Anzeige

Anzeige

Ganz- oder Teilvorzelt bei 1200 Umlaufmaß???

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ganz- oder Teilvorzelt bei 1200 Umlaufmaß???

      Hallo zusammen, ab August sind wir für ein Jahr auf Europatour mit unserer 5-jährigen Tochter. Der Wohnwagen ist bestellt und jetzt wollten wir ein Vorzelt kaufen... aber welches? Als totale Wohnwagen-Neulinge sind wir vollkommen überfordert. Fest steht bislang nur, dass es ein aufblasbares Vorzelt werden soll, wir werden sicher alle paar Wochen den Standort wechseln und wollen dabei unsere Ehe nicht riskieren :D . ABER: bei der Größe (es ist der Dethleffs Exclusiv 760 mit 1200 Umlaufmaß geworden)... was macht da Sinn? Ein Vorzelt über die ganze Länge, zum Beispiel das Dorema Horizon Air All Season? Oder lieber ein Teilzelt mit Anbau, damit Fahrräder und sonstiges Gerümpel sauber aufgeräumt sind? Da käme zum Beispiel das Kampa ACE Air All Season 400L in Frage. Ist allerdings ein Wohnmobilvorzelt, bräuchten wir aber wegen der Anbauhöhe von 255cm... Geht das überhaupt? Ein Wohnmobilvorzelt für den Wohnwagen? Und wie ist das mit der Dichtigkeit zum Wohnwagen hin bei Teilzelten? Fragen über Fragen... Wir sind sehr dankbar für Ratschläge und Erfahrungsberichte, vielleicht ist ja sogar jemand dabei, der mit Kind so eine Reise gemacht hat und ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern kann.
    • Hi,
      schau dir mal das Gewicht eines volleingezogenen Luftvorzeltes an. Ich habe ein 390er Kampa Teilzelt und das wiegt wirklich reichlich. Es geht dabei weniger um das Gewicht beim Fahren sondern eher beim Einziehen. Du muss das komplett in der Kederleiste hochschieben.
      Wäre eine Sackmarkise evtl. eine gute Möglichkeit? Die hätte wenig Stangen und ist schön flexibel, alternativ eine Dachmarkise mit Zeltausbau.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen
    • Leitplankenschubser schrieb:

      Hi,
      schau dir mal das Gewicht eines volleingezogenen Luftvorzeltes an. Ich habe ein 390er Kampa Teilzelt und das wiegt wirklich reichlich. Es geht dabei weniger um das Gewicht beim Fahren sondern eher beim Einziehen. Du muss das komplett in der Kederleiste hochschieben.
      Wäre eine Sackmarkise evtl. eine gute Möglichkeit? Die hätte wenig Stangen und ist schön flexibel, alternativ eine Dachmarkise mit Zeltausbau.
      Genau deshalb haben wir unser Kampa 400 wieder verkauft und eine Dachmarkise mit Zeltausbau zugelegt.
    • Du fragtest nach einem Freestander für den Wowa. Ja, das geht ganz gut, allerdings haben wir uns noch eine Keder mehr einnähen lassen, damit das Zelt dichter am Wowa steht. Verbunden werden Wowa und Zelt dann mittels einer Doppelkeder aus Gummi und einem Kederverbinder.
      Ich würde aber nicht wie vorgesehen, die Leinen über das Wowa Dach ziehen, damit verschrammelst Du Dir Fenster und Dach.

      Es ist ein Ventura.

      Nachteil,immer bei Teilzelten ist die Tatsache, dass es nie 100% regen- und winddicht ist, auch nicht mit zus. Andruckstangen. Es ist für uns ein Kompromiss für Kurzaufenthalte. Passt auch an den VW Bus.


      Vorteil beim Freestander- sehr leicht aufzubauen, es muss auch nicht unbedingt vor dem Wowa stehen. Erst Aufbauen, dann richtig positionieren.

      Regen- und winddicht ist ein Vollzelt. Wir haben ein Isabella Capri, es ist simpel und selbsterklärend aufzubauen. Allerdings habt ihr ja ganz schön Umlaufmaß.

      Gruß
      Michael