Anzeige

Anzeige

"Julianahoeve" Informationen zum Corona-Virus

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Wir hoffen, dass uns COVID19 bis zum Beginn der Sommerferien soweit verlassen hat, dass wir wieder in die Niederlande fahren können. Auch wir haben schon auf dem Julianahoeve gebucht, da es den Kindern letztes Jahr dort sehr gut gefallen hat.
      Einerseits kann ich die Plätze gut verstehen, es handelt sich um Wirtschaftsunternehmen, die ihr Vorgehen in den AGB klar ausgedrückt haben und keine Schulden machen wollen. Andererseits ist die derzeitige Situation doch eine sehr besondere und meines Erachtens würde Kulanz (z.B. Verschieben der Buchung ins nächste Jahr) zu einer hohen Kundenbindung führen.

      Wir werden aber erst mal Zuhause und versuchen gesund zu bleiben.
      Mögen alle vom Lagerkoller verschont bleiben.
    • Jetzt mal abwarten ob und wann die restlichen Regionen nach ziehen.
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • Haben im Dezember '19 den Julianahoeve auch für den Sommer '20 Storniert da unsere Ex Freunde auch da wären.
      Hat uns 250€ Lehrgeld gekostet obwohl die unseren Platz ganz fix wieder vermieten konnten :cursing: :thumbdown: .

      Btw. Die Kää*köppe sehen uns nie mehr auf irgendeinen der Plätze mit Recron AGBs.
      Da sind mir die Österreicher angenehmer.

      Wenn ich jetzt im Zusammenhang mit Corona das lese wie sich Roompott Vakantie und die Plätze im Adoer Verbund verhalten, finde ich auch das die mal einen fetten Denkzettel verdient haben und keiner mehr da hin fährt für mindestens eine Saison.

      Ich mache am liebsten in Deutschland Urlaub und den beforzugt in Bayern.
      Werde aber auch mal in den schönen Schwarzwald fahren. Ist fest geplant :D :thumbup:

      Am Tennsee brauchst du keine Anzahlung leisten und bei Stornierung nur zeitig anrufen.
      Der Platz ist echt fair und die ganze Truppe, von den Inhabern und den Mitarbeitern, ist Top :thumbsup:
      . Der Platz war in den ersten 3 Wochen der NRW Ferien immer voll.
      Ich habe für die nächsten 20 Jahre mal wieder genug von den Niederlanden <X
    • Neu

      Hallo, wir wären über Ostern auf Strandpark de Zeeuwse Kust. Ardoer überlässt das wohl den einzelnen Plätzen wie sie sich verhalten. Angeboten wurde uns nix, erst nach einer kritischen eMail von uns konnten wir umbuchen. Aber auch nur innerhalb des Jahres. Sind dann auf September gegangen und haben noch Guthaben da die Urlaubstage knapp werden
      LG Kai
      Bleibt gesund!
      Planung ersetzt Zufall durch Irtum
    • Neu

      Ja, Julianahoeve hat uns angeboten, dass sie die komplette Gebühr für die Vorsaison abzüglich 50€ Bearbeitungsgebühr erstatten.
      gleichzeitig haben sie uns ein Angebot ab dem 11.05 bis zum Ende der Vorsaison am 24.06. für den Stellplatz gemacht.
      Ich bin froh über das Angebot.
      LG,
      RosisMaus

      :0-0: Und ich liebe es!
    • Neu

      die Niederlande haben ihre Maßnahmen gerade bis zum 28.4.20 verlängert

      rijksoverheid.nl/actueel/nieuw…t-en-met-dinsdag-28-april
      Dateien
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • Neu

      Leukermeer hat uns gerade angerufen.
      Der Platz ist über Ostern zu (ach ne was ganz neues).
      Wir könnten umbuchen oder 50% zurück erstattet bekommen (schon frech).
      Haben jetzt auf die Herbstferien umgebucht (der Urlaub ist im Herbst
      natürlich eigentlich auch günstiger) die Differenz bekommen wir
      natürlich auch nicht wieder.
      48 Jahre, Fahrzeuglackierermeister, 49 Jahre Hauswirtschafterin und Mama, nicht verheiratet, 3 Kinder, die jüngste (19) mit Down-Syndrom, die beiden Jungs (24 und 22)nicht mehr mit uns auf Reisen und natürlich Cairn-Terrier Prinzessin Fee (11)
      :0-0: :0-0: :0-0:
    • Neu

      bochumerin schrieb:

      Hat jemand von Ardoer etwas angeboten bekommen? Wir wollten zu Ginsterveld und haben keine Rücktrittsversicherung. Leider ist alles bezahlt.

      LG, Antje
      Eine Reiserücktrittsversicherung würde dir eh nichts nützen. Die zahlen nur bei Krankheit.

      Ich denke, die Niederlande haben eine andere Gesetzeslage. Es ist ja auffällig, dass die Plätze alle keine Rückzahlung machen wollen. Offenbar können sich die Niederländer auf höhere Gewalt berufen.
    • Neu

      Fendtine schrieb:

      ….Ich denke, die Niederlande haben eine andere Gesetzeslage. Es ist ja auffällig, dass die Plätze alle keine Rückzahlung machen wollen. Offenbar können sich die Niederländer auf höhere Gewalt berufen.
      Nein, das liegt daran dass sich die Niederländischen Campingplätze zu einem Kartell namens RECRON zusammen geschlossen haben. Das Kartell diktiert jetzt die Bedingungen.
    • Neu

      Hetz_mich_nicht schrieb:

      Fendtine schrieb:

      ….Ich denke, die Niederlande haben eine andere Gesetzeslage. Es ist ja auffällig, dass die Plätze alle keine Rückzahlung machen wollen. Offenbar können sich die Niederländer auf höhere Gewalt berufen.
      Nein, das liegt daran dass sich die Niederländischen Campingplätze zu einem Kartell namens RECRON zusammen geschlossen haben. Das Kartell diktiert jetzt die Bedingungen.
      Das ist nicht ganz richtig, RECRON ist kein Kartell, sondern ein Dachverband, genau wie der BVCD in Deutschland - die gibt es beide schon recht lange. Die Dachverbände geben Vorschläge für einheitliche AGB heraus und machen die Lobbyarbeit.
      Viele Grüsse, Joe

      "Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen." (Max Frisch)
    • Neu

      bochumerin schrieb:

      Hat jemand von Ardoer etwas angeboten bekommen? Wir wollten zu Ginsterveld und haben keine Rücktrittsversicherung. Leider ist alles bezahlt.

      LG, Antje
      wir wollten über Ostern auch zum Ginsterveld.
      Wir haben eine Umbuchung angeboten bekommen - allerdings nur innerhalb 2020...
      wir haben (schon vor ca einer Woche) auf die Herbstferien (NRW) umgebucht, bezugnehmend auf die jetzige Lage in NL versuche ich aber mit dem CP zu klären, ob nicht doch eine Umbuchung auf Ostern 2021 möglich ist, weil uns die Herbstferien zeitlich / urlaubstechnisch eigentlich nicht gut passen...
      :0-0:

      2018: De Kleine Wolf (NL) - TerSpegelt (NL) - Sonnensee, Versmold
      2019: De Wildhoeve (NL) - Blauer See, Lünne - TerSpegelt (NL) - Pommernland, Usedom - Arterhof, Bad Birnbach
    • Neu

      JoeH schrieb:

      Hetz_mich_nicht schrieb:

      Fendtine schrieb:

      ….Ich denke, die Niederlande haben eine andere Gesetzeslage. Es ist ja auffällig, dass die Plätze alle keine Rückzahlung machen wollen. Offenbar können sich die Niederländer auf höhere Gewalt berufen.
      Nein, das liegt daran dass sich die Niederländischen Campingplätze zu einem Kartell namens RECRON zusammen geschlossen haben. Das Kartell diktiert jetzt die Bedingungen.
      Das ist nicht ganz richtig, RECRON ist kein Kartell, sondern ein Dachverband, genau wie der BVCD in Deutschland - die gibt es beide schon recht lange. Die Dachverbände geben Vorschläge für einheitliche AGB heraus und machen die Lobbyarbeit.
      Ein Kartell ist laut Duden ein "Zusammenschluss von Unternehmen, die rechtlich und wirtschaftlich weitgehend selbstständig bleiben, aber durch Preisabsprachen o. Ä. den Wettbewerb ausschalten"

      Genau das tut RECRON und deshalb ist das ein Kartell.
    • Neu

      In Deutschland gibt es ein Vertragsrecht. Darin sind beide Vertragspartner verpflichtet, ihren Vertragsteil zu erfüllen. Ich bin kein Jurist, aber auf höhere Gewalt kann sich da, hlsuge ich niemand berufen.

      Ich glaube nicht, dass in Deutschkand sich ein Kartell über das Vertragsrecht hinweg setzen könnte.

      In den Niederlanden soll das möglich sein? Von daher vermute ich, dass das Vertragsrecht in den Niederlanden es hergibt, dass man sich auf höhere Gewalt berufen kann.
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher