Anzeige

Anzeige

Campingplatz Neapel, Amalfiküste, Sorent

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ich meine, an der Amalfiküste gibt's nur Kieselstrände, kann mich aber irren.
      In der Hauptsaison ist eine Fahrt auf der Küstenstraße nicht ratsam, erst recht nicht mit WW am Haken. Sehr schmal, kurvig, tlw. echte Nadelöhre, viel Verkehr/Stau.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Wir waren letztes Jahr im Oktober südlich von Salerno auf diesem Campinglatz campingvillaggiodeipini.com/de/ der auf jeden Fall das Kriterium vorhandener Sandstrand erfüllt.

      Die Stellplätze waren sehr schön, durch Hecken abgegrenzt, wie ich das gerne mag. Die Sanitär.... naja... aber in Süditalien habe ich schon weniger gute gesehen. Sie sind schon sehr in die Jahre gekommen, aber durchaus sauber.

      Die Pizza aus dem Holzofen am Campingplatz war sehr lecker!

      Grüße aus der Oberpfalz :w
      Edith
    • BaLu66 schrieb:

      Wir waren letztes Jahr im Oktober südlich von Salerno auf diesem Campinglatz campingvillaggiodeipini.com/de/ der auf jeden Fall das Kriterium vorhandener Sandstrand erfüllt.
      Die Stellplätze waren sehr schön, durch Hecken abgegrenzt, wie ich das gerne mag. Die Sanitär.... naja... aber in Süditalien habe ich schon weniger gute gesehen. Sie sind schon sehr in die Jahre gekommen, aber durchaus sauber.
      Stimmt.
      Obwohl es dort vor zwei Jahren geheißen hat, dass sie die Sanis renovieren wollen ... (!?)
      Sonnige Stellplätze sind eher rar und im Durchschnitt kleiner.
      Unter den Pinien findet man größere.

      Direkt bei Neapel/Sorrent ist aber keiner der dortigen CP für mehr als ein/zwei Tage zu empfehlen.
      Und Iguacu hat recht: Auf der Halbinsel Sorrent/Amalfi ist es aufgrund der Straßen und der Verkehrsdichte definitiv kein Spaß mit einem Gespann!
      Schon eher mit einem Cabrio ... ;)

      Leider etwas zu weit weg ist folgender CP: baiadomizia.it/de/
      (Ich war jetzt allerdings schon viele Jahre nicht mehr dort.)
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019, 1x 2020
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Iguacu schrieb:

      Ich meine, an der Amalfiküste gibt's nur Kieselstrände, kann mich aber irren.
      In der Hauptsaison ist eine Fahrt auf der Küstenstraße nicht ratsam, erst recht nicht mit WW am Haken. Sehr schmal, kurvig, tlw. echte Nadelöhre, viel Verkehr/Stau.
      Hallo,
      soweit ich mich erinnere, ist die Küstenstraße für Camper verboten. Wir waren vor 3 Jahren in Sorrent, da war ein direkter Zugang zum Meer, aber nur Steine und Beton. Aber sehr schön gelegen und die Zugverbindung nach Neapel und Pompeii war sehr gut. Für die Amalfiküste haben wir in die Richtung Salerno das Boot genommen, hält in Positano, Amalfi etc. und für die Rückreise den öffentlichen Bus. So sieht man die Küste einmal von unten vom Boot und eben vom Bus von oben. Und man hat keinen Stress und kann in Ruhe schauen.
      LG
      Tom
    • tom500 schrieb:

      soweit ich mich erinnere, ist die Küstenstraße für Camper verboten.
      Ich denke, du hast für die Südseite (Amalfiküste) recht.
      Ich war mir da nicht mehr sicher, weil ich es auch noch nie ausprobieren wollte: Früher bin ich desöfteren dort schon mit Pkw und Reisebus unterwegs gewesen. Daher kenne ich die Gegend recht gut.

      Aber auch die Nordseite bis Sorrent ist in der Zwischenzeit recht spaßfrei.
      Und da glaube ich, dass es theoretisch mit Gespann möglich wäre ...
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019, 1x 2020
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Hallo,
      natürlich ist die Nordseite befahrbar, sonst käme man ja gar nicht auf den CP. Aber spaßig ist etwas anderes. 1 Millionen suizidgefährdete Rollerfahrer, enge Straßen, idiotische Verkersführungen. Aber irgendwie hat das Ganze etwas.
      Und wir waren nicht 1-2 Tage dort, sondern 8 Tage und es war wirklich die Reise wert.
      Na gut, für Capri muss man schon etwas härter im Nehmen sein. Aber selbst dort gibt es wunderschöne Ecken, ohne Massen und mit viel Charme.
      LG
      Tom
    • Dank euch allen mal für Eure Infos. Wobei diese Infos habe ich inzwischen schon rausgefunden.
      Habe einen Reiseführer und in einer Facebook Gruppe schon einiges erfahren.
      Ich hatte gehofft, dass ich einen Campingplatz übersehen hatte. Ist wohl leider nicht so.

      Ideal ist dort leider keiner.Die zwei mit den schöneren Stränden sind wohl der Baia Domizia und der Villagio dei Pini, aber beide sind eigentlich zu weit weg für Besichtigungen in Neapel, Sorent und Amalfi.

      Der Santafortunata hat leider nur diesen Felsstrand. Und die Campingplätze in Pompej sind halt zum längeren Aufenthalt auch nicht der Renner.

      Bisheriger Plan wäre Fahrt nach Florenz dort Paar Tage bleiben dann zum Baia Domizia und dort paar Tage Strand, weiter zum Santafortunata von dort Neapel, Pompej anschauen. geführten Ausflug nach Capri, und Amalfiküste ein Boot mieten und einem mit dem Auto befahren.

      Danach weiter zum Villagio dei Pini, wieder paar Tage bleiben und im Cilento noch bisschen was anschauen. Von dort rüber zum Gargano und dort nochmal eine gute Woche Strandurlaub bevor es wieder nach Hause geht.

      Der Camping Lido Di Salerno liegt auch nicht so schlecht, allerdings schaut der nicht so einladend aus.

      Bin schon im Kontakt mit ein paar Campingplätzen wegen der Einschränkungen. Leider ist es momentan so, dass man auf dem Campingplatz überall einen Maske tragen muss außer auf der Parzelle. Das ist in Kampanien so und in Apulien. Wenn man also zum Strand will, dann muss man vom Wohnwagen bis zum Strand eine Maske tragen, die darf man am Strand abnehmen. Maske ab 6 Jahre. Unser Sohn dürfte als nicht mit dem Fahrrad auf dem Campingplatz rumfahren ohne Maske.

      Und wahrscheinlich muss man auch eine Maske tragen wenn man z. B. Durch Neapel spaziert.
      Mit solchen Vorschriften würden wir nicht fahren. Das macht dann keinen Spaß mehr. Im Laden und im Restaurant habe ich kein Problem eine Maske zu tragen aber nicht im Freien. Da macht dann Urlaub keinen Spaß mehr.
      Aber am 3.6.2020 gibt es evtl. Neuerungen in Italien. Heute wurde auch die Kur von meiner Frau mit den Kids endgültig abgesagt, (Ende Juli/August). Erst wurde die von jetzt Mai verschoben und jetzt wegen der Auflagen wurden alle abgesagt wenn Kinder dabei sind unter 7 Jahren. Also unser Urlaubszeitfenster hat sich vergrößert.

      Ach ja, Nordseite auf Sorrent kann man definitiv mit dem Gespann fahren, sonst käme man nicht zum Campingplatz!

      Amalfiküste schreckt mich nicht ab mit fahren. Ich hasse nämlich die öffentlichen Verkehrsmittel.
    • Das Fahren an der Amalfiküste muss auch nicht abschrecken - es findet kaum statt. Vielleicht mag es jetzt weniger werden, aber vor drei Jahren war stehen die Devise ... im Stau, hinter Fahrgäste ausspuckenden Bussen etc.

      Und wo es mal einen schönen Ausblick gab .. zugeparkt in drei Reihen bis auf die Straße und Frucht- und Gemüsestände mit ihren kleinen Piaggio.

      Ehrlich: nie wieder. Schade um den Urlaubstag.

      Camping würde ich mal südlich schauen - z.B. den Camping Lido di Salerno. Nix dolles, aber mit Sandstrand und besser gelegen für Eure Zwecke als nördlich von Neapel. Aber eben mit den Dir hoffentlich nicht ganz unbekannten typischen italienischen Sanitär: Alt, aber brauchbar. Ich habe es drei Tage ausgehalten und war dennoch erholt und erfreut.

      Daneben liegt noch der Central Camping - der machte einen deutlich besseren Eindruck, war aber belegt.
    • ich hab vor 2 jahren auf der fahrt mit der vespa (!) von münchen nach palermo einige tage station auf der halbinsel sorrent gemacht....mitte september. küstenstraßen und küstenorte gingen gar nicht. nur voll und chaos.... im inneren der halbinsel war es deutlich ruhiger bis ganz ruhig, hatten da eine herberge mit super blick auf die ungezählten kreuzfahrtschiffe .. das kann aber natürlich dieses jahr alles ganz anders sein, v.a. was die kreuzfahrtschffe betrifft, deren insassten dann mit bussen die straßen verstopfen......ich würd da auf keinen fall während der saison hinfahren - und dieses jahr schon gar nicht, obwohl es bestimmt leerer ist..
      gruß aus ostwestfalen
      klaus
    • Benutzer online 1

      1 Besucher