Anzeige

Anzeige

Satmontage am Dach bei einem Sterckemann 450 CP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Satmontage am Dach bei einem Sterckemann 450 CP

      Hallo liebe Leute,

      ich habe mir eine Satanlage Snipe 3 gekauft und möchte diese fix am Dach meines Sterckemann 450 CP montieren. Jetzt bin ich drauf gekommen, dass der Stercki ein schwimmendes GFK-Dach hat und wollte von den Profis und Experten hier wissen, ob ich diese Anlage mit dem richtigen Sikaflex am Dach mittels Verklebung und ohne Verschraubung montieren kann. Ich habe die Befürchtung, dass das wackeln könnte oder halt einfach nicht funktioniert.

      Hat jemand von Euch so etwas bereits gemacht und hat Erfahrung damit?

      Besten Dank im Voraus und LG
      Harald
    • Ich kann dir nur den Rat geben, die die Antenne auf ein Dreibein. Wie oft schon habe ich einen Platz gehabt, wo ich, wenn die Antenne auf den Dach gewesen wäre, keine Empfang gehabt hätte.
      Das Dreibein ist Flexibel, oft reicht es einen Meter weit zu gehen und Empfang ist da.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Danke für den Rat, aber diese Lösung habe ich derzeit und bin auch recht zufrieden damit, allerdings möchte ich mittels einer Sat-Weiche zukünftig beide Varianten haben. Standard sollte die Dachantenne sein und wenn die nicht geht, dann stelle ich mittels der Weiche auf die Außenantenne am Dreibein um.

      Es geht mir eher um die richtige Montage auf dem Dach und wie andere das gelöst haben.

      LG Harry
    • Hallo Harald,

      deine Frage hat meiner Meinung nach aber nichts mit einem Sterckeman 450 CP zu tue, sondern
      vielmehr mit der Frage, wie verklebe ich fachgerecht eine Sat-Anlage auf einem GFK Dach.
      Da spielt es keine Rolle, ob zwei Solarpanele wie bei mir, oder eine Satanlage auf's Dach soll.

      Wichtig ist die richtige Vorbereitung, z.b. GFK Anschleifen, das Reinigen (Entfetten), der richtige zugelasene Kleber und je nach Kleber evtl. noch ein Primer vorab.

      Hierzu gib es unendlichge Meinungen und Anleitungen zur Montage von Solaranlagen.
      Dort würde ich fragen und nach googlen.

      Viel erfolg wünscht dir

      Matte


    • Ich hab den Antennenmast ab Werk drin und eine nachgerüstete Dunstabzugshaube.

      Alles ohne Probleme

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Willipitschen schrieb:

      huegli01 schrieb:

      Standard sollte die Dachantenne sein und wenn die nicht geht, dann stelle ich mittels der Weiche auf die Außenantenne am Dreibein um.
      hi hi hi das kommt mir vor, als wenn einer einen Gürtel hat, und zur Sicherheit noch Hosenträger anzieht.
      um das geht es mir hier allerdings nicht, aber ich will es Dir trotzdem erklären. Ich möchte gerne standardmäßig die Anlage auf dem Dach benützen. Dort wo ich meistens bin, stehe ich nicht unter Bäumen oder Ähnlichem, also möchte ich gerne den Komfort nützen und einfach den TV aufdrehen und fernsehen, statt vorher das ganze Zeug rausnehmen zu müssen, aufbauen und dann die Anlage auch noch auszurichten.

      Mir geht es um die richtige Montage der Anlage auf einem GFK Dach und wie man das am besten macht, damit das sicher und gut hält. Und das hätte ich gerne gewusst bzw. mir hier Erfahrungen geholt.

      LG
      Harry
    • Willipitschen schrieb:

      hi hi hi das kommt mir vor, als wenn einer einen Gürtel hat, und zur Sicherheit noch Hosenträger anzieht.
      Du könntest natürlich auch den Fragesteller an deiner langjährigen Erfahrung
      teilhaben lassen und ihm einen Rat geben, wie man zusätzlich zum Gürtel die
      Hosenträger am sinnvollsten an seiner Hose befestigt, wenn er das so möchte.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      The sun brings it on the day!
    • Hallo,
      meine Antenne wurde von meinem Händler nachgerüstet und "nur" mittels Kleber befestigt und natürlich eine entsprechende Kabeldurchführung.
      Hatte bis jetzt noch nie Probleme.
      Auch ich bevorzuge die Antenne auf dem Dach und habe eine Weiche für alle Fälle wenn ich mal ein Dreibein nutzen muss (bis jetzt erst 2x). Das Kabel habe ich innen an eine Außensteckdose angeschlossen, dann brauche ich nur das Sat-Kabel nur außen einstecken und nicht durch die Fenster oder ähnliches.
    • Danke erstmal für die Hinweise. Ich denke, es wird mir aufgrund des schwimmenden Dach nicht erspart bleiben, die Anlage zusätzlich zum Kleben auch durch das Dach zu schrauben. Wenn das sauber mit Sikaflex gemacht ist, dann sehe ich da von der Dichtigkeit her auch kein Problem. Einerseits beruhigt es mich, wenn ich weiß, dass das Teil beim Fahren sicher befestigt ist und andererseits finde ich, dass die vier Schrauben auch nicht so störend sind.

      LG
      Harry
    • @huegli01
      seit ca.1 Jahr benutze ich auch Snipe3. Ich habe den Trägerteil (ovale ) mit Sika252i nach Anbauanleitung nur geklebt und das reicht
      eigentlich und hält bombenfest. (du kannst immernoch zuschrauben.. wie du willst..)
      Wichtigste bei dieser Anlage ist, wenn 2 Flachstecker sich ausserhalb den WW befinden, sehrgut wasserfest zu isolieren..
      bei Fragen gerne über PN..

      K800_20190716_140303 (2).JPGK1600_20190716_141740 (2).JPG
    • Willipitschen schrieb:

      Ich kann dir nur den Rat geben, die die Antenne auf ein Dreibein. Wie oft schon habe ich einen Platz gehabt, wo ich, wenn die Antenne auf den Dach gewesen wäre, keine Empfang gehabt hätte.
      Das Dreibein ist Flexibel, oft reicht es einen Meter weit zu gehen und Empfang ist da.
      @Willipitschen
      dich als Langjähriger Erfahrener Camper und Forum Mitglied schätze ich sehr...
      Trotzdem möchte ich dir auch den Rat geben; bitte lass die Leute so machen wie sie sich vorstellen bzw. so entschieden haben..
      Ich (und Tausende )fahre(n) auch mit Vollautomatischen auf dem Dach und noch ein Schüssel als Ersatz. Jeder entscheidet für sich selber..
      Mfg.
    • Eriba545SL schrieb:

      Trotzdem möchte ich dir auch den Rat geben; bitte lass die Leute so machen wie sie sich vorstellen bzw. so entschieden haben..
      Lese dir meines noch mal durch.
      Ich habe einen Rat gegeben,das ich einen Rat geben will, das monierst du, und selber gibst du mir einen Rat.
      Ich gebe dir den Rat, lasse mich machen wie ich will, und wie ich mir vorstelle das es sein könnte.

      hi hi hi


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Meine ist mit Sikaflex geklebt, als ich noch die Schrauben reindrehen wollte, wurde ich ausgelacht.

      Hält seit vier Jahren "bombenfest", ganz selten muss ich noch ne externe Antenne aufstellen.

      Abbringen konnte man nicht aber nicht davon, die mitgelieferte Dachdurchführung komplett mit Silikon zu füllen.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama