Anzeige

Anzeige

"Julianahoeve" Informationen zum Corona-Virus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • "Julianahoeve" Informationen zum Corona-Virus

      Hallo,

      auch von Julianahoeve gibt es heute Nachrichten:



      Liebe Familie,

      Auf Grund der aktuelle Corona-Krise haben wir auch als Campingplatz unserer Maßnahmen getroffen: die Eröffnung des Saison ist ausgestellt.
      Bis den 3. April ist es nicht möglich auf unser Platz zu übernachten und die Sanitäranlage sind geschlossen. Es ist auch nicht erstattet Wohnwagen frühzeitig auf ihrer Platz zu stellen.
      Laut die Richtlinie der Behörden werden bis 6. April keinen Animationsaktivitäten Angeboten und wird das Schwimmbad geschlossen sein. Der Gastronomie sucht einer Lösung damit die Bestellungen besorgen können. Den Supermarkt wird geöffnet sein.
      Der Rezeption ist beschränkt und nur zu Notfälle geöffnet. Wir bitten Sie nur im notwendige Situationen in der Rezeption zu kommen. Wir Sind gerne telefonisch und per E-Mail für Sie da. Wir bitten Sie Abstand zu unser Personal und andere Gästen zu halten.
      Wir machen keine Aussage über Erstattungen oder entgegenkomm vom aufenthaltskosten. Wir warten damit bis das wir besser Sicht haben über den Dauer der Maßnahmen weitere Richtlinie und Konsequenzen.
      Wir rechnen damit das Sie selber die Verantwortung nehmen um die Ausbreitung des Virus zu verhindern und zu Hause bleiben, falls 1 (oder mehrere) von die Mitreisende Personen, Symptome zeigen die mit das Corona-Virus zusammen gehen.
      Auch wenn Sie aus ein Region kommen wo viel Corona-Fälle bekannt sind fragen wir Sie Verständnis zu haben und nicht nach Seeland zu kommen. Das Angebot vom Gesundheitsdiensten ist in Seeland nicht drauf eingerichtet. Wir folgen den Richtlinien des Nationalen Instituts für öffentliche Gesundheit und Umwelt (RIVM) und der GGD. (Regionale und verbands-Gesundheitsämter).
      Während Ihres Aufenthalts sollte jeder die empfohlenen Hygienemaßnahmen befolgen; handkontakt vermeiden, Verwendung von Papiertaschentüchern, Hände häufig und gut waschen, usw. Wir sorgen dafür, dass alle allgemeinen Einrichtungen besonders sauber gehalten werden.


      Wir hoffen, dass Sie diese Maßnahmen verstehen und hoffen, bald weitere positive Nachrichten zu bringen.


      Es ist natürlich noch ungewiss, ob die Eröffnungsparty am 11. April stattfinden wird, wir werden Sie per E-Mail darüber informieren.


      Grüße aus Renesse,


      Team Camping Julianahoeve[/td]
      [/tr]
      [/table]



      Damit fällt der Vorsaison-Start an diesem Wochenende auf jeden Fall ins Wasser. Traurig aber nötig.
      LG,
      RosisMaus

      :0-0: Und ich liebe es!
    • Legen die es drauf kann, dass wir kommen!???

      RosisMaus schrieb:

      Der Rezeption ist beschränkt und nur zu Notfälle geöffnet. Wir bitten Sie nur im notwendige Situationen in der Rezeption zu kommen. Wir Sind gerne telefonisch und per E-Mail für Sie da. Wir bitten Sie Abstand zu unser Personal und andere Gästen zu halten.
      Wir machen keine Aussage über Erstattungen oder entgegenkomm vom aufenthaltskosten. Wir warten damit bis das wir besser Sicht haben über den Dauer der Maßnahmen weitere Richtlinie und Konsequenzen.
      Wir rechnen damit das Sie selber die Verantwortung nehmen um die Ausbreitung des Virus zu verhindern und zu Hause bleiben, falls 1 (oder mehrere) von die Mitreisende Personen, Symptome zeigen die mit das Corona-Virus zusammen gehen.
      Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
    • Ich denke nicht.

      Aber:

      Auf Julianahoeve gibt es einen sehr großen Bereich mit privaten Mobilheimen. Die Besitzer der Mobilheime können im Prinzip kommen und gehen wie sie wollen.
      In dem Schreiben geht es vorrangig nur um den Campingplatz und die eigenen Mietobjekte von Julianahoeve.
      Hier wird eindeutig darauf hingewiesen, dass das übernachten verboten ist!
      LG,
      RosisMaus

      :0-0: Und ich liebe es!
    • Die meisten bieten Umbuchungen im selben Jahr an,
      Hilft mir nur nicht, da Sommer und Herbst anderweitig gebucht und angezahlt sind.

      Die Recon Bedingungen, nach denen viele Campingplätze agieren lassen da nicht viel Hoffnung über.

      Pfingsten und Frohnleichnahm kommt da bei uns auch noch dazu..... in Summe ca. 1000€ ....

      Es bleibt spannend

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Ich warte ab, gehe davon aus, dass die Niederlande auch die CPs über Ostern sperren.
      Wenn das nicht der Fall ist, werde ich entsprechendes Schreiben an den CP verfassen. In einer Notlage derart auf seine Rechte zu pochen finde ich widerlich, da geht Profit klar über die Gesundheit, ich werde diesen Platz niemals anfahren und kann diesen dann auch nicht weiter empfehlen, im Gegenteil!
      Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!
    • Versucht doch mal, mit den Plätzen auszuhandeln, dass sie Euch einen bis 2021 gültigen Gutschein im Wert Eurer Anzahlung ausstellen - das wäre in doch beider Parteien Interesse und allemal besser wie eine wie auch immer geartete Auseinandersetzung.
      Viele Grüsse, Joe

      "Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen." (Max Frisch)
    • DanielM schrieb:

      das wäre echt das letzte von den plätzen, und würde das bei mir so sein (julianahoeve) gebucht pfingsten, und es gibt es keine erstattung oder möglichkeit der umbuchung, wäre das für mich ein Grund , obwohl jährlich dort, nicht mehr dorthin zu fahren.
      Ich glaube kein Niederländer oder auch Deutscher wäre dir böse wenn du zu Hause bleiben würdest und keinen
      Campingplatz mehr anfährst.
      Auch kannst du die Storno-Bedingungen bei der Buchung durchlesen.

      Der CP-Betreiber hat bestimmt nicht gewollt, dass er so reagieren muß.

      Vilm
    • ich sage ja auch nicht das der betreiber was dafür kann, ich kann aber auch nix dafür, und dann einfach auf stur zu schalten und die kohle zu behalten finde ich nicht den richtigen weg. Aber wenn du einen auf reich machst kannst du mir gerne die kohle überweisen. Wenn ich was bezahle möchte ich auch die versprochene leistung erhalten, geht das nicht, möchte ich mein geld zurück. Oder seh ich das hier jetzt falsch und wir sollen das geld einfach vergessen, es gibt leute die arbeiten für ihren urlaub und machen überstunden. Natürlich bring mich das nicht um wenn die kohle weg ist, trotzdem wäre es dreist einfach alles einzusacken. Aber mal abwarten , die meisten plätze haben ja schon kostenlose umbuchungen.
    • Tja umbuchen bei einem Platz (Leukermeer) den man schon im normalen Fall Monate im voraus buchen muss um einen Platz zu ergattern (und dann haben wir auch noch zusammen mit unseren Bekannten zwei Plätze gebucht) wird wohl in diesem Jahr (wir sind noch an Ferien gebunden) unmöglich werden. Also werden unsere 284€ (für unsere Bekannten die gleiche Summe noch einmal) für Ostern wohl futsch sein
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • DanielM schrieb:

      Wenn ich was bezahle möchte ich auch die versprochene leistung erhalten, geht das nicht, möchte ich mein geld zurück. Oder seh ich das hier jetzt falsch und wir sollen das geld einfach vergessen, es gibt leute die arbeiten für ihren urlaub und machen überstunden. Natürlich bring mich das nicht um wenn die kohle weg ist, trotzdem wäre es dreist einfach alles einzusacken. Aber mal abwarten ,

      RosisMaus schrieb:

      Wir machen keine Aussage über Erstattungen oder entgegenkomm vom aufenthaltskosten. Wir warten damit bis das wir besser Sicht haben über den Dauer der Maßnahmen weitere Richtlinie und Konsequenzen
      Noch einmal, die Storno Bedingungen waren bei Bezahlung Abschluß des Vertrages bekannt.
      Auch schreibt der Betreiber ja auch, dass er noch keine Aussagen machen kann.

      Vilm
    • Ich war letzten Sommer auch irritiert, als ich von Julianahoeve bereits Wochen vor Reiseantritt einen Mahnung erhalten hatte! Das war auch nicht für die Anzahlung, sondern für den zweiten Teil der Gesamtsumme. Es war also Wochen vorher alles zu entrichten. Für mich aus dem Süden von Deutschland kommend extrem "komisch". Kenne ich so gar nicht. Selbst wenn man reserviert, dann hatten wir bisher max. 100 Euro Anzahlung, welche dann bei einem Storno mit Vorlauf weg gewesen wären.

      Ansonsten ist das jetzt halt für manche ganz doof. Auf der einen Seite hat man sich durch die Buchung eine gewissen "Rechtssicherheit" für seinen gebuchten Platz erkauft, aber eben auch die Bedingungen des Campingplatzes akzeptiert. Wenn Julianahoeve danach handelt und das durch die Bedingungen gedeckt ist, ist das erst einmal korrekt. Ich halte die Idee mit Gespräch suchen und auf später Umbuchen für die richtige. Mal schauen wie dort reagiert wird.
    • Info: auch die Niederlande schließt ab heute Abend für nicht-EU Bürger die Grenze, zunächst für 30 Tage. Siehe folgender Link: aachener-zeitung.de/nrw-region…ssen-grenzen_aid-49638593

      Ich bin mal gespannt, ob eine Verschärfung auch für EU Bürger erfolgen wird.
      Damit sollte doch für die Osterferien-Bucher eine Rückerstattung möglich sein, wenn von NL Amtswegen damit eine Anreise nicht mehr möglich wird (Sinnvoll wäre diese sowieso nicht gewesen).
      Wir sind zwar erst Ende Mai zum langen Wochenende auf Julianahoeve, aber wer weiß, wie es bis dahin aussieht.
    • Neu

      JUJU schrieb:

      Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll, bin noch dabei mir eine Meinung zu bilden...
      Screenshot_2020-03-18 Häufig Gestellte Fragen über COVID-19.png
      Eine ähnliche Antwort haben wir von einem Roompot-CP erhalten. Eine Umbuchung in das Jahr 2021 wurde abgelehnt.

      Angesichts der Tatsache, dass nahezu die gesamte Infrastruktur (Restaurant, Schwimmbad, etc.) geschlossen worden ist, halte ich es für eine Unverschämtheit an der ursprünglichen Buchung festzuhalten. WIe Helmut Schmidt schon sagte, in der Krise beweist sich der Charakter ...

      Wir warten ab, was die Niederländer in den nächsten Wochen entscheiden. Aber egal wie die ganze Geschichte ausgeht, ein Roompot-CP sieht uns nie wieder ...
    • Neu

      es gibt was neues aus den Niederlanden. Heute wurden neue Maßnahmen beschlossen bis zum 1 Mai
      Dateien
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0: