Anzeige

Anzeige

Wir planen unseren ersten Frankreichurlaub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Wir planen unseren ersten Frankreichurlaub

      Hallo zusammen!

      Wir beabsichtigen im nächsten Jahr mal Urlaub in Frankreich zu machen. Da wir dort noch nie waren kommen im Vorfeld schon ein paar Fragen auf. Zeitraum wäre Ende Mai/Anfang Juni, wir planen Normandie oder Bretagne. Bevorzugt werden ACSI-Plätze (bitte darüber keine Grundsatzdiskussion) und es soll maximal 1000 Kilometer von Dortmund weg sein.

      Wie ist dort zu dieser Zeit meist das Wetter?

      Wie sind die Wassertemperaturen?

      Gibt es mit Euro 5-Diesel Probleme? Stichwort Umweltzone

      Muss man in Frankreich wirklich Angst um sein Auto haben? Wir haben aufgeschnappt das die Franzosen gerne "auf Kontakt" parken.

      Gibt es besondere Sehenswürdigkeiten in der Gegend?

      Wie ist es mit großen Supermärkten bezüglich einkaufen? Kann man dort und auch an Tankstellen problemlos mit EC-Karte bezahlen oder ist immer die Kreditkarte nötig?

      Wir sprechen leider auch kein Französisch, nur Englisch und Italienisch. Kommt man klar oder sind die Franzosen da so eigen wie man oft hört und verstehen einen dann oft nicht?

      Muss man in dem Reisezeitraum reservieren oder kriegt man problemlos einen Platz?
      Spritverbrauch i30: Details

      Follow us on Instagram: @mm_schmitt
      --
    • Hallo Markus,

      1.000 km von Schwerte entfernt, dann bist Du beispielweise zwischen Montelimar und Orange in Drome/Ardeche, oder bei La Faurie an der D1075 im Hautes-Alpes, oder Guingamp an der Bretange. Kannst Du Dich nicht genauer festlegen? Bzw. Deine Vorlieben beschreiben? Meer, See, Berge, Atlantik, Mittelmeer, Strand, klein, groß, Familienbetrieb, Campingfabrik?

      Grüße aus Dortmund
      Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
    • @JUJU: Das sieht in der Tat erstmal"blöd" aus. Hat den Grund das wir aktuell erst den Zeitraum und das Land festgelegt haben. Aktuell wühlen wir uns durch sämtliche Abschnitte und Plätze dort überall. Fest steht erstmal nah Meer und ein Ort sollte nicht zu weit weg sein.

      Daher ist das Ganze noch sehr ungenau und wir hoffen hier vielleicht auch noch den ein oder anderen Insidertipp zu bekommen. Da wäre zu sehr einschränken auch unvorteilhaft. ;)
      Spritverbrauch i30: Details

      Follow us on Instagram: @mm_schmitt
      --
    • Moin,
      also zunächst mal, wer ist "Wir"?

      Mit Kindern ist es eine ganz andere Geschichte als ohne. Da ihr ausserhalb der Ferien fahrt, gehe ich mal von "ohne" aus.

      Sehenswert ist auf jeden Fall die Normandie, wir sind über mehrere Jahre von Calais bis St. Malo gefahren, immer an der Küste entlang.
      Stationär würde ich Honfleur, Villers-sur-mer, Deauville, Trouville, Caen bevorzugen. In Deauville u. Trouville kommst Du mit
      Englisch durch, in Caen vielleicht auch. In den kleineren Orten kannst Du es vergessen, dort nur französisch.
      Auf dem Platz in Caen spricht man deutsch.

      Baden um die Jahreszeit nur mit Neopren :-), ausser ihr seid wirklich hart gesotten.

      In Paris kann Dir "Kontaktparken" passieren (ist aber dort nicht üblich), sonst eher nicht.

      Sehenswert in der Ecke ist natürlich die Region "Calvados" nebst dem gleichnamigen Getränk, die vielen Käsereien (Camenbert, Pt. L-Eveque, Livarot) und natürlich der gesamte Abschnitt der Landungsküste (D-Day).

      Die meisten Campingplätze sind eher einfach gehalten (ausser Caen), um diese Jahreszeit wirst Du viele Amerikaner treffen, die bereisen die Landungsküste (6. Juni 1944).

      Etwas mehr Luxus bekommst Du auf dem CP La Briquerie bei Honfleur. Mit Kindern würde ich den anfahren.
      Auch der Platz bei Caen an der Küste CP Normandie ist sehr schön, allerdings recht hochpreisig.

      Wenn ihr einen Abstecher nach Paris machen wollt, empfehle ich in der Peripherie zu parken und mit dem Zug / Mertro in die Stadt zu fahren.
      Parken ist in Paris exorbitant teuer...
      Seinerzeit konnte man in Evreux parken und mit der Bahn nach Paris fahren.

      Meine Kenntnis der Plätze ist aus 2005 u. 2006, da kann sich also was geändert haben.

      Solltest Du in die Normandie fahren, wünsche ich Dir viel Spass in meiner "alten Heimat"

      Dietmar
      Wer keine Ahnung hat kennt keine Zweifel :)
    • Danke Dietmar! Viel Input, das ist gut. :thumbsup:

      Wir sind meine Frau und ich, keine Kinder. Werde mir deine Tipps mal alle genauer anschauen.

      Ich schreibe später auch auf jeden Fall noch genauere Zielvorgaben. Dazu müssen wir uns aber erstmal auf so 5-10 Plätze und Orte einigen. :ok
      Spritverbrauch i30: Details

      Follow us on Instagram: @mm_schmitt
      --
    • Hallo!
      Also als geübter Frankreichurlauber antworte ich mal :w

      Normandie und Bretagne:
      1. Wetter Mai und Juni: Mai ist sicher noch eher kühl, Juni schon besser, ein halbwegs normales Wetter angenommen. Es ist halt Atlantik, d.h. windig, kann sehr wechselhaft sein, das ist im Hochsommer aber auch so. Wenn ihr mal an der Nordsee wart, dann kann man es sich in etwa vorstellen.
      Wir sind im Juli aber auch schon mal fast verkocht....
      in jedem Fall für den Strand einen Windschutz mitnehmen.

      2. Wassertemperatur
      Man hat, in der Normandie mehr, in der Bretagne nicht ganz so, einen ordentlichen Tidenhub. D.h. bei Ebbe ist es bis zum Wasser u.U. weit. Und das Wasser ist halt Atlantik. Im Mai und Anfang Juni sicher nur das für ganz harte Kerle. Oder Neopren.

      3. Hatten bis 2018 einen Diesel Euro 5 und keine Probleme. Aber wie es jetzt ist, weiß ich nicht.

      4. Die Franzosen parken m. E. nicht anders als Italiener, Spanier und Portugiesen :P
      Unseren Autos ist noch nie etwas passiert.
      Man muss eher ein unerschrockener Kreisverkehrfahrer sein ;)

      5. Sehenswürdigkeiten Bretagne und Normandie? Oh ja. Wenn ich das alles aufschreibe, fliege ich aus dem Forum. Wegen Überschwemmung.
      Wenn ihr genau wisst, wo ihr hinwollt, stell die Frage nochmal konkret für eine Ecke..

      6. EC-Karte im Supermarkt ist kein Problem. Beim Tanken klappt das nicht immer. Ich würde nicht ohne Kreditkarte fahren.

      7. Sprachkenntnisse: das Englisch vieler Franzosen ist halt einfach nicht dolle. Ich kann es nicht einschätzen, da wir französisch sprechen. Aber wenn ihr nicht gerade in der letzten Pampa unterwegs seid, dürfte ihr schon durchkommen. Wörterbuch als app aufs Handy und dann wird das schon.

      8. Im Mai und Juni dürfte es noch ohne Reservierung gehen, so richtig los geht es da im Norden im Juli.

      9. Normandie oder Bretagne? Alles. Beides. Immer wieder :lol:
      Im Ernst. Ich würde mit Bretagne anfangen. Und wenn Nordfrankreich euch gefällt, dann die Normandie auf die Agenda setzen.

      Wünsche gutes Hirnen über der Urlaubsplanung!
      Wenn du noch etwas wissen willst, kannst dich ja melden.
      Viele Grüße,

      Judith
    • Wir wollten mit unseren Kindern auch nach Frankreich (Südfrankreich)

      Haben uns aber für den Sommerurlaub dagegen entschieden, wegen der Atlantikküste( Strömung, Wellen usw)

      Die gegend interessiert uns sehr... nunr müssen dafür die Kinder grösser werden, denke ich.

      Zur Info Süd Frankreich und Kroatien tut sich km mäßig nicht viel.

      Preislich hab ich hier weder noch Erfahrungen.
      Gruß Bernd
    • Marcus S. schrieb:

      Muss man in dem Reisezeitraum reservieren oder kriegt man problemlos einen Platz?
      Hallo,
      im Mai/Juni sind noch fast überall die Bürgersteige hochgeklappt.
      Natürlich sind in den Touri-Hochburgen, wie bei St. Malo / Carnac / Concarneau etc.die Plätez besser besucht.
      Und auch gerade die ACSI-Plätze sind gut belegt, obwohl der Nachbarplatz gleiche oder bessere Konditionen bietet
      - also Augen auf bei der Platwahl

      Umweltzonen gibt es auch in Frankreich - schaust du unter:
      lez-france.fr/de/informationen…oesische-umweltzonen.html

      Anreise via Autobahn geht sehr gut und zügig - kostet aber ein paar Euro Maut

      Zwischenzeitlich sprechen 90 % der Franzosen auch Englisch, manchmal sogar gerne ;)
      Ein paar Brocken Französisch öffnen schon mal schneller die Türen.

      Wetter wie hier - kann sehr gut sein, aber auch kalt & nass.
      Wasser ist schön kühl....a la Nordsee.
      Wer's warm haben möchte muss ans Mittelmeer

      Normandie ist schon sehr schön, aber die Bretagne ist natürlich viel schöner.
      Im Norden wilder - im Süden milder und die Küste etwas gemässigter.

      Eine Ecke schöner wie die andere - egal um welche Kurve ma kommt

      Wir werden im Mai/Juni wohl auch wieder in der Nord-Bretagne landen - ik freu mich schon :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Danke an alle für die vielen Hinweise und Berichte. Was wir noch nicht berücksichtigt haben ist die Autobahnmaut, da muss ich noch was forschen.

      Und tanken ist dann wohl immer an Supermärkten besser/billiger?

      @Alfred: Mont St. Michel sieht toll aus, habe eben mal die Bildersuche bei Google genutzt. :thumbup: Die Gegend schauen wir uns auch mal genauer an.

      @JUJU: Ich denke die Gegend um Cherbourg-Octeville, Cherbourg, Frankreich ist so das weiteste was wir in Betracht ziehen. Also kommt dann alles was am Meer liegt ab Belgien bis dort in Betracht.

      @Thomas: Danke auch für die schönen Reiseberichte :prost:
      @Judith: Keine Sorge, Fragen kommen bestimmt noch einige später. :w
      Spritverbrauch i30: Details

      Follow us on Instagram: @mm_schmitt
      --
    • @eb01

      Hallo,

      irgendwas ist da durcheinander geraten. In Südfrankreich gibt es keine Atlantikküste denn dort ist das Mittelmeer. Wer schon mal an der Atlantikküste war, z.B. In der Bretagne oder in der Vendee weiss auch, dass dort nicht überall 4m hohe Wellen anstehen. Zumal gibt es Ebbe und Flut. Bei Ebbe können Kinder herrlich am Strand spielen. Da bleiben oft viele kleine Tümpel mit warmen Wasser stehen, wo man z.B. Muscheln sammeln kann. Es gibt in der Bretagne viel stille Buchten und auch in der Vendee sehr breite Strände mit flachem Wasser und je nach Wetter wenig Seegang. Auf den bezaubernden Inseln Oleron und Noirmoutier gibt es auf der Landseite "null" Seegang, wie der Badewanne.

