Anzeige

Anzeige

Maut Slowenien mit VW Bus Multivan T5 / T6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Maut Slowenien mit VW Bus Multivan T5 / T6

      Hallo zusammen,
      das Thema gab es vielleicht schon öfters aber hab nicht so wirklich was über die SuFu gefunden.

      Der VW Bus Multivan fällt auf der Slowenischen Autobahn ja in die teure Kategorie und für 7 Tage sind 30€ fällig, 1 Monat glaube ich sind dann 60€.

      Für die Route nach Kroatien mit VW Bus und Wohnwagen muss man fast immer durch Slowenien, wie fahrt ihr um keine 60€ Maut für 14 Tage zu zahlen?
      "Oder muss man da in den sauren Apfel beißen?"

      Nach Istrien könnte man über Italien fahren und das kurze Stück Landstraße bis Kroatien wenn man einen 1-Achser WoWa hat, aber mit Doppelachser WoWa zahlt man doch auf italienischer Autobahn doch 4 Achsen, sprich LKW und wird wohl genauso teuer wie durch Slowenien.
      Bin das mal mit meinem alten Wohnmobil und Doppelachser Anhänger gefahren und bin erschrocken was man da zahlen muss.

      Nach Zadar oder südlicher wäre eventuell Graz - Maribor möglich, die Strecke kenne ich nicht.
    • Mir ist nicht ganz klar, was du mit deiner Frage bezweckst, aber die slowenische Maut kannst du einsparen, wenn du die Autobahn nicht nutzt.

      Sowohl über Graz als auch über Triest ist dies möglich.

      LG
      Gernot
    • Moin :w ,
      ich kenne dein Ziel in Kroatien nicht. Aber mautfrei durch Slowenien geht ziemlich einfach wenn du die Route von Triest kommend über Basovizza - Kozina die E61 - bis Nähe Rupa fährst. Dann bist du schon fast in Rijeka unten.
      Die Strecke bin ich mehrmals gefahren. Fahrbahn ist gut, keine engen Kurven und an den Grenzen ist nicht viel los.

      Gruß Christian
    • Hallo Tobin,

      wir sind schon mehrmals Mautfrei durch Slowenien gefahren, YouTube ist voll von Erklärungen mit Bild und Ton!
      Auch über die einschlägigen Suchmaschinen findest Du reichlich Wegbeschreibungen zum ausdrucken. Mir waren die 60 € auch zu viel.

      Nach Istrien ist es kein Problem, da ist ja die AB auch kurz. Weiter in den Süden über Maribor dauert es halt länger.

      Ein wenig Obacht ist an der einen oder anderen Stelle geboten, das ist in den Erklärungen aber gut dargestellt.

      Viele Grüße
      Bernd
    • Tobin schrieb:

      Sorry, wenn ich das ein bisschen unverständlich beschrieben habe.

      Ich hab keine Lust 60€ Maut in Slowenien zu lassen nur weil mein Zugfahrzeug ein VW Bus ist :(
      Erstmal Zollstock rausholen und nachmessen :) Letztendlich zahlst du ja nur ca. 30€ mehr, die Differenz zur nächstunteren Mautklasse. Und jetzt wäge ab, ob die 30€ es wert sind. Die gehen bei mir auf dem Weg da runter in den Gesamtkosten unter.
    • Da bin ich mir nicht sicher:

      * Die Bezeichnungen der Fahrzeugmodelle und deren Diversität können sich von Land zu Land von denjenigen unterscheiden,
      die in der Tabelle angeführt sind. Die Entwicklung der Fahrzeugmodelle / -formen hat sich im Laufe der Zeit stark verändert,
      weshalbdie Einstufung bestimmter Fahrzeuge von der angeführten abweichen kann.
      Der Nutzer der Mautstraßen ist verpflichtet, die Übereinstimmung seines Fahrzeuges mit der obigen Einstufung zu überprüfen.
    • schrubber schrieb:

      Das Gesetz gilt. Wenn ich theoretisch meinen Bully so weit tieferlegen könnte und er unter 1,30m kommt, zahle ich 2a und nicht was in irgendeiner Liste steht.
      Glaubst du wirklich du hast nur die geringste Chance im Ausland mit einem Kontrolleur darüber zu diskutieren? Da hilft weder der so oft zitierte ADAC oder der Rechtsschutz. Du stehst dort solange bis du die Strafe für die falsche oder fehlende Vignette bezahlt hast, dann fährst du weiter und keine Minute früher. Wenn du Pech hast versteht der zudem auf einmal kein Wort englisch oder deutsch...
      Tierschutz in Deutschland und Kroatien => Urlaubspfoten e.V. Mein Urlaubsdomizil => Istrien
    • Guido1967 schrieb:

      Verstehe den ganzen Stress nicht um ?€. Geht eh im Urlaub unter.
      Naja, man kann sich schon Gedanken um seine Kosten machen, es heißt ja immer "Kleinvieh macht auch Mist"

      Wenn man Bewusst etwas auf sein Ausgaben achtet bleiben nach 14 Tagen schon ein paar hundert Euro über die sonst nur durch Bequemlichkeit ausgegeben werden