Anzeige

Anzeige

Dem Ruf der Khmer folgen --> Ein Reisebericht über Thailand, Kambodscha, Vietnam - Kombinationsreise Morgenröte

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Unser Reisefazit:

      Die vom Reiseveranstalter ausgesuchten Hotels waren gut gewählt.
      In Bangkok hatten wir ein Zimmer im 11. Stock. Durch den Erker hatten wir einen netten Ausblick und auf die Kreuzung vor dem Hotel. Den Verkehr, die vielen Mopeds und das Verhalten an Ampelgeregelten Kreuzungen versetzten uns in Erstaunen. Wir haben uns das Schauspiel zu verschiedenen Tageszeiten angeschaut.
      20191224_5586.jpg

      Das Essen wurde immer in Buffetform gereicht und war abwechslungsreich. Es war sowohl etwas typisch asiatisches dabei, aber auch etwas für den europäischen Magen.

      Im Hotel in Siem Reap hatten wir ein Zimmer mit Blick auf den Pool und damit ruhig gelegen.
      Im Gegensatz zu Bangkok war das Frühstück sehr auf die chinesischen Gäste ausgerichtet. Man fand zwar auch etwas zu essen, aber warm zum Frühstück ist dann doch gewöhnungsbedürftig. Mittag- und Abendessen waren als Gänge-Menü ausgelegt. Es gab also bei jedem Gang nur die “Essen oder nicht Essen Auswahl”. Der Pool war ausreichend groß und eine schöne Erfrischung.

      Die längste Zeit haben wir die Gastfreundschaft der Crew auf der RV LAN DIEP genossen. LAN DIEP ist vietnamesisch und heißt Romeo & Julia. RV steht für River Vesel und bedeutet Motorschiff.
      20200106_90451.jpg
      Schiff

      20200106_9198.jpg
      Crew

      Maximal 44 Gäste verteilen sich auf 12 Kabinen auf dem Hauptdeck und 10 Kabinen auf dem Oberdeck. Oben drüber sind Vordeck, Salon oder Sonnendeck mit entsprechenden Sitz- oder Liegemöglichkeiten.
      20191229_6704.jpg 20200105_8774.jpg

      Eine besondere Sitzgelegenheit gab es vor der Brücke. Hier hatte man dann die gleiche Sicht wie die Nautiker.
      20191229_6929.jpg

      Die Kabinen selbst haben eine Größe von ca. 13m², ein Doppelbett (was man auch separieren kann), Klimaanlage und sind mit Dusche / WC ausgestattet. Es gibt einen großen dreitürigen Schrank und Fächer unter dem Bett für die Koffer. Fürs betten des Kopfes und die kurzen Aufenthalte völlig ausreichend. Man möchte ja etwas von der Landschaft sehen und hält sich daher sehr oft auf dem Sonnendeck auf.
      20191228_6693.jpg 20191228_6695.jpg

      Das Essen wurde sehr unterschiedlich gereicht. Für die Gala-Dinner hatte man am Mittag die Wahl, was man abends essen wollte. Ansonsten gab es abends im Wechsel Buffet oder mehrer Gerichte (Reis, Fisch, Fleisch, Gemüse jeweils für 4 Personen). Diese wurden entsprechend aufgetischt und 4 Personen konnten sich davon bedienen.
      Frühstück gabe es immer als Buffet. Eierspeisen, wie Omelett oder Spiegeleier, wurden immer frisch an der Kochstation zubereitet.
      20200106_9142.jpg

      Mehr zum Schiff selbst:
      Nach 9 Monaten Bauzeit auf der Bao Tin Werft wurde die “RV LAN DIEP” 2007 in Dienst gestellt. Angetrieben von 2 Motoren und 2 unabhängigen Propellern erreicht sie maximal 30 km/h und kann in einem Kreis von 60m drehen.

      technische Daten:
      Länge x Breite x Tiefgang: 49,50m x 10m x 1,60m
      Höhe ab Wasserlinie: 7, 20m
      Motoren: 2x 750 PS für Antrieb, 2x 80 kW als Generator

      Wir sind froh, die Reise zum jetzigen Zeitpunkt gemacht zu haben. Denn schon jetzt war ein Streckenabschnitt des Mekong wegen Niedrigwasser nicht befahrbar. Wie es erst sein wird, wenn die geplanten Staudämme in Betrieb sind, möchten wir uns nicht vorstellen.
      Die Ausflüge waren alle im Reisepreis enthalten. Der abendliche Trip in Phnom Penh mit dem Tuk-Tuk wurde zusätzlich organisiert und kostete halt extra. Auch die individuelle Rückfahrt nach dem Abendessen in Siem Reap ging auf unsere Kosten, da wir noch ein wenig in der Stadt unterwegs waren. Der Veranstalter hat uns zum Essen gefahren und hätte uns auch wieder zum Hotel zurück gebracht.
      Alle Flüge wurden bei renommierten Airlines gebucht.

      Wenn man uns fragt, würden wir die Reise uneingeschränkt weiterempfehlen. Einen großen Anteil daran hat auch die Reiseleiterin Lydi, die ihren Job mit viel Liebe und Hingabe erledigt hat. Neben dem Tagesprogramm wurden auch jede Menge zusätzliche Informationen auf die Kabinen gelegt. So hat man etwas zum Mitnehmen und kann zu Hause noch einmal nachlesen.
      Im Vergleich zu unserer Hochseekreuzfahrt 2015 haben wir viel mehr von Land und Leuten kennengelernt. Von daher würden wir vermutlich eine Flußfahrt der Hochsee vorziehen.

      Wir werden noch lange Zeit an die Reise denken, den ca. 3500 Bilder müssen gesichtet und zugeordnet werden. Einige wenige sind ja schon in der vorauswahl für diesen bericht gelandet.

      An dieser Stelle endet der Reisebericht. Wir danken allen Lesern fürs Durchhalten und hoffen, das es wieder ein schöner und unterhaltsamer Reisebericht war.

      Danke auch an diejenigen, die uns zwischendurch mit Kommentaren begleitet haben.
      Das hat uns motiviert, den Reisebericht auch zu Ende zu bringen. Es ist ja auch mit einer ganzen Menge Arbeit verbunden.

      ==== Ende ====
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Neu

      Tolles Fazit, danke für die weiteren Informationen.

      Die aktuelle Situation mit Corona gibt Euch hoffentlich ein wenig Zeit und Muße, sich mit den Bildern noch zu beschäftigen. Oder Muss das Karo derzeit vermehrt zum Dienst?

      Eine gute Reise zeichnet aus, dass man sie wieder machen würde. Da das eine Traumreise war, kommt eine Wiederholung aktuell ja gar nicht in Betracht, also bleiben nur die Erinnerung und der Traum zur Wiederholung.

      Eure Bilder sind sehr eindrucksvoll und bringen das Erlebte ansatzweise rüber. Dank für die Mühe mit dem Reisebericht! Das war ein Genuss! :anbet:
      Alfista

      Die Entwicklung unserer Gesellschaft. Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung. Und wo steht Du? :ok

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.

      Sei kein Nimby - think global! :w
    • Neu

      Alfista schrieb:

      Dann kopiere ich mein Statement später noch mal
      Das war aber mehr als kopiert.
      Und Danke für die Blumen.
      Wir werden noch lange von dieser Reise zehren. Mein Karo beim Umwandeln der RAW-Daten in ein lesbares Bildformat mit Lightroom incl. kleiner Korrekturen und ich dann beim gemeinsamen Sichten und Aussortieren der Bilder.

      Thema Corona:
      Im Nachgang betrachtet, hatten wir noch Glück. Denn besonders in den Tempelanlagen von Angkor Wat und unserem Hotel in Siam Riep waren ja viele Chinesische Touristen unterwegs. Bloß gut das wir zu diesem Zeitpunkt noch nichts vom Corona-Virus in China wußten und so völlig unbeschwert die Reise genießen konnten.

      Mein Karo geht derzeit noch normal arbeiten. Aber die Situation kann sich jederzeit zuspitzen. Die Vorbereitungen für weitere Bettenkapazität laufen auf Hochtouren.
      Noch gibt es genug Zeit und Muße für Bilder, Garten und sonstige Sachen. Aber auch die Möglichkeit für Bilder, die sich mal als historisch erweisen werden. Näheres dazu findest du im Foto-Tröt.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002