Anzeige

Anzeige

Platzprobleme mit großem WoWa?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Deswegen haben wir unseren Wohni nach ähnlichen Größenkriterien ausgesucht, wie wir ihn bisher hatten. Unsere Bärenhöhle hatte bis einschließlich Deichsel 6,73 m Länge und 2,23 m Breite. Damit sind wir immer gut überall hin gekommen. Wenn wir den Heck-Fahrradträger genutzt haben, waren wir insgesamt auch auf gut 7 m Länge mit dem Wohni.

      Unser Neuer sollte nicht viel größer werden, da wir gern reisen und oft Plätze wechseln. So hat der Neue nun die Maße 7,05 m Länge und 2,32 m Breite. Damit sollten wir ähnlich gut unterwegs sein, wie zuvor. Einen Mover haben wir uns in unserem jugendlichen Leichtsinn noch nicht gegönnt, aber der kann noch nachgebastelt werden. Genug Reserve im Gewicht haben wir. Mit dem alten durften wir 240 kg zuladen, mit dem Neuen sind es knappe 400 kg.
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Katsegler schrieb:

      Ist doch eigentlich ganz einfach:
      Urlaube ich in Holland oder Deutschland mit Regenwettergarantie, brauche ich 3m Tiefe eher, als in Kroatien oder Spanien mit Sonnengarantie. Ist genau, wie mit der Klamottenwahl... :undweg:

      Gruß, Uli
      Anders gesagt:
      ist scheixxx Wetter sitze ich im Wowa
      Sobald es trocken ist, sitze ich draußen.
      Und zur aller größten Not, wenn die Sonne ☀ mal brennt, rolle ich die Markise aus.

      Bin doch kein indoor Camper

      Also,
      einen Stellplatz bekommt man mit einem riesen Geschoss auf jedem Campingplatz......
      Nur nicht immer da wo man möchte

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Weil hier immer geschrieben wird das es im Süden nur Micro Plätze gibt. Wir waren bereits über 15 x in Italien. Vom Norden bis in den Süden, war alles dabei. Jedes mal hatten wir Plätze von min 100 m2 bis teils 160 m2. Sind halt die Premium Plätze die auch mehr kosten. Wobei Geld im Urlaub bei uns eher nebensächlich ist. Es muss ein schöner und angenehmer Urlaub werden.

      Zu den Punkt Vorzellt 2,5 m oder 3,00 m? Wir haben nur eine Markiese die 2,5 m ist was uns persönlich reicht. 3 m wäre bei fast allen Plätzen die wir besucht hatten, auch gegangen. Ich würde trotzdem nur bei 2,5 m bleiben. Aber das ist meine Meinung.
      Schöne Grüße aus Bayern

      :0-0:
    • Feger schrieb:

      Wer oder was iss Lumpi?

      Interessierte Grüße, der Feger
      Hallo ,

      das ist bzw wird unser " Zweitwohnwagen " für die Reise :

      Restaurierung Knaus Südwind Q ( Bj. 1969 )

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence
    • Katsegler schrieb:

      weil der bei allem Luxus irgendwo sparen musste und keinen Mover hatte - bei nem Tandemachser...
      Wir brauchen bei unserem Tandem auch keinen Mover. Erstens suche ich mir passende Parzellen und zusätzlich kann ich mit Hänger umgehen und weiß vorher ob es geht oder nicht.

      Trachy schrieb:

      Weil hier immer geschrieben wird das es im Süden nur Micro Plätze gibt
      Es gibt genug große Plätze nur kosten die halt ein wenig mehr und das geht bei den meisten gar nicht. Da wird sich in noch so kleine Nischen hineingepfercht, da wird gemovert was das zeug hält. Mir solls recht sein, so sind die großen Plätze wenigstens frei.
    • Katsegler schrieb:

      Gerade in Kroatien erlebt, 700er Fendt wäre gern quer zum Weg auf die Parzelle gefahren um mit voller Breitseite Meerblick zu genießen. Ging aber nicht, da der Wowa dann mit dem Heck ordentlich in den Weg geragt hätte. Ging auch deswegen nicht, weil der bei allem Luxus irgendwo sparen musste und keinen Mover hatte - bei nem Tandemachser... ?(
      Also per Zugfahrzeug längs einrangiert - war ja alles frei. Ging hervorragend aber was macht der, wenn er abreisen will und die deichselnahe Nachbarparzelle bis dahin besetzt ist? Das Heck ragte nun in die andere Nachbarpazelle und nahm ca. 1,5 bis 2m davon in Anspruch. Da ja nun das Zugfahrzeug auch noch geparkt werden musste, ging der Trend nun endgültig zur Zweitparzelle - die er auch prompt bei der Rezi anmeldete... 2 Personen + 1 Wowa + 1 Auto = 2 Parzellen. Und dann nichtmal in Wunschausrichtung :xwall:

      Gruß, Uli
      Falscher Campingplatz, ohne Mover geht gar nicht, aber die ohne Mover können ja alle Hänger fahren, denen ihrer meinung nach ;)
    • Das "Hänger-Fahren" kann ich auch, aber wenn nicht genug Platz zum Rangieren da ist, hilft einem auch das größte Können nix. Dann heißts Schieben, Ziehen, Zerren oder Movern...
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
    • DirtyHarry schrieb:

      Bernhard81 schrieb:

      Das "Hänger-Fahren" kann ich auch, aber wenn nicht genug Platz zum Rangieren da ist, hilft einem auch das größte Können nix. Dann heißts Schieben, Ziehen, Zerren oder Movern...
      Genau so ist es;-)
      das kapieren aber die ganzen Sprücheklopfer nicht , in jedem Thread zum Thema Mover kommt mindestens 1mal der Satz :
      Brauch ich nicht ich kann fahren
      :0-0:
    • Mh,

      ich denke ich kann auch fahren und rangieren.

      Und wenn es halt nicht anders geht, schiebe ich. Und das ist bisher selten passiert.
      Meist kommen Heerscharen von netten Nachbar angerannt ... ohne Aufforderung. :thumbsup:

      Aber wer weiß, wenn ich älter bin, gibts vllt einen Mover.

      Was ich auch festgestellt habe, manch 1,8t WoWa lässt sich leichter schieben als ein älterer 1,2t WoWa.
      War bei unserem Umstieg auf den 540er so.

      Gruß leo
      Mein Transit verbraucht -> 9,4 L/100km (immer zügig unterwegs!)

      Verbrauch mit Wohnwagen (1,8t) -> 11,0 L/100km (bei max. Ausnutzung der Geschwindigkeitsbeschränkung!)

      Wo war ich? -> Hier

      Meine Bilder: -> view.stern.de
    • Hallo zusammen.
      Ich glaube das ich ganz gut Hänger fahren kann.
      Aber ein Mover ist wirklich eine geile Sache.
      Habe ich jetzt im Urlaub festgestellt, erste mal mit Mover.
      WW grob auf die Parzelle gestellt und mit dem Mover ausgerichtet. Super.
      Abreise, keine 3 mal aussteigen um zu schauen ob ich richtig unter der Kupplung stehe
      sondern mit dem Mover drüber gefahren angehangen fertig.
      Vorher die Stützen mit dem AKU Schrauber langsam hoch damit ich auch niemanden wecke
      um 7.30 Uhr.
      Und schon war ich vom Platz. Leise ohne fluchen und rangieren. Ich glaube die Nachbarn
      sind nicht gestört worden.
      Egal wie groß ein WW ist 7 oder 12 Meter zum ausrichten und dran hängen echt eine geile Sache.
      Und wenn ich einen Wohnwagen wie die meisten zwischen 10.000 € und Ende offen habe schraube ich mir so ein Teil für 800,- € drunter.
      Brauche ich niemanden fragen oder doof ziehen oder drücken und im übrigen bleibt der WW an den Griffen ganz, können sowieso nichts mehr die Dinger.

      :w :0-0: :w

      Gruß
      Dirk

      :lol:
      Dumm ist nur wer dummes tut.
      Jeden Tag lernen wir was neues und dieser Prozess hört nie auf. :0-0:
    • mopeto schrieb:

      Sprücheklopfer.

      Evtl. können Sie es ja wirklich !
      Nur weil man es selber nicht hinbekommt .....
      Es gibt einfach Situationen oder Positionen, die selbst den universumbesten Gespannfahrer an Grenzen bringen, die er ohne Rangierhilfe nicht überwinden kann.
      Solange eine Parzelle groß genug, mit rundum viel Freiraum ist, dass das Zugfahrzeug als Mover fungieren kann, ist ja alles ok. Sind die Platzverhältnisse aber eingeschränkt, wir es von Hand schwierig bis unmöglich.
      Bei uns auf dem CP stand u.a. ein US-Gespann, Tandemachser-Wowa mit Slide-out, davor ein Ram, der hat sich eine passende Parzelle mitten auf dem Platz gesucht, rückwärts rein, Markise raus, fertig, Urlaub. Der hat‘s so gemacht, dass es passt.
      Wenn man aber unbeding eine Parzelle in der ersten Reihe am Strand möchte, die zudem nur vorwärts mit leichter Steigung angefahren werden kann, wird’s spannend. Dann steht das Zugfahrzeug plötzlich vor der Wand und der Wowa noch auf dem Weg. Rückwärts rein ist doof, dann steht man mit der Rückseite zum Wasser.
      Jetzt mach mal - ohne Mover...

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Katsegler schrieb:

      mopeto schrieb:

      Sprücheklopfer.

      Evtl. können Sie es ja wirklich !
      Nur weil man es selber nicht hinbekommt .....
      Es gibt einfach Situationen oder Positionen, die selbst den universumbesten Gespannfahrer an Grenzen bringen, die er ohne Rangierhilfe nicht überwinden kann.
      Gruß, Uli
      Dafür gibts ja Ding zwischen den Ohren was sagt geht oder geht nicht.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • mopeto schrieb:

      Katsegler schrieb:

      mopeto schrieb:

      Sprücheklopfer.

      Evtl. können Sie es ja wirklich !
      Nur weil man es selber nicht hinbekommt .....
      Es gibt einfach Situationen oder Positionen, die selbst den universumbesten Gespannfahrer an Grenzen bringen, die er ohne Rangierhilfe nicht überwinden kann.Gruß, Uli
      Dafür gibts ja Ding zwischen den Ohren was sagt geht oder geht nicht.
      Mein "Ding" da oben sagt.....juhuu endlich wieder was zum movern :)
      Mein Alter Knaus war mit seinen 1700KG schon Kacke zum schieben. Bisschen Wiese und ende.
      Der LMC ist da nicht anders.
      Ich kann auch Hänger fahren, aber ich habe gar keine Lust mehr auf circeln und schieben.
      Jetzt vor kurzem in Prüm. Zufahrtwege schön breit, Wiese im Wasser und trotz breiter Zufahrt keine Chance den WoWa in die Parzelle zu schieben, Man kam mit dem Auto einfach nicht rum. Abgehangen, reingemovert und fertig.
      Ich finde es einfach nur geil.
    • mopeto schrieb:

      Sprücheklopfer.

      Evtl. können Sie es ja wirklich !
      Nur weil man es selber nicht hinbekommt .....
      Blabla , ich glaube ich bin nicht der schlechteste was das Rückwärtsfahren angeht ..
      Die ersten 7 Urlaube gingen auch ohne und auf den damaligen Abstellplatz mit 3m Einfahrt und dann 15m im Hof rückwärts zurück um eine Ecke habe ich auch Beulenfrei geschafft ..
      Aber auf unserem Platz am See ist für das Auto kein Platz zum rangieren , hierfür wurde der Mover angeschafft .
      Alle Sprüchklopfer hab ich schon eingeladen es mir mit Auto zu zeigen keiner kam ..

      Ich kann es einfach nicht mehr hören das man nicht fahren kann nur weil man einen Mover hat oder umgedreht ich brauch keinen Mover ich kann fahren ..

      Es gibt zig Bsp wo Du ohne Mover nichts erreichst . Dafür ist er da ...
      :0-0:
    • Wo ist eigentlich das Problem?
      Wir bekommen in ca. 3 Wochen unseren ersten Wowa. Er ist knapp 8 m lang und 2,3 m breit.
      Ich bin zuvor noch nie mit einem Anhänger gefahren.
      Morgen werde ich mit dem Fahrlehrer einer benachbarten Fahrschule einige Übungsfahrten mit einem deutlich kürzeren und schmaleren Fahrschulanhänger unternehmen.
      Ich gehe nicht davon aus, dass ich anschließend routiniert mit einem Anhänger umgehen kann.
      Ja und?
      Jeder ist irgendwann mal angefangen.
      Wenn es nicht passt, oder ich es mir nicht zutraue, wird der Wagen abgehängt und mit dem Mover rangiert. Im fließenden Verkehr ist das unangenehm aber dann unvermeidbar.
      Aussagen wie [Zitat:...Da sind Camper bei die nicht mit Anhänger fahren sollten. ] "jucken" mich nicht.
      Dann muss der "Routinier" halt etwas warten ...
      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Mir gehts auf einer fremden Parzelle nicht ums können. Sicher kann ich den Hänger sauber mit dem Auto hindrücken, wo ich will. Mir gehts vielmehr um meine Kupplung am Fahrzeug. Die kann ich schonen, wenn ich so oft es geht, den Mover nutze. Und mein Mover nutze ich eigentlich immer, wenn ich vor der Parzelle stehe.
      Juni 2015 CP Freitzeitzentrum Oberrhein/Rheinmünster
      August 2015 CP Main-Spessart-Park
      Oktober 2015 CP Kehl am Rhein
      Pfingsten 2016 CCC - Camping Casa di Caccia/Marina di Bibbiona
      Juli 2016 CP Büttelwoog/Dahner Felsenland
      Aug/Sept 2016 Maroadi und LePalme Gardasee
      Ostern 2017 Kaiserstuhl-Camping
      Pfingstferien 2017 Camping am Schlosspark Spreewald/Luxoase bei Dresden/Talsperre Pöhl
      Ostern 2018 Knaus Camping Moseleck/Koblenz
      Pfingstferien 2018 Camping Beauregard Plage Marseillan und Camping l´Ardéchois Pont d´Arc
    • Ich habe einen Mover immer für Luxus gehalten und war auch nicht Bereit viel zu investieren. Als wir einen Gebrauchten Wohnwagen mit Mover gekauft haben war ich begeistert und möchte seit dem nicht mehr ohne. Der erste gebrauchte mit Mover war 2,50 x 7,80 oder so.
      Größe ist nicht alles