anzeige

Anzeige

Heizteppich für Wohnwagen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Heizteppich für Wohnwagen

      Hallo Zusammen.

      Ich habe eine Fendt Saphir 515 SG und möchte zum Wintercamping.

      Jetzt wollte ich einmal fragen, ob jemand Erfahrung mit Heizmatten oder Heizfilmen von Paroli (gibts bei heizfilm.de) hat????

      Soll anstelle einer Fussbodenheizung genutzt werden. :0-0:
    • Die Fragestellung ist hier (Infos und Fragen rund ums Forum) völlig falsch. Dafür gibt es die Rubrik Technik -> Heizung. Und dort findet man schon einige Beiträge/Informationen zu den Heizmatten von Paroli bzw. zu alternativen Lösungen.

      Ich hatte die Heizmatten von Paroli im Einsatz. Qualitativ ist nichts zu bemäckeln. Aber, wie "@günterw" schon angeführt hat, sind die Heizmatten von Paroli ziemlich teuer. Daher nutze ich unter dem Teppich (bereits im 2. Wagen) normale Infrarotfolien.
      K_Fußbodenheizung_vorne.jpg
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • sinagi schrieb:

      Hallo Zusammen.

      Ich habe eine Fendt Saphir 515 SG und möchte zum Wintercamping.

      Jetzt wollte ich einmal fragen, ob jemand Erfahrung mit Heizmatten oder Heizfilmen von Paroli (gibts bei heizfilm.de) hat????

      Soll anstelle einer Fussbodenheizung genutzt werden. :0-0:
      ich hänge mich dran, suche auch eine Heizmatte 12 Volt für meinen Hobby ca. 60x80 oder 60x bis 1,20 m.


      Mfg
      Vilm



      Ziehe meinen Beitrag zurück, meine Fragen sind alle beantwortet, bei Parioli gibt es 12 Volt Heizmatten. Danke
      Vilm
    • Heizteppich ist leider schon mal der falsche Begriff. Er suggeriert, dass damit geheizt werden kann und das geht eben nicht.
      Soweit die negative Nachricht. Wenn dein rollendes Ferienhaus aber eine schlechte Fußbodenisolierung hat kannst du mit solchen Wärmematten dagegen ankämpfen. Es hilft gerade mal gegen kalte Hinterpfoten.
      Es grüßt Jürgen :w
    • ERIBA 530SL schrieb:

      Heizteppich ist leider schon mal der falsche Begriff. Er suggeriert, dass damit geheizt werden kann und das geht eben nicht.
      :ok Auch wenn der Hersteller/Vertreiber von 'Heizteppich' spricht, ist das nicht zutreffend. Die Oberfläche des Teppichs/Films erwärmt auf angenehme 30° C. Mehr nicht! Im Inneren des 'Heiz'teppichs erwärmen Karbonfäden das Gewebe und das wiederum den Teppich. Es handelt sich somit um eine Erwärmung, nicht um eine Heizung.

      Die von mir genutzten Infrarotfolien erwärmen sich auf bis zu über 50° C (ich regele aber bei ca. 35° C ab) und trotzdem ersetzen diese Folien keine Heizung.
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • Du brauchst immer die gleiche Leistung (Watt) um warm zu bekommen.

      Wenn du 12 Volt nimmst brauchst du mehr Strom.
      Bei 230 Volt weniger Strom um die Leistung zu bekommen.

      Nur als Beispiel und nur grob gerechnet:
      P = Leistung in Watt
      U = Spannung in Volt
      I= Strom in Ampere

      Formel wäre grob P=U*I
      oder wir wollen den Strom ausrechnen. P/u= I
      Bei 230 Volt und einer Leistung von 50 Watt würde man einen Strom von 0,22 Amper benötigen.
      Bei 12 Volt und einer Leistung von 50 Watt würde man einen Strom von 4,16 Amper benötigen.

      Wie gesagt die Wärme (Watt) ist dann immer gleich.

      Nur benötigst du bei 12 Volt dickere Kabel.

