Anzeige

Anzeige

Frage zu Kosten bei nicht angetretener Reise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Frage zu Kosten bei nicht angetretener Reise

      Hallo zusammen,

      wir haben für den Sommer (Juni um genau zu sein) 3 Wochen Frankreichurlaub geplant und bereits im Januar reserviert.
      Das mir hier keiner sagen kann, ob man im Juni wieder in Frankreich Urlaub machen kann/darf/will usw ist mir klar :D

      Ich habe also mit bei 3 Campingplätzen (Rundreise war geplant) reserviert und bereits im Januar Anzahlungen geleistet.
      Zufällig gehören alle 3 Plätze zur yelloh village gruppe. Und bei denen kann man nicht zurück treten, außer mit Reiserücktrittversicherung (haben wir) und mit Grund wie schwerer Krankheit oder
      wenn der Arbeitgeber einen nicht gehen lässt.

      Jetzt kann es sein, dass im Juni die Campingplätze noch geschlossen bleiben müssen, oder dass es ein Einreiseverbot gibt. Dann müssen wir, wenn ich es richtig verstanden habe, keine Stornogebühren zahlen.

      Jetzt kann es aber auch sein, dass die Campingplätze auf haben, die Franzosen uns rein lassen, wir gesund sind aber trotzdem lieber auf einem Urlaub verzichten, weil uns das Risiko zu groß ist, entweder im FR im Krankenhaus zu landen, oder mit nur "leichten Auswirkungen" wie Fieber im Wohnwagen krank zu sein.

      Jetzt meine Frage ^^

      Welche Kosten können uns die Campingplätze nicht in Rechnung stellen, wenn wir einen Urlaub nicht antreten?

      Also z.B. Kurtaxe, Müll, Hunde (wir zahlen auf einem Platz alleine 84 EUR für 2 Hunde für eine Woche)

      Bitte bitte bitte bitte keine Diskussion über Gründe zu fahren oder nicht zu fahren oder über Hunde oder sonstwas :D oder warum man diese Campingplätze ausgesucht hat oder überhaupt reserviert hat.
      Gibt zur Zeit so viel übles in der Welt, lasst uns hier nett sein ^^

      Ich denke, wir haben da einen Vertrag geschlossen und ich finde es selbstverständlich, dass ich mich daran halte. Wenn die uns den Platz anbieten und wir schon vorher wussten oder hätten wissen können, dass eine Stornierung nicht geht, ist das unsere Sache, nicht deren, wenn wir uns überlegen, doch nicht kommen zu wollen.

      Hat da jemand schon Erfahrungen in Frankreich gemacht, oder kennt sich da aus?

      Viele Grüße

      Sonja
      Da hinten wirds schon wieder heller!!
      unser kleiner Blog
    • Hallo,
      wir wollten jetzt dann nach Paris, haben storniert kein Problem nur die Anzahlung wird behalten. Am Wochenende kam eine Mail das die Anzahlung als Gutschrift bis Ende 2021 gültig ist.
      Gruß Markus
      2016 MdV, Rantum, Max1
      2017 La Quercia, MdV, Rantum, Max1, Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Piani di Clodia, MdV, Rantum
      2019 MdV, Rangau, Hamburg, Rantum , Wien
      2020 Max1,MdV, MdV
    • das ist ja sehr gut! Leider ist es bei yelloh village so, dass man den Urlaub auf Anfrage zwar verschieben kann, aber nicht ins nächste Jahr. Und da mein Mann den Urlaub in der Firma nicht stornieren kann (wurde extra mitgeteilt) ist verschieben für uns leider keine Option.
      Da hinten wirds schon wieder heller!!
      unser kleiner Blog
    • Hier die Antwort vom Campingplatz


      "Zuerst möchten wir Ihnen unsere besten Gedanken mitteilen, um diese schwierige Zeit, die uns alle betrifft, zu überstehen.
      Wir entschuldigen uns für diese Situation und bestätigen unten die Bedingungen für die Verschiebung Ihrer Reservierung.
      Gemäß der Ministerialverordnung, die am 26.3.20 über die finanziellen Bedingungen von Aufenthalten und touristischen Produkten im Falle außergewöhnlicher Umstände abgestimmt wurde, können Sie von einer Verschiebung über einen Zeitraum von 18 Monaten profitieren. Dieser Zeitraum sollte es Ihnen ermöglichen, Ihren Aufenthalt und Ihre Aktivitäten neu zu planen.
      Die Höhe der Gutschrift entspricht der Summe der geleisteten Zahlungen und führt innerhalb dieses Zeitraums nicht zu einer Preiserhöhung für dieselbe Dienstleistung.
      .

      2016 MdV, Rantum, Max1
      2017 La Quercia, MdV, Rantum, Max1, Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Piani di Clodia, MdV, Rantum
      2019 MdV, Rangau, Hamburg, Rantum , Wien
      2020 Max1,MdV, MdV
    • @Markus70

      War das ein Yelloh Platz?

      Wir stehen gerade vor dem gleichen Problem...
      Haben anfang August 3 Yelloh Campingplätze gebucht, 2 x1 Woche in Südfrankreich und 1 Woche in Spanien. Und schon komplett bezahlt :xwall: X/
      Selbst wenn das Reisen bis dahin wieder möglich und die Grenzen wieder offen sein sollten.... bleibt für uns doch ein komisches Gefühl, in Ländern Urlaub zu machen wo es sehr viele Tote gab und das Leben sich mit Sicherheit auch noch nicht normalisiert hat.

      Bei der Yelloh camping gruppe ist es ja nicht möglich einfach so zu stornieren.... Reiserücktrittsversicherung haben wir zwar abgeschlosssen, die hilft aber nur bei schweren Gründen...

      Ich werde Yelloh mal anschreiben ob ein verschieben auf nächstes Jahr oder ein Gutschein möglich wäre...
      Ansonsten entscheiden wir halt spontan ob wir fahren oder dann halt mit 100% Stornokosten stornieren wenn wir es moralisch einfach nicht möchten nach der Pandemie Urlaub zu machen....

      Grüße Andi
      Viele liebe grüße, Andi :w
    • Nein, Camping Jablines bei Paris, würde einfach mal abwarten wie sich die Sache noch entwickelt.
      2016 MdV, Rantum, Max1
      2017 La Quercia, MdV, Rantum, Max1, Camp Tirol Fieberbrunn
      2018 Piani di Clodia, MdV, Rantum
      2019 MdV, Rangau, Hamburg, Rantum , Wien
      2020 Max1,MdV, MdV
    • Hallo,

      wir stehen vor dem gleichen Problem, gebucht ab dem 06.07. für 3 Wochen auf dem CP Sunileja Atlantic bei Fouesant. Laut Vertag sind bei Stornierung 20 % der Anzahlung weg. Ich werd einfach mal pockern ob dort im Juli überhaupt aufgemacht wird. Die letzte Stornierung ist 4 Wochen vorher möglich. Viel lieber würden wir unseren Urlaub natürlich in der Bretegane verbringen. Aber ich glaube, und das sage ich ganz ehrlich, wir haben da noch lange dran zu lecken.

      Dennoch, bleibt gesund

      kugapilot
      Urlaub in den eigenen rollenden Wänden ist einfach schön !!!
    • Hallo liebe Frankreichfahrer.

      wie haben 3 Wochen im Sommer Bretagne gebucht und 800€ angezahlt. Hab jetzt mal über Ostern etwas gegoogelt, unser CP DuLetty hat sich noch nicht gemeldet ( verstehe ich aber)

      kugapilot schrieb:


      . Laut Vertag sind bei Stornierung 20 % der Anzahlung weg.
      vielleicht auch nicht...ich habe mal die Verordnung 2020-315 gegoogelt Klick...ist allerdings in Französisch und da komme ich nicht weiter.

      Eine Erklärung dazu findet man aber auf der Seite des EVZ, Europäisches Verbraucherschutz Zentrums

      Klick bitte ein gutes Stück runter scrollen, da ist ein Reiter Frankreich.

      dort steht : Zitat

      In Frankreich dürfen Gutscheine ausgestellt werden. Und zwar für alle Stornos, die zwischen dem 1. März und dem 15. September 2020 mitgeteilt werden. Dabei ist es unerheblich, ob die Reise von Ihnen oder seitens des Unternehmens storniert wird.
      Die Regelung gilt u. a. für folgende touristische Angebote:
      • Schnippel
      • gekürzt



      Das Unternehmen muss Sie innerhalb von 30 Tagen darüber informieren, dass ein Gutschein ausgestellt wird. Die Gutscheine sind ab Ausstellung 18 Monate lang gültig.
      Wenn nach Ablauf der Gültigkeitsdauer der Gutschein nicht eingelöst wurde, können Sie den kompletten Geldbetrag des Gutscheines zurückverlangen. Wurde nur ein Teilbetrag eingelöst, dann erhalten Sie den noch übrigen Gutscheinbetrag zurück.
      Wenn Sie den Gutschein annehmen, sind Sie gegen die Insolvenz Ihres Vertragspartners geschützt.
      Darüber hinaus muss das Unternehmen Ihnen innerhalb von 3 Monaten ein Alternativangebot unterbreiten.

      Ihrem Vertragspartner gegenüber können Sie sich auf die "Ordonnance Voucher" Nr. 2020-315 vom 25. März 2020 berufen. Zitat Ende




      Ich lese daraus, dass beide Seiten in dem Zeitraum stornieren dürfen, völlig unabhängig ob zu dem Zeitraum eine Reise möglich wäre...... Es wird ein Gutschein ausgegeben, der Insolvenzsicher ist und 18 Monatw gültig. Nicht genutzt, wird er danach ausbezahlt. Stornokosten sind nicht genannt, würde ich nach dem Text auch nicht akzeptieren.

      Klar, kommt nicht mit jeder klar, weil es ein zinsloses Darlehn ist...ich allerdings finde die Lösung annehmbar.,

      wäre schön, wenn ihr eure Erfahrungen mit der Verordnung weiter hier im Thread teilt..

      Spannende Sache. Wir sind uns noch nicht schlüssig, was wir machen wollen...
      Gruß vom Libero ( der hier schon mal da war)
    • ...noch als Ergänzung:

      Macron hat gestern die Ausgangsbeschränkungen bis 11.05 verlängert, gleichzeitig angekündigt dass darüber hinaus Restaurants und Hotels geschlossen bleiben. Veranstaltungen sind bis Mitte Juli verboten...Wird eng für den Sommerurlaub in F.
    • Arsenia schrieb:

      sehr interessant!! Vielen Dank, bin gespannt, wie Yelloh village das handhaben wird
      Da bin ich auch gespannt, aber eigentlich bleibt denen ja nichts anderes übrig. Wenn die was anderes schreiben, ist es sicher hilfreich den Tipp des EVZs zu befolgen und sich direkt auf die "Ordonnance Voucher" Nr. 2020-315 vom 25. März 2020 berufen.

      Bleibt spannend...ich drück euch die Daumen, dass es klappt. :ok
    • @Libero

      Vielen Dank auch von mir :thumbup:

      Wir werden aber mal noch abwarten was die Zukunft bringt.... bis August ist ja auch noch Zeit.
      Ich persönlich würde ja am liebsten sofort alles absagen, aber der Rest der Familie hat noch Hoffnung dass der Sommerurlaub vielleicht doch noch was wird.... ;)
      Viele liebe grüße, Andi :w
    • ulm schrieb:

      Ich persönlich würde ja am liebsten sofort alles absagen, aber der Rest der Familie hat noch Hoffnung dass der Sommerurlaub vielleicht doch noch was wird....
      ...da sind wir ja schon Zwei :ok Ist bei uns auch so, ich würde stornieren und gleich auf den selben CP für 2021 reservieren. Aber Familie ist noch nicht soweit, also abwarten..ist ja auch alles schwierig. ;(
    • Hallo,
      wir haben/ hatten in den bayerischen Pfingstferien 2 Wochen auf dem Sérignan Plage gebucht, der ja auch zur yellow village- Gruppe gehört. Gestern haben wir eine Mail bekommen mit folgender Info: Wenn wir an Pfingsten fahren wollen und den Restbetrag noch überweisen sollten und der Platz aus gegebenen Gründen nicht öffnen kann, bekommt man eine Gutschrift über den vollen Preis, den man dann in der Saison 20 oder 21 einlösen kann. Zusätzlich gibts noch 10 Prozent Rabatt auf weitere Buchungen auf yellow-village- Plätzen. Die 2. Option ist, dass man die Reise auch gleich stornieren kann und dann eine Gutschrift für die Anzahlung erhält. Die Gutschrift kann man ebenfalls diese oder nächste Saison einlösen.
      Ich persönlich finde das sehr fair und ich hoffe für den Platz, dass sie die Saison heuer nicht komplett abschreiben müssen.
    • Hallo Clama,

      Clama schrieb:

      Ich persönlich finde das sehr fair
      sehe ich aus so. Schön, dass Yellow Village auch nach der Verordnung handelt. Stand in dem Schreiben, dass man die Gutschrift dann in 2020-2021 auf allen Campingplätzen der Gruppe einlösen kann? Oder bist du mit den Gutschein an den Sérigan Plage gebunden? So wie du es schreibst auf allen Yellow Plätzen, oder?
    • eben noch geschrieben, dass wir noch nichts gehört haben, und schwups kommt eine Mail von dem CP "Le Brasilia"!!

      "... Eine Reservierung kann bis zu 7 Tage vor Aufenthaltsbeginn storniert werden (statt 30 Tage laut AGBs), die gesamte Anzahlung wird zurückerstattet."
      (hmmm.. 30 Tage vorher stornieren ging dann wohl doch..aber wir haben ja über Yelloh Village gebucht und da stand das anders...egal :)

      Ich bin froh darüber und warte, was die anderen Campingplätze schreiben.
      Da hinten wirds schon wieder heller!!
      unser kleiner Blog
    • Arsenia schrieb:

      eben noch geschrieben, dass wir noch nichts gehört haben, und schwups kommt eine Mail von dem CP "Le Brasilia"!!

      "... Eine Reservierung kann bis zu 7 Tage vor Aufenthaltsbeginn storniert werden (statt 30 Tage laut AGBs), die gesamte Anzahlung wird zurückerstattet."
      (hmmm.. 30 Tage vorher stornieren ging dann wohl doch..aber wir haben ja über Yelloh Village gebucht und da stand das anders...egal :)

      Ich bin froh darüber und warte, was die anderen Campingplätze schreiben.
      super :ok , ist doch eine perfekte Lösung.- Merkt man sich ja auch als Gast und kommt dann ein anderes vielleicht mal. Die anderen Plätze werden sich sicher auch bald melden, manche warten sicher einfach noch ab oder arbeiten ebenfalls nur eingeschränkt.

      Was mir persönlich jetzt aufgefallen ist, dass viele Plätze auf ihrer Homepage keine Infos bzgl Corona stehen haben und die online Buchung möglich ist....
    • so, Neuigkeiten von den Yelloh Village.

      Ich zitiere aus einer Mail von heute (es geht hier um die beiden Campingplätze, von denen wir noch keine Info hatten)

      "...Leider erlegt die deutsche Regierung bis einschließlich 14. Juni sehr starke Beschränkungen gegen unnötige Touristenreisen ins Ausland auf, die Sie deshalb daran hindern, zu Ihrem Campingplatz zu kommen. Wir wissen im Moment auch nicht, ob Ihr Campingplatz geöffnet hätte, um Sie zu empfangen.

      Für Sie bedeutet dies allerdings leider, dass Ihre Ferien storniert und glückliche Momente auf später verschoben sind...."

      Uns wir angeboten, entweder den bereits gezahlten Betrag erstattet zu bekommen (wofür sie 18 Monate Zeit hätten) oder einen Gutschein fürs nächste Jahr inkl. 10% Rabatt in der Nebensaison.

      Ich denke, dass mit den Gutscheinen ist eine gute Sache. Und wir hatten eh vor, nächstes Jahr die für dieses Jahr geplante Reise zu machen.

      Also, überflüssigerweise Gedanken gemacht ^^

      :w
      Da hinten wirds schon wieder heller!!
      unser kleiner Blog