Anzeige

Anzeige

Campingplatz Corfwater in Nordholland: Umgang mit Gästen während der Corona-Krise!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Hallo zusammen ,
      bisher habe ich nur mitgelesen , aber es wird Zeit etwas zu schreiben .
      Wir haben einen Saisonplatz auf Corfwater 2020 . Uns wurde außer einem Dixi Klo und der Saison Verlängerung bis 3.1.2021 bisher gar nichts angeboten .
      Der Platz kostet über die Saison gesehen etwa 10,70 € pro Tag . Da kommt schon eine ganz schöne Summe bisher zusammen für die Zeit wo wir den Platz nicht nutzen konnten .
      Als Ersatz für die entgangene Vorsaison ( Ostern , Himmelfahrt , Pfingsten und Fronleichnam ) uns die Monate November und Dezember anzubieten ist mehr als ein schlechter Witz .
      Man bekommt immer mehr das Gefühl , eine der teuersten Wiesen in Nordholland mit 6A Stromanschluss zu haben , die man nicht voll nutzen kann .
      Ob Corfwater sich ohne Anwalt bewegt , bezweifel ich allmählich .

      Vielleicht sind hier ja noch andere Saison Camper die ähnlich denken .

      Wäre an anderen Meinungen zu dem Thema sehr interessiert ...
    • @'pieksi2002: Letzte Woche wurden seitens des CPs E-Mails mit Entschädigungsangeboten verschickt. Man konnte unter 4 Optionen wählen, darunter war auch ein Gutschein.

      Ruf lieber einmal an, evtl hat man dich vergessen. Erfahrungsgemäß kann dort schon einmal etwas im Büro durcheinander gebracht werden.

      @Markisencamper: Kannst Du das bitte einmal näher erläutern????? Bzw. deine These konkret auf diesen Platz beziehen....
    • Recron hat uns von Anfang an ausgeschlossen . Unsere Saison wäre schon angefangen und der Geschäftsführer von Cp hatte auf Facebook geschrieben , das es ihm egal wäre , wenn die Deutschen auf Grund der Rückreise Regelung nicht kommen können . Wurde dann kurz drauf gelöscht .
      Auch wenn man jetzt fahren will , die Niederländische Regierung fordert im Moment immer noch die Unterlassung von touristischen Reisen .
      Unser Geld haben sie halt und wenn man bedenkt , 2500 -2600 € pro Saisonplatz , ist das nicht wenig . Wir verbrauchen kein Wasser,kein Strom , benutzen kein Internet, keine Müllentsorgung und zahlen noch die holländische Kurtaxe ( Touristigbelasting , vielleicht verkehrt geschrieben )
      Dann soll man noch lächeln das die ersten 1000 € weg sind bis 1.Juli . Was ist ein Cp ohne Sanitäre Anlagen ? Kann ich gleich zum Bauern gehen .....
    • @'pieksi2002: verstehe ich nicht. Wir hatten/haben das Vorsaisonarrangement , das bis zum 23.06 läuft.

      Im Gegensatz zu den "normalen Buchungen" hat Recron die Saisoncamper außen vor gelassen, so wie Du geschrieben hast. Deshalb gab es letzte Woche das Angebot mit den 4 Optionen, von denen wir den Gutschein gewählt haben und nächstes Jahr einlösen werden.

      Ich wusste gar nicht, dass Corfwater einen Ganzjahresplatz anbietet. Das heißt, Du kannst doch ab 01.07. den Platz vollumfänglich nutzen; bzw. jetzt, aber ohne Sanis (was wir auch nicht machen). Für die Zeit bis zum 01.07. muss es doch einen Ersatz geben, oder nicht?

      Den Eintrag auf facebook habe ich nicht gelesen, muss dir aber indirekt zustimmen, dass sich die Kommunikation mit dem CP als schwierig dargestellt hatte. Auf freundlich gehaltene Schreiben meinerseits gab es teilweise barsche Antwortschreiben. Während andere CP in der Region bereits kundenfreundliche Alternativen angeboten hat (konnte man auf den jeweiligen Internetseiten nachlesen), zeigte sich Corfwater desinteressiert.

      Den Eintrag auf Facebook habe ich nicht gelesen, habe aber von jahrelangen Campern gehört, dass es seit dem Eigentümerwechsel 2016 nicht besser geworden sei.
    • Viele Betreiber sind extrem unkulant, wobei, das hat mit Kulanz nichts zu tun. Sie konnten einen Teil der Leistung ganz bzw. gar nicht erbringen. Recron sah bislang eigendlich nur den Fall vor, dass der Kunde stornieren wollte oder Leistungen nicht erbringen kann, nur an einer Stelle icht von einem Leistungsausfall - wesentliche Leistungen - auf Vermieterseite die Rede.

      Und ein Stück grine Wiese ohne die wesentlichen Einrichtungen ist keine Erfüllung der Vertrages.

      Die Platzbetreiber behaupten jetzt einfach, das sie damit nichts zu tun haben, Recron gelte nicht für die Pandemie.

      Ich habe schon über das Leuker Meer berichtet. Dort ist die Vorsaison praktisch ausgefallen. Zuerst gab es keine Informationen und kein Angebot. Auf Nachfragen der Kunden hab es dann Infos, aber immer noch kein Angebot, schließlich könnten sie nichts dafür - es geht hier nich darum wer hat Schuld, sondern wer kann seine Leistung nicht erfüllen.

      Das Angebot von Kunden in 2021 umzubuchen wurde brüsk abgewiesen, der Ausfall wäre für S I E zu groß.Man könne gerne kommen, Schutzmaßnahmen für das P E R S O N A L wurden erggriffen,

      Dann wurde mitgeteilt, man könne entschädigungslos auf die - ausgebuchten - Sommerferien oder das Herbstarangement umbuchen. Da will keiner weil zu kalt, nur 2 Monate statt 3 und 450 zu 1300 €.

      Erst dannach kam das Angebot 50% bar oder 50 % Anrechnung auf 2021. Allerdings sinngemäß verbunden mit der Mitteilung das man so unverschämte Gäste die Forderungen stellen nicht mehr wiedersehen wolle, da es eine Warteliste gäbe.

      Nun wo die Vorsaison komplett um ist gibt es 75 %, Erstattung oder Umbuchung in 2021. Da die letzten Jahre regelmäßig erhöht wurde, so zwischen 4 und 8 %, rechne ich mal mit einer Erhöhung um 20 % um die Verluste zu kompensieren. :D

      Der Umgang mit den Kunden war suboptimal, bis unverschämt.

      Ich kenne mindestens 6 Familien die nich mehr wiederkommen, seit 4 - bis über 10 Jahren Kunden das Platzes. Ist aber anscheinend völlig egal - gibt ja eine Warteliste.

      Von daher denke ich nicht, das Corfwater freiwillig Geld in die Hand nimmt. Da sind die Niederländer eigen, was sie haben geben sie nicht mehr her. Risiko ginbt es nur für Kunden.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Hier das Schreiben von Corfwater:

      Die Maßnahmen in Bezug auf das Coronavirus sind sowohl für unser Unternehmen als auch saisonale Unternehmen gestuft als höhere Gewalt. Die Auswirkungen von März bis Juni sind ein wichtiger Teil unseres Umsatzes. In den letzten Wochen haben wir über mögliche Lösungen nachgedacht, um Sie zu entschädigen, und auch eine Bestandsaufnahme Ihrer Wünsche durchgeführt. Wir bieten Ihnen als Gast ein Entschädigungssystem an, das auch Ihre Angemessenheit und Fairness ansprechen. Wir möchten als Camping wieder einige Schritte vorankommen, aber appellieren auch an Ihr Verständnis in dieser schwierigen Situation, in der wir uns alle befinden. Wir hoffen, Sie verstehen, dass wir Sie jedoch nur in Form einer Ersatzaufenthaltsdauer und nicht in der Rückzahlung der bereits gezahlten Miete entschädigen können, da dies die Liquiditätsposition unseres Unternehmens gefährden würde. Wenn jeder um sein Geld zurück bittet, sind Insolvenzen von Freizeitunternehmen nicht ausgeschlossen. Es liegt daher im Interesse aller, gemeinsam eine vernünftige Lösung zu finden.



      Da viele Gäste individuelle Wünsche und Bedürfnisse haben, geben wir Ihnen Flexibilität bei Ihrer Wahl. Wir bieten Ihnen daher folgende Möglichkeiten:
      1) Sie können Ihren Aufenthalt ohne zusätzliche Kosten bis zum 12. Juli 2020 verlängern. In Absprache mit der Rezeption können Sie - je nach Verfügbarkeit - am aktuellen Stellplatz bleiben. Bei 4 Personen handelt es sich um eine Entschädigung von 1.120,00 EUR. Auf Anfrage können wir eine Öko-Toilette auf Ihrem Stellplatz platzieren, damit Sie Ihren Platz weiterhin nutzen können. Unser Angebot für das Wintercamping wird hiermit storniert.
      2) Wenn Sie die Nachsaison bei uns gebucht haben, können Sie Ihren Nachsaison Stellplatz bis zur Ankunft am 17. August 2020 vorverlegen. In Absprache mit der Rezeption können Sie - je nach Verfügbarkeit - am aktuellen Stellplatz bleiben oder Ihren aktuellen Stellplatz ändern. Ein Stellplatz, der während des gesamten Zeitraums verfügbar ist. Bei 4 Personen handelt es sich um eine Entschädigung von 1.012,00 EUR. Auf Anfrage können wir bis zum 20. Juni eine Öko-Toilette auf Ihren Platz stellen, damit Sie diesen weiterhin nutzen können. Unser Angebot für das Wintercamping wird hiermit storniert.
      3) Wenn Sie nur die Vorsaison gebucht haben, können Sie vom 4. September bis 4. Januar (Nachsaison und Winter) ohne zusätzliche Kosten zurückkehren. Je nach Verfügbarkeit können Sie in Absprache mit der Rezeption eine neue Reservierung vornehmen. Bei 4 Personen handelt es sich um eine Entschädigung von 990,00 EUR. Auf Anfrage können wir bis zum 20. Juni eine Öko-Toilette auf Ihren Stellplatz stellen, damit Sie Ihren Platz weiterhin nutzen können.
      4) Sie erhalten von uns eine E-Mail mit einem Rabattgutschein für einen Aufenthalt in der Saison 2020 oder 2021 in Höhe von 750,00 EUR. Auf Anfrage können wir bis zum 20. Juni auch eine Öko-Toilette auf Ihren Stellplatz stellen, damit Sie Ihren Platz weiterhin nutzen können.
    • Auf unserem Platz sind die Sanitärräume seit dem 28.03 geschlossen.
      Danach war der Platz bis zum 24.04. komplett geschlossen.
      Danach Öffnung ohne Sanitär. Wasser gibt es und eine Entsorgungsmöglichkeit.
      Der Platz ist relativ voll. Niemand käme auf die Idee sich zu beschweren, da es höhere Gewalt ist und den Platzbetreiber keine Schuld trifft.
      Man arrangiert sich auf die unterschiedlichste Art und genießt es, hier sein zu dürfen.
      Ich finde es schon viel, welche verschiedenen Angebote Corfwater macht.
      Damit kann sich doch jeder mit ein wenig Kompromissbereitschaft irgendwie arrangieren.
      Zumindest meine Meinung zu diesem Thema.
      So, jetzt muss ich das Klo wegbringen, dann Außendusche und den Abend genießen. :w
      :) Gruß Peter :)
    • Niemand kann was dafür, aber einer kann nicht liefern.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Auto bestellt und bezahlt. Schiff säuft im Sturm ab, Nissan bedankt sich, konnte ja keiner was für.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher