Anzeige

Anzeige

Reisewohnwagen für 3 Erwachsene ohne Umbau

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Reisewohnwagen für 3 Erwachsene ohne Umbau

      Hallo allerseits,

      wir sind auf der Suche nach dem "Eierlegendewollmichsau-Grundriss". In den meisten Verkaufsbörsen ist die Auswahlmöglichkeit so eingeschränkt, dass man erst hunderte Fotos anschauen muss um zu erkennen, welcher Grundriss, da verkauft wird. Und manchmal versteht man es nicht mal dann. :)

      Ich versuche mal zu beschreiben, was wir gerne hätten, vielleicht hat ja jemand die zündende Idee.

      - wir wollen mit drei erwachsenen Personen reisen (na ja, einer fast erwachsen)
      - alle sollen getrennte Betten haben (2 Stockbetten möglich, wenn die Betten 80 oder 90kg Traglast haben)
      - einer ist 1,95m groß und nicht schlank
      - wir möchten keinen Tisch oder Sitzgruppe zum Schlafen umbauen
      - Kühlschrank und Bad sollen möglichst nicht über dem Radkasten sein
      - max. 2,0t zul GG mit möglichst hoher Zuladung
      - das Waschbecken soll nicht außerhalb des Toilettenraumes sein
      - viel Platz im Bad wäre toll, besonders im Beinbereich. (Dusche muss nicht sein)
      - hoher Kühlschrank wäre toll
      - kein Gelsenkirchner Barock - helle Farben und Möbel gefallen uns Besser als dunkle

      - Outark und Solar wäre schön, können wir aber auch selbst einbauen
      - Mover wäre schön, muss aber nicht

      Bei Adrias neueren Modellen gefällt uns die Küche (besonders die Herd / Spüle Kombi) und da würde uns auch ein Modell gut gefallen, ist aber zu neu und außerhalb des Budges. (Adora 673PK)
      Schockverliebt haben wir uns in englische Grundrisse. Aber es gibt in Deutschland kaum welche und Import ist fast unmöglich und, wahrscheinlich haben Engländer keine KInder, oder nehmen sie nicht mit zum Camping. Die meisten Modelle sind für zwei Personen.

      Apropos... Budget.. Wir können uns bei den Baujahren alles vorstellen, was jünger als 10 Jahre ist. Budget wäre max 20.000, wenns der Perfekte Wagen ist auch 25k.

      Es wäre nett, wenn jemand ein paar inspirierende Ideen hätte und konkrete Modellbezeichnungen nennen kann.

      Dankeschön
    • Hallo,

      ich finde eure Anforderung jetzt eigentlich nicht so schwer zu finden. Aber vielleicht müsst ihr sie weiter konkretisieren, um den eigentlich Knackpunkt zu finden.

      Spontan fallen mir von Dethleffs z.B. der Camper 500 QSK, 550 ESK, 560 FMK mit alternativen Bad ein. (Ggf. auch der 540 QKM, aber ich weiß nicht, ob es den mit alternativen Bad gibt). Alle liegen unter 25‘ Euro. Alle haben relativ viel Zuladung. Die Stockbetten bei Dethleffs sind bis 100 kg belastbar. Mit dem alternativen Bad hat man kein offenes Waschbecken und viel Beinfreiheit im Bad (wofür auch immer man die braucht, man hält sich ja nicht stundenlang auf dem Topf auf ;) ). Die Grundrisse gibt es aber von quasi jedem Hersteller, nur die Belastbarkeit der Betten ist nicht immer geben und ich glaube das alternative Bad ist auch eine Dethleffsspezialität. Als älteres Modell fällt mir das Modell 500 TK ein. Gab es ebenfalls von allen möglichen Herstellern. Hier ein Beispiel: Bürstner Averso Top 500 TK

      Der von euch favorisierte Adora 673 PK hat uns in Düsseldorf auf der Messe total enttäuscht. Wart ihr dort mal drin? Das Stockbett war nur bis 60 oder 70 kg belastbar. Das untere Bett kann man zwar dauerhaft umgebaut lassen, aber es besteht trotzdem aus mehreren Teilen. Das Adria-Klappwaschbecken gefällt mir auch nicht, aber das ist Geschmacksache. Und zum guten Schluss hat der Wagen kaum Zuladung. Auf dem Papier 220 kg, wobei Mover und Autarkpaket ja auch noch mal heftig zuschlagen.

      Warum darf der Kühlschrank und das Bad nicht über der Achse sein? So lange genug Platz bleibt und es sich um einen hohen Kühlschrank handelt, ist das doch eigentlich egal oder?

      VG
      Tina
    • Und falls Euch nur Grundrisse zusagen, deren Etagenbetten nicht für das erforderliche Gewicht freigegeben sind, dann kann man mit etwas Geschick und wenig Material für die entsprechende Stabilität sorgen, mindestens beim unteren Bett. Alternativ übernimmt das sicher auch ein Tischler oder der WW-Händler.

      Kühlschrank über der Achse oder achsnah ist bzgl Fahrstabilität aber empfehlenswert.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • siri83 schrieb:

      pontan fallen mir von Dethleffs z.B. der Camper 500 QSK, 550 ESK, 560 FMK mit alternativen Bad ein. (Ggf. auch der 540 QKM, aber ich weiß nicht, ob es den mit alternativen Bad gibt). Alle liegen unter 25‘ Euro. Alle haben relativ viel Zuladung. Die Stockbetten bei Dethleffs sind bis 100 kg belastbar. Mit dem alternativen Bad hat man kein offenes Waschbecken und viel Beinfreiheit im Bad (wofür auch immer man die braucht, man hält sich ja nicht stundenlang auf dem Topf auf ;) ). Die Grundrisse gibt es aber von quasi jedem Hersteller, nur die Belastbarkeit der Betten ist nicht immer geben und ich glaube das alternative Bad ist auch eine Dethleffsspezialität. Als älteres Modell fällt mir das Modell 500 TK ein. Gab es ebenfalls von allen möglichen Herstellern. Hier ein Beispiel: Bürstner Averso Top 500 TK

      Der von euch favorisierte Adora 673 PK hat uns in Düsseldorf auf der Messe total enttäuscht. Wart ihr dort mal drin? Das Stockbett war nur bis 60 oder 70 kg belastbar. Das untere Bett kann man zwar dauerhaft umgebaut lassen, aber es besteht trotzdem aus mehreren Teilen. Das Adria-Klappwaschbecken gefällt mir auch nicht, aber das ist Geschmacksache. Und zum guten Schluss hat der Wagen kaum Zuladung. Auf dem Papier 220 kg, wobei Mover und Autarkpaket ja auch noch mal heftig zuschlagen.

      Warum darf der Kühlschrank und das Bad nicht über der Achse sein? So lange genug Platz bleibt und es sich um einen hohen Kühlschrank handelt, ist das doch eigentlich egal oder?

      VG
      Tina
      Danke für die Modellnennung. Dethleffs hatten wir gar nicht auf dem Schirm. Wir hatten vor vielen Jahren mal ein Dethleffs Wohnmobil, das war eine elende Brettlbude und seit dem wir das los hatten, haben wir eigentlich nie wieder Dethleffs in Erwägung gezogen. Wir waren später Concorde verwöhnt, na ja, die Geschichte führt hier zu weit.

      Weiter konkretisieren... das versuchen wir...

      Was ist denn ein alternatives Bad? Meint das dieses Ding, wo man eine Wand hin und her klappen kann und entweder Dusche oder Toilette hat?

      Warum man Platz im Toilettenraum brauchen kann? Nun ja, im Gegensatz zu viele Campern benutzen wir unsere Toilette und auch wenn man da nicht stundenlang drin sitzt sollte so viel Platz sein, dass man seine Beine irgendwo hinstellen kann, wenn die Tür geschlossen ist. Das mag zwar manche Leute mit 1,60m Körperhöhe erstaunen, aber tatsächlich brauchen die Beine von 1,95 m großen Menschen mehr Platz, als die von den Kleinen. Und wenn man da schon mal gestraft war, mit einem Klo, wie z.B. in manchen Fendt, wo man das Knie in einem Schrank hat und der Boden des Schrankes an das Schienbein drückt, dann geht man bei der Suche nach einem neuen Wohnwagen so heran, dass das alles passen muss.