      Grüsse
    • Marcus S. schrieb:

      ................Und tanken ist dann wohl immer an Supermärkten besser/billiger?.............
      Moin,
      ja - meist günstiger.
      Ab und an liegt direkt daneben auch schon mal eine Markentankstelle mit fast gleichen Preisen

      Einfacher auch nicht immer und auf gar keinen Fall mit Gespann an die Zapfsäulen fahren,
      die an dem Kassenhäuschen enden !!
      Preise auf der Autobahn aktuell um 16 Cent höher - in Ballugnhsgebieten ( keine Mautstrecke) direkt neben der Autobahn tanken

      Treibstoffpreise immer aktuell in France - (gibts auch als App)

      Ich tanke auf dem Weg ( vom Pott aus ) zur Normandie/Bretagne immer


      in RELAIS RAILLENCOURT-SAINTE-OLLE
      Total Access
      16 BIS, ROUTE DE BAPAUME
      59554 RAILLENCOURT STE OLLE

      bzw. 2 km weiter auf der Linken Seite an einem Supermarkt ( inkl. erster Einkauf )

      nächste ist bei Avranches

      Carrefour

      Parc d'activite de la baie
      50300 AVRANCHES
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Haumdaucha schrieb:

      irgendwas ist da durcheinander geraten. In Südfrankreich gibt es keine Atlantikküste denn dort ist das Mittelmeer.
      Moin,
      die Küste der Departements
      Landes / Pyrénées-Atlantiques
      liegen aber doch auch im Süden......

      Ja,ja,
      allgemein wird der Süden Frankreichs immer mit dem Mittelmeer in Verbindung gebracht

      Wir waren inden 90ern oft mit unseren Kindern an der Cote Sauvage (Charente-Maritime )
      bei La Palmyre ( Royan )

      Klar, es gibt dort hohe Wellen & starke Strömung und auch ich als guter Schwimmer geht nur an bestimmten Stellen und Zeiten dort schwimmen.

      Aber wie Haumdaucha schon schrieb, blieben bei Ebbe immer kleine und grössere, sehr warme , Wasserbecken am weiten Strand.

      Wir waren im Juni 2018 auch mal wieder dort
      Camping Parc de la Cote Sauvage - F-17570 Les Mathes Maritime
      Immer noch schön, vor allem auch im Juni noch leer.

      Aber das war ja nicht die Richtung, die Marcus nicht einschlagen wollte.....

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Ok, Aquitanien gehört per Definition auch dazu :anbet: . Der Franzose spricht da meist vom Süd- Westen. Aber ich glaube nicht, dass der TE jetzt in Richtung Biarritz wollte. Aber selbst dort gibt es reichlich Tidenhub. Vielleicht sagt er ja selbst was dazu.
    • Auch sehr schön um diese Jahreszeit Mai die Ecke um Vannes, wenn dann dort kann ich den
      CP La Plage in La Trinité sur Mer empfehlen. Oder CP Le Raguenes Plages bei Nevez. Beide haben direkten
      Zugang zum Strand.
      Wir sind wieder im Juni/Juli in Bretagne.
      Liebe Grüße vom Niederrhein
      Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo

      Marwin
    • Ebbe und Flut stört uns nicht groß.

      Wichtig sind uns vor allem:

      Strandnähe
      Campingplatz mit Pool und ordentlichen Sanitäreinrichtungen
      ein Ort in der Nähe, fußläufig oder per Fahrrad
      schöne Landschaft und ein paar Sehenswürdigkeiten/Städte für ein wenig Zeitvertreib und/oder schlechtes Wetter

      Ich fand bis jetzt beispielsweise die Fotos von Cote die Granit Rose und dort den Tourony Camping oder auch Camping Sandaya Cote de Nacre ganz gut.

      Wir sind aber halt echte Frankreichneulinge und wissen daher aktuell noch recht wenig.
      Spritverbrauch i30: Details

      Follow us on Instagram: @mm_schmitt
      --
    • Gibt in Frankreich viel zu sehen. Gerade wenn ihr nicht ein festes Ziel habt. Nutzt die mautfreien Straßen, ihr kommt an soviel tollen Ecken vorbei.
      Zu dieser Zeit wäre Richtung Mittelmeer wahrscheinlich die bessere Alternative, wettertechnisch. Wenn ihr italienisch sprecht habt ihr nicht so große Probleme mit französisch.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Die authentische Bretagne findest Du im Norden. Mit Sonne ist alles schön. Der Golf von Morbihan ist in der Regel durch den Golfstrom immer etwas wärmer als der Norden..
      Nimm einen Reiseführer zur Hilfe um deine Destinationen einzugrenzen.
      Düsseldorf-Vannes ca. 1000 km, Maut ca 36€.
      Wir legen immer eine Zwischenstation bei oder hinter Rouen ein.
      Liebe Grüße vom Niederrhein
      Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo

      Marwin