Anzeige

Anzeige

erster Trip nach Ungarn- habt ihr Tipps?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • erster Trip nach Ungarn- habt ihr Tipps?

      Moin moin,
      ich bin neu im Forum und hoffe auf nette Diskussionen und regen Austausch!

      Wir wollen zum ersten Mal nach Ungarn in den Campingurlaub. Zuvor waren wir immer in Westeuropa am Meer unterwegs, deswegen sind wir vorerst ahnungslos was Ungarn betrifft. Uns reizt ein Kunstfestival und eine medizinische Behandlung in Budapest, ansonsten soll der Rest des Urlaubs ruhig und idyllisch sein. Wir sind mit 2 Kindern unterwegs (13 und 5 Jahre alt). Kinderfreundliche Campingplätze, sprich mit etwas spielerischer Beschäftigung, wären uns ganz lieb. Wir sind insgesamt 2 Wochen unterwegs, müssen also nicht unbedingt daran gebunden sein, in Budapest-nähe zu campen. Wir haben gehört, dass es um den Plattensee zwar sehr schön, aber turbulent zugehen soll - viel Tourismus. Darauf muss man sich im Urlaub natürlich immer einstellen, jedoch sollte der Campingplatz nicht zu überfüllt und nicht zu laut sein. Etwas Idylle und Ruhe wäre schön (wünscht sich wahrscheinlich jeder)....
      Das Thema wurde sicherlich schon oft diskutiert, jedoch ist mir die Suche nach Camping in Ungarn bei diesen viiiiiielen Beiträgen in diesem Forum schwer gefallen.
      Ich freue mich über nette Kommentare und hilfreiche Tipps, wo wir am besten mit den Kindern den Urlaub verbringen könnte.
      Danke! :camping: :0-0:
    • Servus,
      zu aller erst mal, Glückwunsch zu dieser guten Entscheidung nach Ungarn zu fahren. Ich fahre seit 40 Jahren dort hin.
      Mir fehlen aber noch paar Informationen von euch, um eine Empfehlung zu schreiben.
      • Wann wollt ihr nach Ungarn fahren?
      • Warum bzw. aus welchem (medezinischen) Grund wollt ihr nach Budapest?
      • Muß es der Balaton sein, oder geht auch eine andere Ecke?
      • WOMO oder WOWA
      Wenn ich diese Info´s habe, schreibe ich euch gerne Tipp´s von/ zu Ungarn und den CP.
      Gruß
      Andi
    • Willipitschen schrieb:

      Ich stelle mal ein Video ein, nicht für Andi, der kennt das ja, sondern für Melita, die gerne Infos haben will.
      Das Video ist nicht von mir, wurde von einen Freund gemacht.

      youtube.com/watch?v=O7rzMJv2gVA


      Vielen Dank für das Video.
      Ja das kenne ich.
      Darum habe ich ja auch gefragt, ob es unbedingt der Balaton sein muß. Das war u.a. mein Hintergedanke bei der Fragestellung.

      Köszönöm a videót.Igen, tudom.Ezért kérdeztem, hogy szükségszerűen a Balaton. Ez többek között volt a hátsó indítékom a kérdés feltevésekor.
      Gruß
      Andi
    • In Bükfürdo war ich mit meiner Freundesfamilie aus Dresden. Wir mussten ein paar hundert Meter von Campingplatz laufen.
      Mir ist aber das Wasser zu streng, ich habe dort Probleme mit der Luft, besonders in der Halle.

      Celldemölk kenne ich vom Einkaufen und den Markt. Ich war aber in Mesteri, dort ist das Wasser für mich ideal. Linderungen meiner Knieen habe ich bisher nur in Tamasi und Mesteri erfahren.
      Im Bad in Celldemölk und Sarvar war ich noch nicht.
      wenn es einen gut geht dann wechselt man eben nicht.

      Auch Mesteri hat jetzt ein kleines Hotel auf den Campingplatz. Das schöne ist, wenn man auf den Campingplatz oder dem Hotel ist, muss man nicht zum Bad gehen, man ist dann schon im Bad.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Willipitschen schrieb:

      Ich stelle mal ein Video ein, nicht für Andi, der kennt das ja, sondern für Melita, die gerne Infos haben will.
      Das Video ist nicht von mir, wurde von einen Freund gemacht.

      youtube.com/watch?v=O7rzMJv2gVA
      Danke, sehr schön. Das Thema mit den Thermalbädern haben wir auch schon auf dem Schirm und sind ganz begeistert davon. Der Campingplatz im Video sieht echt gut aus und vor allem sehr gepflegt. Weil die Frage wegen der medizinischen Behandlung kam: nichts wildes, ich will mir nur in einer Zahnklinik in Budapest eine neue Krone setzen lassen. Und wenn wir eh dort hinfahren, verbinden wir eben das schöne mit dem notwendigen :)

