Anzeige

Anzeige

Feuchtes Holz - Gaskasten

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Feuchtes Holz - Gaskasten

      Hallo,

      ich hab jetzt seit fast 2 Wochen einen gebrauchten Antares 496 Style Familie EZ 2018.

      Ich bin am Überprüfen und testen von allen möglichen Sachen und nun ist mir was aufgefallen.
      Im Gaskasten läuft die Holzplatte der Front aus, hier hab ich beim putzen entdeckt das das Holz auf einer Seite dunkel ist und sich am Eck ein weißer Belag gebildet hat.

      Heute Nacht hat es dann stark geregnet und nun stelle ich fest das das Holz feucht ist.
      Der Nachbar hat eine Holzheizung und hat mir sein Feuchtemessgerät geliehen, dieses ist für Brennholz aber naja zur Not....
      Auf der einen Seite zeigt es 35% Feuchte auf der anderen 15%

      Da der Vorbesitzer die Dichtigkeitsprüfung nicht machen hat lassen ist keine Garantie zu erwarten.
      Wir haben im Kaufvertrag aber "vorbehaltlich Dichtigkeit" stehen.


      Jetzt hab ich am 19.3 einen Termin beim Händler zur Dichtigkeitsprüfung.


      Jetzt frag ich mich ob ich direkt vom Kauf zurücktreten sollte oder ob ich dem
      Verkäufer anbiete das er auf seine Rechnung reparieren lassen soll.

      Ich vermute das das Wasser von dem Griff oder dem Deckel des Gaskastens kommt. Könnte natürlich auch die Ecke/Kederleiste sein.

      Wie sind euere Erfahrungen, Finger weg?
      Was kostet so eine Reperatur, hält die dann?

      Grüße
      gonso
      Caravelair Family Antares Style 496 - besetzt mit 4 Personen
    • Also bei meinem Gaskasten sind im Boden auch Löcher wo Wasser ablaufen kann. Bei schlechtem Wetter wenn ich den Kasten öffne kommt dann auch mal Wasser von oben rein, beim fahren auf nasser Strasse ebenfalls. Der Wagen ist 13 Jahre alt und hat keine Feuchtigkeit innen und im Gaskasten ist er auch nicht vergammelt. Der kann das ab.
    • Hallo,

      ja klar Gaskasten ist unten offen damit das Gas im Fall der Fälle raus kann.
      Das Wasser kommt nicht von unten, auch nicht von der Fahrt (Wohnwagen steht seit fast 2 Wochen am Parkplatz)
      Das Wasser kommt auch nicht von der Klappendichtung, die Nässe ist weiter oben - siehe Bild.

      Gaskasten.jpg


      Die Feuchte hab ich mit so einem Brennholzmesser im Holz gemessen. Links 15% rechts 35% und man fühlt mit dem Finger die Nässe.
      Es läuft kein Wasser raus und es hat sich am Boden des Gaskastens auch keine Pfütze gebildet.
      Ich bin kein Experte aber IHMO gammelt das in ein paar Jahren weg.

      Hat Caravalair 2 Jahre Garantie? Im Grunde gibt es ja gesetzlich nur 2 Jahre Gewährleistung.
      Sollte schwierig sein dem Hersteller einen Mangel bei Auslieferung nachzuweisen Kulanz wäre natürlich toll.

      Grüße
      gonso
      Caravelair Family Antares Style 496 - besetzt mit 4 Personen
    • gonso schrieb:

      Heute Nacht hat es dann stark geregnet und nun stelle ich fest das das Holz feucht ist.
      Das wurde feucht wenn der Wagen im Regen stand ?

      Ohne zusätzlichen Druck vom Fahrtwind ?

      Dringt das Wasser oben am Scharnier ein vom Deckel ?

      Die Dichtung ist nicht schadhaft ?

      Ich hatte ähnliche Probleme wo allerdings nach näherem hinsehen der Deckel krumm war und daher nicht sauber geschlossen hat.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • Das Ding ist 2 Jahre alt. Ich würd da nicht lang überlegen selber zu fummeln, sondern zur Fachwerkstatt fahren.

      Und wenn der Verkäufer behauptet, er hat keine Dichtigkeitsprüfung machen lassen und jetzt ist der Wagen undicht, dann ist da was faul.

      Ich würd den Wagen ehrlich gesagt zurückgeben. Ohne das Geld für die Dichtigkeitsprüfung auszugeben.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Das wurde feucht wenn der Wagen im Regen stand ?
      Ohne zusätzlichen Druck vom Fahrtwind ?
      Dringt das Wasser oben am Scharnier ein vom Deckel ?

      Stand nur am Parkplatz kein Fahrtwind.
      Das Brett Endet über dem Deckel und dem Scharnier, zumal die Klappe vom Gaskasten mittig ist und eher da ist wo es trocken ist.


      Die Dichtung ist nicht schadhaft ?
      Ich hatte ähnliche Probleme wo allerdings nach näherem hinsehen der Deckel krumm war und daher nicht sauber geschlossen hat.
      Gaskastenklappe ist soweit ich das sehe dicht, das Wasser würde ja nach unten fließen und nicht 15cm nach oben an das Brett - oder?

      Owatrol. Das machst Du dann so lange, bis nix mehr einzieht.
      An der Kante kommt das Wasser aus der Wand raus, ich denke das zu Versiegeln ist an der Stelle kontraproduktiv.
      Ich würde da Abdichten wo das Wasser in die Wand rein kommt - denke ich.


      @mft: Bild vom Gaskasten, kann ich machen - von wo?

      Gaskasten2.jpgDas Brett von der Front endet an der roten Linie und ist am dicken Ende nass und beim dünnen feucht.

      Das Wasser kommt meiner Meinung nach entweder über die Verschraubung des Griffes,
      das Bugfenster oder direkt an der Stelle an der an der der Gaskasten an die Front angeflanscht ist.
      Wörst case wäre natürlich die Ecke zwischen Seitenwand und Front.


      Die Dichtigkeitsprüfung werd ich brauchen, sonnst wird mich der Verkäufer nicht aus dem Vertrag lassen.
      Aber findet man die Nässe, vorallem weil es jetzt wohl 1 Woche bis zur Prüfung nicht regnet.

      Mir stellt sich die Frage, wie wird sowas repariert.
      Kann man bei der Dichtigkeitsprüfung das Leck "orten" oder wie wird das laufen.


      danke für euere Hilfe
      Caravelair Family Antares Style 496 - besetzt mit 4 Personen
    • Ah, OK, dann hatte ich das falsch verstanden. Owatrol würde aber auch nur das Holz widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit machen.

      Zum Aufbau Eures WW´s kann ich leider nichts beitragen..
      Gruß,
      lonee
    • Neu

      Ich war jetzt bei der Dichtigkeitsprüfung, alles dicht....



      1 Woche Sonne hat ausgereicht um den Feuchtigkeitswert meines Messgerätes auf 14% sinken zu lassen.
      Innen um die Fenster und die Stauklappen, Unterboden garnicht und
      bei der Prüfung wurde der Gaskasten praktisch nicht betrachtet, erst nachdem ich Ihn auf das dunklere Holz und den Schimmel
      hingewiesen hab wurde gemessen. Auf seinem Gerät war die eine Seite 4 und die andere 13.

      Er meinte alles ok,
      Ich meine nach 2 Wochen Sonne und etwas Lüften ist so jeder Wagen dicht, die Prüfung ist wirklich nur für die Tonne.

      Dauer 15-20 Minuten
      Kosten 100€


      Hab mir jetzt für 15€ Dekasil bestellt und werd den Griff abdichten, denke das bringt mehr.
      Caravelair Family Antares Style 496 - besetzt mit 4 Personen
    • Neu

      Habe mir eine Baustelle, einen Touring angelacht.
      Die Sonne hatte alle Rangiergriffe aufgelöst.
      Im Netz habe ich dann neue baugleiche Rangiergriffe gefunden.
      Von 8 Schrauben waren rd. 4 Gewinde angerostet (aus der Erinnerung).

      Die neuen Schrauben habe ich mit Dichtmasse umhüllt, die Schraubenlöcher und Griffe mit Dichtmasse gefüllt und unterfüttert, jetzt dürfte für die nächsten 20 Jahre Ruhe sein.

      Die Undichtigkeiten, derer 3 an anderen Stellen, die ich gefunden habe, waren allen fertigungsbedingt, aber so geringfügig das sie 19 Jahre nicht zu größeren Schäden geführt haben. Hallenstellplatz und Stellplatz südlich des 43°Breitengrades, viel das einfach nicht auf und trocknete immer weg.
      Bei 4 Wochen Schietwetter kommt alles ans Licht, zum Glück.

      @gonso so wie Du das angehst, hilft es mehr als einer Dichtigkeitsprüfung, die wir bei unseren viel jüngeren Fendt immer gemacht haben , zu vertrauen.
    • Neu

      Ich würd die Leiste überm Gaskasten auch neu eindichten, vorsichtshalber.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Neu

      Genau die mein ich, da könnte es nämlich auch reinlaufen.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!