Anzeige

Anzeige

Truma S Heizung auf Pos. 2 den ganzen Winter durchlaufen lassen? Gasverbrauch...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Truma S Heizung auf Pos. 2 den ganzen Winter durchlaufen lassen? Gasverbrauch...

      Servus zusammen,

      unser Wowa steht auf einem Winter Stellplatz und wir sind nur ab und zu dort. Die Heizung ist in der Zwischenzeit komplett aus.

      Jedes Mal bevor wir hinfahren schalte ich über einen WLAN Schalter die Truma Ultraheat an um den Wowa vorzuheizen. Trotzdem ist aber das ständige Wasser ablassen und wieder auffüllen schon ein kleiner Aufstand um den ich gerne rum kommen würde.

      Jetzt hat mein Schwager mir erzählt, dass andere Winter Camper ihre Truma S Heizung auf Position 2 den ganzen Winter durchlaufen lassen und so alle 1 - 2 Monate eine neue 11 kg Gasflasche brauchen.

      Mir ist der Unterkiefer auf den Boden gefallen, weil diese Lösung ja so einfach wäre, wenn dem wirklich so ist, dass die Truma S auf Position 2 dann 5 Grad im Wowa hält und ich 1 - 2 Monate mit einer 11 kg Flasche hinkomme.

      Wer hat Erfahrungen bzw. wer macht das so???? ?(
      MYSMALLHOUSE unser Wohnwagen BLOG
    • 11kg reicht im Leben nicht für 1-2 Monate.
      Die Truma hat einen Verbrauch von 30-280 g/h
      Bei 30 Gramm pro Stunde wäre nach 15 Tagen die 11kg Pull leer aber die Heizung läuft nicht nur mit 30 gr.

      und mit 5 Grad ist der WW nicht richtig durchgeheizt, da gibt es auch Stellen die noch unter 0 Grad sind, dort kann es noch gefrieren.
    • Hi,

      Ich wohne in meiner fahrbaren Dose und da läuft die Heizung seit Ende Oktober bis jetzt durch.
      Nach der Arbeit auf ~3-4 und wenn ich in der Arbeit bin auf 1. Ok, der Kühlschrank ist auch ständig an und ich koche auch ab und zu mal.
      Aber ich bin alle 3~4 Tage am Tanken der Tankflasche (11kg), je nach Temperatur und das Auto je nach Gasfuß.

      Monatelang kommst garantiert nicht mit einer Flasche hin.


      Gruß
      Malfe
      Dateien
    • Danke für eure Rückantworten!

      Dann hätten wir das auch geklärt. Ich konnte auch nicht glauben was da andere Camper in einem anderen Forum schreiben.

      Brauch ich also garnicht erst ausprobieren, sonder kostet nur Gasflaschen, die in die Atmosphäre geblasen werden.
      MYSMALLHOUSE unser Wohnwagen BLOG
    • msteh schrieb:

      (...) Trotzdem ist aber das ständige Wasser ablassen und wieder auffüllen schon ein kleiner Aufstand um den ich gerne rum kommen würde. (...)
      Als wir den Wohnwagen über den Winter auf einem Saisonplatz stehen hatten, haben wir die Wasseranlage an Wochenenden nicht genutzt. Auch mir war das ständige "ordentliche" Wasserablassen zu aufwendig.
      Für solche Kurzaufenthalte haben wir einen 5l-Wasserkanister angeschafft.
      It´s not perfect,
      it´s a limited edition.
      :0-0:
    • wanzi schrieb:

      Auch mir war das ständige "ordentliche" Wasserablassen zu aufwendig.
      Wir haben 20 Jahre lang regelmäßig mobile Wohnwagen, Wohnmobile und feststehende Wohnwagen auch im Winter an 2-3 Wochenenden im Monat genutzt.
      Gedanken über ein "ordentliches" Wasserablassen haben wir uns dabei nie gemacht.
      Egal, ob mit Tauch- oder Druckpumpe.

      Am Anfang des Wochenendes Heizung 2-3 Stunden laufen lassen, dann Tank aufgefüllt und Wasserleitungen vollaufen lassen.
      Am Ende des Wochenendes Sicherung der Pumpe aus, alle Ventile und Hähne auf und Wasser ablaufen lassen.

      In all den Jahren haben wir 2 neue Tauchpumpen und eine neue Druckpumpe gebraucht.
      Sonst ist nix passiert.
      Ob das jetzt frostbedingt war, kann ich nicht beurteilen.
      Jedenfalls haben wir immer eine Pumpe in Reserve.

      Vielleicht haben wir bis jetzt ja einfach nur sehr viel Glück gehabt.
      :) Gruß Peter :)
    • msteh schrieb:

      Servus zusammen,

      unser Wowa steht auf einem Winter Stellplatz und wir sind nur ab und zu dort. Die Heizung ist in der Zwischenzeit komplett aus.

      Jedes Mal bevor wir hinfahren schalte ich über einen WLAN Schalter die Truma Ultraheat an um den Wowa vorzuheizen. Trotzdem ist aber das ständige Wasser ablassen und wieder auffüllen schon ein kleiner Aufstand um den ich gerne rum kommen würde.

      Jetzt hat mein Schwager mir erzählt, dass andere Winter Camper ihre Truma S Heizung auf Position 2 den ganzen Winter durchlaufen lassen und so alle 1 - 2 Monate eine neue 11 kg Gasflasche brauchen.

      Mir ist der Unterkiefer auf den Boden gefallen, weil diese Lösung ja so einfach wäre, wenn dem wirklich so ist, dass die Truma S auf Position 2 dann 5 Grad im Wowa hält und ich 1 - 2 Monate mit einer 11 kg Flasche hinkomme.

      Wer hat Erfahrungen bzw. wer macht das so???? ?(
      Ich habe das mal gemessen. Wir waren diesen Januar über ein verlängertes Wochenende weg bei Temperaturen von -5 bis 0 Grad. Bei 80 Stunden durchgängig heizen auf Stufe 2, verbrauchten wir ziemlich genau 6,5 Kilo Gas.
      Man kommt also 5...vllt sogar noch in den sechsten Tag rein mit einer Flasche. Stufe 1 würde natürlich noch etwas länger anhalten aber das wäre nicht mehr wohnlich, bei den genannten Aussentemperaturen. Mehr als eine Woche heizen mit einer 11kg Flasche halte ich für nahezu nicht möglich.
    • Superklasse. Danke euch fürs Messen und Probieren.

      Jetzt bin ich mir auch zeimlich sicher, dass das Durchheizen auf dem Winterstellplatz mit Gas unser finanzieller Ruin wäre, abgesehendavon, dass ich garnicht so viel Gasflaschen herschaffen wollte. :ok

      Also bleibt es beim Wasserablassen und 2 Stunden vor Ankunft den kalten Wohnwagen über den WLAN Schalter vorheizen.

      Danke, danke, danke!
      MYSMALLHOUSE unser Wohnwagen BLOG