Anzeige

Anzeige

GPS Tracker von Velocate - Erfahrungen

    • GPS Tracker von Velocate - Erfahrungen

      Guten Tag zusammen,

      da das Thema Wohnwagen Diebstahl in aller Munde ist und es keine Einzelfälle mehr sind,
      wollte ich mich vorab mit dem Thema auseinandersetzen.

      Kurz vorneweg, wir haben einen Tabbert bestellt. Tabbert und Knaus verbauen Standardmäßig
      das System von velocate. D.h. der Wohnwagen wird bei Auslieferung bereits einen GPS-Tracker
      enthalten. Dieser muss dann noch registriert, aktiviert und bezahlt (199€ Lifetime) werden.

      Wir konnten auf der CMT mit dem Gründer von velocate sprechen. Ein Vorteil des Trackers besteht aus meiner
      Sicht in der Kombination, dass er einen eigenen verbauten Akku (2800mAh) hat, der über die Bordbatterie
      auch geladen werden kann, aber auch bis zu 3 Monate "Autark" betrieben werden kann.
      D.h. im Falle eines Diebstahls, bei abgeklemmter Batterie wird er weiterhin funktionieren.
      Auch die Geofencing Funktionalität gefällt mir sehr gut, nun zur eigentlichen Frage.

      Wer hat dieses System verbaut aktiviert und kann mir ein paar Erfahrungswerte zur Verfügung stellen?
      Was ich auf jeden Fall vermeiden will sind Fehlalarme, da der Wohnwagen nicht direkt vor der Haustüre steht.

      Bekommt man bei der Versicherung eine Entlastung der Beitragshöhe mit solch einem System?

      Besten Dank im vorraus :thumbup:
    • Hallo Supertramper,

      eine Entlastung bei der Versicherung (D- - -K) gab es bei unserem Tabbert nur für das GFK Dach.

      Wir haben ebenfalls die 199,- Euro Variante gewählt, und empfinden diese nach knapp einem viertel Jahr als gut, da man jeden gefahrenen Kilometer nachvollziehen kann.

      Auch wir haben den WW nicht vor der Tür stehen und durften noch keine Fehlalarme feststellen. Das liegt aber auch ein wenig an der Einstellung, welche man für sich als geeigneste wählt.
      8) Möchte nicht schlauer wirken als ich bin, deshalb habe ich keine Signatur. 8)
    • sachsonia schrieb:

      Auch wir haben den WW nicht vor der Tür stehen und durften noch keine Fehlalarme feststellen. Das liegt aber auch ein wenig an der Einstellung, welche man für sich als geeigneste wählt.
      Hallo Sachsonia,

      vielen Dank für deine Erfahrung.
      Darf ich fragen wie du das Gerät eingestellt hast, betreibst du es über den GeoFencing Modus?
      Stellt es für den Sensor ein Problem dar, wenn der WW in einer Halle steht oder sendet er nur im "freien"?

      Ein Vorteil der mir noch eingefallen ist, die Kommunikationsserver stehen in DE. Somit gilt auch das deutsche Datenschutzgesetz.

      Gruß
      Christoph
    • Hallo Supertramper,

      nein, den Modus GeoFencing nutzen wir nicht.

      Unsere Möglichkeiten der Überwachung haben wir auf folgende Punkte definiert.

      Alarmgebung, Erschütterung als auch Geschwindigkeit über eine vorher definierte Größenordnung. Außerdem bekommen wir eine Info, wenn der WW irgendwo, zum Beispiel an der Ampel etc, stehen bleibt.
      8) Möchte nicht schlauer wirken als ich bin, deshalb habe ich keine Signatur. 8)