Anzeige

Anzeige

Einreise Schweden unter Corona

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Nachdem ich einmal selbst erlebt habe, wie falsch selbst ein Fernsehbeitrag dargestellt werden kann, bin ich da ganz vorsichtig geworden mit dem was ich da glauben soll.
      Und damals war das die ARD - nur das ich das aus beruflichen Gründen genau wußte wie es ist und der Beitag sowas von hanebüchen war.
      Deswegen schrieb ich Eingangs, das manches hier über Schweden in der Presse falsch oder aus dem Zusammenhang gerissen, dargestellt wird. Nicht alles, aber manches.
      Der ARD Beitrag von eksim02 deckt sich in dem Fall allerdings mit den Erfahrungen die meine Mutter in ihrem Ort auch gemacht hat.
      Sie ist bereits 77 und das einkaufen wird dort den älteren Leuten sehr erleichtert in der Corona Krise.
      Wenn meine Kusine, die ein großes Hotel leitet, Bedenken hätte das wir kommen - dann würde sie mir das sagen. Und meine Mutter erst recht!
      Deswegen werden wir fahren!
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Das dänische Außenministerium hat die Angaben nun auch ergänzt: tyskland.um.dk/de/reise-und-au…en-fuer-reisende-nach-dk/

      Die Liste der anerkennungswürdigen Einreisegründe wird ab dem 25. Mai um die folgenden Punkte erweitert:
      Diese Erweiterung gilt ausschließlich für Personen mit festem Wohnsitz in einem der fünf nordischen Länder (neben Dänemark sind dies Finnland, Island, Norwegen und Schweden) oder Deutschland. Es ist nicht ausreichend, den Wohnsitz in einem der Länder zu haben, es muss ein anerkennungswürdiger Grund für die Einreise vorliegen. Weitere anerkennungswürdigen Gründe sind:
      • Personen, die ein Sommerhaus in Dänemark besitzen
      • Personen, die eine Beziehung mit einer in Dänemark lebenden Person führen oder verlobt mit einer in Dänemark lebenden Person sind
      • Personen, die Großeltern in Dänemark haben
      • Personen, die einen Aufenthalt auf einer "Højskole" (Heimvolkshochschule) haben
      • Personen, die auf der Durchreise in ein anderes Land sind, um dort beispielsweise Ferien abzuhalten (beachten Sie die Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes!)



      Eine Übersicht der Nachweise soll man hier finden: politi.dk/en/coronavirus-in-de…lling-to-and-from-denmark

      Leider führt der Link (zumindest auf meinem Firmen PC) ins Leere... Ich würde aber davon aus gehen, dass man zumindest ein gültiges Fährticket haben sollte.

      Weiterhin ist zu lesen:

      Allgemeine Familienbesuche, Tourismusreisen, Geschäftsreisen, Studienreisen oder ähnliches sind keine anerkennungswürdigen Gründe, ausgenommen obenstehende Sachverhalte.

      Damit sind touristische Reisen innerhalb Dänemarks gemeint!

      Gruß, René
      :w Gruß aus Minden :w
    • Neu

      Servus !
      Ich klinke mich mal mit ein. Wir haben letzte Woche über TT Line mal die Fähre nach Schweden gebucht und wollen Ende Juni bis Anfang Juli "hoch". Habt ihr auch nähere Infos wie es mit den CP aussieht? Normalerweise würde ich ja keinen im Vorfeld buchen da wir ein wenig durchs Land ziehen wollen. Gibts schon Infos ob das diese Jahr besser wäre -sprich das Buchen des CP?
      Schon mal Danke für die Infos

      Gruß
      Jörg
    • Neu

      Bedenke, das nicht alle CP geöffnet haben und auch die Schweden den Urlaub im eigenen Land verbringen werden. Unter diesen Umständen würde ich reservieren, habe ich auch gemacht!
      LG
      Ela
      Ich möchte mal so sterben wie meine Großmutter - friedlich schlafend, nicht kreischend wie ihr Beifahrer!
    • Neu

      Dann passt mal alle gut auf euch auf vor ca. 14 Tagen hatte Schweden an 2 Tagen hintereinander die höchste pro Kopf Todesrate der Welt, dass hat mich persönlich geschockt. Das dort immer noch mehr Menschen sterben als bei uns, obwohl wir 84 Mio. Einwohner und Schweden etwas über 10 Mio. Einwohner hat.

      Wünsche alle denen die fahren eine schöne Zeit, denn es muss ja jeder für sich entscheiden

      Doris
    • Neu

      Ich habe mal alle Theads die zur einreise in Schweden geschrieben worden gelesen.Einige hatten keinen Sinn gemacht,weil sie nicht aussagekräftig waren.Es wurde doch die Frage gestellt ob man jetzt schon sicher nach Schweden fahren kann.So könnte ich auch fragen,kann man wieder nach Spanien fahren ohne beklaut zu werden.Wer kann so etwas beanworten,der kann sich auch von wahrsagen ernähren.Es kommt doch immer drauf an wie man sich vor bereitet,ich würde doch als 72 Jähriger nie nach Stockholm fahren.Wenn der schwedische Staat der Meinung ist die Alten können alle krepieren damit sie die Rente sparen.So bin ich schon zu normalen Zeiten wegen der Klauerei in Göteborg und Stockholm nicht in die grossen Städte gefahren.Vor Göteburg hat uns mal ein Polizist einen Flayer gegeben wo drauf stand das man nur auf Campingplätzen übernachten soll.Das sind wir eigentlich zu der Zeit nur in südlichen Ländern gewohnt gewesen.In Norwegen gab es seit 14 Tagen keine Coronatoten mehr,da ist der Staat vorsichtiger und schreibt das bis zum 20.8. erstmal kein Deutscher rein darf.Das kann sich bei der nächsten Besprechung schon wieder ändern,wir würden gerne nach Norwegen fahren.So zum Schluss möchte ich noch etwas zu den Skandinaviern schreiben,im Allgemeinen kommt man mit Allen aus.Es gibt aber auch wie bei uns Deutschen welche die man meiden sollte,ich habe in 40 Jahren wo wir nach Dänemark,Schweden und Norwegen reisen keine negative Erfahrung gemacht.
    • Neu

      Ich bin gerade voll in der Planungsphase, Einreise nach Schweden direkt ist kein Problem, über Dänemark momentan noch unklar, daher habe ich heute die Fähre direkt nach Schweden gebucht.
      Die meisten CP sind geöffnet, es werden halt die Sanitärgebäude häufiger gereinigt, ansonsten bleibt es einem selbst überlassen, Abstand zu halten, ist ja auch kein Problem.
      Im Süden buche ich definitiv einen Platz für die ersten paar Tage, je nördlicher man kommt, um so einfacher ist es, freie schöne Plätze zu finden.
      In der Nähe von Göteborg oder Stockholm würde ich auch nicht frei stehen, im Norden oder in ländlicher Umgebung ist das eher kein Problem.
      Ich fahre eh ganz hoch in den Norden und werde dann sehen, ob man im Juli oder August nach Norwegen und Finnland reisen darf. Falls nicht, bleib ich halt in Schweden.
      LG
    • Neu

      Ich denke, die hygienischen Standards auf schwedischen Campingplätzen lassen sich nur schlecht mit den deutschen oder österreichischen vergleichen. Es gibt sicher Campingplätze die es etwas genauer nehmen, mehrfach reinigen und Desinfektionsmittel bereitstellen und anderen wird es Piep-Schnurz-Egal sein. Problem sehe ich eher auch darin, dass in den dort oft beengten Verhältnissen der Sanitäranlagen kaum Abstand gehalten werden kann.
      Zu dem "die Schweden halten sich an Empfehlungen oder Verbote". Vor zwei Jahren hat es die schwedischen Camper herzlich wenig interessiert, dass wegen der Waldbrandgefahr Grillverbot herrschte - die haben jeden Tag munter im Freien weitergegrillt.
      Ich würde bei jedem CP vorher anfragen, wie die Corona-Hygienestandards des Platzes sind.
    • Neu

      snooptiger schrieb:


      Vor zwei Jahren hat es die schwedischen Camper herzlich wenig interessiert, dass wegen der Waldbrandgefahr Grillverbot herrschte - die haben jeden Tag munter im Freien weitergegrillt.
      Also ich war vor 2 Jahren in Schweden...auf den CP die wir besucht haben, nahmen es die Schweden sehr genau mit dem Grillverbot. Wir hatten neben unserem Gas- noch ein kleiner Elektrogrill dabei und den durften wir nutzen, sonst nix. Und auch schwedische Camper haben nicht mit Holz oder Gas gegrillt...
    • Neu

      Camperer schrieb:

      Ich bin gerade voll in der Planungsphase, Einreise nach Schweden direkt ist kein Problem, über Dänemark momentan noch unklar, daher habe ich heute die Fähre direkt nach Schweden gebucht.
      Transit durch Dänemark ist auch kein problem.

      politi.dk/coronavirus-i-danmar…e-ind-i-eller-via-danmark

      Und durch google translate:


      Insbesondere in Bezug auf den Transit für ständige Einwohner in Deutschland oder den nordischen Ländern (Schweden, Norwegen, Finnland und Island)

      Für Personen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland oder den nordischen Ländern (Schweden, Norwegen, Finnland und Island) lohnt es sich, für Urlaubsaufenthalte außerhalb Dänemarks einen Transit durch Dänemark durchzuführen. Zum Beispiel hat ein Einwohner Deutschlands, der für einen Urlaub in Schweden oder anderswo in Deutschland durch Dänemark reisen möchte, zum Beispiel Sylt, einen anerkannten Einreisezweck.

      Urlaub in Dänemark ist auch möglich, aber dafür muss mann eine reservierung für mindestens 6 nächte zeigen können...
    • Neu

      Hejhej schrieb:

      snooptiger schrieb:

      Vor zwei Jahren hat es die schwedischen Camper herzlich wenig interessiert, dass wegen der Waldbrandgefahr Grillverbot herrschte - die haben jeden Tag munter im Freien weitergegrillt.
      Also ich war vor 2 Jahren in Schweden...auf den CP die wir besucht haben, nahmen es die Schweden sehr genau mit dem Grillverbot. Wir hatten neben unserem Gas- noch ein kleiner Elektrogrill dabei und den durften wir nutzen, sonst nix. Und auch schwedische Camper haben nicht mit Holz oder Gas gegrillt...
      Hi zusammen,

      So haben wir es auch erlebt, die Schweden, die wir beobachten konnten, haben nicht gegrillt.

      Und wir haben uns auch daran gehalten, auch an „frei steh stellen“ an denen wir allein auf weiter Flur waren.



      Viele Grüße, Michael
    • Neu

      lohnt es sich versus anses det

      da sieht man die Schwächen der Übersetzungsmaschinen.

      anses det = wird angesehen= es gilt....


      Insgesamt gilt das Papier erst seit einigen Tagen, davor hieß es...
      Transit gennem Danmark kan kun ske, hvis rejsen har et anerkendelsesværdigt formål, for eksempel svenske statsborgere, der har været på ferie i udlandet og ønsker at rejse ind i Danmark med henblik på at rejse hjem

      Der Transit durch DK kann nur mit einem anerkannten Zweck geschehen, z.B. schwedische Staatsbürger, die im Urlaub im Ausland waren und wünschen, in DK einzureisen mit dem Ziel, nach Hause zu reisen.

      Aber aufgepasst, eine Sache behält Gültigkeit. Stellt ein Grenzpolizist fest, dass man Husten etc. hat, wird die Einreise und Durchreise trotzdem verweigert.

      Also Direktfähre ist mehr auf Nummer sicher.

      Gruß
      Michael