Anzeige

Anzeige

Platzprobleme mit großem WoWa?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Moerser schrieb:

      Trapper schrieb:

      und schau dann vor Ort, ob's passt.
      ..........das ist uns zu Risiko behaftet ;(
      Ach :rolleyes:
      Da wir sowieso oft nach 2 bis 3 Tagen weiterziehen
      würde eine weitere Platzwahl nix ausmachen.

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Camper-Toby schrieb:

      Moerser schrieb:

      Trapper schrieb:

      und schau dann vor Ort, ob's passt.
      ..........das ist uns zu Risiko behaftet ;(
      Ach :rolleyes: Da wir sowieso oft nach 2 bis 3 Tagen weiterziehen
      würde eine weitere Platzwahl nix ausmachen.

      Gruss Thomas
      Genau ...
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Unsinkbar II schrieb:

      Camper-Toby schrieb:

      Ach :rolleyes: Da wir sowieso oft nach 2 bis 3 Tagen weiterziehen
      würde eine weitere Platzwahl nix ausmachen.

      Gruss Thomas
      Trotzdem ärgerlich, die Suche des neuen CP, der Aufbau - auch für nur wenige Tage - ...Das auszuschließen macht im Vorfeld Sinn....
      Die CP hab ich alle als POI Liste im Navi.
      Aufbau? Dauert doch nur 15, 20 min. Ich fahre auf den Stellplatz, senk die Stützen, Strom anstöpseln (oder auch nicht) - fertig. Je nach Wetter maximal noch die Markise ausfahren, steht.
      Bleib ich länger wie 2, 3 Tage, bau ich - je nach Wetter - die Markise zum Vorzelt aus.
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • .............unsere Probleme resultieren daraus dass wir eigentlich immer für mind. 1 Woche vor Ort bleiben, für 2 - 3 Tage würden wir angekuppelt auf der Hundewiese stehen bleiben :lol: ;) :prost:

      Rainer :w
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Trapper schrieb:

      Unsinkbar II schrieb:

      Camper-Toby schrieb:

      Ach :rolleyes: Da wir sowieso oft nach 2 bis 3 Tagen weiterziehen
      würde eine weitere Platzwahl nix ausmachen.

      Gruss Thomas
      Trotzdem ärgerlich, die Suche des neuen CP, der Aufbau - auch für nur wenige Tage - ...Das auszuschließen macht im Vorfeld Sinn....
      Die CP hab ich alle als POI Liste im Navi.Aufbau? Dauert doch nur 15, 20 min. Ich fahre auf den Stellplatz, senk die Stützen, Strom anstöpseln (oder auch nicht) - fertig. Je nach Wetter maximal noch die Markise ausfahren, steht.
      Bleib ich länger wie 2, 3 Tage, bau ich - je nach Wetter - die Markise zum Vorzelt aus.
      Genauso - keine Markisenausbau - mehr nicht :ok
      Markisenerweiterung ( je nach Wetter ) nur bei mehr als 3-5 Tage Aufenthalt.

      Keinen Firlefanz für draussen :saint:

      Moerser schrieb:

      .............unsere Probleme resultieren daraus dass wir eigentlich immer für mind. 1 Woche vor Ort bleiben, für 2 - 3 Tage würden wir angekuppelt auf der Hundewiese stehen bleiben :lol: ;) :prost:

      Rainer :w
      Ne geht doch nicht,
      wir fahren doch auch in der Umgebung herum,
      m die Eingeborenen kennen zu lernen 8)

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Unsinkbar II schrieb:

      Trotzdem ärgerlich, die Suche des neuen CP, der Aufbau - auch für nur wenige Tage - ...
      Das auszuschließen macht im Vorfeld Sinn....
      Für uns nicht. Wagen per Mover hinstellen, Strom anschließen, Markise ausrollen, fertig!
      Dauert im Schnitt vielleicht zusammen 20 Minuten.
      Anschließend erst mal gemütlich einen Kaffee trinken, und auch bei uns geht es nach 2-3 Tagen weiter.
    • Dem kann ich nur beipflichten. Auch wir fahren mit 8,60*2,50m rum.
      Wir sind i.d.R. nie länger als eine Woche auf einem Platz, und reisen lieber rum
      Aufbau besteht aus Strom anschließen, Stützen runter, Markise auskurbeln. Stühle und Tisch raus - fertig.

      Evtl. noch Wasser holen oder Schlauch anschließen.
      Das ist der Vorteil eines großen Wagen, man muss nicht alles von rechts nach Links räumen und kann sich diverse Dinge die ich in Vorzelten der Platznachbarn immer so sehe sparen...

      Auch bei den Stellplätzen musste das Auto schon einige Male abseits stehen. Ist uns ziemlich wurscht.

      Dafür wird's in der Zufahrt manchmal aber auch sehr eng. Das kann einen auch mal 20 Minuten kosten. Ist aber eher die Ausnahme.
    • Campingwagen schrieb:

      Das ist der Vorteil eines großen Wagen, man muss nicht alles von rechts nach Links räumen und kann sich diverse Dinge die ich in Vorzelten der Platznachbarn immer so sehe sparen...

      Auch bei den Stellplätzen musste das Auto schon einige Male abseits stehen. Ist uns ziemlich wurscht.
      Moin,
      jetzt muss man nur noch "Vorteil eines großen Wagen" definieren.....
      Wir machen es aber auch so und wir haben bestimmt keinen grossen WoWa ;)

      Allerdings für Winter-Camping einfach zu klein


      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hab ich doch definiert: "Man muss nicht alles von rechts nach links räumen" :D

      In unserem Fall gilt das insbesodene für

      - Getränke -- > die haben auch im Wohnwagen Platz (insbesondere im Winter wichtig, sonst friert einem Bier, Limo und Sprudelwasser vor der Wowa ein)
      - Gleiches Gilt für Schuhe bzw. (Winter)Stiefel (auch vorrangig Wintercamping Thema)
      - Handtücher (hängen zum trocknen im Bad auf dem Trockner)

      ... generell hat alles im Wohnwagen seinen angestammten Platz, der so gewählt ist, das wir ohne Sachen "verräumen" zu müssen weiter reisen können.

      Daher definiere ich "Vorteil eines großen Wagen" = Mehr Platz. Man muss sich nicht so sehr ausbreiten (vor dem Wohnwagen, oder im Vorzelt)
    • Campingwagen schrieb:



      Das ist der Vorteil eines großen Wagen, man muss nicht alles von rechts nach Links räumen und kann sich diverse Dinge die ich in Vorzelten der Platznachbarn immer so sehe sparen...
      Komisch. Wir haben einen 6,77m (inkl. Deichsel) Wohnwagen und in unserem Vorzelt steht nur ein Tisch und 2 Stühle, maximal noch ein Regal für Schuhe. Oft haben wir sogar nicht mal ein Vorzelt dabei.

      Selbst in unserem Wohnwagen ist nicht viel hin- und her zu räumen. Auf unserer Küchenblock haben wir mehr Platz als beim Vorgänger, der 75 cm länger war (da müssten wir auf dem Küchenblock immer hin- und herräumen).
    • Nein, wir sind nur zu zweit unterwegs und nur von April bis Oktober.
      Ich habe gar nichts gegen große Wohnwagen. Zu fünft hatten wir auch einen etwas größeren als jetzt.
      Es sind aber nicht nur große Familien, die große Wohnwagen nutzen. Es sind auch manchmal nur Paare. Dagegen habe ich auch nichts.
      Ich habe lediglich widersprochen, dass man in kleinen Wohnwagen ständig hin- und herräumen muss und/ oder viel im Vorzelt lagern. Es ist stark abhängig vom Grundriss, aber auch von der eigenen Organisation. Aber auch davon, was man alles so mitnimmt.
      Wenn alle Dinge ihren bestimmten Platz haben und auch dorthin geräumt werden, muss man sie nicht von links nach rechts legen, um Platz zu haben.
      Wir versuchen auch Überflüssiges zu vermeiden. Misten unseren Wohnwagen regelmäßig aus. Was lange nicht benutzt wurde, fliegt raus.
    • Schmitzer schrieb:

      Manche empfinden Reibung halt als Nestwärme. :lol:
      LG Alfred
      Da ist was dran.
      Bei mir lösen kleine Wohnwagen immer so ein Gefühl der Gemütlichkeit aus.
      Am liebsten hätte ich einen noch kleineren Wohnwagen, z.B. einen Eriba Touring. Aber mein Mann ist recht groß und da werden die Bettmaße zur Tortur.
      Ich kann aber nachvollziehen, dass so kleine Wohnwagen bei anderen Beklemmungen oder Raumängste auslösen. Dann passt ein großer wohl besser.
    • Fendtine schrieb:

      Auf unserer Küchenblock haben wir mehr Platz als beim Vorgänger, der 75 cm länger war (da müssten wir auf dem Küchenblock immer hin- und herräumen).
      Moin,
      wir beide haben halt einen von den wenigen FENDTs,
      wo auch eine "Arbeitsfläche" frei zur Verfügung steht.....

      Bei uns hat auch alles seinen Platz,
      nur meine Schuhe passen nicht mehr mit in die Zalando-Schublade meiner Mitbewohnerin ;(


      Schmitzer schrieb:

      Manche empfinden Reibung halt als Nestwärme.
      Ja genau,
      die brauchen auch kein TV, weil man sich Abends immer so nahe kommen muss :saint: :ok

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Ich hätte gern einen richtig großen Wagen, aber dafür bräuchte ich ein anderes Zugfahrzeug und die Stellplatzwahl wäre wohl recht kompliziert.
      Mein neuer Wagen, der hoffentlich im April kommt, ist schonmal deutlich größer als mein ehemaliger C go und sollte für mein Hündchen und mich genügen. Da ich gar kein Freund von Vorzelten bin, muss der Wohni etwas größer und komfortabler sein. Dafür informiere ich mich eben vor der Reise über die CP und deren Stellplatzgrössen.
      LG Alex
    • Fendtine schrieb:

      Da ist was dran.Bei mir lösen kleine Wohnwagen immer so ein Gefühl der Gemütlichkeit aus.
      Am liebsten hätte ich einen noch kleineren Wohnwagen, z.B. einen Eriba Touring. Aber mein Mann ist recht groß und da werden die Bettmaße zur Tortur.
      Ich kann aber nachvollziehen, dass so kleine Wohnwagen bei anderen Beklemmungen oder Raumängste auslösen. Dann passt ein großer wohl besser.
      Kommt ja auch immer auf die Nutzung an.
      Wenn ich nur Sommercamping betreiben würde würde mir auch ein kleiner reichen und ein maxmales Vorzelt.
      Im Winter ist man halt über jeden cm froh in der breite und in der Länge und wenn man das Kinderzimmer zu machen kann damit mal Ruhe ist.
      Den wenn man 2 Stunden an der Schneebar steht ist man über ein flauschiges Plätzchen innen froh :)
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • Fendtine schrieb:

      Bei mir lösen kleine Wohnwagen immer so ein Gefühl der Gemütlichkeit aus.
      Nun, wenn wir die Schiebetür zum Schlafbereich schließen, und das machen wir oft, dann wirkt der Wagen innen nicht mehr so groß, und das Gefühl der Gemütlichkeit stellt sich dann noch mehr ein, als wenn die Tür offen ist.
      Obwohl Platz haben und Gemütlichkeit schließen einander nicht aus.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher