Anzeige

Anzeige

Dethleffs 480 QLK Alternativen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Neu

      Bei uns stand auch der etwas größere c‘go mit gleichem (aber „umgedrehten“ Grundriss) zu Auswahl. Er hätte bei identischer Ausstattung 2.000,- mehr gekostet. So weit, so gut...
      Der c‘go bietet aber insgesamt und wenn man die gewünschten Extras mit addiert, weniger Zuladung als der c‘joy. Verrückt, aber wahr!
      In meinen Augen zählt auch jede Kilogramm.
      Ausschlaggebend war aber auch das damalige Zugfahrzeug (Seat Leon) dass nur 1.500 kg zogen durfte.
      Da wir uns für 3 oder 4 x Urlaub im Jahr nicht auch noch ein größeres Zugfahrzeug zulegen wollten, wurde es der c‘joy.
      Zum subjektiven Thema Optik und Wohnlichkeit: Klar ist der c’go „schöner“... bei uns war das aber kein Kriterium. Wir fahren nur zu den wärmeren Zeiten, so dass sich unser Campingurlaub überwiegend draußen und im Vorzelt abspielt.

      Gebrauchte WoWa hatten wir uns auch angesehen. Aber bei den Preisen und Pflegezuständen dann doch auf einen neuen konzentriert.

      Zu Weinsberg kann ich nur sagen: schlechtere Verarbeitung als bei den Drillingen Dethleffs, Bürstner und LMC.
      Signatur? Kann man machen - muss man aber nicht.

      Camping gebucht für 2020:
      -Camping am Deich Nordsee, Upleward/Krummhörn, D - wg. Corona zwangsstorniert -
      -Camping de Kleine Wolf, Stegeren, NL - wg. Corona zwangsstorniert -
      -Camping Hopfensee, Füssen, D
      -Camping de Kleine Wolf, Stegeren, NL
    • Neu

      Hallo zusammen.
      Der Frank hat mich gerufen, da bin ich. :P

      Also ich habe einen 480 QLK und wir sind im großen und ganzen zu frieden.
      Meiner Meinung nach gibt es viele verschiedene Herangehensweisen um sich einen WW auszusuchen bzw. die Ansprüche eines jeden sind anders sodass ihr nur die Meinungen sammel könnt und das für euch richtige herausfiltern müsst.
      Klar ist das die C-Joy Familie kein Luxus Caravan ist (außer der vom Rheinländer, der ist Premium Deluxe :ok ).
      1. Ich finde den Grundriss genial! Durch die Möglichkeit den Tisch einfach weg zu schieben ergibt sich eine menge Platz und viel Bewegungsfreiraum. Ich denke die meisten Campen überwiegend wenns warm ist und eh viel drausen stattfindet warum soll ich dann den WW mit einem Tisch versperren den ich nicht brauche.
      2. Es ist zu viert sehr komfortabel am Tisch zu sitzen. Sogar sechs Personen sind möglich.
      3. Der Wohnwagen ist super easy zu Fahren und läuft schön hinterm Auto.
      4. Meiner wiegt irgendwas um die 1040Kg leer und hat 1500Kg z.g.w. das ist glaube ich echt gut!
      5. Ich möchte keinen Towerkühlschrank haben der nur mit Strom läuft weil immer ein Display läuft. Ich möchte keine Displays und Steuerungen damit meine Heizung läuft. Ich finde die " Alte Technik" so wie sie seit Jahrzehnten läuft toll und für meine Bedürfnisse ausstreichen. Ich kann meinen Wagen Irgendwo hinstellen mach eine Gaspulle dran und es ist warm und der Kühlschrank kalt. Ich denke so ist es auch auf dauer Störungs unempfindlicher.
      Außerdem kannst du 2-3 Fahrräder in die Garage stellen(außer du bestellst dir 3 Stockbetten)

      Was nicht so gut ist.
      - Keine Möglichkeit vernünftig zu Duschen ( brauche ich nicht)
      - Richtiges Warmwasser nur über 230V
      - Heizungsumluft nur über 230V
      - Hohe Stützlast schon im leeren zustand.
      - wenige Steckdosen
      - Ablagefläche in der Küche eher gering
      - Rollos im Elternbett
      - Wassereinfüllstutzen ist innerhalb des Vorzeltes und total bescheuert angebracht.
      - Eingangstür Kolloidert mit Küchenfenster (alternativ Schiebefenster)

      Der C-Go ist bestimmt wertiger hat aber für mich gewisse nachteile z.B. höheres Gewicht, Kühlschrank,Sitzgruppe mit dem Kotflügel verbaut usw.
      Und wenn du von gebraucht um die 10K ausgehst dich dann auf einen C-Joy für 15k begibst, ist der Weg zum C-Go doch noch weit. Auch wenns nur 3-5 Tausend sind.


      So mehr fällt mir nicht ein.

      ausser das der 480 QLK der Beste Wohnwagen der Welt ist :D :ok
      :undweg:
      Gruß Björn
    • Neu

      e3882 schrieb:




      Was nicht so gut ist.
      - Keine Möglichkeit vernünftig zu Duschen ( brauche ich nicht)
      - Richtiges Warmwasser nur über 230V
      - Heizungsumluft nur über 230V
      - Hohe Stützlast schon im leeren zustand.
      - wenige Steckdosen
      - Ablagefläche in der Küche eher gering

      Ist in meinem C‘go genauso :_whistling:

      Ich hab auch keine „Displays“ im C‘go. Der Kühlschrank hat einen Knopf und eine Anzeige für die Betriebsart... läuft ohne Display über Gas...
    • Neu

      Ihr habt mir schon alle sehr lesenswerte und anregende Kommentare gegeben, vielen Dank erstmal in die Runde!
      Wir ermitteln aktuell in alle Richtungen!
      Ein Knaus von 2004 für 10.000 Euro - ja, das ist wahnsinnig viel Geld für solch ein altes Schätzchen ohne Garantie für Dichtheit, nicht mal für dichte Reifen.
      Ein "Drilling" (480 QLK) ist sein Geld mit 16.500€ auf jeden Fall wert - jedoch stört mich tatsächlich die Rollo-Problematik sehr - man kann sich mit dem Oberkörper/Kopf nicht anlehnen!
      Der 535 QSK Ist ja ein ganz klassischer Familiengrundriss für 4-köpfige Familien: ohne umbauen zu müssen hat man mit der Mitteldinette einen guten Kompromiss bei annehmbarer Breite. Mit 4 Personen sitzt man da gerade noch, zu fünft wird es lästig (mir zumindest).
      Angesehen habe ich auch den Dethleffs 525 KR Bildschirmfoto 2020-05-26 um 19.51.16.png
      Diese Modelle haben ein Hubbett über der Sitzgruppe. Finde ich ziemlich geschmeidig! Denn: dieses ist breiter und man kann sich an der Wand anlehnen.
      Neu gibt's den mit den 2 sinnvollen Paketen ab ca. 21.000€. Ich hab ihn mir beim Händler angesehen und fand ihn richtig gut.
      Ich suchte weiter und stellte fest: von Bürstner gibt es den Grundriss bereits seit 2010 und nennt sich Averso Plus 510 TK (Später Premio Plus)
      Gab wohl mal Probleme mit Hubbetten.
      Hier ein Angebot für 15.000€ mit (echter) Auflastung, Markise, Mover, Deichselträger, neuen Reifen. Leider ein bisschen aus der Richtung für mich. Das Grün gefällt uns! Fahrradgarage vorne rechts fehlt mir etwas, wäre aber zu verschmerzen.
      Damaliger Listenpreis war 16.260€ neu dürfte dieser mit dem Drum und Dran um die 20.000€ gelegen haben - mit vielen Serienmäßigkeiten, die heute Extras sind. Wer zwischen 2008 und 2012 sein Geld in einen Wohnwagen gesteckt hat, steht heute besser da, als der, der es zum Sparen zur Bank gebracht hat. Hallo Inflation! X(
      Noch eine Frage: geben Händler üblicherweise Prozente auf das, was bei Dethleffs und co in der Liste steht? Ist das wie bei Autos immer so ungefähr die gleiche Höhe? Was kann man da rausholen? So etwas wie CarWow gibt es nicht zufällig für Wohnwagen?
    • Neu

      Rabatt gibt es immer mehr oder weniger. Dieses Jahr sicher mehr.
      Mein Händler hatte meinen Wohnwagen zu einem Preis unter Liste Abgeboten. Verhandlungsspielraum:0,00.
      Aber dieses Jahr werden die Händler von ihrem hohen Ross fallen.
      Im großen und ganzen kann ich mich aber nicht beschweren.
      Listenpreis zzgl. Überführung (auch mal eben 900euro) 20900 und gezahlt habe ich 18400.
      Koeffizienten hatte aber noch einen besseren Deal