Anzeige

Anzeige

Dethleffs 530 SK Seitenverkleidung löst sich immer wieder ab....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Hätte auch die Variante mit Klebedichtmasse empfohlen...
      Camp on :-)

      VG Tom


      2014: Enzo Stella Maris
      2015, 2016, 2017: St. Angelo Village
      2018: Waldcamping am Brombachsee - Fischer Michl am Altmühlsee - Campingplatz Königsdorf am Bibisee - Pra delle Torri
      2019: Therme Erding - Camping Aufenfeld - Istra Premium Camping Resort - Sportcamp Woferlgut


      Ach ja... Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. Nur bitte nicht weitersagen, sonst wollen alle einen...
    • Je nachdem, welche Kleb-oder Dichtmasse auf unterschiedlichen Untergründen verwendet wird, ist eine Vorbehandlung der Untergründe notwendig, z. B. beim Verkleben von SAT-Anlagen auf Wohndosen-Dächern. Die entsprechenden Mittel werden von den Herstellern auch angeboten, nennt sich dann Primer. Und diese Vorbehandlung ist mit Sika 552i nicht notwendig.

      Gruß
      Jörg
    • Bei meinen Dethleffs war das auch so. Ich habe die untere Kederleiste abgeschraubt und dann die Kunsstoff-Abschlußleisten mit der Seitenwand mit Senkkopfschrauben verschraubt. Ist pro Seite ne halbe Stunde Arbeit, doch jetzt rutschen die nicht mehr raus.
      Gruß D
    • Handi72 schrieb:

      Bei meinen Dethleffs war das auch so. Ich habe die untere Kederleiste abgeschraubt und dann die Kunsstoff-Abschlußleisten mit der Seitenwand mit Senkkopfschrauben verschraubt. Ist pro Seite ne halbe Stunde Arbeit, doch jetzt rutschen die nicht mehr raus.
      Gruß D
      Vielen Dank....
      Hast du zufällig Bilder gemacht?
      Schraubenart?
      LG ausm Pfinztal :w
      :0-0:
    • Dummerweise nicht. Die untere Kederleiste hat mittig eine Abdeckung, auf der ganzen länge, die nach oben aufgeklappt wird. Darunter befinden sich die Schrauben für die Kederleiste. Nachdem entfernen der Leiste, wirst du feststellen, dass die unteren Kunsstoff Endleisten, eigentlich auch an den oberen Ecken verschraubt sind. Bei mir waren die Leisten aber an den Schrauben ausgebrochen, deswegen konnten die Leisten auch nach unten rausrutschen. Ich glaube ich habe so 3x20er Senkkopfschrauben verwendet. Ich habe die Seitenwand vorgebohrt, und nochmals um die neuen Bohrlöcher Sikaflex, so dass kein Wasser eindringen kann.
      Die obere Dichtung der Kederleiste habe ich gut gereinigt, und die Schrauben auch mit etwas Sikaflex abgedichtet. Achte darauf, dass du die Schrauben, der Kederleiste gleichmäßig anziehst sonst wird sie wellig. Zum Schluß die Abdeckung vorsichtig wieder reindrücken.
      Hört sich jetzt komplizierter an als es ist.
      Viel Erfolg, Gruß D