      Harry
    • Also ich stand auch vor der gleichen Frage.
      Nach langer Suche bin ich bei Calorique Infrarot-Heizfolien gelandet.
      Bei der Fa. habe ich mir die Folien passen zuschneiden lassen, eine mit 50cm Breite in Schlafbereich. Dadrüber ein pflegeleichter Filzboden in entsprechender Farbe.
      Von der Sitzecke bis zur Küche liegt eine 80cm breite Folie. Je mit 300W/m² bei 230V . Die Gesamtleistung betragen 410Watt.
      Die Regelung erfolgt mit einem elektronischen Thermostat mit Bodensensor. Mit Absenkung usw.

      Meine Kleine ist total glücklich :ok .....keine kalten Füße mehr. Getestet bei minus 5°C.
      Wer einen Rechtschreibfehler findet...darf den behalten. :ok
    • dercamper96 schrieb:

      Die Fragestellung ist hier (Infos und Fragen rund ums Forum) völlig falsch. Dafür gibt es die Rubrik Technik -> Heizung. Und dort findet man schon einige Beiträge/Informationen zu den Heizmatten von Paroli bzw. zu alternativen Lösungen.

      Ich hatte die Heizmatten von Paroli im Einsatz. Qualitativ ist nichts zu bemäckeln. Aber, wie "@günterw" schon angeführt hat, sind die Heizmatten von Paroli ziemlich teuer. Daher nutze ich unter dem Teppich (bereits im 2. Wagen) normale Infrarotfolien.
      [
      Hast Du da mal eine genaue Quelle???
      Hätte auch Interesse für die Herbst und Frühjahres-Touren 8o
      Beste Grüße
      Sönke
      :0-0:

      Forum (Kultur), ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können (von Suchfunktion steht da nix :undweg: )
    • dercamper96 schrieb:

      ERIBA 530SL schrieb:

      Heizteppich ist leider schon mal der falsche Begriff. Er suggeriert, dass damit geheizt werden kann und das geht eben nicht.
      :ok Auch wenn der Hersteller/Vertreiber von 'Heizteppich' spricht, ist das nicht zutreffend. Die Oberfläche des Teppichs/Films erwärmt auf angenehme 30° C. Mehr nicht! Im Inneren des 'Heiz'teppichs erwärmen Karbonfäden das Gewebe und das wiederum den Teppich. Es handelt sich somit um eine Erwärmung, nicht um eine Heizung.
      Die von mir genutzten Infrarotfolien erwärmen sich auf bis zu über 50° C (ich regele aber bei ca. 35° C ab) und trotzdem ersetzen diese Folien keine Heizung.
      Sehe ich - bei unserer Paroli - anders. Ich muss zugeben die Oberflächentemperatur nicht gemessen zu haben, aber gefühlt sind auf "volle Leistung" deutlich mehr als 30 Grad drin, so dass es sogar recht unangenehm ist.

      In der Übergangszeit reicht uns das als Heizung, auch nachts, völlig aus. Kommt aber vielleicht auch auf die Größe des Heizfilms an. Wir kommen bei unserer Größe auf über 300 Watt und natürlich eine großflächige Wärmeverteilung.
      Wahrscheinlich auch nicht um den Wohnwagen vom kalten Zustand her auszuheizen, aber zumindest um ganz gut die Temperatur zu halten.
    • Neu

      Ich habe jetzt den Heizteppich/Matte 60 x 100 cm bestellt,
      diesen Teppich/Matte will ich in meinem Mittelgang zum WC/Bad legen.

      Sollte er den Erwartungen entsprechend, werde ich fürs Bad gegebenfalls noch einen etwas kleineren
      bestellen.

      Die Lösung von deCamper 96 ist bestimmt besser, aber von mir nicht umsetzbar. Auch möchte ich keinen
      vollflächigen Teppich im Wohnwagen.

      Bei meinem LMC hatte ich eine Fußbodenheizung, mit der ich nicht zufrieden war, weil Sie im Bad keine
      Erwärmung brachte und auch leichte spürbare Wärme erst nach einer Stunde.

      Ich hoffe die Paroli fertige 230 Volt ist da besser und schneller.

      Mfg
      Vilm