Anzeige

Anzeige

Rückkamera kabellos am Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Rückkamera kabellos am Wohnwagen

      Hallo und einen lieben Gruß in die Gemeinde. Seit langem beschäftige ich mich mit der Idee am Heck meines Wohnwagens eine kabellose Kamera anzubringen. Vorne im Auto möchte ich quasi als Rückspiegel, das Geschehen auf einem Monitor oder Smartphone verfolgen können. Nun habe ich bei vielen Bewertungen verstellen müssen, dass das Signal von der Kamera vom Heck nicht bis zum Auto Cockpit zuverlässig übertragen wird. Es werden ca 10 m sein und obendrein verhindert die Aluhülle des Wohnwagens eine zuverlässige Übertragung. Ich hätte hier gern mal einige Erfahrungen gewusst. Danke Reinhard
    • Hallo, ich habe ein Garmin Camper 660 Navi mit Umschaltung auf Kamera. Die Kamera Garmin BC30 habe ich am hinteren Nummernschild des WoWa angebracht. Erster Test mit Sendemodul hinten im WoWa hat nicht funktioniert. Also Verlängerung besorgt und das Sendemodul vorne innen im WoWa Angebracht( nicht im Gaskasten!!!). Jetzt funktioniert es super. Den Stromanschluss habe ich an Autodauerstrom angeschlossen damit ich beim Vorwärtsfahren und Rückwärtsfahren die Kamera benutzen kann.
      Viel Spaß
    • Hallo,

      ich habe seit letztem Jahr so ein Teil:

      amazon.de/R%C3%BCckfahrkamera-…ac-46a0-9195-9669ab0086b2

      Funktioniert tadellos, beim Fahren nutze ich das auch als "Rückspiegel", praktisch wenn man einen LKW überholt, weil man gut sieht (auch nachts) wann man vorbei ist. Im Fahrbetrieb gibt es manchmal Störungen im Funk, aber nicht dramatisch. Ich habe das Kabel der Kamera beim Heckfenster reingelegt und den Sender unter dem Stockbett (wollte nicht bohren), Anschluss an die Moverbatterie mit eigenem Schalter. Der Strombedarf ist irrelevant. Für noch besseren Empfang könnte man den Sender mit Verlängerungskabel noch weiter vorne im Wohnwagen positionieren, war aber bei mir nicht nötig (Wohnwagen ist 7,6m lang). Es ginge auch komplizierter mit extra Kamerasignal ins NAvi einspeisen, war mir zu aufwendig, aber meine Lösung ist echt plug and Play. Der Monitor wird mit der beiliegenden Halterungen am Armaturenbrett befestigt, die Kamera im Wohnwagen mit dem Schalter eingeschaltet und ich habe ein Bild.
      Seitdem keine Diskussionen mehr mit der Frau beim Rückwärtsfahren, einfach praktisch und jeden Euro Wert. Möchte nicht mehr ohne Rückfahrkamera fahren.

      Lg

      ALex
    • Ich hatte diese Autovox am Tabbert verbaut, funktionierte bestens, ab und zu mal Bildausfall für halb Sekunde.
      Heck vom 8 Meter WW zum etwa 4 Meter vom Amarok Heck entfernten Armaturenbrett ist nicht wenig...
      ich weiss nicht ob die nun beim 9 Meter langen Fendt funktioniert, ich fürchte nicht mehr da zu weit weg,

      Ich habe die Kamera am Rücklicht angeschlossen, so funktioniert sie immer sobald der Automotor läuft und ich hab den Bildschirm immer an.
      Gut zum Überholen oder um zu sehen ob jemand am A..sch klebt.

      Chris
      2017 Amarok V6 4Motion 224 PS mit 2017 Fendt Saphir 700 SFD mit Mover, keine Gewichtsprobleme, noch kein Autark und Wechselrichter, aber relaxed 8)
      Verkauft: 2014 Tabbert 560 Private Edition (aka P.E.A.T.) mit Autark, zuviel Gewicht, zuwenig Batterie und noch kein Wechselrichter , aber HAPPY! 8o

      Reisen 2019:
      1° Reise Juli/August : Kroatien (Basel - Lago di Iseo - Porec - Pula - Pag - Trogir - Trieste - Bellinzona - Basel)
      2° Reise: August/September/Oktober ( Basel - La Colombiere - L'Estartit - Madrid - Nazaré - Albufeira - L'Estartit)
    • Hallo mhv,
      zu deinem "Rückfahrkamera-Setup" habe ich Verständnisfragen bzw. trifft das so zu:
      1. Von der Fa. Luis nur die Kennzeichen-Rückfahrkamera?
      2. Dann mit dem Video-Kabel an den Luis WLAN-Sender?
      3. Vom WLAN-Sender zum Tablet?
      Wenn das so zutrifft:
      - Nimmt das Tablet ein WLAN- oder Bluetooth-Signal auf?
      - Warum nicht eine Kamera von Luis oder einem anderen Hersteller - wo ist der Vorteil vom Tablet, außer der Bildschirmdiagonale? Wird das Bild nicht unschärfer?

      Danke, Gruß
      Römerstein
    • Römerstein schrieb:

      Hallo mhv,
      zu deinem "Rückfahrkamera-Setup" habe ich Verständnisfragen bzw. trifft das so zu:
      1. Von der Fa. Luis nur die Kennzeichen-Rückfahrkamera?
      2. Dann mit dem Video-Kabel an den Luis WLAN-Sender?
      3. Vom WLAN-Sender zum Tablet?
      Wenn das so zutrifft:
      - Nimmt das Tablet ein WLAN- oder Bluetooth-Signal auf?
      - Warum nicht eine Kamera von Luis oder einem anderen Hersteller - wo ist der Vorteil vom Tablet, außer der Bildschirmdiagonale? Wird das Bild nicht unschärfer?

      Danke, Gruß
      Römerstein
      Ja, nur die Kennzeichenkamera mit Sender.
      Die Verlängerung ist dazu da, um den WLAN Sender so weit wie möglich nach vorn in Richtung Zugfahrzeug zu bringen.
      Der WLAN Sender ist bei mir unter der Deichselabdeckung montiert und die 12V nehme ich vom ATC Dauerplus.
      Tablet-PC deshalb, weil ich ihn auch anders nutze. Ja, die LUIS baut ein eigenes WLAN Netz auf.

      Grüße
      mhv
    • Hallo danke für die Tipps. Bei einer Verbindung über W-Lan auf ein Tablet oder Smartphone brauche ich kein Internet? Ich hatte da mal etwas gelesen, wo man sich für die Kamera eine App runter laden musste. Wie ist die Qualität der Bilder nachts ohne Infrarot? Gruß Reinhard
    • Hallo Reinhard :w
      Du hattest meinen Eintrag

      Rück Cam am Wohnwagen

      gesehen ?

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Ich habe Anfang der Woche zwei Rückfahrkameras in der Bucht geschossen (Chinesischer Händler mit Sitz in D.).
      Wenn die da sind, werde ich mit einem Kollegen zusammen mal schauen, was alles dabei ist und wie man das ganze umsetzen kann.
      Er möchte seine gerne oben überm Fenster montieren, ich meine (notgedrungen) neben dem Kennzeichen, da ich nicht in die Kabinenhaut bohren möchte.
      Testlauf wird erstmal übern Trafo gehen, um zu sehen wie das Bild und die Latenzzeit ist und natürlich wie die App (dazu?) arbeitet.

      Sollte irgendwas nicht passen, so wird es als Erfahrung verbucht.


      LG
      Mi-go
      Auszeit