      Unser Sohn hat einen Bürstner mit einem kleinem Kühlschrank auf der Achse. Da fehlt quasi die Hälfte Stauraum im Kühlschrank, wegen dem Radkasten.
      Bei hohen Kühlschrank warscheinlich egal.
      Bad auf dem Radkasten.. ungefähr das gleiche Problem. Wenn es nicht sehr schlau angeordnet ist, geht jede Menge Fläche verloren und in manchen Bädern macht dann schon die Schuhröße ein Problem :) Auf so einem Klo, könnte ich nicht sitzen :(
      unklo.jpg

      Wir waren nie in dem Adora 673PK. Kennend as nur von Fotos und Videos. Aber du hast vollkommen recht, die Zuladung ist schon ein Ausschlusskriterium. Das Klappwaschbecken fand ich wieder ganz nett. Und das Kochfeld, das scheint nur Adria zu verbauen.




      @Fendtine das kann sich schon noch ein paar Jahre hin ziehen mit dem mitfahren. Und wenn sich das dan mal erledigt hat, dann kann man ja immer noch verkaufen und neu kaufen.

      @Iguacu mit dem Gewicht auf der Achse hast du recht. Bei hohen Kühlschränken ist das wahrscheinlich auch nicht relevant.

      @ba-n-jo Averso 520TL passt nicht - keine drei Schlafplätze ohne Umbauen
    • Für 3 separate Betten bietet sich der klassische skandinavische Familiengrundriss an. Z.B. der Dethleffs 595. Passt so aber nicht ganz in euer Budget. Gibt es aber auch gebraucht als Eriba Nova 595, mit etwas Glück in eurem Budget. Etagenbetten bei beiden bis 80kg freigegeben. 100 sollten auch noch gehen. Verstärkung leicht technisch umsetzbar.

      Auch bei den günstigeren Herstellern gibt es diesen Grundriss mit Elternbett neben Etagenbett in eurem Budget. Z.b. LMC 592 Weitere müsste man mal raussuchen.

      Vorteil: Große Rundsitzgruppe und jeder hat ein festes Bett. Der Schwerste bekommt das "Elternbett" für sich alleine.

      Leider Küche über der Achse. Finde ich aber eher vorteilhaft für die Lastverteilung.

      Eine Nummer kompakter wäre sowas:LMC 470 K. Gibts auch baugleich in den Einsteigerserien von Dethleffs, Bürstner, Eriba . Es geht ja im Prinzip jeder andere Familiengrundriss.

      Mit etwas Glück findet Ihr einen gebrauchten Kabe E TDL mit Bettoberschrank. Das wären dann 2 Einzelbetten ( nicht verbindbar) und darüber ein oder zwei optionale Betten. Von Kabe gibt es auch den o.a. Familengrundriss, z.B. in den GLE Varianten.

      Nachrüstvarianten wären auch ein Thema für euch?

      Grüße
    • snowplus schrieb:



      Eine Nummer kompakter wäre sowas:LMC 470 K. Gibts auch baugleich in den Einsteigerserien von Dethleffs, Bürstner, Eriba . Es geht ja im Prinzip jeder andere Familiengrundriss.

      mit 1,88 m, 1,89 m und 1,9 m langen Betten für eine Person mit 1,95m?
      Na dann gute Nacht ;( :lol:
      Gruß,
      V-W


      nein, ich hab nix mit Staubsaugern zu tun...
    • stavanger schrieb:

      Danke für die Modellnennung. Dethleffs hatten wir gar nicht auf dem Schirm. Wir hatten vor vielen Jahren mal ein Dethleffs Wohnmobil, das war eine elende Brettlbude und seit dem wir das los hatten, haben wir eigentlich nie wieder Dethleffs in Erwägung gezogen. Wir waren später Concorde verwöhnt, na ja, die Geschichte führt hier zu weit.
      Weiter konkretisieren... das versuchen wir...

      Was ist denn ein alternatives Bad? Meint das dieses Ding, wo man eine Wand hin und her klappen kann und entweder Dusche oder Toilette hat?

      Warum man Platz im Toilettenraum brauchen kann? Nun ja, im Gegensatz zu viele Campern benutzen wir unsere Toilette und auch wenn man da nicht stundenlang drin sitzt sollte so viel Platz sein, dass man seine Beine irgendwo hinstellen kann, wenn die Tür geschlossen ist. Das mag zwar manche Leute mit 1,60m Körperhöhe erstaunen, aber tatsächlich brauchen die Beine von 1,95 m großen Menschen mehr Platz, als die von den Kleinen. Und wenn man da schon mal gestraft war, mit einem Klo, wie z.B. in manchen Fendt, wo man das Knie in einem Schrank hat und der Boden des Schrankes an das Schienbein drückt, dann geht man bei der Suche nach einem neuen Wohnwagen so heran, dass das alles passen muss.

      Unser Sohn hat einen Bürstner mit einem kleinem Kühlschrank auf der Achse. Da fehlt quasi die Hälfte Stauraum im Kühlschrank, wegen dem Radkasten.
      Bei hohen Kühlschrank warscheinlich egal.
      Bad auf dem Radkasten.. ungefähr das gleiche Problem. Wenn es nicht sehr schlau angeordnet ist, geht jede Menge Fläche verloren und in manchen Bädern macht dann schon die Schuhröße ein Problem :) Auf so einem Klo, könnte ich nicht sitzen :(
      unklo.jpg

      Wir waren nie in dem Adora 673PK. Kennend as nur von Fotos und Videos. Aber du hast vollkommen recht, die Zuladung ist schon ein Ausschlusskriterium. Das Klappwaschbecken fand ich wieder ganz nett. Und das Kochfeld, das scheint nur Adria zu verbauen.




      @Fendtine das kann sich schon noch ein paar Jahre hin ziehen mit dem mitfahren. Und wenn sich das dan mal erledigt hat, dann kann man ja immer noch verkaufen und neu kaufen.

      @Iguacu mit dem Gewicht auf der Achse hast du recht. Bei hohen Kühlschränken ist das wahrscheinlich auch nicht relevant.

      @ba-n-jo Averso 520TL passt nicht - keine drei Schlafplätze ohne Umbauen
      Wir sind mit unserem Dethleffs sehr zufrieden. Viele andere Camper auch. Aber es gibt auch bei Dethleffs Montagswagen, genau wie bei allen anderen Anbietern auch. Die genannten Grundrisse gibt es auch von fast allen anderen Anbietern. Das ist quasi deutscher Standard. Dethleffs Vorteil sind die bis 100 kg belastbaren Stockbetten. Das bietet viele andere nicht. Wobei das untere Stockbett meistens schon höher belastbar ist oder, wie Iguacu bereits schrieb, auch leicht abgestützt werden kann.
      Unser Kühlschrank ist auch auf der Achse. Für uns drei ist er ausreichend groß. Im Sommer haben wir eh immer noch eine Kompresserkühlbox dabei, in die viiiiieeele Getränke passen und die bei Hitze besser kühlt als der Kühlschrank. Aber das ist wie so vieles Geschmacksache.

      Bezüglich Bad ist das halt so eine Sache mit der Beinfreiheit. Wenn man das Waschbecken außerhalb hat, hat man meistens viel Beinfreiheit auf dem Topf. Bei Dethleffs gibt es für diese Wagen mit offenen Bad (also dem 560 FMK) ein alternatives Bad. Dann ist das Bad geschlossen. Es wird quasi die Wand neben dem Bett verlängert und die Tür nicht mehr quer, sondern längs eingebaut. Man hat dann eine Dusche. Das Klo steht aber mal mehr mal weniger praktisch im Raum. Wie es aktuell ist, weiß ich leider nicht.

      Da ihr Adria ja bereits auf dem Schirm hattet, was ist denn mit dem Adroa 573 PT? Der sollte eure Wünsche doch erfüllen und hat das Reihenkochfeld. Ich weiß nicht, ob es da auch von anderen gibt. Habt ihr mal mit Adria-Besitzern gesprochen, ob das wirklich praktisch ist? Für mich sieht das aus, als ob da nur drei Minitöpfe draufpassen. Aber das ist bei Ecklösungen auch oft nicht anders.

      Mir kam gestern noch der Bürstner Averso 560 TK oder als Gebrauchtwagen der Bürstner Averso Top 560 TK in den Sinn.

      Wie schwer darf euer Wohnwagen denn bezüglich Zugfahrzeug und Führerschein sein? Ist bei den genannten 2 to Schluss oder würde auch mehr gehen? Je größer der Wagen umso besser sind eure Wünsche umsetzbar.

      Habt ihr derzeit auch schon einen Wohnwagen? Wie schnell braucht ihr den neuen Wohnwagen? Und wart ihr mal auf eine der vielen Messen? Da bekommt man relativ einfach einen Überblick über viele Modelle und schließt manche „Traumwagen“ ganz schnell wieder aus, wenn man sie live sieht.
    • snowplus schrieb:

      Für 3 separate Betten bietet sich der klassische skandinavische Familiengrundriss an. Z.B. der Dethleffs 595. Passt so aber nicht ganz in euer Budget. Gibt es aber auch gebraucht als Eriba Nova 595, mit etwas Glück in eurem Budget. Etagenbetten bei beiden bis 80kg freigegeben. 100 sollten auch noch gehen. Verstärkung leicht technisch umsetzbar.

      Auch bei den günstigeren Herstellern gibt es diesen Grundriss mit Elternbett neben Etagenbett in eurem Budget. Z.b. LMC 592 Weitere müsste man mal raussuchen.

      Vorteil: Große Rundsitzgruppe und jeder hat ein festes Bett. Der Schwerste bekommt das "Elternbett" für sich alleine.

      Leider Küche über der Achse. Finde ich aber eher vorteilhaft für die Lastverteilung.

      Eine Nummer kompakter wäre sowas:LMC 470 K. Gibts auch baugleich in den Einsteigerserien von Dethleffs, Bürstner, Eriba . Es geht ja im Prinzip jeder andere Familiengrundriss.

      Mit etwas Glück findet Ihr einen gebrauchten Kabe E TDL mit Bettoberschrank. Das wären dann 2 Einzelbetten ( nicht verbindbar) und darüber ein oder zwei optionale Betten. Von Kabe gibt es auch den o.a. Familengrundriss, z.B. in den GLE Varianten.

      Nachrüstvarianten wären auch ein Thema für euch?

      Grüße
      HIer würde ich noch den Weinsberg CaraOne 550 UK sehen, wenn Stockbett neben Doppelbett ok ist.
    • Lmc 470 ist insgesamt nur 2,10 m breit, da sind die Betten so um die 190 cm... Fällt wohl aus.

      Aber das ist doch auch bei den meisten englischen Wohnwagen so, dass die meistens viel zu kurze Betten haben keine Ahnung ob die wirklich alle so klein sind.

      Hubbett und Stockbett - wie hier?
      m.mobile.de/wohnwagen-inserat/…f=topInCategory&tic=1%3A3
      Betten sind alle mind 2 m, das untere Stockbett 90 breit, das obere auch nicht viel weniger
      viele Grüße aus (gerade-noch!)Franken,

      Irina

      :0-0:
      Endlich! - neuer Caramelli am Haken
    • ..wir haben uns jetzt für einen Bürstner Belcanto 560 TK entschieden, der hat das meiste, was wir suchten. Mover und Outark muss ich selbst machen, ein paar Steckdosen an den richtigen Stellen fehlen, werde ich nachrüsten und dann schaun wir mal, wie uns das gefällt...

      Danke nochmal an alle, die Tipps gegeben haben.
    • stavanger schrieb:

      Rosenhof schrieb:

      Neu oder gebraucht?
      Gab es hier nicht mal einen Tröt wegen Gewichtsproblemen?...
      gebraucht von 2010 - steht mit 1700 zul GG da, ich habe aber schon aufgelastete auf 1800 kg gesehen - kann ich aber erst checken, wenn ich ihn da habe
      wenn die Achse regulär eine 1800er ist und der Wagen abgelastet sicher. Ist die Achse allerdings eine 1700er bleibt ziemlich sicher nur 1700kg.