Anzeige

Anzeige

Schaden am neuen 420 QD

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Schaden am neuen 420 QD

      Hallo Zusammen,

      am Freitag (wenige Stunden vor dem Lockdown) konnte ich meinen Knaus Sport 420 QD beim Händler abholen. Mit campen ist ja leider erstmal nichts. ;(

      Ich habe mich ein wenig mit meinem neuen WW vertraut gemacht und genau inspiziert. Dabei ist mir ein Riss im Unterboden hinten rechts aufgefallen. Wie auf dem Foto zu sehen verläuft ein Riss außen am Unterboden entlang dem Kabelschutz. Die Platte ist in diesem Bereich delaminiert und man kann das Holz sehen. ;( Meinen Händler erreiche ich momentan nicht (wg. Corona). Der WW steht jetzt trocken. Allerdings weiß ich nicht was ich jetzt tun soll. Bzw. ich habe keine Ahnung wie dieser Riss entstehen konnte und vor allem wieder behoben wird. :/

      Hat da von Euch einer Erfahrung?

      Danke
      Buschtrommel
      Dateien
    • Hallo,

      rein technisch betrachtet ist das mit etwas Unterbodenschutz für Holzböden (z.B. Dekaphon 9735) schnell behoben. Ich würde den Kabelkanal dafür abnehmen.
      Wenn kein Mover an der Stelle geplant ist, würde ich Schmutzfanglappen anbringen, um den direkten Beschuss mit Straßendreck zu verhindern.

      Aber bei einem Neuwagen gilt es die Herstellergarantie nicht zu gefährden. Also doch lieber zum Händler damit nach der großen Krise.
      Auf alle Fälle kann man ja schon mal eine Mail mit Foto dran Richtung Händler schicken. Vielleicht liest es ja einer im Homeoffice sitzend und reagiert darauf.

      Viel Glück!

      Gruß Rico
    • Also das Delaminierte kann ich auf dem Foto nicht erkennen.

      Nachdem der Händler derzeit nicht erreichbar ist, würd ich umgehend Beweise sichern. Bessere Fotos und einen neutralen Zeugen, kurzes Protokoll mit Datum und Unterschrift. Sollte sich das noch eine Weile hinziehen, kann der Händler sich nicht auf irgendwas mit Steinschlag oder so rausreden.

      Und auch wenn der Händler jetzt zu hat, schick eine Mail mit kurzer Schadensbeschreibung und dem Bild. Frag was du tun sollst, dann wird er dich informieren, wenn er wieder aufhat.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Da oben steht, delaminiert. Also denk ich mal, da hats die Lagen vom Holz aufgezogen.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Hallo,

      wenn der Händler geschlossen hat und/oder nicht reagiert, würde ich einen nett formulierten Brief mit Beschreibung des Mangels und Bitte um Behebung des Mangels zum nächstmöglichen Termin nach Wiedereröffnung der Werkstatt im Rahmen der Gewährleistung bitten. Dazu ein paar Fotos, alles in ein Briefkuvert und per Einschreiben an den Händler.
      Grüsse, Joe :w
    • Danke für die Antworten.

      Ich habe den Händler per Mail erreicht. Er meinte ich soll nach der Krise vorbeikommen und er versiegelt das mit Unterbodenschutz. Ist das bei diesem Schaden akzeptabel? Mir geht es nur darum, dass ich da meine Ruhe hab und nicht jedes mal dran denken muss.

      Ist die Bodenplatte eine Schichtholzplatte ohne Aluminiumbeplankung? Dann ist Delamination vielleicht das falsche Wort. Aber man kann schon das Holz im Riss erkennen.
      Dateien
    • Hallo,
      das sieht doch fast danach aus, als ob der Unterboden aufgesessen hat und dabei gebrochen/gerissen ist. Die weißen Druckstellen neben dem Riss lassen das Vermuten.

      Vielleicht beim Transport auf dem Lkw unsachgemäß abgestürzt, durch Betreten ohne Abstützung umgeschlagen und auf ein Hindernis aufgeschlagen, oder, oder, .....?

      Kein wirkliches Drama, alles einfach zu Reparieren, vorausgesetzt es sind keine größeren tiefer liegenden Schäden.
      Da es aber ein unbenutzter Neuwagen ist, dann den Rat von @MCKUGEL befolgen und es dem Händler überlassen.

      Leider kann bzw. es wird so sein, dass der Zeitaufwand und die Qualität deutlich negativer ausfällt, als wenn man es gleich in Ruhe selbst erledigt. Aber leider hängt die weitere Garantie davon ab, von wem es und nicht wie gut es repariert wurde.
      Schöne Grüße aus Thüringen
      Gerd :camping:
    • Klaus.S. schrieb:

      da ist der Unterbodenschutz gerissen, besser gesagt die äusserste Holzschicht der Sperrholzplatte ist gerissen. Einfach neuen Unterbodenschutz drauf und gut ist.
      :thumbup: je nachdem wie groß der Aufwand ist zum Händler zu fahren würde ich das sogar selbst machen.

      So eine Dose Decaphon dekalin.de/dekaphon-9735-atmun…ver-holzunterbodenschutz/ kostet nicht die Welt.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      225 Tage on Tour :ok
    • hauri schrieb:

      Wenn kein Mover an der Stelle geplant ist, würde ich Schmutzfanglappen anbringen, um den direkten Beschuss mit Straßendreck zu verhindern.
      Vorerst soll da kein Mover hin. Aber mit dem Schmutzfänger hast Du recht. Gibt es da was fertiges? Am Rahmen wären da auf passender Höhe drei vertikal angeordnete Löcher. Das würde sich vielleicht anbieten. Und man müsste keine neuen Löcher bohren.

      Hat da wer einen Tipp?
      Danke!
    • Was fertiges gibt es eher nicht. Die Lösung die ab Werk bei mir realisiert war, war auch eher schlecht (Schmutzfänger saß zu weit innen). Das kann man besser lösen.
      Bei mir hat sich das aus zwei Gründen erübrigt: Mover hinter der Achse und GFK Boden.

      Hier gab es mal die Diskussion Schmutzfänger, an der ich mich auch beteiligt hatte.
      wohnwagen-forum.de/index.php?t…agen-antworten/&pageNo=28
      Seadancer hatte da seine Lösung vorgestellt.

      Man kann natürlich auch was am Rahmen befestigen, solange man da nicht bohrt. Ich sehe noch die Möglichkeit: Befestigung an der Radhausschale oder halt am Holzboden mit Aluwinkel. Solange man das gut versiegelt, spricht da auch nichts dagegen. Wenn man nicht am Fließband steht und unter Zeit- und Kostendruck arbeitet, bekommt, man denke ich immer eine bessere Lösung hin, als die es im Werk und/oder der eine oder andere Händler es hin bekommt / bekommen. Bei den Händlern gilt es sicherlich zu differenzieren :S .