Anzeige

Anzeige

Brauch ich einen Einschaltstrombegrenzer?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Gypsy schrieb:

      Die Sicherung fliegt an der Kabeltrommel
      ... die wahrscheinlich durch drücken eines roten Knopf rückstellbar ist.
      Das MUSS jede Kabeltrommen haben, damit diese "Narrensicherer" wird.
      Wie schon richtig angemerkt, wurde dann recht sicher die Kabeltrommel nicht vollständig abgewickelt.

      Bei Stromdurchgang (das sind Ampere durch Belastung) erwärmt sich JEDE Leitung.
      Die Wärme ist im Wickel jedoch "eingesperrt". Dazu kommen noch Effekte durch das sich aufbauende Magnetfeld.
      Folglich kann sich eine nicht abgewickelte Kabeltrommel so weit erwärmen, das sie in Brand gerät.
      Das soll die rückstellbare Temperatursicherung verhindern.

      Andererseits: Die Leitung hat sicher nicht 3x2,5 mm², ist Gummikabel mit maximal 25 Meter mit beiseitigen, blauen CEE-Steckverbindern ...
      Lies doch bitte einmal die Bedienungsanleitung zum Adria Altea 361, darin steht recht sicher etwas zum Thema Anschlusskabel.

      Dazu gibt es hier ein immer-oben-Thema DIN VDE 0100-721 „Elektrische Anlagen im Bereich Caravan“ in der thematisch passenderen Rubrik Stromversorgung / Autark - Installation
      Sich daran zu halten ist letzlich nicht nur für Dich gut, sondern auch für andere.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • tiptel schrieb:

      Hmm, das hätte ich nicht gedacht. Den 10 A Anschluss als Minimum hatte ich eigentlich schon im Kopf. Dann kann es auf alle Fälle doch so sein, dass mit der Senseo oder der Herdplatte die Sicherung des Platzes raus fliegt.
      ..Ich mußte mich diesbezgl. auch eines Besseren belehren lassen, es gibt sogar Plätze, die standardmässig nur mit 4 oder 6 A abgesichert sind, 10 oder 16 A gibt es (manchmal, aber auch nicht immer) gegen Aufpreis. (z.B. Fehmarn, und dann richtig teuer).

      Und bei z.B. 4A reicht schon ganz alleine die Senseo, um die Sicherung rausfliegen zu lassen.

      Gruß
      Jörg
    • Benutzer online 1

      1 Besucher