Anzeige

Anzeige

HILFE: Hobby Premium 610UL - Risse am Bug und Heck

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Vilm schrieb:

      wimo schrieb:

      x-file schrieb:

      Ich hatte diese Applikationen am Dethleffs. Was toll aussieht wird nach Jahren der UV Strahlung zum Problem, egal welche Marke.
      Berichte doch mal wie das Reparieren funktioniert.
      https://www.amazon.de/Schwei%C…10882564&psc=1&th=1&psc=1Versuch es mal da mit.
      Man sollte vielleicht den Händler oder Hobby einmal anfragen, ob die damit Erfahrungen gemacht haben.Sieht ja im Vidio toll aus.
      Mfg
      Vilm
      Mit Motorrad Verkleidungen hab ich gute Erfolge gehabt

      Der Hobby Händler will dir bestimmt was Neues verkaufen.

      Einfach mal ausprobieren. Du gehst doch kein Risiko ein.

      Die "Auto Doktoren" auf VOX waren auch davon begeistert.
    • Mein Wagen ist von 9.2019 , noch habe ich keine Probleme mit Rissen ,
      wenn es kommen sollte werde ich Hobby oder und den Händler darauf aufmerksam machen.
      Ich kenne Gelcoatrisse/Kunststoffbeschädigungen aus dem Bootssport, da wurde aber anders gearbeitet.
      Meistens waren es Belastungsgeschichten und das scheint mir beim Wohnwagen auch so zu sein.
      Mfg
      Vilm
    • Hab jetzt mal eine Reparatur mit Aceton und aufgelöstem Kunststoff versucht.
      als erstes hab ich den Riss mit dem Dremel etwas erweitert und ausgefräst damit ein V entsteht. Dann hab ich mit einer Spritze etwas Aceton in den Riss gegeben und immer wieder etwas nachgespritzt bis sich der Kunststoff angelöst hat. Einen Tag vorher hab ich einen weißen Legostein (ist wie der Kunststoff am Wohnwagen auch aus ABS in Aceton eingelegt und aufgelöst. Die Aceton-Kunststoff Mischung hab ich mit einer Spritze auf den Riss aufgespritzt. Bin jetzt gespannt ob das so hält, ist noch nicht ganz ausgehärtet

      angefräst.jpg
      mit dem Dremel angefräst

      aceton.jpg
      das Aceton im Riss löste den Kunststoff an

      gefuellt.jpg
      so schaut es dann ausgefüllt aus


      Weiß jemand wie man diese Wulst entfernt? Würde gerne noch kontrollieren wie der Kunststoff da drunter aussieht. Die Nieten (blau) sind ganz normale Metallnieten, aber die roten sehen irgendwie nach Kunststoff aus. Wie ist die Wulst sonst noch befestigt? In der Mitte vom Wohnwagen ist eine Art Abdeckung, sind also 2 Teile. Hat das Ding irgendeine abdichtende Funktion?

      wulst.jpg

      Werde auf jeden Fall weiter berichten!
      Liebe Grüße aus OÖ
      Laertes
    • Bis jetzt hält es und ist auch dicht.

      Wenn du das auch versuchst wäre es vielleicht hilfreich wenn du an die Rückseite kommst den Riss abzukleben damit das Aceton nicht durchläuft. Ich bin leider nicht an die Rückseite rangekommen und hab es einfach so versucht.
      Du könntest auch auf der Rückseite anfangen und die Stelle damit auch gleich etwas verstärken und von der Vorderseite einfach auffüllen.

      Du solltest die Reparatur auch nicht direkt in der Sonne machen. Wenn es wärmer ist verflüchtigt sich das Aceton schneller und es können Luftblasen in der Naht entstehen. Bis es dann richtig hart wird dauert es mindestens 1-2 Tage. Ich werde im nächsten Schritt versuchen die Naht schön glatt zu schleifen.

      Fotos werde ich wieder posten.

      Wenn du noch Fragen hast meld dich, hab viel herumexperimentiert...
      Liebe Grüße aus OÖ
      Laertes
    • Für mich sieht es so aus, dass bei der Montage vom unteren Bauteil an den rot markierten Punkten kleine Zylinder hervorstehen, die dann von oben verschmolzen werden, sobald die Dachabdeckung aufgelegt ist (meine Vermutung bei Betrachtung von Bild 2). Bohrt man das weg, muss man sich sicherlich eine neue Befestigungsmöglichkeit ausdenken, da dieses Material bei der Remontage fehlt.

      Gruß
    • Kurzes Update zur Rissreparatur. Nach ein paar Tagen ist der Riss leider wieder durchgekommen. Es schaut so aus, als ob durch das Aceton viele kleine Luftblasen im Kunststoff sind. Hab mir jetzt einen temperaturgeregelten Lötkolben besorgt und werde es damit versuchen.

      Was ich noch rausgefunden habe, der Kunststoff den Hobby da verwendet ist kein reines ABS. Es ist wie eine 2-Schicht Platte, unten ist es ein ABS und oben ist eine PMMA Schicht (Plexiglas). Beim PMMA ist Aceton eigentlich nicht zu empfehlen da es die Spannungsrissbildung fördert.

      Darum jetzt mit dem Lötkolben. Werde weiterberichten...
      Liebe Grüße aus OÖ
      Laertes
    • Danke für deine Infos und Berichterstattung .
      Jedenfalls verbaut Hobby immer noch den gleichen Schrott und lernt über die Jahre nichts dazu .
      Dieser Plastikmüll kriegt ja teilweise schon nach einem Jahr Risse oder verformt sich . Die Möglichkeit das es nicht richtig verbaut wird besteht natürlich auch.
      Gut man hat 2 Jahre Garantie, aber danach wird es teuer oder man lebt damit .
      Andere Hersteller kriegen das doch auch hin ?
      Gruß Uli :w
      :0-0: Carpe diem :w
    • Leider haben viele Hersteller das Problem.

      Das größere Problem beim Hobby ist, dass unter dieser Kunststoffhaube kein Blech mehr ist. Wenn der Kunststoff Risse hat, kommt das Wasser rein.
      Viele andere Kunststoffabdeckungen sind ja nur für die Optik, diese aber leider nicht. :(

      Natürlich müsste es auch anders gehen, gibt viel Kunststoff der auch im Außenbereich hält.
      Liebe Grüße aus OÖ
      Laertes
    • Moin,

      Woher hast du Info bekommen das es sich um verschiedene Kunststoffe handelt???

      Mich würd auch mal interessieren was ist mit den 5-6 Jahre alten Hobbys wenn die Risse bekommen.
      Nach 5 Jahren tauscht doch keiner den kompletten Gaskasten auf eigene Kosten ?(
      Gruß aus Ostwestfalen

      CaRsTeN
    • Hab im Gasksten ganz versteckt einen Aufkleber vom Hersteller gefunden, da stand ABS/PMMA. Hersteller bzw. Tiefzieher ist die Fa Liedtke: kunststoff-tiefziehtechnik-liedtke.de/
      Die Kunststoffverbundplatten macht scheinbar die Fa. Mitras Materials: s376676991.website-start.de/th…ndplatten/pmma-abs-außen/

      Auf deren Homepage hab ich dann die Info vom Kunststoff gefunden.
      Liebe Grüße aus OÖ
      Laertes
    • Benutzer online 2

      2 Besucher