Anzeige

Anzeige

Kühlschrank während der Fahrt. Crash-Sensor wirklich nötig??

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • ich glaube auch das der gespannbetrieb völlig unerheblich ist. Ne fette Musikanlage, kühlbox, klima immer auf low, heckscheibenheizung immer an spielt ja auch keine rolle. Zur ermittlung von einstufung in abgasnormen gibt es klare kriterien und da wird auch getrickst wo immer es geht, von abgeschalteten klimaanlagen über reifen mit wenig rollwiderstand und extra luftdruck und was weiß ich alles noch.
    • Hallo,
      Kabel löten, was soll daran gut sein. Kabelverbindunge werden gequetscht. Dafür gibt es Zangen und viele Teile. Größen die fuer Pkws und Wohnwagen passen. Auch für 10 mm 2 Moverkabel.
      Wenn geschraubt, dann Aderendhuelsen und angequetscht.
      Wer mal eine durch hohen Strom losgeloetete Loetverbindung gesehen hat, versteht das.
      Ist einfach Mist - auch wenn es "früher" immer so gemacht wurde.
      Wie ist denn das dicke Kabel in den Stecker und die Steckdose rein gekommen?
      Meiner Meinung nach passt dort nur ein 2,5 er Kabel mit Aderendhuelse rein - das auch nur wenn man eine 4 Kant Quetsche hat
      Gruss Axel R
    • Wie schnell man doch vom Gas zu erlöschenden Betriebserlaubnissen und dann zu Lötverbindungen abgleiten kann...

      kurz zum Gas... Crash Sensoren sind quasi der Bonus.. rechtlich gesehen reicht eine Schlauchbruchsicherung völlig aus. Ich bin 10 Jahre so gefahren und auch in mehrmaligen
      Kontrollen nie bemängelt wurden.
      Und ergänzend.. wir prüfen selbst Gasanlagen, also ist das Fachwissen vorhanden..(nur für die Zweifler gleich wieder).

      Als Bonus der Flaschenumschaltung kam in den neuen eine DUO Control mit CS..

      zur Betriebserlaubnis und Versicherung... so Schnell erlischt so etwas nicht. Niemand schreibt, bzw. kann vorschreiben wie Ich etwas umzubauen hab. Es gibt max. Auf- bzw. Umbaurichtlinien.
      Natürlich will der Hersteller seinen teuren Originalsatz verbauen. Kann es aber nicht diktieren. Wir klöppeln jeden Kabelstrang selbst und machen teils Eingriffe ins CAN. Nix erlischt wenn es fachmännisch ausgeführt ist.

      zum Löten.. wir löten nach wie vor, und das bis 50mm². Dann aber nicht mehr mit Lötkolben :D . Ein Kabel wird nur dann zu heiß wenn etwas nicht stimmig mit dem Rest ist.. geht die Lötsstelle auf ist es meist auch mit Kabelbrand verbunden bei den Temperaturen..

      Das einzige was zu beachten ist, wäre das Batteriemanagment, viele neue Fahrzeuge lassen den Abgriff direkt an der Batterie nicht mehr zu und schalten daraufhin Verbraucher weg. Aber das ist eine andere Geschichte ....
    • Hallo,
      Ich habe mal einen Elektriker zum Teufel gejagt, weil er entgegen meiner Anweisung gelötet hat. Als der von ihm installierte Schaltschrank zu 60% verkokelt war und die Produktion stand, war er nicht bereit seinen Fehler einzugestehen und erzählte mir das er alles richtig gemacht habe.
      Ich habe dann eine Nachtschicht eingelegt und den Mist geändert.
      Früher wollte ich auch mal Loeten. Kabel 4X 120 qmm. Das war ein Unfug denn das Kabel war nachher wie ein starres Stück Kupfer. Habe dann die passende Quetschzange gekauft.
      Gruss Axel R
    • Also sind deiner Meinung nach Übergangswiederstände bei Steckverbindern egal und nicht existent. Es ging darum den Leitungswiderstand auf die gesamte Länge zu minimieren. So konnten 5 Steckverbindungen eingespart werden. Diese können übrigens jetzt auch nichtmehr korrodieren.
      Und 4x120 mm2 ist was anderes wie 1x 10 mm2
      Mag es jeder so machen wie er möchte. Wenn das was ich gemacht habe schlecht ist, muss ich auch damit leben.
      März 2016: Kerstgenshof und Eifel-Camp
      April 2016: Waldcamping Brombachsee
      Mai 2016: Wilhelm Tell Belgien und De Paal
      Juni 2016: Inselcamp Fehmarn
      Juli 2016: Oranjezon Vrouwenpolder

      März 2017: Vakantiepark Koningshof
      April 2017: Blütencamping Riegelspitze und Marina Oolderhuuske
      Juni 2017 : Camping De Paal
      Juli 2017 : Camping Victoria Station an der Ahr, Camping Brunner Kärnten
      August 2017: Camping de Leistert

      März 2018: Camping De Lakens
      Mai 2018: Beerze Bulten
      Juli 2018: Seecamping Berghof Ossiacher See

      Mai 2019: Resort Marina Oolderhuuske
      August 2019: Kroatien Camping Vestar Rovinj

      April 2020: Camping International Renesse (fällt aus) <- Opfer der Coronakriese
      Mai 2020: Camping Bakkum (geplant)
      Mai 2020: Resort Marina Oolderhuuske (geplant)
      Juli 2020: Kroatien Camping Vestar Rovinj (geplant)


      • :0-0:
    • Hallo zusammen,
      was mich in dem Zusammenhang mal interessiert.

      Wer von Euch hatte schon mal Probleme mit verölten Druckminderen? Also den normalen, einfachen, Standart Druckminderer.
      Wer von Euch tauscht die Druckminderer und Schläuche alle 10 Jahre bzw ist schon mal durch die Gas Prüfung gefallen wg zu alter Druckminderer.

      Grüße Anton
    • Hallo,
      Ich hatte zu Beginn der Nutzung des nebenan aufgeführten WW eine Duomatc die plötzlich Gas an einer Stelle abliess. Ich habe das schon aus 5 m Abstand zum WW riechen können. Da hätte es rumsen können. Waren alles recht alte Teile. Hab ich dann direkt auf dem Campingplatz geändert.
      Die 10 Jahre halte ich für berechtigt. Die Gaspruefung ist ja etwas was nur den Zustand während der Prüfung fixiert. So wie der TÜV beim PKW. Nach der Prüfung ist man selbst weiter für den Zustand verantwortlich
      Gruss Axel R
    • WOWArAnton schrieb:

      Hallo zusammen,
      was mich in dem Zusammenhang mal interessiert.

      Wer von Euch hatte schon mal Probleme mit verölten Druckminderen? Also den normalen, einfachen, Standart Druckminderer.
      Wer von Euch tauscht die Druckminderer und Schläuche alle 10 Jahre bzw ist schon mal durch die Gas Prüfung gefallen wg zu alter Druckminderer.

      Grüße Anton
      Problem mit einem verölten Druckminderer hatten wir noch nicht, wohl aber mit einem verölten Brenner des Kühlschranks vor einigen Jahren.
      Wir haben natürlich auch Druckminderer und Schläuche bei unseren Wagen nach 10 Jahren getauscht, sonst hätte es keine Gasprüfung gegeben.
      Viele Grüsse, Joe

      "Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen." (Max Frisch)
    • WOWArAnton schrieb:

      Wer von Euch tauscht die Druckminderer und Schläuche alle 10 Jahre?
      Wir. Zumindest beim vorletzten Caravan, der eben dieses Alter erreicht hatte. Die Schläuche wurden auch bei der Gasprüfung überprüft.
      Interessanterweise hatte unser Caravan (Bj. 2006) keinen Schlauch zum Herd, sondern eine feste Leistung. Somit wäre lediglich der Druckminderer samt Schlauch zu tauschen gewesen, wenn wir diesen nicht beim Kauf bereits erneuert hätten.

      Die Reifen (Tandemachser) hatten wir übrigens beim Kauf auch getauscht, da man nie weiß, welche spitzen Steine und Bordsteine die Reifen bereits zu erklimmen hatten. Und leider sieht man auch nicht immer alle Beschädigungen.
      Positiver Nebeneffekt des Reifentauschs: Nach Wechsel des Zugfahrzeugs 2 Jahre später brauchten keine Änderungen mehr wegen der 100km/h-Zulassung vorgenommen zu werden.


      Safety first.


      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Benno E. schrieb:

      Die Gasflasche wird während der Fahrt geschlossen und wird sogar abgeklemmt obwohl dies kein Muss ist.
      Interessant ist dabei: Eine nicht angeschlossene Gasflasche wechselt vom Betriebsstoff zu einen Gefahrengut.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Wir haben vor etwa 8 Jahren (als die Regelung für die 10 Jahre raus kam) den ca. 22 Jahren alten Druckminderer getauscht.
      Ein Problem mit Öl hatte ich nicht, aber wir haben auch nie während der Fahrt geheizt.
      Wir wechseln weil wir die Gasprüfung regelmäßig machen.
    • WOWArAnton schrieb:

      Hallo zusammen,
      was mich in dem Zusammenhang mal interessiert.

      Wer von Euch hatte schon mal Probleme mit verölten Druckminderen? Also den normalen, einfachen, Standart Druckminderer.
      Wer von Euch tauscht die Druckminderer und Schläuche alle 10 Jahre bzw ist schon mal durch die Gas Prüfung gefallen wg zu alter Druckminderer.

      Grüße Anton
      Hi Anton,

      ich habe den Druckminderer und den Schlauch getauscht, bzw. tauschen lassen - denn sonst hätte es keine (positive) Prüfung gegeben, bei meinem WW-Händler.


      Und einen nicht nur verölten sondern auch funktionsunfähigen Druckregler hatte letztes Jahr mein Arbeitskollege - der Druckminderer hatte nur noch eine ganz bescheidene Durchflussmenge, besonders bei Kälte - nur für den Kühlschrank reichte es dann noch.
      In der Firma haben wir den Druckminderer mal interessenshalber geöffnet, und uns kam eine stinkende gelbe, ölige, Soße entgegen, die meinem Kollegen auch die Klamotten versaut hat.
      Durch das "ÖL" war der Druckminderer "blockiert", bzw. die Bohrung so zugesetzt, das die Durchflussmenge stark vermindert war.


      Viele Grüße, Michael
    • Es wird kontrolliert, daher muss getauscht werden. Da ich einen Filter habe hatte ich auch noch nie Probleme mit verölten Teile...
      Im Forum seit 2016, davor diverse Rundreise im Norden z.B Norwegen.

      Camping 2016: Camping Brunner (AT), Marina de Venezia (IT :ok ), Camping Völlan (IT-Südtirol), Therme Obernsess

      Camping 2017: Camping Union Lido (IT), viele WE Touren ohne CP, Therme Obernsess :thumbup: , Hergamor (AT :thumbsup: ), WE in der Pfalz (privat)

      Camping 2018: Tripsdrill, WE in der Pfalz (privat 2x), Knaus Park Bad Kissingen ( :thumbdown: ), Montroig (E, :thumbsup: ), WE Bad Windsheim (Freilichtmuseum im Winter auf Busspur, nach Hinweis Autark) - zum Testen kurz auf Las Dunas (E, :ok ) und auf Le Brasilia (F, :ok ). Reiseübernachtung: WoMo Stellplatz Dole (F, :thumbsup: )

      Camping 2019: zur Mühle, Zirndorf, zur Perle, Büsum ( :thumbup: ) geplant: MDV (it) Köln (privat), Therme Obernsess, Königsee oder dergleeichen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher