Anzeige

Anzeige

Platzprobleme mit großem WoWa?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Trapper schrieb:

      Wie immer, kommt es halt darauf an, wie man reist.Meinereiner gondelt z.b. meist von CP zu CP und verweilt dort für 3, 4 Übernachtungen ohne sich vorher deren Websites o.ä. anzuschauen. Ich fahre in die Zielgegend, halte nach einem kleinen, ruhigen CP in hübscher Lage Ausschau, frage, ob noch ein Stellplatz frei ist, schau mir den dann an und wenn der mir gefällt, nutze ich ihn.
      Moin
      So betreiben wir es auch

      Und der Stellplatz wird nur nach der Lage ausgesucht
      Da Ist die Zufahrt, für die später gute Aussicht, schon mal blöde und der Platz etwas kleiner.

      Die 8 Stellplätze, die wir in den letzten 3,5 Wochen besucht haben, hätten wahrscheinlich auch für Anhänger über 7 Meter gereicht.
      Die Zufahrten allerdings nicht immer

      Gruss Thomas
      der für alle Möglichkeiten bei seinem 677'er ausgerüstet ist
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hallo,
      wir fahren auch mit einem Tandemachser,auf den Mover möchte ich nicht verzichten weil...

      ich kein Vertrauen zu den Rangiergriffen bzw. deren Kraftübertragung habe...
      zweitens stelle ich fest ob alt oder jung ..die Hilfsbereitschaft anderer Camper läst nach..
      manche "neuen" Nachbarn können sehr geschickt den Blickkontakt vermeiden ,geschweige den einen Gruß von sich zu geben. Dem baue ich mit meinem Mover vor und trinke trotzdem ein Bier mit denen die mir Hilfe angeboten haben...
    • Hallo LunaticAndi

      Bekommt man bei Amazon.com. Ist leider noch nicht dran wird aber demnächst erledigt. Sollte passen. Es werden aber auf Amazon.com die Daten des Fahrzeuges genau abgefragt. War übrigens in 3 Tagen von Ontario uber LA bei mir. Genial. Konsten inkl. Zubehör ca. 450€
      LG Alfred
    • Stolzer Preis für son Teil. Was iss den da alles dabei?

      Gruß, der Feger, dessen Sonderanfertigung der vorderen Stoßstange incl höhenverstellbarer vorderer AHK beim Schlosser ums Eck deutlich unter 100 € gekostet hat
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • Hola,

      wir reisen aktuell mit einem 8,06 m LMC Wohnwagen und würden uns gerne wieder "verkleinern" ;) Da wir unsere Haupturlaube vorwiegend in Südeuropa verbringen können wir leider nicht jeden schönen Campingplatz anfahren oder uns auf der Parzelle so platzieren wie wir es gerne wollten. Am Gardasee z.B. gibt es viele nette, kleine Campingplätze, aber da sind die Parzellen oft nur 70qm, so dass wir auf größere (und teurere) Campinganlagen ausweichen müssen ;(

      Stand jetzt würde unser nächster Wohnwagen 7,00 - 7,20 m haben :thumbup:

      Schönen Sonntag.............Rainer :w
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • @Moerser: Kann ich gut nachvollziehen, ist bei uns ähnlich. Haupturlaub in Kroatien, bevorzugt kleinere CPs. Zum Wowa und Pkw muss meist noch der Kat mit auf die Parzelle, da kann es schonmal eng werden.
      Nachdem unsere Tochter „ausgestiegen“ ist, haben wir vom 560kmfe einfach das Kinderzimmer abgezogen und hatten unsere Größe.
      Anfangs wollte ich noch den 545er Nova, habe mich dann vom 485er überzeugen lassen und bin inkl. der 2t-Auflastung happy mit der Entscheidung.

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Moerser schrieb:

      Stand jetzt würde unser nächster Wohnwagen 7,00 - 7,20 m haben
      Moin,
      auch mit unserer kleine Kiste ( 677 über alles ) gibt ab und an mal Probleme,
      wenn man auf die kleinste Parzelle auf der Landspitze des Campingplatzes möchte.

      Hingegen hatten wir vor 3 Wochen eine 140 m2 Parzelle.......
      Ich fand den FENDT im Gras nicht mehr wieder :D

      Kleiner möchten wir aber nicht werden, da uns der Vorgänger, obowhl nur 30 cm kürzer ( 450'er )
      die Grenze aufgezeigt hat......
      Wobei das oft auch eine Sache der Aufteilung ist - da hat man, obowhl eine längerer Aufbau,
      keinen Platzvorteil, ausser irgendeinen SchnickSchnack.

      Beim Fahren ist es egal, da kommt es auf einen oder zwei Meter mehr nicht an :saint:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Wenn man große Parzellen bevorzugt, ist die Wowa Größe ziemlich egal, es sei denn, man hat ein Riesenteil. Mein gerade verkaufter Wowa war nur 6,82m lang und ich stand trotzdem auf großen Parzellen, ich mag halt Abstand zum Nachbarn.
      Mein neuer Wowa ist dann etwas länger, 8,20m, aber da ich nur Plätze mit mindestens 100qm anfahre, sollte das kein Problem sein.
      Wer allerdings kleine Plätze favorisiert und keinen Aufpreis für einen größeren Platz zahlen möchte, ist wohl unter 7m Gesamtlänge am Besten unterwegs.
      Zum Glück gibt es ja reichlich Auswahl an Wowa und Plätzen.
      LG Alex
    • Unser Wowa ist knapp 8m lang und 2,32 m breit.
      Als Anfänger habe ich mir im Vorfeld Gedanken über das Fahren mit Anhänger gemacht.
      Jetzt, nach etwa 5000 km Wegstrecke und 11 angefahrenen Campingplätzen, stellen sich die Befürchtungen als unbegründet heraus.
      Klar, in Frankreich, in kleinen Dörfern der Normandie, waren die Ortsdurchfahrten schon mal eng.

      Nur auf einem recht großen CP in den Niederlanden war die Zufahrt zum großen Stellplatz ausgesprochen eng. Dort ist der Stellplatz Teil eines Karrees auf dem sich eine bestimmte Anzahl von Stellplätzen befindet. Die Durchfahrt zu diesem Karree war das Problem.

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Also unser erster Wohnwagen war 7,46 m lang und 2,50 m breit und unser jetziger ist stolze
      9,42m lang und 2,50m breit und ich bin bisher noch immer unter gekommen.
      Klar muss man sich die Plätze schon ein wenig genauer anschauen.
      Wir nehmen deswegen gerne Eckplätze, da hat man in der Regel immer genug Platz.
      Gruß Sascha

      Wir sind Camper
      Unser neuer YouTube Kanal
      Wir sind Camper

      :) Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten :) :0-0:
    • Truckeralex schrieb:

      .........neuer Wowa ist dann etwas länger, 8,20m, aber da ich nur Plätze mit mindestens 100qm anfahre, sollte das kein Problem sein.
      Wer allerdings kleine Plätze favorisiert und keinen Aufpreis für einen größeren Platz zahlen möchte, ist wohl unter 7m Gesamtlänge am Besten unterwegs.
      Zum Glück gibt es ja reichlich Auswahl an Wowa und Plätzen.
      LG Alex
      Moin,
      da wir die Campingplätze nach der Lage aussuchen und erst bei der Ankunft sehen, wo und wie wir stehen werden, sind wir mit unserem kleinen gut bedient....

      Und Aufpreis kenne ich bei den meisten Plätzen nur auf Grund der Lage (1. Reihe) und nicht nach Größe.
      Ausser letztens auf Texel.
      Da haben wir 10,00 Aufpreis zu ACSI gehabt, für den zu großen Platz. Wollten den auch nur haben weil es der einzige war, mit fast kompl. Rasen.


      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Das geht mir auch so - für mich zählt als erstes die Zielregion, dann die Lage - und dann such ich mir so eine Handvoll möglicher CP aus und schau dann vor Ort, ob's passt.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Trapper schrieb:

      und dann such ich mir so eine Handvoll möglicher CP aus und schau dann vor Ort, ob's passt.
      So machen wir es auch, und das Risiko, ein Stellproblem zu bekommen, ist für uns überschaubar!

      Der vorletzte Wagen war 6,60 Meter und 2,30 Meter breit, das war uns als Ganzjahrescamper im Winter dann doch etwas beengt. Im Sommer, wenn man sich meistens draußen aufhält mag das gehen.
      Der jetzige ist über acht Meter lang und 2,40 breit, also viel Platz, und wenn jemand vorzeitig schlafen möchte, macht er halt die Schiebetür zu und verzieht sich ins (Einzel)Bett.
      Einzelbetten waren bei unserer Auswahl Pflicht, und die machen sich halt in der Aufbaulänge bemerkbar.
    • Also ich fahre hin wo ich möchte. Klar, Parzelle sollte schon 100qm haben aber kleiner geht auch mal. Bleibt das Auto halt draußen.
      Und wenn ich als Gespann nicht um die Ecke komme frage ich ob der Besitzer nen Trecker hat oder mit dem Mover. Bei Gespannlänge von fast 16m wird’s manchmal schon eng. Aber nichts ist unmöglich.