      An den Balaton wollen wir wahrscheinlich nur ein paar Tage, hauptsächlich wegen den Kindern.
    • Uns hat es Anfang der 90er Jahre auf einen Campingplatz in der Hortobagy-Puszta verschlagen. Der war sehr einfach, an mehr kann ich mich nicht erinnern. Die Gegend hatte es uns allerdings angetan. Landschaftlich sehr schön und (wenigstens damals) sehr ruhig. Ich kann mich an Graurinder, Zackelschafe, Pferde und Wollschweine erinnern. Ich weiß nicht wie eure Kinder ticken. Aber ich glaube die Gegend bietet einiges für Kinder und Jugendliche außerhalb des Campingplatzes.
      gruß knut
    • kibo1966 schrieb:

      Uns hat es Anfang der 90er Jahre auf einen Campingplatz in der Hortobagy-Puszta verschlagen. Der war sehr einfach, an mehr kann ich mich nicht erinnern. Die Gegend hatte es uns allerdings angetan. Landschaftlich sehr schön und (wenigstens damals) sehr ruhig. Ich kann mich an Graurinder, Zackelschafe, Pferde und Wollschweine erinnern. Ich weiß nicht wie eure Kinder ticken. Aber ich glaube die Gegend bietet einiges für Kinder und Jugendliche außerhalb des Campingplatzes.
      Die Gänse hast du vergessen. Bist du dann über die neun Bogen Steinbrücke, die längste Steinbrücke Ungarns gegangen?
      Ungar sagt, wer darüber geht lebt 7 Jahre länger. War mir etwas Wenig, bin 2 X drüber gegangen.

      :) :) :)


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Willipitschen schrieb:

      kibo1966 schrieb:

      Uns hat es Anfang der 90er Jahre auf einen Campingplatz in der Hortobagy-Puszta verschlagen. Der war sehr einfach, an mehr kann ich mich nicht erinnern. Die Gegend hatte es uns allerdings angetan. Landschaftlich sehr schön und (wenigstens damals) sehr ruhig. Ich kann mich an Graurinder, Zackelschafe, Pferde und Wollschweine erinnern. Ich weiß nicht wie eure Kinder ticken. Aber ich glaube die Gegend bietet einiges für Kinder und Jugendliche außerhalb des Campingplatzes.
      Die Gänse hast du vergessen. Bist du dann über die neun Bogen Steinbrücke, die längste Steinbrücke Ungarns gegangen?Ungar sagt, wer darüber geht lebt 7 Jahre länger. War mir etwas Wenig, bin 2 X drüber gegangen.

      :) :) :)
      Über die Brücke sind wir auch gegangen und gefahren. Daneben stand/steht (?) ein ebenfalls weiß getünchtes Restaurant (Csardas?) mit einem Laubengang davor. Da konnte man gut und preiswert essen und trinken. Und es gab Zigeunermusik (ich weiß, das ist politisch unkorrekt!).

      Ich kann mich an eine Kutschfahrt durch die Puszta erinnern mit hilfreichen Erklärungen zu Land(schaft) und Leuten. Dann gab es noch eine Reitvorführung mit Puszta-Pferden. Nichts für 2 Wochen Urlaub aber für ein paar Tage bestimmt eine nette Abwechslung
      gruß knut
    • In den Restaurant waren wir auch, wir haben mit 4 Familien immer vom Balaton aus so 3 Tagestouren durch Ungarn gemacht.
      Jedes Jahr in eine andere Richtung.
      Wohnwagen blieb stehen, wir nahmen Fremdenzimme, da zu dem Zeitpunkt das Vira am Campingplatz hinterlegt wurde.
      Fremdenzimmer war kein Problem die frugen nicht nach Visa.
      Zigeuner ist in Ungarn kein Schimpfwort, im Gegenteil, sie sind stolz Cigany zu sein.
      Da müssten viele Bücher umgeschrieben werden, der Vater in den Märchen Pipi Landstrumpf ist ein Negerkönig.
      Man kann es eben mit der Sprache auch übertreiben.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Für Ungarnfahrer die das erste mal nach Ungarn fahren, setze ich hier nochmal einen Link rein.

      Es gibt Karten, womit man im Ausland kostenlos Geld am Bankomaten ziehen kann.
      Trotzdem muss man aufpassen Hier habe ich eine Gebrauchsanleitung dafür.

      http://www.girokonto.one/geld-abheben-in...er_Wechselstube


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen