Anzeige

Anzeige

Germany first oder doch ins europäische Ausland in Urlaub fahren ( campen meine Ich )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Germany first oder doch ins europäische Ausland in Urlaub fahren ( campen meine Ich )

      German first - sollten/wollen wir lieber hier in Deutschland diese Jahr Urlaub machen oder nicht? 207
      1.  
        ja (99) 48%
      2.  
        nein (60) 29%
      3.  
        ist mir egal (33) 16%
      4.  
        ich weiß nicht (15) 7%
      Hallo Ihr lieben,

      Bezugnehmend auf den amerikanischen Präsidenten dachte ich - stellst mal die Frage hier den Campern.
      Campingurlaub hier in Deutschland oder doch im Ausland
      Wir selber - sprich meiner Frau wäre es lieber unseren Urlaub in Deutschland zu machen.
      Ich trau mich schon nach Kroatien im September. Da sind die Messen noch nicht gelesen.
      Wie steht Ihr denn dazu.
      Lohnt da ne Umfrage? :?: :pinch:

      LG andreas
    • Hallo ,

      wir reisen ja wirklich sehr gerne besonders nach Frankreich . Dieses Jahr waren eigentlich Ungarn ( Pfingsten ) und Montenegro ( September ) geplant , aber wir haben uns wegen Corona entschieden dieses Jahr komplett nur auf unserem Saisonplatz ( ca 30 km von daheim ) unseren Urlaub zu verbringen .

      LG Seadancer
    • Bis jetzt gingen mir 1 Woche Pilsensee und 1 Woche Provence durch die Lappen.
      Habe noch Hoffnung, den Pilsensee dieses Jahr nachzuholen, außerdem wäre im August 1 Woche Bodensee und Ende September 3 Wochen la France geplant. Wenn man kann und darf, dann machen wir das auch mit der Auslandsreise. Es wird da Regeln geben, an die werden wir uns halten und gut is
    • Da wir seit vielen Jahren ohnehin fast ausschließlich Urlaub in Deutschland machen - mit ein paar Ausnahmen in Südtirol oder Österreich - erfordert die Corona-Zeit keine Änderung an unseren Urlaubsplanungen. Solange es in Deutschland noch sooooo viele schöne Ecken und/oder von uns noch unentdeckte Ziele gibt, heißt es für uns ‚Germany first‘, um bei den Worte des TE zu bleiben.
      Derzeit genießen wir die Nordsee in Schillig.
      Im Sommer geht’s an die Ostsee nach Kühlungsborn.
      Den Herbst genießen wir im Schwarzwald (Münstertal).
      Und zwischendurch immer mal wieder in den Harz :thumbsup: .
      Viele Grüße "dercamper96" :w
    • wir wollten dieses Jahr eigentlich nach Kroatien und nach Frankreich. Haben uns aber recht frühzeitig umentschieden und machen dieses Jahr Urlaub in Deutschland. Im Ausland Plätze zu reservieren erschien uns zu unsicher. Am Ende fällt die Reise ins Wasser und wir kriegen dann nicht mehr die Plätze die wir wollen.
      Würde ich jetzt erst buchen, würde ich die Länder wohl wieder ins Auge fassen. Mir gefällt aber auch die Nord und Ostsee und bei der Gelegenheit kann ich gleich nen Surfkurs machen :)
    • Wir entscheiden wie immer: 1-2 Tage zuvor wo es hingeht. Ob Norden, Süden oder Westen. Ist zum einem wetterabhängig, zum anderen was wir machen wollen. Faulenzen oder was ansehen. Meistens ersteres. :prost: Wir fahren im September.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Wir hatten ohne hin Urlaub in Deutschland geplant und im Januar gebucht. Jetzt sind wir froh darüber.

      Im Oktober haben wir wahrscheinlich nochmal Urlaub. Mal sehen wie dann die Lage ist und ob wir ins Ausland möchten. Uns fallen aber auch genug Ziele in Deutschland ein.
    • Wir hatten ursprünglich Skandinavien als Reiseziel geplant, das haben wir nun aufgegeben, aber wir werden nicht auf unseren Urlaub verzichten. Wir werden auf unserem Saisonplatz in Holland bleiben. Da die Sanitärgebaude noch bis zum 1. Juli geschlossen sind, wird unser drei wöchiger Aufenthalt im Juni deutlich ruhiger werden als das für die Jahreszeit üblich wäre.
      Wenn die Versorgung der Häfen mit Frischwasser klappt, und die Entsorgungspumpen laufen, was ich noch prüfen muss, wollen wir noch ein paar Tage durch Friesland segeln. Und auch das dürfte deutlich rühiger werden als sonst, denn es stehen noch so viele Boote an Land.
      Im Herbst, wenn unser Boot wieder an Land steht, kommt der Wohnwagen wie jedes Jahr wieder nach Deutschland (Eifel) und wir verbringen unsere freie Zeit dort.

      Gruß Andreas
    • Ich bin Europäer der die Sonne sucht.

      Nichts desto trotz hab ich Pfingsten ein Wochenende und im Juli eine Woche in Bayern reserviert.

      Alles weitere wird dann kurzfristig entschieden. Aktuell denke ich ist langfristige Planung nicht möglich.
      Wenn möglich würde ich noch 10 - 14 Tage ans Meer. Anfang July oder mitte August hab ich noch jeweils einen Slot den ich nutzen kann.

      Gruß
      Caravelair Family Antares Style 496 - besetzt mit 4 Personen
    • Wir hatten Südfrankreich auf dem Programm, dann ab September Griechenland für 3 Monate.

      Beides haben wir auf Eis gelegt und freuen uns auf Urlaub zu Hause. Warum? Man hört immer wieder von aufflackernden Virusinfektionen in der Bevölkerung und wie schnell ist ein CP, eine Gegend oder gar ein ganzes Land wieder abgesperrt! Das wollen wir keinesfalls riskieren und beobachten zunächst den baldigen Touristenansturm in den betreffenden Hotspots und deren eventuellen Auswirkungen. Ein einziges Restaurant in Ostfriesland = 10 Infizierte, ein Gottesdienst = 100 Infizierte, hier und da ein Superspreader und in den Bars an der Küste oder an den Seen wird es mit ein paar Shots heiß hergehen. Da gibt es keine Kontaktdistanzen mehr und zu viele Leute spielen die Gefahr herunter.

      Ich selbst hatte schon 2006 einen ganz ähnlichen Virus abbekommen und war 3 Jahre daran fast gelähmt. Mit 60 gehören wir zur Hochrisikogruppe und ich möchte auf keinen Fall einen unspezifischen Fieberschub in Perpignan, Korinth oder Venedig erleben! Nein, wir sind in D in diesem Fall bestmöglich aufgehoben, alles andere wäre mir zu riskant. Für ein bisschen Sandstrand und zwei Palmen mein Leben oder das meiner Frau riskieren - sicher nicht!

      VG
      Unsere Campingplätze: :camping:

      Südfrankreich: 15 Plätze, Ile de la Réunion: 3, Korsika: 4, Marokko/Westsahara: 12, Griechenland 20, Ungarn 10,
      Kroatien, Montenegro, Albanien, Italien, Österreich, Holland, Bayern

      Unser Hund: RASSO (DDH); wir sind Langzeitcamper
    • Wir machen dieses Jahr leider nur in Deutschland Urlaub. Das hat aber absolut nichts mit Corona zu tun. Wir sind seit 18.05.2020 auf einem CP.
      Der Süden interessiert uns ohnehin nicht mehr.
      Mit Schweden, Finnland und Norwegen, wie es unsere Tochter für fast 3 Monate ab Juli machen wird, hätten wir auch kein Problem.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Notgedrungen, da unser Italien Urlaub jetzt im Mai flachgefallen ist sind wir , weil alles in unmittelbarer Umgebung besetzt und ausgebucht war auf Hof Biggen gelandet . Das reicht mir voll mal wieder auf Deutschen Campingplätze , ist absolut nicht unser Ding !Warte bis wir wieder nach Holland können.
      LG Axel :0-0:
    • ali1966 schrieb:

      Wir sind schon länger nur noch in Deutschland unterwegs.Vielleicht mal Bayern (...)
      ;)



      Wir sind Sonnenjäger, daher im Urlaub überwiegend im Süden Europas, bevorzugt in Italien unterwegs. Dieses Jahr sind ein Kurzurlaub am Bodensee und der Pfingsturlaub in der Toskana bereits begraben ;(
      Der für Ende August geplante Urlaub in den Abruzzen steht momentan noch in den Sternen. Auf dem Weg sind Stopps am Zürichsee, in Piacenza und am Lago di Trasimeno geplant. Ob das alles so machbar wird, das wird erst die Zukunft zeigen. Meine bessere Hälfte jedenfalls bleibt noch zuversichtlich, was wiederum auf mich wohltuend wirkt, weil sie mit ihrer überdurchschnittlich entwickelten weiblichen Intuition die Zukunft vorhersagen kann. :thumbup:
      Vom CP gibt es bisher keine Informationen zur Hygiene z.B. oder sonstiger Beschränkungen. Alles als ob nichts geschehen wäre. Ich werde demnächst explizit anfragen.
      Gruß, Geo
      Im Endeffekt · einen tollen keinen Pfingsturlaub gehabt! ;(
      Es lebe Sommerurlaub an der Adria , .... die Hoffnung lebt noch.
    • MCKUGEL schrieb:

      Notgedrungen, da unser Italien Urlaub jetzt im Mai flachgefallen ist sind wir , weil alles in unmittelbarer Umgebung besetzt und ausgebucht war auf Hof Biggen gelandet . Das reicht mir voll mal wieder auf Deutschen Campingplätze , ist absolut nicht unser Ding !Warte bis wir wieder nach Holland können.
      Wobei man deutsche Plätze nicht über einen Kamm scheren kann. Ich war auf welchen mit Vorschriften noch und nöcher. Andrere empfand ich äußerst angenehm. Außerdem ist es ein großer Unterschied, ob man in der Hauptsaison/ verlängerten Wochenenden oder in der Nebensaison dort ist.

      Wir fahren mindestens einmal pro Jahr auf einen deutschen Platz, weil es in unserem Land so schöne Ecken gibt.
    • Geo777 schrieb:

      Meine bessere Hälfte jedenfalls bleibt noch zuversichtlich, was wiederum auf mich wohltuend wirkt, weil sie mit ihrer überdurchschnittlich entwickelten weiblichen Intuition die Zukunft vorhersagen kann.
      Das kenne ich! Aber ich kann noch einen obenauf setzen: Meine Schwester kann eine Stunde reden, ohne zu atmen! :lol:
      Ich kann auch Musik hören, ohne dabei joggen zu müssen!